Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform
zum Tageskommentar

Oper

25. Mai 2019 (Renate Wagner)

am 25.5. (Thomas Prochazka/ www.dermerker.com)

Der Abend des Christian Thielemann mit dem Wiener Staatsopernorchester!

am 25.5. (Klaus Billand)

am 25.5. (Heinrich Schramm-Schiessl)

Eine würdige Aufführung am Vorabend des 150.Jahrestages der Eröffnung

am 24.5. (Heinrich Schramm-Schiessl)

Els pescadors de perles el repte: Reality-Oper am Liceu

am 23.5. (Jan Krobot)

Was ist aus unserer Revolution geworden

am 22.5. (Manfred A. Schmid)

„Wotan als Danton“

am 22.5. (Dominik Troger/ www.operinwien.at)

am 22.5. (Udo Pacolt)

Best Almaviva ever ???

am 21.5. (Kurt Vlach)

Die Zusammenstellung entspricht der Uraufführung, wie sie Tschaikowski selbst geplant hatte.

am 22.5. (Christian Konz)

20. Mai 2019 (Renate Wagner)

Anna Netrebko gibt sich die Ehre

am 20.5. (Thomas Prochazka/ www.dermerker.com)

am 20.5. (Klaus Billand)

am 19.5. (Klaus Billand)

Glühende Barockklänge für eine dysfunktionale Familie à la Strindberg

am 19.5. (John H. Mueller)

Ein Fest für die Sinne

am 19.5. (Jan Krobot)

«Good old Europe» in seiner ganzen Komplexität

am 19.5. nm (Jan Krobot/ Zürich)

am 19.5. (Udo Pacolt)

am 18.5. (Walter Nowotny)

Mehr Beiträge>

Operette/Musical

am 24.5.(Manuela Miebach)

am 11.5. (Ingo Starz/ Athen)

„Tritt ein – und vergiss deine Sorgen ...“, ein unbeschreiblich phänomenales Vergnügen!

am 11.5. (Tim Theo Tinn)

Spektakuläre Uraufführung an der Dresdner Staatsoperette

am 7.5. (Manuela Miebach)

am 6.5. (Manfred A. Schmid)

Eine Hommage an Fritzi Massary

am 27.4. (John H. Mueller)

Eine Koproduktion der Theater Chemnitz und der Volksoper Wien

am 27.4. (Manuela Miebach)

Ein Musical-Cross Over mit der feinen Klinge

am 26.4. (Meinhard Rüdenauer)

Operettenrarität in München

am 20. 4. (Udo Pacolt)

Man muss es nehmen, wie es kommt

am 20.4. (Jan Krobot/ Zürich)

Tanz auf dem Vulkan als Kammerspiel

Am 12.04. (Marc Rohde)

am 12.4. (Meinhard Rüdenauer)

am 12.4. (Udo Pacolt)

am 6.4. (Friedeon Rosén)

am 6.4. (Petra und Helmut Huber/ Linz)

am 6.4. (Heinrich Schramm-Schiessl)

Mit tänzerischem Schwung

am 6.4. (Alexander Walther)

am 4.4. (Manuela Miebach)

am 31.3. (Michael Koling)

am 30.3. (Christoph Zimmermann)

Mehr Beiträge>

Ballett

am 24.5. (Ingrid Gerk)

24.5. (Ricardo Leitner

am 23.5. (Meinhard Rüdenauer)

An den Grenzen der Ausdrucksmöglichkeiten angelangt?

12.-18.5. (Meinhard Rüdenauer)

Ein Fest der Ästhetik und des fesselnden Ausdruckstanzes

am 19.5. (Udo Klebes)

am 17.5. (Ricardo Leitner / attitude)

17.5. (Ricardo Leitner/ attitude")

Erfolgreich in der Serie

am 15.5. (Meinhard Rüdenauer)

14.5. (Ricardo Leitner/" attitude"

am 11.5. (Meinhard Rüdenauer)

The battle of the ballerinas.

am 10.5. (Ulrike Klein / www.dermerker.com)

Geblümtes Orient-Spektakel als exzellente Tanzshow

am 10.5. (Meinhard Rüdenauer)

am 4.5. (Ursula Wiegand)

Reichlich viel Wüstensand...

am 3.5. (Ulrike Klein/ www.dermerker.com)

4.5. (Ricardo Leitner)

am 28.4. (Ursula Wiegand)

Strawinsky gezaehmt

Ingo Starz/ Athen

am 20.4. (Ingo Starz/Athen)

mit emotional überwältigendem Armand-Debut

am 21.4. (Udo Klebes)

Apr. 17th, 2019 (Ricardo Leitner)

Mehr Beiträge>

Konzerte/Liederabende

am 20.5. (Dirk Schauß)

am 19.5. (Dirk Schauß)

am 17.5. (Dr. Christian Beinhoff)

am 16.5. (Sieglinde Pfabigan)

am 16.5. (Gerhard Hoffmann)

am 16.5. (Dirk Schauß)

am 14.5. (Dirk Schauß)

am 13.5. (Meinhard Rüdenauer)

Filmmusik zu "Harry Potter"

am 11.5. (Philippe Borghesi)

am 12.5. (Ingrid Gerk)

am 11.5. (Christoph Karner)

Meisterkonzert im Kurhaus

am 11.5. (Gerhard Hoffmann)

am 10.5. (Gerhard Hoffmann)

am 10.5. (Ingrid Gerk)

am 9.5. (Alexander Walther)

am 6.5. (Peter Dusek)

Große Dramatik im kleinen Saal...

am 6.5. (Sieglinde Pfabigan)

Das groovt und swingt!

am 5.5. (Karl Masek)

Dichterreise mit Sternstundencharakter

am 3.5. (Karl Masek)

... und der Bach ist Protagonist ...

am 2.5. (Karl Masek)

Mehr Beiträge>

Theater

24. Mai 2019 (Renate Wagner)

am 23.5. (Ingo Starz/ Athen)

am 18.5. (Alexander Walther)

am 17.5. (Alexander Walther)

16. Mai 2019 (Renate Wagner)

15. Mai 2019 (Renate Wagner)

14. Mai 2019 (Renate Wagner)

am 13.5. (Ingo Starz/ Athen)

12. Mai 2019 (Renate Wagner)

Schicksal eines Fremden

am 10.5. (Alexander Walther)

am 4.5. (Alexander Walther)

3. Mai 2019 (Renate Wagner)

Zahlreiche Spiegelungen Gottes

am 3.5. (Alexander Walther)

2. Mai 2019 (Renate Wagner)

2. Mai 2019 (Renate Wagner)

1.Mai 2019 (Renate Wagner)

23. April 2019 (Renate Wagner)

Der Knopf muss in die Kita

am 21.4. (Alexander Walther)

11. April 2019 (Renate Wagner)

10. April 2019 (Renate Wagner)

Mehr Beiträge>

Ausstellungen

Bis 25. August 2019 (Renate Wagner)

Bis 11. August 2019 (Renate Wagner)

Bis 13. Jänner 2020 (Renate Wagner)

Bis Ende des Wien Museum Umbaus (Heiner Wesemann)

Verknüpfungen in der Stadt

bis 5. Juli 2019 (Alexander Walther)

bis 22.5.2019 (Anton Cupak)

Bis 16. Februar 2020 (Renate Wagner)

Bis 8.Juli 2019 (Heiner Wesemann)

Bis 10. Februar 2020 (Heiner Wesemann)

bis 30.6.2019 (Dr. Egon Schlesinger/ Andrea Matzker)

Neue Dauerausstellung (Heiner Wesemann)

Bis 3. November 2019 (Renate Wagner)

Bis 30. Juni 2019 (Renate Wagner)

Bis 10. Juni 2019 (Heiner Wesemann)

Bis 10. Juni 2019 (Heiner Wesemann)

Bis 23. Juni 2019 (Heiner Wesemann)

Bis 5.5.2019 (Egon Schlesinger/ Andrea Matzker)

im Februar 2019 (Dr. Egon Schlesinger/ Andrea Matzker)

Bis 18. August 2019 (Heiner Wesemann)

im Januar 2019 (Dr. Egon Schlesinger/ Andrea Matzker)

Mehr Beiträge>

Film/TV

Filmstart: 23. Mai 2019

Filmstart: 23. Mai 2019

Filmstart: 17. Mai 2019

Filmstart: 10. Mai 2019

Filmstart: 10. Mai 2019

Filmstart: 10. Mai 2019

Filmstart: 3. Mai 2019

Filmstart: 26. April 2019

Filmstart: 25. April 2019

Filmstart: 26. April 2019

Filmstart: 19. April 2019

Filmstart: 12. April 2019

Filmstart: 12. April 2019

Filmstart: 12. April 2019

Filmstart: 4. April 2019

Filmstart: 28. März 2019

Filmstart: 28. März 2019

Filmstart: 29. März 2019

Filmstart: 22. März 2019

Filmstart: 22. März 2019

Mehr Beiträge>

Buch

Renate Wagner (24. Mai 2019)

Renate Wagner (24. Mai 2019)

Renate Wagner (23. Mai 2019)

Renate Wagner (23. Mai 2019)

Renate Wagner (23. Mai 2019)

Renate Wagner (14. Mai 2019)

Renate Wagner (14. Mai 2019)

Renate Wagner (14. Mai 2019)

Renate Wagner (14. Mai 2019)

Renate Wagner (19. April 2019)

Renate Wagner (19. April 2019)

Renate Wagner (19. April 2019)

Renate Wagner (15. April 2019)

fg

Karl Masek (12. April 2019)

Renate Wagner (8. April 2019)

Renate Wagner (8. April 2019)

Renate Wagner (3. April 2019)

Renate Wagner (27. März 2019)

Renate Wagner (25. März 2019)

Renate Wagner (24. März 2019)

Mehr Beiträge>

DVD

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Renate Wagner (21. März 2019)

Bewegende Hommage zum fünften Todestag des großen Dirigenten

Dr. Ingobert Waltenberger

live Aufzeichnung Palais Garnier, Opéra National de Paris vom März 2016 – BelAir Classique

Dr. Ingobert Waltenberger

Live Aufnahme aus der Funen Oper Odense, 4.11.2016 - DACAPO Records

Dr. IngobertWaltenberger

Live Aufnahme aus Tanglewood, 25. August 2018, major

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Renate Wagner (27. Oktober 2018)

Dr. Ingobert Waltenberger

Renate Wagner (22. August 2018)

Renate Wagner (30. Juni 2018)

Erstmals als audiovisuelles Dokument verfügbar

Dr. Ingobert Waltenberger

Hommage zum 100. Geburtstag der einzigartigen dramatischen Sopranistin

Dr. Ingobert Waltenberger

Erste Neuinszenierung seit 1769!, live Oper Stuttgart Mai 2015; NAXOS

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Live Mitschnitt aus der Hamburger Staatsoper 2017

Dr. Ingobert Waltenberger

Renate Wagner (31. März 2018)

Mehr Beiträge>

CD

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Im Vivaldi Fieber

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger)

Erstes gemeinsames Konzert mit KIRILL PETRENKO nach seiner Wahl zum Chefdirigenten

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Karl Böhms erste Dresdner-Aufnahmen und der Mitschnitt seines Dresdner Abschiedskonzerts 1979

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Ein Glücksfall

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Mehr Beiträge>
Spenden

26. MAI 2019 – Sonntag

»Die Frau ohne Schatten«, 3. Aufzug: Die Amme (Evelyn Herlitzius) und die Kaiserin (Camilla Nylund), bevor sie voneinander scheiden © Wiener Staatsoper GmbH/Michael Pöhn
Premiere „Die Frau ohne Schatten“ in Wien. Evelyn Herlitzius, Camilla Nylund. Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn

Die Premiere der Frau ohne Schatten überlagert bei uns den Wahlsonntag, wir bieten vier eigene Rezensionen an – und da sämtliche Rezensenten unmittelbar nach Fallen des Vorhang zur Tastatur gegriffen haben, ist wohl klar, dass Absprachen gar nicht möglich waren.

Eindrücke von Renate Wagner

 
Foto: Wiener Staatsoper / Pöhn

Als vor der Premiere von „Die Frau ohne Schatten“ an der Wiener Staatsoper Dominique Meyer vor den Vorhang trat, durchrauschte Befürchtungs-Gemurmel den Saal. Aber er hatte nichts Böses zu berichten, keine Indisposition, keine Absage, keinen Ausfall irgendeiner Art. Er wollte nur daran erinnern, dass sich in diesem Haus (na nicht ganz, im Vorgängerbau, bis er im Zweiten Weltkrieg zerbombt wurde) vor 150 Jahren erstmals der Vorhang gehoben hatte. Damals saß der Kaiser in der Mittelloge, scherzte der Direktor, heute ist er auf der Bühne. Wie dem auch sei – die Ringstraße hatte ihren Opernbau, und Meyer gedachte der beiden Architekten Sicardsburg und van der Nüll, denen das Haus so gar kein Glück gebracht hat. Er erwähnte kursorisch einige Direktoren und Dirigenten (von Mahler bis Bernstein, Böhm und Karajan dazwischen), um zu seinem Thema zu kommen: Trotz glanzvoller Vergangenheit sei damals das Gras nicht grüner gewesen, auch die Gegenwart (unausgesprochen: die Gegenwart seiner Direktion) habe herausragende Künstler. Was er natürlich angesichts der Besetzung, in der die Premiere bevorstand, gänzlich ohne Risiko postulieren konnte…

Zum Premierenbericht von Renate Wagner

Klaus Billand meint:

Es wurde der Abend des Christian Thielemann mit dem Wiener Staatsopernorchester! Die orchestrale und weitestgehend auch vokale Seite dieser Neuinszenierung des Meisterwerks von Richard Strauss zum 100. Geburtstag der „Frosch“  und gleichzeitig dem 150. Geburtstag der Wiener Staatsoper waren and diesem Abend oft „zum Niederknien“, wie es so schön auf Wienerisch heißt. Thielemann, ohnehin als kompetenter Strauss-Interpret bekannt, brachte nicht nur alle Facetten der streckenweise so komplexen Partitur des Garmischer Meisters – mit der wohl ultimativen Orchestrierung vor dem Beginn der Atonalität – zum Klingen. Er vermochte mit seiner ebenso exakten wie ausdrucksstarken Gestik und Mimik auch die Musiker des riesigen Orchesters zum Ausloten all ihrer Facetten zu motivieren. Wenn man das beobachten konnte, und es war aus der 9er-Loge im 2. Rang recht gut möglich, ergab das nochmal einen ganz besonderen Eindruck davon, mit welcher Intensität und Detailverliebtheit, im besten Sinne des Wortes, Strauss eindrucksvoll zu musizieren ist. Natürlich, und das sollte man vielleicht auch sagen, seine Musik ist einfach unglaublich gut!…

Zum Premierenbericht von Klaus Billand

Heinrich Schramm-Schiessls Meinung:

Kommen wir nun zur Inszenierung und hier wird es schwieriger als ich nach dem 1. Akt angenommen habe. In diesem 1. Akt verfolgt Regisseur Vincent Huguet nämlich die Intentionen von Richard Strauss und inszenierte das Stück märchenartig. Auch wenn eine Personenführung wenn überhaupt, so nur in Ansetzen vorhanden war, hatte man das Gefühl mit dieser Inszenierung „leben“ zu können. Das änderte sich im 2. Akt. Da ist dem Regisseur sein Konzept irgendwie entglitten. War es Angst vor der eigenen Courage oder schlichtweg Einfallslosigkeit, aber plötzlich tauchten immer wieder nicht verständliche Elemente auf. Vor dem Falknerhaus lagen Unterstandslose oder Verwundete – genau war das nicht auszumachen – , die Szene im Schlafgemach der Kaiserin spielte zum Teil vor dem Zwischenvorhang und wurde so völlig verschenkt und das dramatische Finale des Aktes blieb völlig wirkungslos. Im 3. Akt ging es dann mit Merkwürdigkeiten weiter. So spielt die erste Szene nicht in zwei Einzelkammern sondern in einem Gefängnis oder Lager und ganz besonders schlimm wird es bei der Szene der Kaiserin an der Quelle des Lebens. Zunächst findet auch diese Szene vor dem Zwischenvorhang statt, auf den ein Wasserfall projeziert wird und als sich der Vorhang dann wieder öffnet, ereignet sich auch praktisch nichts. Das Bühnenbild von Aurélie Maestre war zwar etwas eintönig aber eigentlich praktikabel. Etwas mehr Farbe hätte nicht geschadet. Diese fand man allerdings in den Kostümen von Clémence Pernoud. Wozu es einen eigenen Lichtdesigner gibt, habe ich mich allerdings gefragt. Die Kaiserin und die Amme warfen den ganzen Abend über einen Schatten und dann, als der Schatten auch in der Musik vorkommt, passiert praktisch nichts.

Am Ende gab es viel Jubel für alle, besonders natürlich für Thielemann. Ein einsamer Buhrufer vor dem 3.Akt sorgte für Unverständnis.

Zum Premierenbericht von Heinrich Schramm-Schiessl

»Die Frau ohne Schatten«, 1. Aufzug: Stephen Gould als Kaiser © Wiener Staatsoper GmbH/Michael Pöhn
Stephen Gould. Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn

Thomas Prochazka setzt sich mit dem Gesehenen und Gehörten auseinander:

Vincent Huguet begann mit der Erzählung des Märchens. Das ist zu loben. Doch bald verließ ihn der Mut. Das ist zu tadeln. Keine Verwandlungen. Kein Zauber. (Wie kommen die »Fischlein fünf« in die Pfanne?) Warum änderte sich die Einrichtung des Färberhauses vom ersten zum zweiten Aufzug? Und dann wiederum vom ersten zum dritten zum fünften Bild?

Warum gab Huguet dem Kaiser in seiner großen Szene im zweiten Aufzug ein Gewehr in die Hand? Heißt es doch im Text: »Pfeil, mein Pfeil, du mußt sie töten.« Ein weiterer bedauerlicher Fall von sekundärem Analphabetismus unter Regisseuren.

Im ersten Bild des dritten Aufzuges zeigte Huguet (Bühnenbild: Aurélie Maestre, Kostüme: Clémence Pernoud) nur die Stelzen des Kaiserpalastes aus dem ersten Aufzug, fuhr einen schwarzen Vorhang bis zum unteren Drittel der Höhe des Bühnenportals herab. Die Folge: Wer auf der Galerie oder dem Balkon oder ein wenig seitlich saß, sah kaum mehr etwas. Hinzu kam, daß in dieser Szene, welche gemäß der Partitur »unterirdische Gewölbe, durch eine querlaufende, dicke Mauer in zwei Kammern geteilt« vorstellen sollte, die Färberin und Barak Blickkontakt auf­nehmen konnten, sich gemeinsam mit Statisten die Bühne teilten. Damit wurde un­glaub­wür­dig, daß beide später getrennte Wege gehen…

Zur Premierenkritik http://www.dermerker.com/index.cfm?objectid=A1ABC300-7ECB-11E9-A7FF005056A64872

Einige Fotos von der Matinée am gestrigen Vormittag:


Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn


Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn


Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn

___________________

Für die einen dominiert heute die Staatsoper, für die anderen der Wahsonntag, der gewiß äußerst spannend wird:

Anton Cupak verabschiedet sich in Richtung Wahllokal.

Morgen wissen wir mehr.

 

 

Das Merker Heft MAI 2019 wird zur Monatsmitte an die Abonnenten verschickt. Werden auch Sie Abonnent und damit Mitglied des Merker- Vereins.
Mehr Informationen

Abobestellungen bitte unter info@der-neue-merker.at und Bestellen

 

ONLINE-MERKER: Für den Fall, dass Sie die Arbeit des „Online-Merker“ unterstützen wollen, geben wir unsere Kontonummer bekannt:
IBAN: AT911200010004113808
BIC: BKAUATWW

Wir danken für jede Unterstützung, die es uns ermöglicht, diese Webseite immer auf dem neuesten Stand zu halten!

 

 

 

 

 

richard wagner „Leben mit Richard Wagners Musik“
Die Website von Dr. Klaus Billand:
www.klaus-billand.com
WIEN: KLAVIERLEHRERIN ERTEILT UNTERRICHT UND KORREPETIERT
Klavierlehrerin erteilt Unterricht (auch für Kinder), begleitet SängerInnen bei Konzerten und korrepetiert – zu günstigen Bedingungen.
Kontakt-Telefon: 0681 84332028
Zur Website der Sopranistin Anna Ryan: 
www.ryananna.com
FOTOS ANNA RYAN
Die ÄRA KARAJAN wurde von Hedda Hoyer digitalisiert. Auch nach dem Karajan-Jahr 2008 lassen wir den Link zu dieser interessanten Website bestehen:
Zum „HUNDERTER“ von Herbert von Karajan habe ich den Großteil der MERKER, die seine Ära behandeln, digitalisiert. Ein Jahr später folgten die restlichen zwei Saisonen, und zu seinem HUNDERTZWEITEN GEBURTSTAG findet Ihr nun auch die Zusammenfassung (Zahlen, Daten, Fakten) ausgehend von der Seiten „INHALT“wiederum unter http://members.chello.at/hedda.hoyer/index.htm. Es gibt viel Interessantes zu finden.
NUN AUCH DIE BEIDEN RESTLICHEN SAISONEN DIGITALISIERT:
Optimal ist die Website über den Internet-Explorer anzuschauen. Hedda Hoyer hedda.hoyer@chello.at http://members.chello.at/hedda.hoyer/index.htm

 

 

 

 

 

Bildergebnis für facebook

Online-Merker FACEBOOK

www.operinwien.at
Bildergebnis für www.operinwien.at
www.operinwien.at
Bitte vormerken!

kino oper

  Lugner DI 12.Juni 2018 / 20.15 Uhr – ROH – Schwanensee – UCI DI 19. Juni 2018 / 19:15 Uhr – Paris – Don Pasquale, Donizetti, Lugner

Royal Opera House im Kino 2019/2020: Don Giovanni – Donnerstag, 8. Oktober 2019, Don Pasquale – Donnerstag, 24. Oktober 2019. Concerto/ Enigma-Variationen/ Raimonda, 3. Akt,  Donnerstag, 5. November 2019 (Royal Ballet). Coppélia. Dienstag, 10. Dezember 2019 (Royal Ballet). Der Nussknacker (Live-Aufzeichnung 2016). 17. Dezember 2019 (Royal Ballet). Dornröschen – Donnerstag, 16. Januar 2020 (Royal Ballet). La bohème – Mittwoch, 29. Januar 2020 (Royal Opera).  Ballett-Weltpremieren von Cathy Marston& Liam Scarlett – Donnerstag, 25. Februar 2020 . Fidelio – Donnerstag, 17. März 2020 – neue Produktion (Royal Opera).  Schwanensee – Mittwoch, 1. April 2020 (Royal Ballet). Cavalleria Rusticana/ Pagliacci (Der Bajazzo) – Donnerstag, 21. April 2020 (Royal Opera). Das Dante Projekt – Donnerstag 28. Mai 2020 – Uraufführung des Royal Ballet. Elektra – Donnerstag, 18. Juni 2020 – neue Produktion (Royal Opera) .
Einige Kinos übertragen die Vorstellungen auch zeitversetzt an einem anderen Datum. Alle teilnehmenden Kinos und Uhrzeiten ab Juni auf: www.rohkinotickets.de

DIE MET IM KINO/ Saison 2019/2020:
12.10.2019: TURANDOT (Goerke; Aronica), 26.10.2019: MANON von Massenet (Oropesa, Fabiano), 9.11.2019, MADAMA BUTTERFLY (Hui He, de Shong; Caré, Domingo), 23.11.2019: AKHNATEN von Philipp Glass, 11.1.2020: WOZZECK (van den Heever; Mattei), 1.2.2020: PORGY AND BESS, 25.2.2020: AGRIPPINA (Di Donato, Rae, Lindsey), 14.3.2020: DER FLIEGENDE HOLLÄNDER (Kampe; Terfel), 11.4.2020: TOSCA (Netrebko; Jadge, Volle), 9.5.2020: MARIA STUARDA (Damrau, Barton; Costello
Ab Di, 11. Juni beginnt der Kartenverkauf für einzelne Opern sowie Reservierungsmöglichkeit mit 2-wöchiger Abholfrist.
Kartenreservierungen sind jeweils 5 Tage vor der Aufführung möglich!

EKATERINBURG IST EINE REISE WERT!
Stadtführungen und Ausflüge in deutscher und englischer Sprache zu den wohl günstigsten Konditionen! Kontaktadresse in Deutschland.

www.marcrohde.de

Internetportal SZENIK (deutsch und französisch) www.szenik.eu

 

FOTOS BARBARA ZEININGER:

Album Musiktheater 1
Album Musiktheater 2        
Album Musiktheater 3
Album Musiktheater 4
Album Musiktheater 5
Album Musiktheater 6
Album Musiktheater 7
Album Musiktheater 8
Album Musiktheater 9
Album Musiktheater 10
Album Musiktheater 11
Album Musiktheater12
Album Musiktheater 14
Album Musiktheater 15
Album Musiktheater 16
Album Musiktheater 17

Album Sprechtheater 1
Album Sprechtheater 2
Album Sprechtheater 3
Album Sprechtheater 4
Album Sprechtheater 5
Album Sprechtheater 6
Album Sprechtheater 7
Album Sprechtheater 8
Album Sprechtheater 9
Album Sprechtheater 10
Album Sprechtheater 11
Album Sprechtheater 12
Album Sprechtheater 13
Album Sprechtheater 14

Album Sprechtheater 15
Album Sprechtheater 16
Album Sprechtheater 17
Album Sprechtheater 18
Album Sprechtheater 19
Album Sprechtheater 20
Album Sprechtheater 21
Album Sprechtheater 22
Album Sprechtheater 23
Album Sprechtheater 24
Album Sprechtheater 25
Album Sprechtheater 26
Album Sprechtheater 27
Album Sprechtheater 28
Album Sprechtheater29
Album Sprechtheater30
Album Sprechtheater 31
Album Sprechtheater32
Album Sprechtheater 33
Album Sprechtheater 34
Album Sprechtheater 35
Album Sprechtheater 36
Album Sprechtheater 37
Album Sprechtheater 38
Album Sprechtheater 39
Album Sprechtheater 40
Album Sprechtheater 41
Album Sprechtheater 42
Album Sprechtheater 43
Album Sprechtheater 44
Album Sprechtheater45
Album Sprechtheater46

FOTOS ONLINE MERKER GALERIE

 Album Online Merker 1
Album Online Merker 2
Album Online Merker 3
Album Online Merker 4
Album Online Merker 5
Album Online Merker 6
Album Online Merker 7
Album Online Merker 8
Album Online Merker 9
Album Online Merker 10
Album Online Merker11
Album Online Merker 12
Album Online Merker 13
Album Online Merker 14
Album Online Merker 15
Album Online Merker 16
Album Online Merker 17
Album Online-Merker 18

 
der-merker
klassik-begeistert
opernfreund

 

 

Diese Seite drucken