Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform
zum Tageskommentar

Wiener Staatsoper

am 16.5. (Dominik Troger/ www.operinwien.at)

am 14.5. (Thomas Prochazka/www.demerrker.com)

Schager geht an die Rolle des Otello "mit sportlichem Ehrgeiz" heran - hat sich gelohnt

14. Mai 2024 (Manfred A. Schmid)

Selten so viel und herzlich gelacht - und doch gibt es auch erschütternde Momente

11. Mai 2024 (Manfred A. Schmid)

Einstiegsdroge in die Welt des zeitgenössischen Musikdramas

10. Mai 2024 (Manfred A. Schmid)

am 9.5. (Dominik Troger/ www.operinwien.at)

am 2.5. (Thomas Prochazka/ www.dermerker.com))

am 3,5. (Dominik Troger/ www.operinwien.at

Zum Glück gibt's Christian Thielemann, das Orchester und den fabelhaften Chor

30. April 2024 (Manfred A. Schmid)

am 28.4, (Dominik Troger/www.operinwien.at)

Besetzungsmäßig neuer Wein in 66 Jahre alten Schläuchen

21. April 2024 (Manfred A. Schmid)

Bewährte Kräfte aus dem Haus und nicht ganz ungetrübte Freude über Hilfe von außen

19. April 2024 (Manfred A. Schmid)

am 16.4. (Dominik Troge/ www.operinwien.at)

am 16.4. (Walter Nowotny)

Kontrastierende Rollendebüts geben neue Einblicke in die Psyche von Don Giovanni & Co.

15. April 2024 (Manfred A. Schmid)

am 10.4. (Lukas Link)

am 8.4. (Walter Nowotny)

Ein junges Liebespaar, zwei alte Herren, und kein Fiasko zu Genua

7. April 2024 (;Manfred A. Schmid)

am 1.4. (Dominik Troger/ www.operinwien.at)

Wieder einmal ist es - wie so oft - allein die Musik, die überzeugen kann

1. April 2024 (Manfred A. Schmid)

Mehr Beiträge>

Oper in Österreich

Eine baroccy Horror Show

19. Mai 2024 (Renate Wagner)

Vom Greis zum Baby: Ein Leben im Rückwärtsgang

1. Mai 2024 (Manfred A. Schmid)

am 27.4. (Thomas Nußbaumer)

am 23.4. (Dominik Troger/ www.operinwien.at)

am 17.4. (Dominik Troger/ www.operinwien.at)

am 13.4. (Robet Quitta)

Eine nachhaltige Rehabilitierung des Stücks ist nicht gelungen

13. April 2024 (Manfred A. Schmid)

Schmonzette mit Schmäh

10. April 2024 (Renate Wagner)

am 10.4. (E.A.L.)

am 10.4. (Meinhard Rüdenauer)

am 7.4. (Harald Lacina)

am 6.4. (Petra und Helmut Huber)

Drei Stücke für eines

5. April 2024 /Renate Wagner)

am 5.4. (Dominik Troger/ www.operinwien.at

am 5.4. (Johannes Marksteiner)

Wenn Legenden auferstehen....

27. März 2024 (Renate Wagner)

am 22.3. (Dietmar Plattner)

am 18.3. (Udo Pacolt)

am 14. und 17. 3. ("alcindo")

Fundamentalistische Auseinandersetzungen und ein fataler Racheplan

10. März 2024 (Manfred A. Schmid)

Mehr Beiträge>

Oper international

am 18.5. (Jan Kobot)

am 17.5. (Klaus Billand)

am 17.5.. (Jan Krobot)

am 16.5. (Dirk Schauß)

am 14,5, (Jan Kobot)

am 11.5. (Fiedeon Rosén)

am 12.5. (Jan Krobot/Zürich)

am 11.5. (Udo Klebes)

am 11.5. (Jan Krobot)

am 11.5. (Alexander Walther)

Die alternative Titelheldin

11. Mai 2024 (Renate Wagner)

am 10.5. (Friedeon Rosén)

am 9.5. (Jan Krobot)

am 8.5. (Dirk Schauß)

am 7.5. (Alexander Walther)

am 7.5. (Jan Krobot))

am 4.5. (Sigi Brockmann)

am 7.5. (Udo Klebes))

Mai 2024 (E.A.L.)

am.5. (Dr. Ingobert Waltenberger)

Mehr Beiträge>

Operette/Musical

Ein Musical im Testbetrieb - durchaus mit guten Erfolgsaussichten

13. Mai 2024 (Manfrted A. Schmid)

am 8.5. (Michael Tanzler)

am 8.5. (Marc Rohde)

am 4.5. (Sigi Brockmann)

am 24.4. (Marc Rohde)

am 22.4. (Meihard üdenauer)

Viel Licht und etwas Schatten auf dieser Piazza

18. April 2024 (Manfred A. Schmid)

am 14. und 16.4. (Jan Krobot/ Zürich)

am 13.4. (Petra und Helmut Huber)

am 13.4. (Meihard üdenauer)

am 1.4. (Werner Häußner)

Feinste Unterhaltung mit Witz, Broadway-würdigen Tanzeinlagen und starken Darstellern

am 30.3. (Marc Rohde)

Wenn Legenden auferstehen....

27. März 2024 (Renate Wagner)

am 16.3. (Walter Nowotny)

am 16.3. (Jan Krobot)

am 15.3. (Meinhard Rüdenauer

Kein Thriller, in der Umsetzung aber hervorragend aufgepeppt und durchaus gelungen

15. März 2024 (Manfred A.Schmid)

am 10.3. nm (Jan Krobot)

am 10.3. (Jan Krobot)

am 10.3. (Friedeon Rosén)

Mehr Beiträge>

Ballett/Performance

am 17. 5. (Alexander Walther)

am 14.5. (Udo Klebes)

Am 9.5. (Rando Hannemann

am 8.5. (Manuela Miebach)

am 8.5. (Meinhard Rüdenauer))

4.5. (Ira Werbowsky)

Ein mitreißend getanzter Krimi

am 3.5. (Marc Rohde)

am 3.5. (Ira Werbowsky)

am 30.4. (Dr. Ingobert Waltenberger)

attitude - the dance-platform. This week's recommendations: May 1st, 2024

am 28.4. (Udo Klebes)

am 20.4. (Ira Werbowsky)

am 20.4. (Alexander Walther)

am 11.4. (Rando Hannemann)

am 6.4. (Ingo Starz/ Athen)

am 6.4. (Udo Klebes)

am24.3. (Thomas Prochazka/ www.dermerker.com)

March 24th, (attitude/ Ricardo Leitner)

am 24.4. (Meinhard Rüdenauer)

am 23.3. (Darina Leuer)

Mehr Beiträge>

Konzerte/Liederabende

am 18.5. (Alexande Walther)

am 17.5. (Meinhard Rüdenauer)

am 17.5. (Ingrid Gerk)

am 16.5. (Alexander Walther)

am 14.5. (Dr. Ingobert Waltenberger)

am 12.5.(Alexander Walther)

Der Nordische Troubadour aus Schweden, der zum Urvater der Liedermacher wurde

12. Mai 2024 (Manfred A. Schmid)

11.5. (Harald Sitta/Johannesburg)

am 9. und 19.5.) (Ingrid Gerk)

am 8.5. (Michael Tanzler)

am 8.5. (Ingrid Gerk)

am 5.5. (Ingrid Gerk)

Klezmer heute und die Suche nach unrettbar verlorenen Tagen

6. Mai 2024 (Manfred A. Schmid)

am 4.5. (Anton Cupak)

am 30.4. Dirk Schauß)

am 27.4. (Andreas Hauff)

am 26. 4. (Harald Quitta/ Johannesburg/Südafrike)

am 26.4. (Marc Rohde)

am 26.4. (Dirk Schauß)

Mehr Beiträge>

Theater

Eine baroccy Horror Show

19. Mai 2024 (Renate Wagner)

Und was willst Du uns eigentlich sagen?

18: Mai 2024 (Renate Wagner)

am 15..5. (Alexander Walther)

Was nützt die ganze „Korrektheit“…

9. Mai 2024 (Renate Wagner)

Das Unbegreifliche umkreisen

3. Mai 2024 (Renate Wagner)

am 30.4. (Alexander Walther)

Wissen ist Qual?

29. April 2024 (Renate Wagner)

am 27.4. (Alexander Walther)

am 26.4. (Ingo Starz/Athen)

am 26.4. (Alexander Walther)

am 24.4. (Alexander Walther)

Ein  "rreiner Tor" wird erwachsen

23: April 2024 (Renate Wagner)

„Mehr Inhalt, weniger Kunst!“

20. April 2024 (Renate Wagner)

Den Abschied leicht gemacht

19. April 2024 /Renate Wagner)

am 18.4. (Andrea Matzker, Dr. Egon Schlesinger)

am 13.4. (Ingo Starz/Athen)

"Es ist nicht Nestroy!"

12. April 2024 (Renate Wagner)

Radikal und ratzeputz

11. April 2024 (Renate Wagner)

vom 4. bis 7.4. (ingo Starz/Athen)

Freue Dich aufs Militär....

6. April 2024 (Renate Wagner)

Mehr Beiträge>

Ausstellungen

Ein Faszinosum als Mensch und Künstler

Bis 26. Jänner 2025 (Renate Wagner)

Augsburg, Geld und viel Kunst

Bis 30. Juni 2024 (Renate Wagner)

Riesenrad, Affen-Zirkus und Watschenmann

15. März 2024 (Renate Wagner)

Der unbeschönigte Blick

Renate Wagner (15. ;ärz 2024

Von Low-Art zu High-Art

Bis 14. Juli 2024 (Renate Wagner)

Bis 26. Jänner 2025 (Renate Wagner)

26.2. 2024 (Andrea Matzker und dr. Egon Schlesinger)

Bis 31. Mai 2024 (Renate Wagner)

ab 28.2. bis 20.3 (Andrea Matzker und Dr. Egon Schlesinger)

Renate Wagner (24. Februar 2024(

Dauerausstellung (Renate Wagner / 23. Februar 2024)

Ab 13. Februar 2024 (Renate Wagner)

Bis 28. April 2024 (Renate Wagner)

Renate Wagner (1. Februar 2024)

Bis 10. Mai 2024 (Renate Wagner)

12.1. - 21.4.2024 (Jan Krobot)

bis Anfang Februar 2024 (Andrea Matzker/ Dr. Egon Schlesinger)

Dauerausstellung bei freiem Eintritt (Renate Wagner)

Bis 25.August.2024 (Renate Wagner)

Bis 1 April 2024 (Renate Wagner)

Mehr Beiträge>

Film/TV

So gar keine "liebe Familie"...

Filmstart: 17. Mai 2024

Sind Affen die anderen Menschen?

Filmstart: 8. Mai 2024

Spaß und Huldigung zugleich

Filmstart: 30. April 2024

Der beste Freund des Menschen

Filmstart: 25. Juli 2024

Erotik-Dreieck neben dem Tennis-Court

Filmstart: 25. April 2024

Werbefilm fürs Lesbentum

Filmstart: 18. April 2024

Bibelfilme dürfen auch fröhlich sein...

Filmstart: 19. April 2024

Laßt es nicht so weit kommen!

Filmstart: 17. April 2024

Monster machen Kindertheater

Filmstart: 4. April 2024

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es

Filmstart: 28. März 2024

Raus aus meinem Traum!

Filmstart: 22, März 2024

Amüsantes vom Kunstmarkt

Filmstart: 21. März 2024 (Renate Wagner)

Die Waffe Sex in Mädchenhänden

Filmstart: 14: März 2024 (Renate Wagner)

Zwei Girls lohnen den Trip

Filmstart: 7. März 2024

Filmstart: 29. Februar 2024

Filmstart: 28. Februar 2024

Filmstart: 23. Februar 2024

Filmstart: 16. Februar 2024 

Filmstart:  9. Februar 2024

Filmstart; 8. Februar 2024

Mehr Beiträge>

Buch

Zum Lesen und Nachschlagen

Renate Wagner (16. Mai 2024)

Im Grunde waren sie eher harmlos…

Renate Wagner (14. Mai 2024)

Die Kult-Figur in Schwarz

Renate Wagner (29. April 2024)

Schmankerln als Draufgabe

Renate Wagner (29. März 2024)

Ein Mosaik als Ganzes

Renate Wagner (29. März 2024)

Der Schwierige...

Renate Wagner (18. März 2024)

Gefeiert, verfemt – und berühmt geblieben

Renate Wagner (27. März 2024)

Als der Zug noch direkt nach Triest fuhr…

Renate Wagner (17. März 2024)

Damit es nicht vergessen wird

Renate Wagner (17. März 2024)

Ein Leben in Gesichtern

Renate Wagner (11. März 2024)

Im Bann der Magie

Renate Wagner (7. März 2024)

Renate Wagner (4, Februar 2024)

Renate Wagner (9, Jänner 2024)

Renate Wagner (8. Jänner 2024)

Renate Wagner (8. Jänner 2024)

Renate Wagner (4. Jänner 2024)

Renate Wagner (4, Jänner 2024)

Renate Wagner (31. Dezember 2023)

Renate Wagner (30. Dezember 2023)

Mehr Beiträge>

DVD

Dirk Schauß

Dirk Schauß

Dirk Schauß

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dirk Schauß

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dirk Schauß

Dr. Ingobert Waltenberger

Dirk Schauß

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Mehr Beiträge>

CD

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dirk Schauß

Dr. Ingobert Waltenberger

Hommage zum 100. Geburtstag und 10. Todestag des Dirigenten

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobet Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dirk Schauß

Alexander Walther

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr.Ingobert Waltenberge)

Alexander Walther

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobet Waltenberge

Dr. Ingobert Waltenberger

Jan Krobot

Jan Krobot

Dr. Ingobert Waltenberger

Dirk Schauß

Dirk Schauß

Mehr Beiträge>

Renate Wagner

Eine baroccy Horror Show

Und was willst Du uns eigentlich sagen?

Zum Lesen und Nachschlagen

Im Grunde waren sie eher harmlos…

So gar keine "liebe Familie"...

Die alternative Titelheldin

Sind Affen die anderen Menschen?

Was nützt die ganze „Korrektheit“…

Aller schlechten Dinge sind drei

Das Unbegreifliche umkreisen

Spaß und Huldigung zugleich

Die Kult-Figur in Schwarz

Wissen ist Qual?

Der beste Freund des Menschen

Erotik-Dreieck neben dem Tennis-Court

Ein  "rreiner Tor" wird erwachsen

„Mehr Inhalt, weniger Kunst!“

Den Abschied leicht gemacht

Werbefilm fürs Lesbentum

Bibelfilme dürfen auch fröhlich sein...

 

Mehr Beiträge>
Spenden

19. MAI 2024 – Sonntag /Pfingstsonntag

meist

HEUTE an der Wiener Staatsoper: „DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG“

Ausschnitte aus den Meistersinger-Proben (Fotos, Kurzvideos für heute abend)

meeis

ZU INSTAGRAM /GG

Salzburg/Pfingstfestspiele: La clemenza di Tito

tuto
Copyright: Salzburger Feststspiele/ Marco Borrelli

Salzburg/Pfingstfestspiele
Gutmensch auf verlorenem Spitzenposten
Szenisch grau in grau, musikalisch berührend und bunt: Die Salzburger Pfingstfestspiele wurden mit Mozarts „La clemenza di Tito“ eröffnet
DerStandard.at.story

Zu gut für diese Welt: Mozarts „Tito“ bei den Salzburger Pfingstfestspielen
Das Modell eines Idealpolitikers im Rom von heute: So inszeniert Robert Carsen „La clemenza di Tito“ bei den Salzburger Pfingstfestspielen. Cecilia Bartoli macht sich dabei ein Geschenk, und Daniel Behle schafft die Quadratur des Kreises.
MuenchnerMerkur

„La Clemenza di Tito“ bei den Salzburger Pfingstfestspielen.  Mörderischer Parlaments-Krimi
„Tutto Mozart“ lautet das Motto der diesjährigen Salzburger Pfingstfestspiele unter der künstlerischen Leitung von Cecilia Bartoli. Gestern eröffneten sie mit der Opernpremiere von „La Clemenza di Tito“. Regie führte der gebürtige Kanadier Robert Carsen. Und den interessierte an Mozarts Prager Krönungsoper die Frage, was eine gute Regierung eigentlich ausmacht.
BR-Klassik.de

Salzburg
Mozarts „Titus“: Das nächste Attentat kommt bestimmt (Bezahlartikel)
Bei den Salzburger Pfingstfestspielen gab es Jubel und einige Buhs für Regisseur Robert Carsen, der Mozarts „La clemenza di Tito“ schlüssig mit der Politwelt der Gegenwart überblendet. Neben Cecilia Bartoli glänzt vor allem Daniel Behle als Tito.
DiePresse.com

„La clemenza di Tito“ in Salzburg: So war die Mozart-Premiere (Bezahlartikel)
Viel Applaus für Cecilia Bartoli bei ihrem Rollendebüt als Sesto – die Kritik von den Pfingstfestspielen.
Kurier.at

HELSINKI/Finnisch National Oper: Kurzkritik GÖTTERDÄMMERUNG-Premiere am 17. Mai 2024

göt
Foto: Stefan Bremer

 Beeindruckende Bildwelten!

 Der neue „Ring des Nibelungen“ an der Finnischen Nationaloper Helsinki (FNO) in der Inszenierung von Anna Kelo, im Bühnenbild und Lichtdesign von Mikki Kunttu und den Kostümen von Erika Turunen ging nun mit der „Götterdämmerung“ oder dem „Jumalten tuho“, wie die Finnen sagen, bzw. der „Ragnarök“ auf Schwedisch, mit einer wieder spektakulären Premiere zu Ende. Denn schon das „Rheingold“ 2019 wartete mit großartigen Bildwelten auf, die vor allem dem Wagnerschen Mythos in der Tetralogie Ausdruck verliehen (https://www.klaus-billand.com/deutsch/wagner/der-ring-des-nibelungen/helsinki-das-rheingold-ni-14-september-2019.html).

In der „Götterdämmerung“ zeigte der geniale Lichtdesigner Mikki Kunttu, was man alles mit diesem Medium im Operntheater erreichen kann, zumal in einem voll ausgespielten Bühnenbild in Tiefe und Höhe und nicht nur auf den drei bis vier Metern im Vordergrund, wie man immer wieder erlebt. Kelo und Kunttu schufen Bildwelten mit prachtvoller und immer wieder auch subtiler Farbästhetik, die in bemerkenswertem Einklang mit den Aussagen der Figuren und der Partitur stehen. Ganz offenbar war große Sachkenntnis am Werk. Ein paar albern wirkende Regietheateranspielungen könnte man ohne jeden Wirkungsverlust einfach weglassen…

Zum Premieren-Kurzbericht von Klaus Billand

Die WIENER FESTWOCHEN und die  WIENER VOLKSOPER – Kommentar von „alcindo“

Die Wiener Festwochen waren und sind ein Anziehungspunkt für Kulturtouristen.  Die Volksoper gilt bei vielen als DAS Haus der Wiener Operette…Was hat die VO also in den 38 Tagen der Festwochen zu bieten?   insgesamt so wenig wie 8 Operettenvorstellungen,  nur 2 mal die Fledermaus, dafür aber  6 mal die Dubarry,  die man schwerlich als Wiener Operette bezeichnen will, eher eine misch-masch Bearbeitung einer solchen, die bei der Presse  wenig Anklang gefunden hat;  und vor allem nicht beim Publikum, wie die z.T. erschreckenden Vorverkaufszahlen deutlich beweisen.  Da gibt es Vorstellungen, wo nicht einmal mehr oder weniger als 15% zum Vollpreis vorverkauft sind (  z.B.am  29.5. , Frei- und Wattierkarten zum Teil schon mitgeschätzt…)

Weiterlesen in unseren „Reflexionen

Die Spielzeit 2024/25 der Staatsoper Stuttgart

Ekstatische Nonnen, terroristische Wale, fragile Verführer

SANCTA: Musiktheater-Debüt der Performancekünstlerin Florentina Holzinger u.a. mit Paul Hindemiths Sancta Susanna
Uraufführung zwischen Rap, Musical und großer Oper über den Mythos RAF: Der rote Wal

Neuproduktionen unter der Musikalischen Leitung von Cornelius Meister: Idomeneo (Regie: Bastian Kraft), Casanova (Regie: Marco Štorman)

Weitere Premieren: Der Spieler (ML: Nicholas Carter; R: Axel Ranisch), Otello (ML: Stefano Montanari; R: Silvia Costa)
Konzerte mit Maeckes, Tua u.a. und Kooperationen mit HipHop Open, Pop-Büro Region Stuttgart und Im Wizemann
Junge Oper im Nord (JOiN): Neuproduktionen von The Fairy-Queen und Pinocchios Abenteuer
Familienvorstellungen von Der Freischütz, Die Zauberflöte, Rusalka, Räuber Hotzenplotz und La Fest

Weiterlesen in unseren „Infos des Tages“

STUTTGARTER BALLETT: SPIELZEIT 2924/2025

tutt

im Rahmen der Jahrespressekonferenz der Staatstheater Stuttgart hat Ballettintendant Tamas Detrich soeben die kommende Spielzeit 2024/25 vorgestellt. Im Anhang finden Sie die Pressemitteilung zum Stuttgarter Ballett in der Spielzeit 2024/25 sowie die Spielzeitübersicht und eine aktualisierte Compagnie Liste! Hier finden Sie Fotomaterial zur Spielzeit 2024/25.

In der digitalen Pressemappe finden Sie weiteres spartenübergreifendes Material, sowie die Pressemeldungen der Staatsoper Stuttgart und des Schauspiel Stuttgart.

Ernst von Siemens Musikpreis 2024:  Komponistin Unsuk Chin im Porträt
Die in Südkorea geborene Komponistin Unsuk Chin ist seit Jahrzehnten international erfolgreich. Am Samstag wurde sie mit dem renommierten Ernst von Siemens Musikpreis ausgezeichnet. Wie sich ihr Vorname in ihrer Kunst spiegelt – und wie sie es schafft, ihre Träume in Klangräume zu verwandeln, das erfahren Sie im BR-KLASSIK-Porträt.
BR-Klassik.de

BALTIC OPERA FESTIVAL – 20.–25. Juli 2024

bal

BALTISCHE OPER IN DANZIG

WALDOPER IN SOPOT

CRIST-WERFT 
Das Baltic Opera Festival wurde im vergangenen Jahr von über 8.000 Besucher:innen bei drei Aufführungen besucht – ein großer Erfolg! Das Publikum ließ sich von der Verbindung von Kunst und Natur auf der Sopoter Waldbühne dazu inspirieren, die Welt der Oper zu erkunden.

Auf dem diesjährigen Programm des Baltic Opera Festival befinden sich drei Opernvorstellungen und ein Konzert.

  „Wir haben das Puccini-Jahr“, sagt Tomasz Konieczny, künstlerischer Direktor des BOF, „und wenn schon Puccini, dann welche Oper, damit es nicht zu banal wird? Natürlich Turandot“. Daneben kehrt in die Dreistadt (Danzig, Gdynia und Sopot) ein Titel zurück, der dort einst, noch vor dem 2. Weltkrieg, häufig gastierte: „Hänsel und Gretel” von Engelbert Humperdinck. Ein scheinbar einfaches Märchen, das in vielen Ländern als Weihnachts-Klassiker gilt, mit außerordentlich komplexer und reifer Musik…

Weiterlesen in den „Infos des Tages“

Jubiläum
Justus Frantz wird 80: Verzweckte Kunst (Bezahlartikel)
Justus Frantz begann als große pianistische Verheißung und gelangte als Gründungsintendant des Schleswig-Holstein Musik Festivals zu Ruhm. Heute wird er achtzig Jahre alt.
FrankfurterAllgemeine.net

Sommereggers Klassikwelt 235: Frida Weber-Flessburgs Karriere und grausames Ende
Frida Weber wird am 16.11.1890 in Krakau als Kind einer wohlhabenden jüdischen Familie geboren. Bereits mit 17 Jahren ist sie Studierende am berühmten Stern’schen Konservatorium in Berlin. Ihr Gesangslehrer ist der berühmte Tenor Nikolaus Rothmühl. 1912 schließt sie ihr Studium ab, aber bereits aus dem Jahr 1911 existieren Künstlerpostkarten von ihr. Details über den Beginn ihrer Karriere sind nicht bekannt. Nach ihrer Heirat mit dem Sänger Alexander Flessburg ist sie hauptsächlich für Rundfunk und Schallplatte tätig, häufig im Duett mit ihrem Ehemann. In den Jahren 1928 bis 1932 entstehen zahlreiche Schallplatten, bevorzugt Operetten und populäre Schlager der Zeit, aber die Sängerin nimmt auch einige Arien aus Opern auf. Nach 1933 endet ihre Karriere jäh, als Jüdin wird sie mit einem Auftrittsverbot belegt.
Von Peter Sommeregger
Klassik.begeistert.de

WIENER FESTWOCHEN / Volkstheater: BLUTSTÜCK

blustück 1920 x xx yyy1080 blutstueck~1
Foto © Diana Pfaffmatter

Nach dem Roman „Blutbuch“ von Kim de l´Horizon
Eine Produktion des Schauspielhauses Zürich
Wiener Premiere: 18: Mai 2024 

Und was willst Du uns eigentlich sagen?

Früher wäre man überhaupt nicht auf die Idee gekommen, dass das ein Thema sein könnte. Die Frage, woher der menschliche Körper kommt – ob von den Großmüttern oder aus einer „Urspuppe“. Und Körperkommunikation hätte für „Mann“ und „Frau“ einfach in Sex bestanden. Früher. In anderen, unschuldigeren Zeiten.

Heute stellt eine „Person“ die Frage nach dem Blut im weitesten Sinn. Der / die / das aus der Schweiz unter dem Pseudonym Kim de l’Horizon  (32) Schreibende  wird von Wikipedia als „ eine genderfluide nichtbinäre schweizerische Person“ charakterisiert, der / die / das 2022  in seiner / ihrer / seiner Heimat mit dem Roman „Blutbuch“ viel Aufsehen erregt hat.

Mittlerweile haben schon mehrere Städte eine dramatisierte Version unter dem Titel „Blutstück“ auf die Bühne gebracht. Die Version des Schauspielhauses Zürich kam nun als erste Premiere der Wiener Festwochen, pardon, der Freien Republik Wien, ins Volkstheater. Hundert Minuten einer  Gegenwart, wie sie noch nicht von jedermann verinnerlicht wurden. Als „Unterstützer“ des Projekts wird der Think Tank für Transformation, Diversität und Inklusion genannt. Das gibt die Richtung an.

Der Kritiker (auch wenn sie eine Kritikerin ist, sei es gestattet, den Grundbegriff geschlechterneutral  zu betrachten und zu verwenden) gibt am besten gleich zu, das Buch nicht gelesen zu haben, das vom Feuilleton in den Himmel gehoben und preisgekrönt wurde. Man (Frau) hier in Wien ist also auf das angewiesen, was man auf der Bühne sieht. Mit Kim de l’Horizon persönlich übrigens, den / die / das man rein optisch eher bei den Männern verorten würde, aber was weiß man schon…

...Wir mögen das Gebotene verstehen oder nicht. Jeder kann von dem eindreiviertelstündigen Abend mitnehmen, was ihn persönlich erreicht hat. Das kann mehr sehr oder auch weniger. Der Beifall war jedenfalls – demonstrativ.

Zum Premierenbericht von Renate Wagner

Wien/ Museen
Haselsteiner und der Künstlerhaus-Verein liegen wegen Geldfragen im Clinch
Anlass für die Aufkündigung des bisherigen Kooperationsvertrags mit dem Verein sind offene Betriebskosten von bis zu 500.000 Euro jährlich
DerStandard.at

Aktuelles aus „neue Zürcher Zeitung“

Wie China Russland hilft, Waffen für den Krieg in der Ukraine zu bauen: Die russische Rüstungsindustrie wächst trotz dem Sanktionsregime des Westens. Die benötigten Materialien und Maschinen importiert Russland – zum Grossteil aus China. Eine Analyse in Grafiken.
Jetzt lesen
Polen unterstützt Kiew: Wehrpflichtigen Ukrainern werden keine Dokumente mehr ausgestellt: Die polnische Regierung scheint entschlossen, Kiew bei der Umsetzung des neuen Wehrpflichtgesetzes zu helfen. Vor einer Rückführung in die Ukraine zögert man offenbar.
Jetzt lesen
Chefdiplomaten an der Demo im Ausland: Wie die EU der Demokratiebewegung in Georgien schadet
Vier europäische Aussenminister nehmen am Protest gegen die georgische Regierung teil. Als Unterstützung für die Demokratie gemeint, geht der Schuss nach hinten los.
Jetzt lesen
Slowakei: Nach dem Anschlag auf Robert Fico steht die Polizei in der Kritik – «positive Prognose» nach neuerlicher Operation
Der Zustand des slowakischen Ministerpräsidenten ist immer noch ernst. Derweil wird über ein mögliches Versagen der Sicherheitskräfte debattiert: Sie hätten die Schüsse auf Fico verhindern können, meinen Experten.
Jetzt lesen

Zitat Ende „Neue Zürcher Zeitung“

Politik/Das sagt Österreich
Mit dieser Spitze fliegen Grüne aus dem Parlament
Kommentar von Chefredakteu Niki Fellner: Mehr als eine Woche lang hat die Schockstarre der Grünen gedauert. Gestern haben sich Werner Kogler und Lena Schilling dann doch zu einer (halbherzigen) Entschuldigung durchgerungen. Ob der angerichtete Flurschaden damit eingedämmt werden kann, ist mehr als fraglich.
oe24.at

Fußball/Östereich:
Neo-Trainer Wegleitner: Sänger und Gitarrist gibt bei Austria den Ton an
Nach der ersten Pressekonferenz leitete er am Dienstag auch gleich sein erstes Training als neuer Austria-Trainer. Mit den Spielern führte er nach der Trennung von Vorgänger Michael Wimmer samt der sportlich schlechten Lage (nur ein Punkt aus den letzten vier Partien) sehr viele Gespräche. „Wir wollen die Münze wieder auf die andere Seite fallen lassen. Ich habe an die Jungs appelliert, an sich selber zu glauben.
https://www.krone.at/3380118

Der neue „musikalische“ Austria-Trainer hat einmal zumindest das erste – wenn auch bedeutungslose – Spiel gewonnen!

In Deutschlands Fußball-Bundesliga landeten die stolzen Bayern nur auf Platz drei. Meister wurde Leverkusen vor Stuttgart!

Absteigen muss neben Darmstadt auch Köln, Bochum muss in der Relegation gegen Fortuna Düsseldorf ran!

Heute auch Entscheidung in Österreichs Fußball-Bundesliga. Stum Graz wird wohl gegen Klagenfurt gewinnen müssen – eine schwere Aufgabe! Salzburg ist knapp dran und noch nicht abzuschreiben!

Im Eishockey sielt Österreich heute gegen Norwegen, also einen direkten Gegner gegen den Abstieg! Ein Sieg wäre wichtiger, als es der Sensationserfolg gegen Finnland gewesen ist! Aber gerade diese „Nervenspiele“ sind verdammt schwer, das weiß ich aus eigener Erfahrung.

Haben Sie einen schönen Tag!

A.C.

 

meer

Das Merker-Heft MAI 2024 wurde an die Abonnenten verschickt. Werden auch Sie Abonnent und damit Mitglied des Merker- Vereins.
Mehr Informationen

Abobestellungen bitte unter sieglinde.pfabigan@chello.at oder Bestellen

 

ONLINE-MERKER: Für den Fall, dass Sie die Arbeit des „Online-Merker“ unterstützen wollen, geben wir unsere Kontonummer bekannt:
IBAN: AT911200010004113808
BIC: BKAUATWW

Wir danken für jede Unterstützung, die es uns ermöglicht, diese Webseite immer auf dem neuesten Stand zu halten!

 

 

 

richard wagner „Leben mit Richard Wagners Musik“
Die Website von Dr. Klaus Billand:
www.klaus-billand.com
 

Arbeiten von Liana Scolaricou

lianascol@gmail.com

Zur Website der Sopranistin Anna Ryan: 
https://www.annaryansoprano.com/

FOTOS ANNA RYAN

Die ÄRA KARAJAN wurde von Hedda Hoyer digitalisiert. Auch nach dem Karajan-Jahr 2008 lassen wir den Link zu dieser interessanten Website bestehen:
Zum „HUNDERTER“ von Herbert von Karajan habe ich den Großteil der MERKER, die seine Ära behandeln, digitalisiert. Ein Jahr später folgten die restlichen zwei Saisonen, und zu seinem HUNDERTZWEITEN GEBURTSTAG findet Ihr nun auch die Zusammenfassung (Zahlen, Daten, Fakten) ausgehend von der Seiten „INHALT“wiederum unter http://members.chello.at/hedda.hoyer/index.htm. Es gibt viel Interessantes zu finden.
NUN AUCH DIE BEIDEN RESTLICHEN SAISONEN DIGITALISIERT:
Optimal ist die Website über den Internet-Explorer anzuschauen. Hedda Hoyer hedda.hoyer@chello.at http://members.chello.at/hedda.hoyer/index.htm

Capdesign by Lisa
Elisabeth Eberndorfer

Die Kunst der Kopfbedeckung als Spiegel der Zeit

Schon im 18. Jahrhundert zeigte man mit seinem Hut nicht nur seine ständische Herkunft, sondern auch seine politische Gesinnung. Die so genannten „Heckerhüte“ (graue Filzhüte) waren beispielsweise in Skandinavien ein Zeichen für demokratische Gesinnung.
Auch Baskenmützen dienten als Zeichen für eine antimonarchistische Einstellung.
Strohhüte und Ballonmützen waren immer schon beliebt und populär – auch zu dieser Zeit.
Der Zylinder oder die Melone finden ihren Ursprung im Adel und in der feinen Gesellschaft.
So wie die Epochen und die Zeiten sich änderten, tat es auch die Hutmode.
Anfang des 20. Jahrhunderts zeigten die Damen durch reich geschmückte und vor allem große Hüte mit breiter Krempe, Federn, Schnüren und Blumen, wie hoch sie in der Gesellschaft standen. Nach den fünfziger Jahren verlor der Hut als modische Kopfbedeckung immermehr an Bedeutung und wurde immer mehr zu einem Gebrauchsgegenstand zum Schutz vor Wind und Wetter.
https://www.capdesignbylisa.com

 

 

 

 

 

Bildergebnis für facebook

Online-Merker FACEBOOK

www.operinwien.at

 

kino oper

Met-Programm 2023/2024

DIE MET IM KINO 23/24

Cinema: The Royal Opera 2022/2023

Bildergebnis für lugner kino logo

https://www.lugnerkino.at/events-angebote/opernuebertragungen/

Einzelticket: 26 €, ermäßigter Preis: 21€ (Schüler, Studenten, Senioren)
ABOPREIS: 19 € pro Vorstellung beim Kauf aller 6 Vorstellungen!!

GRAZ: Für Besucher der Bühnen Graz

Darf es etwas mehr sein? Entdecken Sie, was wir unter einem 4-Sterne-Hotel mit 5-Sterne-Service verstehen – persönlich, individuell und doch unaufdringlich. Wir verwöhnen Sie direkt im Zentrum von Graz mit herzlicher österreichischer Gastfreundlichkeit – 24 Stunden 7 Tage die Woche. Und das seit beinahe 60 Jahren!

HOTEL GOLLNER

URLAUB 2020 IN DEUTSCHLAND

Urlaub in Deutschlands äußerstem Norden

fle

Flensburg liegt an der schönsten Förde der Welt

Mehrere Monate lang habe ich als Gästeführer auf kulinarischen Stadtrundgängen Einheimische und Touristen durch die schöne Stadt Flensburg geführt und möchte Ihnen in diesem Artikel einige versteckte und weniger bekannte Ecken meiner Heimatstadt näher bringen. Über Jahrhunderte gehörte Flensburg zum dänischen Gesamtstaat und gilt nicht zuletzt deshalb auch heute noch als Deutschlands dänischste Stadt. Eine […]

im Mai 2020 (Marc Rohde)Weiterlesen>

www.marcrohde.de

Internetportal SZENIK (deutsch und französisch) www.szenik.eu

 

FOTOS BARBARA ZEININGER:

Album Musiktheater 1
Album Musiktheater 2        
Album Musiktheater 3
Album Musiktheater 4
Album Musiktheater 5
Album Musiktheater 6
Album Musiktheater 7
Album Musiktheater 8
Album Musiktheater 9
Album Musiktheater 10
Album Musiktheater 11
Album Musiktheater 12
Album Musiktheater 14
Album Musiktheater 15
Album Musiktheater 16
Album Musiktheater 17
Album Musiktheater 18

Album Sprechtheater 1
Album Sprechtheater 2
Album Sprechtheater 3
Album Sprechtheater 4
Album Sprechtheater 5
Album Sprechtheater 6
Album Sprechtheater 7
Album Sprechtheater 8
Album Sprechtheater 9
Album Sprechtheater 10
Album Sprechtheater 11
Album Sprechtheater 12
Album Sprechtheater 13
Album Sprechtheater 14

Album Sprechtheater 15
Album Sprechtheater 16
Album Sprechtheater 17
Album Sprechtheater 18
Album Sprechtheater 19
Album Sprechtheater 20
Album Sprechtheater 21
Album Sprechtheater 22
Album Sprechtheater 23
Album Sprechtheater 24
Album Sprechtheater 25
Album Sprechtheater 26
Album Sprechtheater 27
Album Sprechtheater 28
Album Sprechtheater29
Album Sprechtheater30
Album Sprechtheater 31
Album Sprechtheater32
Album Sprechtheater 33
Album Sprechtheater 34
Album Sprechtheater 35
Album Sprechtheater 36
Album Sprechtheater 37
Album Sprechtheater 38
Album Sprechtheater 39
Album Sprechtheater 40
Album Sprechtheater 41
Album Sprechtheater 42
Album Sprechtheater 43
Album Sprechtheater 44
Album Sprechtheater45
Album Sprechtheater46
Album Sprechtheater 47
Album Sprechtheater 48
Album Sprechtheater 49
Album Sprechtheater 50
Album Sprechtheater 51
Album Sprechtheater 52
Album Sprechtheater 53
Album Sprechtheater 54

FOTOS ONLINE MERKER GALERIE

 Album Online Merker 1 & 2
Album Online Merker 3
Album Online Merker 4
Album Online Merker 5
Album Online Merker 6
Album Online Merker 7
Album Online Merker 8
Album Online Merker 9
Album Online Merker 10
Album Online Merker11
Album Online Merker 12
Album Online Merker 13
Album Online Merker 14
Album Online Merker 15
Album Online Merker 16
Album Online Merker 17
Album Online-Merker 18
Album Online Merker 19
Album Online-Merker 20
Album Online-Merker 21
Album Online-Merker 22
Album Online-Merker 23
Album Online-Merker 24

 
der-merker
klassik-begeistert
opernfreund

 

 

Diese Seite drucken