Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform
zum Tageskommentar

Wiener Staatsoper

am 10.4. (Lukas Link)

am 8.4. (Walter Nowotny)

Ein junges Liebespaar, zwei alte Herren, und kein Fiasko zu Genua

7. April 2024 (;Manfred A. Schmid)

am 1.4. (Dominik Troger/ www.operinwien.at)

Wieder einmal ist es - wie so oft - allein die Musik, die überzeugen kann

1. April 2024 (Manfred A. Schmid)

Elina Garancas Kundry glänzt - auch zwischen Schloss und Riegel

29. März 2024 (Manfred A. Schmid=

am 27.3 (Dominik Troger/ www.operinwien.at)

am24.3. (Thomas Prochazka/ www.dermerker.com)

am 24.4. (Meinhard Rüdenauer)

am 22.3. ("alcindo")

Ein Openabend voll mit positiven Überraschungen

22. März 2024 (Manfred A. Schmid)

am 19.3. ("alcindo")

am 16.3. (Dominik Troger/ www.operinwien.at)

Hohe Erwartungen, doch die erhoffte Sternstunde bleibt aus. Aber gut ist es allemal

16. März 2024 (Manfred A. Schmid)

am 13.3. ((Thomas Prochazka/ www.dermerker.com)

Ein aktionsreicher Liederabend besonderer Art

13. März 2024 (Manfred A. Schmid)

Dieser Opernabend fällt nicht in die Fastenzeit, sondern ist purer Hörgenuss

9, März 2024 (Manfred A. Schmid)

am 8.3. (Johannes Marksteiner)

am 5.3. (Dominik Troger/ www. operinwien.at)

am 1.3. (Thomas Prochazka/ www.dermerker.com)

Mehr Beiträge>

Oper in Österreich

Eine nachhaltige Rehabilitierung des Stücks ist nicht gelungen

13. April 2024 (Manfred A. Schmid)

Schmonzette mit Schmäh

10. April 2024 (Renate Wagner)

am 10.4. (E.A.L.)

am 10.4. (Meinhard Rüdenauer)

am 7.4. (Harald Lacina)

am 6.4. (Petra und Helmut Huber)

Drei Stücke für eines

5. April 2024 /Renate Wagner)

am 5.4. (Dominik Troger/ www.operinwien.at

am 5.4. (Johannes Marksteiner)

Wenn Legenden auferstehen....

27. März 2024 (Renate Wagner)

am 22.3. (Dietmar Plattner)

am 18.3. (Udo Pacolt)

am 14. und 17. 3. ("alcindo")

Fundamentalistische Auseinandersetzungen und ein fataler Racheplan

10. März 2024 (Manfred A. Schmid)

am 9.3. (Michael Tanzler)

am 2.3. (Petra und Helmut Huber)

Schäbig ist's da im Altersheim

am 2.3. (Renate Wagner)

am25.2. (Harald Lacina)

23. Februar 2024 (Renate Wagner)

am 23.2. (Dominik Troger/ www.operinwien.at)

Mehr Beiträge>

Oper international

am 14.4. (Alexander Walther)

am 11.4. (Udo Klebes)

am 8.4. (Friedeon Rosèn)

am 7.4. (Jan Krobot)

am 7.4. (Alex Eisinger)

am 7.4. (Alexander Walther)

am 6.4. (Jan Krobot/ Zürich)

Familienoper nach Otfried Preußler

am 5.4. (Marc Rohde)

am 31.3. (Gerhard Hoffmann)

am 31.3. (Udo Klebes)

am 31.3. (Ingo Starz/ Athen)

am 31.3. (Alexander Walther)

am 30.3. (Alexander Walther)

am 29.3. (Friedeon Rosén)

am 28.3. (Alexander Walther)

am 27.3. (Matthias Kasper)

am 22. und 23.3. (Robert Quitta)

am 24.3. (Jan Krobot/ Zürich)

am 24.3. (Michael Tanzler)

am 23. 3. (Jan Krobot /Zürich)

Mehr Beiträge>

Operette/Musical

am 13.4. (Petra und Helmut Huber)

am 13.4. (Meihard üdenauer)

am 1.4. (Werner Häußner)

Feinste Unterhaltung mit Witz, Broadway-würdigen Tanzeinlagen und starken Darstellern

am 30.3. (Marc Rohde)

Wenn Legenden auferstehen....

27. März 2024 (Renate Wagner)

am 16.3. (Walter Nowotny)

am 16.3. (Jan Krobot)

am 15.3. (Meinhard Rüdenauer

Kein Thriller, in der Umsetzung aber hervorragend aufgepeppt und durchaus gelungen

15. März 2024 (Manfred A.Schmid)

am 10.3. nm (Jan Krobot)

am 10.3. (Jan Krobot)

am 10.3. (Friedeon Rosén)

im März 2024 (Meinhard üdenauer)

am 7.3. (Jan Krobot)

Hanna Glawari und Graf Danilo als Liebespaar im fortgeschrttenen Alter: Eine Ansage

7. März 2024 (Manfred A. Schmid)

am 6.3. ("alcindo")

am 2.3. ("alcindo")

Schäbig ist's da im Altersheim

am 2.3. (Renate Wagner)

am 2.3. (Meinhard Rüdenauer)

am 24.2. (Dr. Ingobert Waltenberger)

Mehr Beiträge>

Ballett/Performance

am 6.4. (Ingo Starz/ Athen)

am 6.4. (Udo Klebes)

am24.3. (Thomas Prochazka/ www.dermerker.com)

March 24th, (attitude/ Ricardo Leitner)

am 24.4. (Meinhard Rüdenauer)

am 23.3. (Darina Leuer)

March 22nd, 2024 (attitude/ Ricardo Leitner)

am 22.3. (Alice Matheson)

am 21.3. (Ingrid Gerk)

am 16.3. (Rando Hannemann)

am 17.3. (Alexander Walther)

am 9.3. (Ira Werbowsky)

am 7.3. (Udo Klebes)

am 6.3. (Udo Klebes

am 2.3. (Rando Hannemann)

am 2.3. (Rando Hannemann)

am 28.2. (Ingrid Gerk)

am 28.2. (Ingo Starz)

am 27.2. (Darina Leuer)

am 23. und 24.2. (Ingo Starz/ Athen)

February 21st, 2024. (Ricardo Leitner/attitude dance-platform)

Mehr Beiträge>

Konzerte/Liederabende

am 13.4. (Siegline Pfabigan)

am 7.4. (Harald Sitta/ Johannesburg)

27.3. bis 7.4. 2024 (Ingrid Gerk)

am 6.4. (Alexander Walther)

am 7.4. (Peter Cut/ Südafrika)

29. und 30.3 (Ingrid Gerk)

am 29.3. (Gerhard Hoffmann)

am 29.3. (Werner Häußner)

am 28.3. (Ingrid Gerk)

am 25.3. (Ingrid Gerk)

am 25.3. (Gerhard Hoffmann)

am 24.3. (Marisa Altmann-Althausen)

am 24.3. (Ingrid Gerk)

am 24.3. (AlexanderWalther)

am 24.3. (Gerhard Hoffmann))

am 23.3. (Marisa Altmann-Althausen)

In illustrer Gesellschaft: Joseph Haydn im Großen Michaelerhaus

24. März 2024 (Manfred A. Schmid)

22.3. (Dirk Schauß)

am 22.3. (Alexander Walther)

am 21.3. (Dr.Ingobert Waltenberger)

Mehr Beiträge>

Theater

"Es ist nicht Nestroy!"

12. April 2024 (Renate Wagner)

Radikal und ratzeputz

11. April 2024 (Renate Wagner)

vom 4. bis 7.4. (ingo Starz/Athen)

Freue Dich aufs Militär....

6. April 2024 (Renate Wagner)

am 5.4. (Alexander Walther)

Nur ganz gewöhnliche Leute

28. März 2024 (Renate Wagner)

Orgie der Langsamkeit

26. März 2024 (Renate Wagner)

am 23.3. (Alexander Walther)

Die Iren sind anders

22. März 2024 (Renate Wagner)

Bröckerlwerk - und wieder im Nebel

19. März 2024 (Renate Wagner)

am 16.3. (Alexander Walther)

am 14.3.(Alexander Walther)

Seltsam, im Nebel zu wandern…

10. März 2024 (Renate Wagner)

AgitProp als Wahlempfehlung?

7. März 2024 (Renate Wagner)

Ein bißchen Hickhack und viel Liebe…

6, März 2024 (Renate Wagner)

Schritt für Schritt in den Untergang

5. März 2024 (Renate Wagner)

am 1. 3. (Alexander Walther)

am 24.2. (Alexander Walther)

20. Februar 2024 (Renate Wagner)

17. Februar 2024 (Renate Wagner)

Mehr Beiträge>

Ausstellungen

Ein Faszinosum als Mensch und Künstler

Bis 26. Jänner 2025 (Renate Wagner)

Augsburg, Geld und viel Kunst

Bis 30. Juni 2024 (Renate Wagner)

Riesenrad, Affen-Zirkus und Watschenmann

15. März 2024 (Renate Wagner)

Der unbeschönigte Blick

Renate Wagner (15. ;ärz 2024

Von Low-Art zu High-Art

Bis 14. Juli 2024 (Renate Wagner)

Bis 26. Jänner 2025 (Renate Wagner)

26.2. 2024 (Andrea Matzker und dr. Egon Schlesinger)

Bis 31. Mai 2024 (Renate Wagner)

ab 28.2. bis 20.3 (Andrea Matzker und Dr. Egon Schlesinger)

Renate Wagner (24. Februar 2024(

Dauerausstellung (Renate Wagner / 23. Februar 2024)

Ab 13. Februar 2024 (Renate Wagner)

Bis 28. April 2024 (Renate Wagner)

Renate Wagner (1. Februar 2024)

Bis 10. Mai 2024 (Renate Wagner)

12.1. - 21.4.2024 (Jan Krobot)

bis Anfang Februar 2024 (Andrea Matzker/ Dr. Egon Schlesinger)

Dauerausstellung bei freiem Eintritt (Renate Wagner)

Bis 25.August.2024 (Renate Wagner)

Bis 1 April 2024 (Renate Wagner)

Mehr Beiträge>

Film/TV

Monster machen Kindertheater

Filmstart: 4. April 2024

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es

Filmstart: 28. März 2024

Raus aus meinem Traum!

Filmstart: 22, März 2024

Amüsantes vom Kunstmarkt

Filmstart: 21. März 2024 (Renate Wagner)

Die Waffe Sex in Mädchenhänden

Filmstart: 14: März 2024 (Renate Wagner)

Zwei Girls lohnen den Trip

Filmstart: 7. März 2024

Filmstart: 29. Februar 2024

Filmstart: 28. Februar 2024

Filmstart: 23. Februar 2024

Filmstart: 16. Februar 2024 

Filmstart:  9. Februar 2024

Filmstart; 8. Februar 2024

Filmstart: 2. Februar 2024

Filmstart: 2. Februar 2024

Filmstart: 26, Jänner 2024

Filmstart: 26. Jänner 2024

Filmstart: 18. Jänner 2024

Filmstart: 12. Jänner 2024

Filmstart. 10. Jänner 2024

Filmstart: 4. Jänner 2024

Mehr Beiträge>

Buch

Schmankerln als Draufgabe

Renate Wagner (29. März 2024)

Ein Mosaik als Ganzes

Renate Wagner (29. März 2024)

Der Schwierige...

Renate Wagner (18. März 2024)

Gefeiert, verfemt – und berühmt geblieben

Renate Wagner (27. März 2024)

Als der Zug noch direkt nach Triest fuhr…

Renate Wagner (17. März 2024)

Damit es nicht vergessen wird

Renate Wagner (17. März 2024)

Ein Leben in Gesichtern

Renate Wagner (11. März 2024)

Im Bann der Magie

Renate Wagner (7. März 2024)

Renate Wagner (4, Februar 2024)

Renate Wagner (9, Jänner 2024)

Renate Wagner (8. Jänner 2024)

Renate Wagner (8. Jänner 2024)

Renate Wagner (4. Jänner 2024)

Renate Wagner (4, Jänner 2024)

Renate Wagner (31. Dezember 2023)

Renate Wagner (30. Dezember 2023)

Renate Wagner (29. Dezember 2023)

Renate Wagner (28. Dezember 2023)

Renate Wagner (27. Dezember 2023)

Mehr Beiträge>

DVD

Dirk Schauß

Dirk Schauß

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dirk Schauß

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dirk Schauß

Dr. Ingobert Waltenberger

Dirk Schauß

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Mehr Beiträge>

CD

Dirk Schauß

Dirk Schauß

Jan Krobot

Jan Krobot

Dirk Schauß

Dirk Schauß

Dr. Ingobert Waltenberger

Jan Krobot

Dr. Ingobert Waltenberger

Dirk Schauß

A.C.

Alexander Walther

Dirk Schauß

Dr. Ingobert Waltenberger

A.C.

Dr. Ingobert Waltenberger

Alexander Walther

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Mehr Beiträge>

Renate Wagner

"Es ist nicht Nestroy!"

Radikal und ratzeputz

Schmonzette mit Schmäh

Freue Dich aufs Militär....

Drei Stücke für eines

Monster machen Kindertheater

Schmankerln als Draufgabe

Ein Mosaik als Ganzes

Nur ganz gewöhnliche Leute

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es

Wenn Legenden auferstehen....

Orgie der Langsamkeit

Raus aus meinem Traum!

Das Heil kann nur vom Sänger kommen

Die Iren sind anders

Ein Faszinosum als Mensch und Künstler

Bröckerlwerk - und wieder im Nebel

Der Schwierige...

Amüsantes vom Kunstmarkt

Gefeiert, verfemt – und berühmt geblieben

 

Mehr Beiträge>
Spenden

14. APRIL 2024 – Sonntag

 

kom
Wiener Konzerthaus. Foto: Wikipedia

Das Wiener Konzerthaus hat sein Programm für die Saison 2024/25 veröffentlicht.

Auf dem Spielplan stehen: Konzerte bzw. Liederabende von Jonas Kaufmann, Juan Diego Florez, Benjamin Bernheim, Nadine Sierra, Angela Gheorghiu bzw. Elina Garanca; Konzerte mit Dirigenten wie Riccardo Chailly, Yannick Nézet-Séguin, Antonio Pappano, Philippe Jordan, Zubin Mehta bzw. von Instrumentalisten wie Martha Argerich, Anne-Sophie Mutter, Sol Gabetta, Kristian Bezuidenhout, Daniil Trifonov und Jan Lisiecki.

Das komplette Programm: https://konzerthaus.at/kalender#month=9&year=2024


Linz: „DAS LICHT AUF DER PIAZZA“ – Premiere im Musiktheater des Landestheaters Linz, Black Box, 13. 04.; österreichische Erstaufführung

Musical mit Texten und Musik von Adam Guettel, Buch von Craig Lucas nach der Novelle „The Light in the Piazza“ von Elizabeth Spencer

piaz6
Lukas Sandmann, Valerie Luksch. Foto: Reinhard Winkler für Landestheater

Die Geschichte um eine US-amerikanische Familie mit einer nach Unfall mental nicht ganz fitten Tochter und deren Erlebnisse in Italien und mit Italienern – besonders geht es um die unterschiedlichen Sichtweisen auf an sich unstrittige Tatsachen – wurde 1962 mit großer Besetzung von MGM unter Guy Green verfilmt. Es spielten u. a. Olivia de Havilland, Yvette Mimieux, Rossano Brazzi und George Hamilton (Mutter und Tochter Johnson, Vater und Sohn Naccarelli). Insbesondere geht es schließlich darum, daß sich ein junger Italiener in besagte Tochter verliebt und seine Familie deren Defizite als Wohlerzogenheit interpretiert, während ihre Eltern drüber diskutieren, ob sie nicht eher in eine geschlossene Anstalt gehöre. Schließlich gibt’s nur mehr ein großes Problem: das Mädchen ist älter als der ragazzo, und das geht schließlich gaaaar nicht…

Zum Premierenbericht von Petra und Helmut Huber

Eine Romanze, die in einer Tragödie endet
Premiere des Musicals „Das Licht auf der Piazza“ im Musiktheater Linz. In der BlackBox des Musiktheaters Linz feierte am 13. April um 20 Uhr das Musical „Das Licht auf der Piazza“ von Adam Guettel (Musik und Gesangstexte) und Craig Lucas (Buch) Premiere. Die musikalische Leitung übernimmt Juheon Han, Regie führt Melissa King, die in Linz vor allem für ihre Inszenierung von „Singin’ in the Rain“ und ihre Choreografie von „Wie im Himmel“ bekannt ist.
Volksblatt.at

Wiener Volksoper: LA RONDINE – Eine nachhaltige Rehabilitierung des Stücks ist nicht gelungen

rondine 4
Matilda Srerby (Magda), Leonardo Capalbo (Ruggero), Timothy Fallon (Prunier) und Rebecca Nelsen (Lisette). Foto; Volksoper Wien / Barbara Pálffy

WIEN / Volksoper: LA RONDINE/ 2. Vorstellung in dieser Inszenierung am 12. April 2024

Eine Schwalbe macht bekanntlich noch keinen Sommer. Dennoch findet sich Puccinis letzte Oper, 2017, mitten im 1. Weltkrieg in Monte Carlo uraufgeführt, immer häufiger auf den Spielplänen großer Häuser. Eben erst hat Jonathan Tetelman, eine der ganz großen Tenorhoffnungen der Gegenwart, an der New Yorker MET als Ruggero sein Hausdebüt an der Seite von Angel Blue absolviert, an der Oper Zürich, wo La Rondine mit gut 100 Jahren Verspätung zur schweizerischen Erstaufführung gekommen ist, war schon im Herbst Benjamin Bernheim in dieser Rolle zu bewundern. Auch an der Mailänder Scala gibt es derzeit eine Aufführungsserie dieser Oper unter der musikalischen Leitung von Riccardo Chailly zu sehen, die noch bis 20. April läuft. In Österreich wurde Puccinis zu Unrecht oft unter Operettenverdacht stehende „Lyrische Komödie“ zuletzt 2017 in Graz aufgeführt, mit beachtlichem Erfolg…

Zum Bericht von Manfred A. Schmid

MUSIKVEREIN GRAZ:  VERDIS „ATTILA“ am 23. Mai. Furlanetto sagt ab, Erwin Schrott übernimmt den Attila

Der Musikverein gibt eine Umbesetzung für die Aufführung von Verdis Attila am 23. Mai bekannt: KS Erwin Schrott übernimmt dankenswerterweise die Titelrolle von KS Ferruccio Furlanetto, der bedauerlicherweise seine Mitwirkung absagen muss.

musi1
Erwin Schrott.Foto: Roman Zach

  1. Festkonzert

Do | 23. Mai 2024
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: Musikverein Graz

Francesco Ivan Ciampa
RTV Slovenia Symphony Orchestra
Chorus Musikverein Graz
Bernhard Schneider
Chorleitung  
Erwin Schrott Attila  
George Petean Ezio  
María José Siri Odabella  
Fabio Sartori Foresto 

musi2
Maria José Siri. Foto: Victor Santiago

Stuttgart
Das utopische Gesellschaftsspiel „Rise or Fall“ der Oper Stuttgart
SWR Kultur
In der Live-Music-Gameshow „Rise or Fall“ bestimmen die Gäste die Regeln und Gesetze für eine neu zu schaffende Gesellschaft.
swr.de.kultur

Staatsoper Stuttgart: „ELEKTRA“ 11.4. 2024 (WA 27.3.) – mit zwei weiteren potentiellen Titelrollen-Interpretinnen

elek
Simone Schneider (Chrysothemis). Foto: Martin Sigmund

Die Neueinstudierung des expressiven Einakters von Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal durch den GMD Cornelius Meister war bereits für das Frühjahr 2020 geplant gewesen und wurde dann wie so manches andere Projekt Opfer des Corona Lockdowns. So kam es jetzt nach der ebenfalls nachgeholten Neuinszenierung der „Frau ohne Schatten“ im vergangenen Herbst zu einem weiteren Kraftakt aus der Feder des berühmten Autoren-Gespanns…

Zum Bericht von Udo Klebes

München/ Deutsches Theater
„Die Zauberflöte“ als Musical
Nun gibt es „Die Zauberflöte“ nicht nur als Oper, sondern auch als Musical. In München war Premiere. Was kann das Stück, das sich an Mozarts Kultwerk heranwagt?
https://www.merkur.de/kultur/die-zauberfloete-als-musical-zr-93008586.html

Dröhnen statt Zauber – Ein „Zauberflöten“-Musical in Münchens Deutschem Theater uraufgeführt
NeueMusikzeitung/mz.de

Berkeley
In Berkeley: countertenor Orliński’s dramatic singing and Pomo d’Oro’s vivid playing lifts the recital form
seenandheard.international.com

Suzhou
Maestro to conduct opera academy in China
This year, the Riccardo Muti Italian Opera Academy will arrive in China for the first time, taking place from Nov 21 to Dec 3 in Suzhou, Jiangsu province. The 83-year-old conductor will work with the Suzhou Symphony Orchestra to deliver the course to young musicians.
https://www.chinadaily.com.cn/a/202404/13/WS661a1d39a31082fc043c1c81.html

Ars ex Machina: Der menschliche Körper als Abbild einer Gesellschaft (Klagenfurt und Wien)

dorn
Copyright: Tim Dornaus

„Körper [sic!]“ ist der Titel des neuen Projektes von Ars ex Machina, einem Verein, der 2022 von Schauspieler und Kulturjournalist Clemens Janout gegründet wurde, um mit innovativen Formen im Sprechtheater zu experimentieren. Für die aktuelle Produktion hat
das vierköpfige Kernteam eigens ein Theaterstück verfasst, das die Bedeutung des menschlichen Körpers in unserer Gesellschaft auslotet.

Jeder Mensch hat einen Körper. Eine Gemeinsamkeit, die noch lange keinen Garant für Gleichberechtigung darstellt, das war dem Theaterkollektiv Ars ex Machina schnell klar. Ob im TV, auf der Kinoleinwand oder im Internet: Die Masse an stereotypisierten Abbildungen von Menschen prägt unser Verständnis davon, was schön ist. Mit negativen Folgen, denn Schönheit als Ware verkauft sich nur so lange sie exklusiv, also für den Großteil der Menschen unerreichbar bleibt. Welche Auswirkungen heutige Schönheitsideale auf junge Menschen haben, das hat erst kürzlich eine Studie von Saferinternet.at festgestellt. Die jungen Generationen fühlen sich zunehmend von stereotypisierten Körperbildern unter Druck gesetzt. Wenig verwunderlich, führt man sich die französische Kosmetikkette Sephora vor Augen, die mit einer Anti-Faltencreme für Achtjährige wirbt…

Mehr darüber in den „Infos des Tages“

Ballett / Tanz

Bayerisches Staatsballett: Vom Drogentod zurück ins Leben
Drogentod und die Zukunft als Höhlenmenschen: Der dreiteilige Ballettabend, mit dem das Bayerische Staatsballett die Ballettfestwoche 2024 eröffnet, beginnt düster. Doch Sharon Eyal holt am Ende das Leben zurück auf die Bühne. Publikum und Compagnie feiern das gleichermaßen.
BR-Klassik.de

Sidney
Johan Inger’s Carmen: see what you made me do
https://bachtrack.com/de_DE/review-johan-inger-carmen-australian-ballet-sydney-april-2024

 ORF : Zum 300. Geburtstag von Immanuel Kant: Dreiteilige „Was ich glaube“-Serie „Kant fragen“ ab 14. April in ORF 2

: Kant auch Thema im „kulturMontag“ am 15. April

Wien (OTS) – Am 22. April jährt sich zum 300. Mal der Geburtstag des wohl bedeutendsten Philosophen der Neuzeit: Immanuel Kant. Anlässlich dieses Jubiläums geht die ORF-TV-Sendung „Was ich glaube“ ab 14. April in drei Folgen jeweils Sonntag um 16.55 Uhr in ORF 2 zentralen Fragen des Vordenkers nach: Was ist der Mensch? Wie soll der Mensch handeln? Und was hält Gesellschaften zusammen? Es sind Fragen wie diese, die Kant in zahlreichen seiner Schriften behandelte und die philosophische Debatten sowie die Theologie bis heute prägen.

Auch der „kulturMontag“ am 15. April um 22.30 Uhr in ORF 2 widmet sich Immanuel Kant und dessen Werk, mit dem sich ein zum Jubiläum erschienenes Buch von Bestsellerautor Daniel Kehlmann und Omri Böhm, israelischer Philosoph mit deutschen Wurzeln, auseinandersetzt – ebenso wie mit dessen grundlegenden Thesen des Menschseins, die noch heute Antworten auf wichtige Fragen geben können…

Mehr darüber in den „Infos des Tages“

Heute im ORF/ IM ZENTRUM“: Spitzelgrüße aus Wien – Die verratene Republik?
Am 14. April um 22.10 Uhr in ORF 2 =

Wien (OTS) – Im mutmaßlich größten Spionageskandal in Österreich wurde der Verfassungsschützer Egisto Ott wegen des Verdachts des Amtsmissbrauchs zum Nachteil Österreichs festgenommen. Für Ott, der alle Vorwürfe bestreitet, gilt die Unschuldsvermutung. Der Spionagethriller führt zu immer mehr Fragen: Eignet sich Österreich besonders gut für Agenten? Ist das auch historisch belegt? Was ist mit unserer Spionageabwehr los? Welche Verantwortung trägt die Politik? Wie mächtig ist ein Innenminister? Darüber diskutieren am Sontag, dem 14. April 2024, um 22.10 Uhr in ORF 2 bei Claudia Reiterer „IM ZENTRUM“:

Wolfgang Peschorn Präsident der Finanzprokuratur und ehem. Innenminister

Julian Hessenthaler ehem. Sicherheitsberater, Produzent „Ibiza-Video“

Dieter Bacher Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgenforschung, Universität Graz

Paul Schliefsteiner Leiter des Österr. Zentrums für Nachrichtendienst- und Sicherheitsforschung (ACIPSS)

Ulla Kramar-Schmid Investigativ-Journalistin, ORF

Aktuelles aus „Neue Zürcher Zeitung“

Im Nahen Osten wächst die Nervosität: Ein iranischer Gegenschlag gegen Israel könnte kurz bevorstehen: Teheran will die Tötung hochrangiger Generäle in seinem Konsulat in Syrien rächen. Doch für das Regime steht viel auf dem Spiel.
Jetzt lesen
In Stockholm will ein Vater mit seinem 12-jährigen Sohn ins Schwimmbad – unterwegs wird er von Jugendlichen erschossen: Schweden ist gegen die Bandenkriminalität machtlos. Immer öfter trifft die Gewalt auch Unbeteiligte. Ministerpräsident Ulf Kristersson kündigt «nie da gewesene Massnahmen» an.
Jetzt lesen
Diplomatischer Eklat in Ecuador: warum der Angriff auf Botschaften ein Tabubruch ist
Diplomaten und ihre Räumlichkeiten geniessen im Völkerrecht besonderen Schutz. Sie können Zufluchtsort sein wie im Fall Assange oder Angriffsziel wie die amerikanische Botschaft in Teheran.
Jetzt lesen
 Vor 16 Jahren hat Nepal die Monarchie abgeschafft. Jetzt fordern Demonstranten eine Rückkehr des Königs – warum?
Viele Nepalesen sind enttäuscht von ihren Politikern und dem ewigen Streit im Parlament. Die Proteste in Kathmandu haben aber auch mit dem Einfluss der Hindu-Nationalisten in Indien zu tun.
Jetzt lesen
 Benjamin Netanyahu verspricht den Israeli auch nach dem Abzug aus dem südlichen Gazastreifen den «vollständigen Sieg» über die Hamas – ist das realistisch?: Was hinter dem Mantra des israelischen Ministerpräsidenten steckt – und weshalb der Krieg gegen die Hamas noch lange nicht vorbei ist. Eine Analyse.
Jetzt lesen
Sollen Ultraorthodoxe in Israel in die Armee? Die Streitfrage bedroht Netanyahus Regierung: In Israel ist die Dienstpflicht für strenggläubige Juden seit Jahrzehnten ein Politikum. Mit dem Krieg gegen die Hamas ist die Debatte neu eskaliert.
Jetzt lesen
Japan hat sich vom Trittbrettfahrer zum wichtigsten Sicherheitspartner der USA im Indopazifik gemausert: Tokio und Washington modernisieren ihre mehr als sechzigjährige militärische Allianz. Japan übernimmt mehr Verantwortung für die eigene Verteidigung und die Stabilität in der Region.
Jetzt lesen
 Die EU beschliesst schnellere Asylverfahren, doch die Umsetzung ist ungewiss: Das verabschiedete Migrations- und Asylpaket soll vor allem Länder an den Aussengrenzen entlasten.
Jetzt lesen

Zitat Ende „Neue Zürcher Zeitung“

Und schon ist der zuvor angekündigte Angriff des Iran Realität!

Der Iran greift Israel an
Mit mehr als 100 Drohnen greift der Iran Israel an. Dies bestätigt Armeesprecher Daniel Hagari. Es werde mehrere Stunden dauern, bis die Drohnen israelisches Gebiet erreichen könnten. Der Iran soll aber auch Raketen auf Israel abgefeuert haben.
DiePresse.com

ORF-Programmänderung: Eskalation im Nahost-Konflikt: ORF-Programmänderungen in ORF 2 und ORF III =

Wien (OTS) – Aus aktuellem Anlass der Angriffe des Iran auf Israel ändert der ORF sein TV-Programm heute, am Sonntag, dem 14. April 2024, wie folgt:

Nach verlängerten ZIB-Ausgaben und 9.00 Uhr 13.00 Uhr befasst sich ORF 2 in einer „ZIB Spezial“ um 20.15 Uhr mit der Situation in Nahost. Das weitere Programm verschiebt sich um etwa 15 Minuten.

ORF III widmet den Entwicklungen den ganzen TV-Abend: Auf eine Spezialausgabe von „ORF III AKTUELL“ (20.15 Uhr) unter dem Titel „Eskalation in Nahost: Iran greift Israel an“ folgt eine „zeit.geschichte“-Doku-Strecke mit dem Zweiteiler „Der endlose Krieg: Iran – Israel – USA“ (21.20 Uhr und 22.15 Uhr) sowie die Produktion „Hisbollah – verehrt und gefürchtet“ (23.10 Uhr).

Weitere Programmänderungen werden bekanntgegeben.

Innsbruck/Tirol
Filzmaier analysiert
Jeder gegen jeden bei den Wahlen in Innsbruck
Innsbruck ist anders. Politischen Streit gibt es überall und im Wahlkampf ganz besonders. Doch dass sich fast jede Partei irgendwann gespalten oder sich jemand abgespalten hat, das ist eine Einmaligkeit. Sogar für die berüchtigte Streitlust von Tiroler Sturschädeln. Dementsprechend chaotisch ist der Wahlkampf.
https://www.krone.at/3333170

Östereich
Egisto Ott: Der Spion, den in seiner Heimat alle liebten
Die Vorwürfe gegen Egisto Ott wiegen schwer. Doch in seiner Heimat ist man nachsichtig mit dem ehemaligen Geheimdienstmitarbeiter. Bis zu fünf Jahre Haft sieht das Strafgesetzbuch dafür vor. Und dennoch: „Es ist mir egal, was er getan hat. Er ist ein guter Nachbar, ein hilfsbereiter Nachbar, und er ist ein Mensch“, sagt eine Frau, die gleich ums Eck wohnt.
Die Presse.com

Preiserhöhung
Wiener Freibäder – so teuer wird jetzt der Eintritt
Wer im Sommer ins kühle Nass springen möchte, muss wieder ein bisschen tiefer in die Tasche greifen. Um über 8 Prozent wurden die Bäderpreise erhöht.
Heute.at

Österreich
Was aus der kleinsten Feuerwehr wurde
Die Freiwillige Feuerwehr Pfaffenschlag (Bez. Waidhofen/Thaya) trug 2004 mit Stolz den Titel „Kleinste Feuerwehr Österreichs“. Zwar ohne Feuerwehrauto, dafür mit einem Traktor plus Spritzenanhänger schritt man zur Tat. Mittlerweile wurde Pfaffenschlag von einer Nachbarfeuerwehr „geschluckt“.
https://noe.orf.at/magazin/stories/3251643/

München
Fan-Attacke auf Bayern-Legende Hoeneß
Bei den Bayern ist Feuer am Dach: Während dem Spiel gegen den 1. FC Köln griffen die Fans auch Vereins-Legende Uli Hoeneß an. Fan-Attacke auf Bayern-Legende Hoeneß.
Meistertitel weg, im Pokal ausgeschieden, in der Champions League zittert man vor dem Viertelfinal-Rückspiel gegen Arsenal vor dem Aufstieg, eine stockende Trainer-Suche und unzählige Verletzungen. Die Horror-Saison der Bayern nimmt kein Ende. Jetzt legen sich auch die Fans mit Vereins-Legende und FCB-Sprachrohr Uli Hoeneß an.
Oe24.at

Wien
In Kuh-Print-Reizwäsche. Militante Veganerin protestiert fast nackt in Wien
Am Samstagnachmittag protestierte die militante Veganerin auf der Mariahilfer Straße. Viel Kleidung trug sie und weitere Aktivisten allerdings nicht.
Heute.at

Verbringen Sie einen schönen Sonntag, das Wetter lädt dazu ein!

A.C.

cover

 

Das Merker-Heft APRIL 2024 wurde an die Abonnenten verschickt. Werden auch Sie Abonnent und damit Mitglied des Merker- Vereins.
Mehr Informationen

Abobestellungen bitte unter sieglinde.pfabigan@chello.at oder Bestellen

 

ONLINE-MERKER: Für den Fall, dass Sie die Arbeit des „Online-Merker“ unterstützen wollen, geben wir unsere Kontonummer bekannt:
IBAN: AT911200010004113808
BIC: BKAUATWW

Wir danken für jede Unterstützung, die es uns ermöglicht, diese Webseite immer auf dem neuesten Stand zu halten!

 

 

 

richard wagner „Leben mit Richard Wagners Musik“
Die Website von Dr. Klaus Billand:
www.klaus-billand.com
 

Arbeiten von Liana Scolaricou

lianascol@gmail.com

Zur Website der Sopranistin Anna Ryan: 
https://www.annaryansoprano.com/

FOTOS ANNA RYAN

Die ÄRA KARAJAN wurde von Hedda Hoyer digitalisiert. Auch nach dem Karajan-Jahr 2008 lassen wir den Link zu dieser interessanten Website bestehen:
Zum „HUNDERTER“ von Herbert von Karajan habe ich den Großteil der MERKER, die seine Ära behandeln, digitalisiert. Ein Jahr später folgten die restlichen zwei Saisonen, und zu seinem HUNDERTZWEITEN GEBURTSTAG findet Ihr nun auch die Zusammenfassung (Zahlen, Daten, Fakten) ausgehend von der Seiten „INHALT“wiederum unter http://members.chello.at/hedda.hoyer/index.htm. Es gibt viel Interessantes zu finden.
NUN AUCH DIE BEIDEN RESTLICHEN SAISONEN DIGITALISIERT:
Optimal ist die Website über den Internet-Explorer anzuschauen. Hedda Hoyer hedda.hoyer@chello.at http://members.chello.at/hedda.hoyer/index.htm

Capdesign by Lisa
Elisabeth Eberndorfer

Die Kunst der Kopfbedeckung als Spiegel der Zeit

Schon im 18. Jahrhundert zeigte man mit seinem Hut nicht nur seine ständische Herkunft, sondern auch seine politische Gesinnung. Die so genannten „Heckerhüte“ (graue Filzhüte) waren beispielsweise in Skandinavien ein Zeichen für demokratische Gesinnung.
Auch Baskenmützen dienten als Zeichen für eine antimonarchistische Einstellung.
Strohhüte und Ballonmützen waren immer schon beliebt und populär – auch zu dieser Zeit.
Der Zylinder oder die Melone finden ihren Ursprung im Adel und in der feinen Gesellschaft.
So wie die Epochen und die Zeiten sich änderten, tat es auch die Hutmode.
Anfang des 20. Jahrhunderts zeigten die Damen durch reich geschmückte und vor allem große Hüte mit breiter Krempe, Federn, Schnüren und Blumen, wie hoch sie in der Gesellschaft standen. Nach den fünfziger Jahren verlor der Hut als modische Kopfbedeckung immermehr an Bedeutung und wurde immer mehr zu einem Gebrauchsgegenstand zum Schutz vor Wind und Wetter.
https://www.capdesignbylisa.com

 

 

 

 

 

Bildergebnis für facebook

Online-Merker FACEBOOK

www.operinwien.at

 

kino oper

Met-Programm 2023/2024

DIE MET IM KINO 23/24

Cinema: The Royal Opera 2022/2023

Bildergebnis für lugner kino logo

https://www.lugnerkino.at/events-angebote/opernuebertragungen/

Einzelticket: 26 €, ermäßigter Preis: 21€ (Schüler, Studenten, Senioren)
ABOPREIS: 19 € pro Vorstellung beim Kauf aller 6 Vorstellungen!!

GRAZ: Für Besucher der Bühnen Graz

Darf es etwas mehr sein? Entdecken Sie, was wir unter einem 4-Sterne-Hotel mit 5-Sterne-Service verstehen – persönlich, individuell und doch unaufdringlich. Wir verwöhnen Sie direkt im Zentrum von Graz mit herzlicher österreichischer Gastfreundlichkeit – 24 Stunden 7 Tage die Woche. Und das seit beinahe 60 Jahren!

HOTEL GOLLNER

URLAUB 2020 IN DEUTSCHLAND

Urlaub in Deutschlands äußerstem Norden

fle

Flensburg liegt an der schönsten Förde der Welt

Mehrere Monate lang habe ich als Gästeführer auf kulinarischen Stadtrundgängen Einheimische und Touristen durch die schöne Stadt Flensburg geführt und möchte Ihnen in diesem Artikel einige versteckte und weniger bekannte Ecken meiner Heimatstadt näher bringen. Über Jahrhunderte gehörte Flensburg zum dänischen Gesamtstaat und gilt nicht zuletzt deshalb auch heute noch als Deutschlands dänischste Stadt. Eine […]

im Mai 2020 (Marc Rohde)Weiterlesen>

www.marcrohde.de

Internetportal SZENIK (deutsch und französisch) www.szenik.eu

 

FOTOS BARBARA ZEININGER:

Album Musiktheater 1
Album Musiktheater 2        
Album Musiktheater 3
Album Musiktheater 4
Album Musiktheater 5
Album Musiktheater 6
Album Musiktheater 7
Album Musiktheater 8
Album Musiktheater 9
Album Musiktheater 10
Album Musiktheater 11
Album Musiktheater 12
Album Musiktheater 14
Album Musiktheater 15
Album Musiktheater 16
Album Musiktheater 17
Album Musiktheater 18

Album Sprechtheater 1
Album Sprechtheater 2
Album Sprechtheater 3
Album Sprechtheater 4
Album Sprechtheater 5
Album Sprechtheater 6
Album Sprechtheater 7
Album Sprechtheater 8
Album Sprechtheater 9
Album Sprechtheater 10
Album Sprechtheater 11
Album Sprechtheater 12
Album Sprechtheater 13
Album Sprechtheater 14

Album Sprechtheater 15
Album Sprechtheater 16
Album Sprechtheater 17
Album Sprechtheater 18
Album Sprechtheater 19
Album Sprechtheater 20
Album Sprechtheater 21
Album Sprechtheater 22
Album Sprechtheater 23
Album Sprechtheater 24
Album Sprechtheater 25
Album Sprechtheater 26
Album Sprechtheater 27
Album Sprechtheater 28
Album Sprechtheater29
Album Sprechtheater30
Album Sprechtheater 31
Album Sprechtheater32
Album Sprechtheater 33
Album Sprechtheater 34
Album Sprechtheater 35
Album Sprechtheater 36
Album Sprechtheater 37
Album Sprechtheater 38
Album Sprechtheater 39
Album Sprechtheater 40
Album Sprechtheater 41
Album Sprechtheater 42
Album Sprechtheater 43
Album Sprechtheater 44
Album Sprechtheater45
Album Sprechtheater46
Album Sprechtheater 47
Album Sprechtheater 48
Album Sprechtheater 49
Album Sprechtheater 50
Album Sprechtheater 51
Album Sprechtheater 52
Album Sprechtheater 53
Album Sprechtheater 54

FOTOS ONLINE MERKER GALERIE

 Album Online Merker 1 & 2
Album Online Merker 3
Album Online Merker 4
Album Online Merker 5
Album Online Merker 6
Album Online Merker 7
Album Online Merker 8
Album Online Merker 9
Album Online Merker 10
Album Online Merker11
Album Online Merker 12
Album Online Merker 13
Album Online Merker 14
Album Online Merker 15
Album Online Merker 16
Album Online Merker 17
Album Online-Merker 18
Album Online Merker 19
Album Online-Merker 20
Album Online-Merker 21
Album Online-Merker 22
Album Online-Merker 23
Album Online-Merker 24

 
der-merker
klassik-begeistert
opernfreund

 

 

Diese Seite drucken