Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform
zum Tageskommentar

Oper

23. Oktober 2018 (Renate Wagner)

am 22.10. (Dominik Troger www.operinwien.at)

Ovationen für den exzentrischen Platanen-Umarmer

am 22.10. (Karl Masek)

am 21.10. (Helmut Christian Mayer)

am 21.10. (Harald Lacina)

am 21.10. (Werner Häußner)

Theaterzauber mit Seltenheitswert!

am 21.10. (Dirk Schauß)

am 21.10. (Christoph Zimmermann)

am 20.10. (John H. Mueller)

Lucia in der Klapsmühle

am 19.10. (Alice Matheson)

am 20.10. (Friedeon Rosén)

im Oktober (Robert Markow)

20. Oktober 2018 (Renate Wagner)

am 20. 10. (Johannes Marksteiner)

am 20.10. (Christoph Zimmermann)

„Auf Besuch in Mykenes Kohlenkeller“

am 19.10. (Dominik Troger/ www.operinwien.at)

mit herausragendem Gilda-Debut

am 19.10. (Udo Klebes)

am 19.10. (Maria & Johann Jahnas)

Solistenensemble, MusicAeterna Orchester und Chor Leitung T. Currentzis

am 18.10. (Sigi Brockmann)

am 18.10. (Elena Habermann)

Mehr Beiträge>

Operette/Musical

Mostviertler Operretten-Metropole bot Kabarett und Schlager

am 21.10. (Ingo Rickl)

am 10.10. (Ira Werbowsky)

Ein Stückchen Hollywood an der schönen Förde

am 09.10. (Marc Rohde)

Eröffnungskonzert mit Operettenschatz

am 7.10. (Ernst Kopica)

am 7.10. (John H. Mueller)

Perfekte Sänger-Darsteller und neue Texte für Problem-Operette

am 5.10. (Ingo Rickl)

am 4.10. (Werner Häußner)

Mit britischer Lizenz eingekauft

am 27.9. (Meinhard Rüdenauer)

Musical nach dem Roman „The Man Who Fell to Earth“ von Walter Tevis,

am 27.9. (Petra und Helmut Huber/ Linz)

am 16.9. (Heinrich Schramm-Schiessl)

Ja, so ein Teufelsweib

am 16.9. (Peter Dusek)

Die Operette als nicht mehr ganz so fröhliche Apokalypse

am 14.9.2018 (Manfred A. Schmid)

So geht Operette!

am 26. 8. (Ernst Kopica)

am 21.8. (Elena Habermann)

am 17.8. (Elena Habermann)

Eine freche Fledermaus im Waldviertel – und Kultur in reinster Natur

am 15.8. (Meinhard Rüdenauer)

am 14.8. (Elena Habermann)

am 4. 8. (Christian Konz)

Zum Traum von einer besseren Welt

am 20.7. (Peter Dusek)

am 19.7. (Susanne Kittel-May)

Mehr Beiträge>

Ballett

Ein Fest der Harmonie

am 21.10.nm (Udo Klebes)

Glänzender Spielzeitauftakt mit Schattierungen des klassischen Balletts

am 16.10. (Dana Marta)

am 14.10. (Meinhard Rüdenauer)

Zu viel gewollt, aber doch viel erreicht

am 13.10. (Udo Klebes)

am 13.10. (Gisela Schmöger)

Choreografisches Theater von Johann Kresnik nach William Shakespeare; Musik von Kurt Schwertsik

am 13.10. (Petra und Helmut Huber)

Vergangenheit und Zukunft

am 12.10. (Alexander Walther)

am 11.10. (Ursula Wiegand)

Oct. 1st, 2018. (Ricardo Leitner/ attitude - Ballet-Blog)

am 29.9. (Werner Häußner)

am 24.9. (Ricardo Leitner/ www.attitude-devant.com)

Ein Wohlfühl-Abend für die Volksoper

am 23.9. (Meinhard Rüdenauer)

Frischer Wind für die Compagnie,

am 22.9. (Ursula Wiegand)

Ein zauberhafter Abend

am 19.9. (Ursula Wiegand)

am 17.9. (Meinhard Rüdenauer)

am 15.9. (Ursula Wiegand)

13.9. (Ricardo Leitner)

3.9. (Ricardo Leitner)

am 28.8. (Meinhard Rüdenauer)

am 23.8. (Ursula Wiegand)

Mehr Beiträge>

Konzerte/Liederabende

am 21.10. (Elena Habermann)

Expressive Vielfalt der Klangwelten

18.-21.10. (Alexander Walther)

am 19.10. (Gerhard Hoffmann)

am 18.10. (Gehard Hoffmann)

am 18.10. (Peter Dusek)

am 17.10. (Ingrid Gerk)

Mit feuriger Glut

am 17.10. (Alexander Walther)

Nach Worten der Heiligen Schrift

am 16.10. (Elena Habermann)

Vom Nemorino zum "Sinatra" Lateinamerikas

am 16.10. (Peter Dusek)

Mozart-Sakralwerke als Bruckner-Bezug? Das ist auf den zweiten Blick vollkommen plausibel.

am 11.10. (Karl Masek)

Eines langen Tages Reise in die Nacht

am 11.10. (Manfred A. Schmid)

am 10.10. (Gerhard Hoffmann)

11.10.2018 (Ursula Wiegand)

Der Geschmack von Schokolade, Blut – und die Wichtigkeit von Jewtuschenkos Gedichten

am 9.10. (Karl Masek)

am 7.10. (Sigi Brockmann)

„Music Circus“ nach John Cage und Konzert „Barock bis Broadway“

am 6.10. (Sigi Brockmann)

Der Stille folgt klangliche Wucht

am 7.10. (Alexander Walther)

am 6.10. (Ingrid Gerk)

am 3.10. (Ingrid Gerk)

Vielversprechend

am 30.9. (Peter Dusek)

Mehr Beiträge>

Theater

am 20.10. (Alice Matheson)

18. Oktober 2018 (Renate Wagner)

18. Oktober 2018 (Renate Wagner)

17. Oktober 2018 (Renate Wagner)

16. Oktober 2018 (Renate Wagner)

15. Oktober 2018 (Renate Wagner)

Hinter der Maskerade steckt die Tragödie

am 15.10. (Alexander Walther)

12. Oktober 2018 (Renate Wagner)

11. Oktober 2018 (Renate Wagner)

am 10.10. (Alexander Walther)

9. Oktober 2018 (Renate Wagner)

Inszenierung: Martin Kušej

am 3.10. (Tim Theo Tinn/ München)

mit Texten von, Heiner Müller, Puschkin u.a.

am 30.9. (Tim Theo Tinn)

29. September 2018 (Renate Wagner)

27. September 2018 (Renate Wagner)

Nach einer Erzählung von Max Frisch.

am 27.9. (Peter Heuberger)

22. September 2018 (Renate Wagner)

21. September 2018 (Renate Wagner)

am 21.9. (Christoph Karner)

Nach Moliere von PeterLicht

am 14.9. (Peter Heuberger/ Basel)

Mehr Beiträge>

Ausstellungen

Bis 17. Februar 2019 (Heiner Wesemann)

Bis 22. April 2019 (Renate Wagner)

Bis 27. Februar 2019 (Renate Wagner)

Bis 20. Jänner 2019 (Renate Wagner)

Bis 27. Jänner 2019 (Renate Wagner)

Bis 20. Jänner 2019 (Heiner Wesemann)

Bis 13. Jänner 2019 (Heiner Wesemann)

Egon Schlesinger

Renaissance im gotischen Rahmen

bis 2.Dezember 2018 (PSkorepa)

Bis zum 6. Jänner 2019 (Heiner Wesemann)

Bis 31. Oktober 2018 (Heiner Wesemann)

Bis 29. Oktober 2018 (Heiner Wesemann)

bis 17.9. (Thomas Janda)

Zu sehen bis Ende Oktober

A.C.

Bis Ende Dezember 2018 geöffnet (Anton Cupak)

Bis 29. Oktober 2018 (Heiner Wesemann)

bis 7.10.2018 (Egon Schlesinger & Andrea Matzker)

Bis 14. Oktober 2018 (Heiner Wesemann)

Bis 23. September 2018 (Heiner Wesemann)

Bis 4. November 2018 (Heiner Wesemann)

Mehr Beiträge>

Film/TV

Filmstart: 25. Oktober 2018

Filmstart: 19. Oktober 2018

Filmstart: 18. Oktober 2018

Filmstart: 19. Oktober 2018

Filmstart: 12. Oktober 2018

Filmstart: 4. Oktober 2018

Filmstart in Österreich: steht noch nicht fest

Filmstart: 27. September 2018

Filmstart: 28. September 2018

Filmstart: 28.09.2018

Filmstart: 20. September 2018

Filmstart: 21. September 2018

Filmstart: 21. September 2018

Filmstart: 14. September 2018

Filmstart: 14. September 2018

Filmstart: 14. September 2018

Filmstart: 14. September 2018

Filmstart: 7. September 2018

Filmstart: Ende August 2018

Filmstart: 31. August 2018

Mehr Beiträge>

Buch

Renate Wagner (17. September 2018)

Renate Wagner (17. September 2018)

Renate Wagner (12. September 2018)

Renate Wagner (12. September 2018)

Renate Wagner (12. September 2018)

Renate Wagner (25. August 2018)

Renate Wagner (26. August 2018)

Renate Wagner (22. August 2018)

Renate Wagner (22. August 2018)

Renate Wagner (18. August 2018)

Renate Wagner (29. Juli 2018)

Renate Wagner (29. Juli 2018)

Renate Wagner (16. Juli 2018)

Renate Wagner (15. Juli 2018)

Renate Wagner (5. Juli 2018)

Renate Wagner (5. Juli 2018)

Renate Wagner (14. Juni 2018)

Renate Wagner (14, Juni 2018)

Renate Wagner (14. Juni 2018)

Renate Wagner (14. Juni 2018)

Mehr Beiträge>

DVD

Dr. Ingobert Waltenberger

Renate Wagner (22. August 2018)

Renate Wagner (30. Juni 2018)

Erstmals als audiovisuelles Dokument verfügbar

Dr. Ingobert Waltenberger

Hommage zum 100. Geburtstag der einzigartigen dramatischen Sopranistin

Dr. Ingobert Waltenberger

Erste Neuinszenierung seit 1769!, live Oper Stuttgart Mai 2015; NAXOS

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Live Mitschnitt aus der Hamburger Staatsoper 2017

Dr. Ingobert Waltenberger

Renate Wagner (31. März 2018)

Renate Wagner (30. März 2018)

Renate Wagner (30. März 2018)

Renate Wagner (30. März 2018)

Renate Wagner (30. März 2018)

Dr. Ingobert Waltenberger

Live Mitschnitt aus der Chapelle Royale vom November 2015, Château de Versailles Spectacles, zum 300. Todestag des Sonnenkönigs

Dr. Ingobert Waltenberger

Renate Wagner (26. März 2018)

Renate Wagner 25. März 2018

Dr. Ingobert Waltenberger

Aus dem Opernhaus Zürich

A.C.

Mehr Beiträge>

CD

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Live Mitschnitt aus dem Concertgebouw Amsterdam 19.11.2016, SOLI DEO GLORIA

Dr. Ingobert Waltenberger

Stefan Pieper

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

John H. Mueller

Wundertüte für Belcanto-Freunde

Dr. Ingobert Waltenberger

Zweiter Teil der Lied-Trilogie „Dimensionen“ Solo Musica

Dr. Ingobert Waltenberger

Willkommene Gesamtaufnahme des Theaters Freiburg - NAXOS

Dr. Ingobert Waltenberger

Karl Masek

Dr. Ingobert Waltenberger

Dr. Ingobert Waltenberger

Für audiophile Genießer

Dr. Ingobert Waltenberger

Historische Aufnahme mit Orchester und Chor der Poznán Moniuszko Staatsoper - NAXOS

Dr. Ingobert Waltenberger

Herbert von Karajans spannendste Carmen-Interpretation

Dr. Ingobert Waltenberger

„Es werde Licht“- Michail Jurowski dirigiert das Polish Sinfonia Iuventus Orchester

Dr. Ingobert Waltenberger

Mehr Beiträge>
Spenden

23. OKTOBER 2018


New York/ Metropolitan Opera: Anna Netrebko bei der Richard Tucker-Gala
Watch now

Every year, the Richard Tucker Opera Gala is a highlight of the classical music season! This year’s edition brings opera’s greatest stars together on the Stern Auditorium’s Perelman Stage. Anna Netrebko, Stephanie Blythe, Javier Camarena, Yusif Eyvazov, Michael Fabiano, Christine Goerke, Quinn Kelsey, Angela Meade, Nadine Sierra, and 2018 Richard Tucker Award winner Christian Van Horn are all invited!

Review: Richard Tucker Gala 2018
Christian Van Horn Enjoys Big Night As Anna Netrebko, Verdi Dominate Limelight
http://operawire.com/review-richard-tucker-gala-2018/

Anna Netrebko hat den Stream bereits abrufbereit via Medici auf ihrer Facebook-Seite

Einige Ausschnitte (wahllos zusammengestellt)

Yusif Eyvazov – “Ah! Si ben mio…Di quella pira” Il Trovatore (Verdi)

Javier Camarena – Richard Tucker gala

JAVIER CAMARENA- ÁNGELA MEADE NY. 21.10.2018

 Wiener Staatsoper: LES TROYENS – diesmal mit Anna Caterina Antonacci (21.10.)

Bildergebnis für wiener staatsoper anna caterina antonacci
Anna Caterina Antonacci (Cassandra). Copyright: Wiener Staatsoper/Michael Pöhn

…Erstmalig singt jetzt Anna Caterina Antonacci, sie war bei der Premiere und der zweiten Aufführung erkrankt, die Cassandre (Kassandra), anfänglich etwas zu zurückhaltend aber dann bald ungemein intensiv und auch im Spiel immer expressiver…

Zum Bericht von Helmut Christian Mayer

Wien/ Theater an der Wien:  „Guillaume Tell“ (21.10.)


Copyright: Moritz Schell

Das Gegenteil von gut ist bekanntlich gut gemeint. Und diesen Vorwurf kann ich derRegie von Torsten Fischer nicht ersparen. Zu oft erscheinen in seinen Inszenierungen uniformierte Soldaten mit Gewehren, wobei mir aus meiner Studienzeit noch ein angeblicher Ausspruch Goethes als Regisseur in Erinnerung geblieben ist, wonach ein Requisit, das nicht verwendet wird, auf der Bühne nichts verloren hat…Die Ausstattung von Herbert Schäfer und Vasilis Triantafillopoulos beschränkte sich auf eine Drehbühne und eine metallene Ebene, die sich bedrohlich senkt, um das Volk sinnbildlich zu erdrücken, was dann im ersten Akt in der Person von Pfarrer Melcthal auch realiter geschieht. Fischer bleibt uns aber eine Erklärung schuldig, weshalb Vater Melcthal hier zu einem Geistlichen umgedeutet wurde…

Zum Bericht von Harald Lacina

Zwei weitere Kritiken aus Wien:

Wien/ Staatsoper: „Auf Besuch in Mykenes Kohlenkeller“
Elektra, Staatsoper, 19.10.
http://www.operinwien.at/werkverz/strauss/aelektra11.htm

Wien/ Volksoper: Zar Peter und der Käsemond
Zar und Zimmermann, Volksoper, 2. Vorstellung, 17.10.
Albert Lortzings Opern waren einmal ein Fixpunkt im deutschsprachigen Repertoire – davon ist wenig übrig geblieben. Die Volksoper stellt sich jetzt mit einer Neuproduktion von „Zar und Zimmermann“ gegen den Trend.
http://www.operinwien.at/werkverz/lortzing/azar2.htm

Saarbrücken: „Die tote Stadt. Neuinszenierung

Bildergebnis für saarbrücken die tote stadt
Copyright: Saarländisches Staatstheater Saarbrücken

…Nun also „Die Tote Stadt“ am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken. Regisseur Aron Stiehl erzählt erfreulich gradlinig und musikkonform die Handlung. Der Zuschauer erlebt Paul in seinem Haus als Mix aus Mausoleum und Grabkammer.Der Zuschauer sieht ein Zimmer, begrenzt durch hohe Wände mit endlos vielen Fächern, in welchen die Reliquien Maries und zahlreiche Kerzen untergebracht sind. An der Bühnenrampe steht ein Grablicht, auf der rechten Seite ein großes Bett, vorne links zwei Sessel nebst kleinem Tisch. Die Bühnenmitte wird für bühnenwirksame Effekte genutzt. So erscheint hier Marie als Jungfrau Maria und segnet Paul. In der Pantomime fährt das mittlere Hubpodium nach oben und gibt ein venezianisches Lagunenpanorama frei. Im dritten Akt gibt es wahrlich eine surreale Prozession zu bestaunen, als aus den vielen Regalfächern viele Hände nach Paul greifen wollen. Dabei verengen sich die Wände bedrohlich…

Zum Bericht von Dirk Schauß

Zürich: Free Opera Company Zürich: FRA DIAVOLO


Auf dem Balkon: Patricia Zanella (Zerline) belauscht von Christoph Waltle (Frau Diavolo) mit seinen Gaunern Arndt Krueger (Beppo) und Manfred Plomer (Giacomo) – Copyright: Mirjam Bollag Dondi

Esprit par Excellence!     

Wiederum macht ein privat initiiertes Opernunternehmen wie die Free Opera Company Zürich von sich reden. Mit einer in allen Belangen professionellen Produktion von Aubers reizender Opéra comique „Fra Diavolo“ wird den grossen, staatlich finanzierten Bühnen demonstriert, dass es auch mit „Weniger“ mehr rauszuholen gibt, als allgemein angenommen wird. Natürlich geht es auch bei privaten Opernunternehmungen nicht ohne Unterstützung von allen Seiten; diese ist auch nicht selbstverständlich und muss jedesmal neu begründet und darf jeweils dankbar entgegengenommen werden…

Zum Bericht von Dr. John H. Müller

Hamburg/ Elbphilharmonie
Jubelstürme für eine Ausnahme-Traviata mit Teodor Currentzis in der Elbphilharmonie
Die Erwartungen sind hoch, wenn sich ein echter Shootingstar am Pult die Ehre gibt. Teodor Currentzis, Aufmischer der Klassikwelt, möchte in der Elbphilharmonie einen Opernklassiker wiederbeleben: Verdis La traviata. Und wie kaum ein anderer erobert er die Herzen der Zuhörer im Sturm mit einer konzertanten Aufführung, die mehr Esprit und Glanz hat als so manche Operninszenierung. Sogar wer die Traviata von Giuseppe Verdi schon in- und auswendig zu kennen glaubt, mag sich von Currentzis noch überraschen lassen.
Er ist der Popstar unter den Klassikinterpreten. Nicht erst seit seinem Debüt bei den Salzburger Festspielen im letzten Jahr macht der griechisch-russische Dirigent von sich reden.
Leon Battran berichtet aus der Elbphilharmonie Hamburg.
Klassik-begeistert

Opernstar Nina Stemme: „In Wirklichkeit singt das Gehirn“Opernstar
Die Sopranistin erhielt den nach der legendären Sängerin benannten Birgit Nilsson Preis und hält deren Motto „hurry slowly“ weiterhin hoch.
Kurier

San Francisco: S.F. Opera’s Arabella Plays It Safe


„Arabella“ in San Fracisco. Elli Dehn in der Titelrolle. Copyright: Cory Weaver

https://www.sfcv.org/reviews/san-francisco-opera/sf-operas-arabella-plays-it-safe

Los Angeles: Philip Glass: Satyagraha
http://www.concertonet.com/scripts/review.php?ID_review=13410

GESAMTE OPERN IM RUNDFUNK 23. – 29. OKTOBER 2018

Bildergebnis für radio

25.10. DANTONS TOD (aus Wien, Aufnahme v. 24.3.) BBC 3-15 Uhr
26.10. TOSCA (Live aus New York) MET-Stream-1.25 Uhr
27.10. LES HUGENOTS (aus Paris, Aufnahme v. 21.10.) Radio 4Hilversum-19 Uhr
BENVENUTO CELLINI (aus Paris, Aufnahme v. 2.6.) RNE Classica Madrid-19 Uhr
GLORIANA (aus Madrid, Aufnahmwe v. 14.4.) Bayern 4-19.05 Uhr
EIN HERBSTMANÖVER (aus Giessen, Aufnahme v. 5.6.) Deutschlandradio-19.05 Uhr
DAS RHEINGOLD (aus London, Aufnahme v. 24.9.) BBC 3-19.30 Uhr
SNEGOUROCKA (aus Paris, Aufnahme v. 22.4.) ORF Ö1-19.30 Uhr
28.10. ORPHÉE ET EURYDICE (aus Paris, Aufnahme v. 18.10.= France Musiuque-20 Uhr
LA REINE DI CHYPRE (aus Paris, Aufnahme v. 7.6.2017) WDR 3-20.04 Uhr

Pop: Conchita – das Dilemma der Dramaqueen
Im Konzert mit den Symphonikern gab Tom Neuwirth noch einmal die große Diva. Was bleibt, wenn er das aufgibt?

Das Konzept Conchita lebt vom üppigen Glamour, der monumentalen Geste. Seit jeher zieht Conchita mehr durch ihre Aura als durch stimmliche Brillanz in ihren Bann. Was bleibt, wenn Neuwirth das aufgibt? Seit „Rise Like a Phoenix“ ist ihm kein nennenswerter Hit geglückt. Auf Tour will er sich nun im elektronischen Fach ausprobieren. Die Nachfrage dürfte enden wollend sein; in Deutschland wurden fast alle Termine abgesagt….
https://diepresse.com/home/kultur/popco/5517137/Conchita

Tom Neuwirth hat mit Conchita einen Coup gelandet, der fast schon genial war. Aber jetzt ist er wohl auf dem Boden der Realität hart gelandet. Tom Neuwirth wurde für gesellschaftspolitische wie auch für politische Botschaften missbraucht. Wenn er seine Rolle ausgespielt hat, wird er weggeworfen. Keiner von den Beifallklatschern schert sich einen Deut um den Menschen!

Filme der Woche


Besuchen Sie Renate Wagners FILMSEITE

Auch wer nur gelegentlich in Horror-Filme geht, kennt „Halloween“ von 1978 – das ist schließlich einer der Klassiker des Genres. Von den vielen Fortsetzungen konnte man vermutlich die meisten auslassen. Aber wenn „Halloween“ unter diesem Titel nun 40 Jahre danach wieder kommt und genau das ist, eine Fortsetzung des Originals vier Jahrzehnte danach – dann stellt man sich natürlich wieder im Kino ein. Zwar ist John Carpenter, der Regisseur von anno dazumal, nur noch als Komponist dabei (wie auch beim ersten Film), aber es ist nicht nur der Sound, der in der Fortsetzung von Regisseur David Gordon Green (die reich ist an Zitaten des ersten Teils) passt. Man hat auch dieselbe Hauptdarstellerin – und eine ziemlich gute Idee für die Geschichte…

Es beginnt in einer geschlossenen Hochsicherheits-Psychiatrie, deren Hof geradezu surreal wirkt – mit einem Mann, der stumm in der Mitte steht, mit gesenktem Kopf, zu keiner Regung zu bewegen: Das ist er, unser Michael Myers, der Halloween-Schlächter von Haddonfield, lebenslang weggesperrt, wenn es nach den Behörden geht (James Jude Courtney, dessen „originales“ Gesicht man so gut wie nie zu sehen bekommt). Das Interesse an ihm ist allerdings nicht versiegt, also kommen zwei Reporter, Aaron (Jefferson Hall) und Dana (Rhian Rees), und wollen unbedingt eine Story mit ihm machen. Aber nicht einmal, als sie ihm seine weiße Gesichtsmaske zeigen („This is part of you, say something!“), gibt es die kleinste Reaktion von Myers, nur der Rest des Gefängnisses bricht in heulende Hysterie aus…

ERSTES FOTO VOM KÜNSTLERGESPRÄCH KSENIA SKOROHODOVA AM GESTRIGEN MONTAG IN DER ONLINE-GALERIE


Ksenia Skorohodova (links) beim Gespräch. Foto: Markus Hörhan.

Das Interview wird in den nächsten Tages fertiggestellt.

Mit dabei der wohl weltweit jüngste Gast bei solch einem Gespräch: Leonie-Marie Cupak, 13 Tage alt. Sie wollte sich aber nicht fotografieren lassen (bereits Allüren?)

Ein Österreicher singt am Tschechischen Staatsfeiertag am Sonntag (28.10.) die tschechische Hymne

Sehr österreichisch klingt der Name zwar auch micht (Martino Hammerle-Bortolotti), aber der Mann ist Vorarlberger oder Tiroler

Für mich ist die tschechische Hymne die schönste Hymne der Welt!

Die Hymne Tschechiens

und schon gibt es andere Meinungen

Und diese da ist natürlich eigntlich nicht zu toppen, oder?!😜 wenngleich sie aus der alten Sowjet-Hymne die zackigen, militärischen Punktierungen rausgenommen haben. Trotzdem wunderschön!

Hymne der russischen Föderation

Auch die Schweiz reklamiert ihre Hymne in meinen Kommentar

Die Hymne der Schweiz

Hier noch etwas wohl (von mir) nie Gehörtes
Slawisches Potpourri von Johann Strauß

Einen schönen Tag wünscht

A.C

Das Merker Heft OKTOBER 2018 2018 wird zur Monatsmitte an die Abonnenten verschickt. Werden auch Sie Abonnent und damit Mitglied des Merker- Vereins.
Mehr Informationen

Abobestellungen bitte unter info@der-neue-merker.at und Bestellen

 

ONLINE-MERKER: Für den Fall, dass Sie die Arbeit des „Online-Merker“ unterstützen wollen, geben wir unsere Kontonummer bekannt:
IBAN: AT911200010004113808
BIC: BKAUATWW

Wir danken für jede Unterstützung, die es uns ermöglicht, diese Webseite immer auf dem neuesten Stand zu halten!

Ausstellung „WAGNER-POSTER“ – Sammlung Klaus Billand bis Ende Oktober in der „Online-Galerie – Strichelei“ in 1120 Wien (Zeleborgasse 20) verlängert. Am 23. August wurden etwa 90 Prozent der Poster gegen andere ersetzt. Es sind jetzt 48. Damit werden insgesamt 90 Poster zu sehen gewesen sein.

Täglich ab 15,30h geöffnet (auch Sonntag). Telefonische Voranmeldung wird angeraten (ich kann ja kurz weg sein).

Telefon: 813 62 85 (Festnetz)

Merker Online-Galerie

LINK ZUM AUSSTELLUNGSBERICHT

 

 

 

 

richard wagner „Leben mit Richard Wagners Musik“
Die Website von Dr. Klaus Billand:
www.klaus-billand.com
WIEN: KLAVIERLEHRERIN ERTEILT UNTERRICHT UND KORREPETIERT
Klavierlehrerin erteilt Unterricht (auch für Kinder), begleitet SängerInnen bei Konzerten und korrepetiert – zu günstigen Bedingungen.
Kontakt-Telefon: 0688 96 26 374
Zur Website der Sopranistin Anna Ryan: 
www.ryananna.com
FOTOS ANNA RYAN
Die ÄRA KARAJAN wurde von Hedda Hoyer digitalisiert. Auch nach dem Karajan-Jahr 2008 lassen wir den Link zu dieser interessanten Website bestehen:
Zum „HUNDERTER“ von Herbert von Karajan habe ich den Großteil der MERKER, die seine Ära behandeln, digitalisiert. Ein Jahr später folgten die restlichen zwei Saisonen, und zu seinem HUNDERTZWEITEN GEBURTSTAG findet Ihr nun auch die Zusammenfassung (Zahlen, Daten, Fakten) ausgehend von der Seiten „INHALT“wiederum unter http://members.chello.at/hedda.hoyer/index.htm. Es gibt viel Interessantes zu finden.
NUN AUCH DIE BEIDEN RESTLICHEN SAISONEN DIGITALISIERT:
Optimal ist die Website über den Internet-Explorer anzuschauen. Hedda Hoyer hedda.hoyer@chello.at http://members.chello.at/hedda.hoyer/index.htm

 

 

 

 

 

Bildergebnis für facebook

Online-Merker FACEBOOK

www.operinwien.at
Bildergebnis für www.operinwien.at
www.operinwien.at

 

kino oper

  Lugner DI 12.Juni 2018 / 20.15 Uhr – ROH – Schwanensee – UCI DI 19. Juni 2018 / 19:15 Uhr – Paris – Don Pasquale, Donizetti, Lugner

DIE MET IM KINO/ Saison 2018/2019: 6.10. AIDA (Luisotti; Netrebko, Rachvelishvili; Antonenko), 2.10. SAMSON ET DALILA (Elder; Garanca, Alagna), 27.10. LA FANCIULLA DEL WEST (Armiliato; Westbroek, Kaufmann, Lucic), 10.11. MARNIE (Spano; Leonard, Davies, Maltman), 15.12. LA TRAVIATA (Nezet-Seguin; Damrau; Florez, Kelsey), 12.1.2019: ADRIANA LECOUVREUR (Noseda; Netrebko, Rachvelishvili; Beczala), 2.2. CARMEN (Langgree; Margaine, Kurzak; Alagna), 2.3. LA FILLE DU REGIMENT (Mazzola; Yende, Blythe; Camarena), 30.3. DIE WALKÜRE (Jordan; Goerke, Westbrooek; Groissböck), 17.5. DIALOGUES DES CARMÉLITES (Nezet-Seguin; Pieczonka, Mattila, Leonard).

 

EKATERINBURG IST EINE REISE WERT!
Stadtführungen und Ausflüge in deutscher und englischer Sprache zu den wohl günstigsten Konditionen! Kontaktadresse in Deutschland.

www.marcrohde.de

Internetportal SZENIK (deutsch und französisch) www.szenik.eu

 

FOTOS BARBARA ZEININGER:

Album Musiktheater 1
Album Musiktheater 2        
Album Musiktheater 3
Album Musiktheater 4
Album Musiktheater 5
Album Musiktheater 6
Album Musiktheater 7
Album Musiktheater 8
Album Musiktheater 9
Album Musiktheater 10
Album Musiktheater 11
Album Musiktheater12
Album Musiktheater 14
Album Musiktheater 15

Album Sprechtheater 1
Album Sprechtheater 2
Album Sprechtheater 3
Album Sprechtheater 4
Album Sprechtheater 5
Album Sprechtheater 6
Album Sprechtheater 7
Album Sprechtheater 8
Album Sprechtheater 9
Album Sprechtheater 10
Album Sprechtheater 11
Album Sprechtheater 12
Album Sprechtheater 13
Album Sprechtheater 14

Album Sprechtheater 15
Album Sprechtheater 16
Album Sprechtheater 17
Album Sprechtheater 18
Album Sprechtheater 19
Album Sprechtheater 20
Album Sprechtheater 21
Album Sprechtheater 22
Album Sprechtheater 23
Album Sprechtheater 24
Album Sprechtheater 25
Album Sprechtheater 26
Album Sprechtheater 27
Album Sprechtheater 28
Album Sprechtheater29
Album Sprechtheater30
Album Sprechtheater 31
Album Sprechtheater32
Album Sprechtheater 33
Album Sprechtheater 34
Album Sprechtheater 35

FOTOS ONLINE MERKER GALERIE

 Album Online Merker 1
Album Online Merker 2
Album Online Merker 3
Album Online Merker 4
Album Online Merker 5
Album Online Merker 6
Album Online Merker 7
Album Online Merker 8
Album Online Merker 9
Album Online Merker 10
Album Online Merker11
Album Online Merker 12
Album Online Merker 13
Album Online Merker 14
Album Online Merker 15
Album Online Merker 16

 
der-merker
klassik-begeistert
opernfreund

 

 

Diese Seite drucken