Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Renate Wagner

APROPOS: Ins Kino!

Ins Kino! Das erste Mail kam gestern von Presse-Lady Claudia Pinter, die für den Verleih Kinostar eine Pressevorführung des Films „Semper Fi“ ankündigte, Action offenbar. Heute schickte sie für Sony Pictures das Ersuchen nach, das Publikum darauf aufmerksam zu machen, dass „Narziß und Goldmund“ wieder zu sehen sein wird – ja, ganz kurz nach dem […]

Renate Wagner (4. Juni 2020)Weiterlesen>

Edith Kneifl: WELLENGRAB

Edith Kneifl: WELLENGRAB Ein Griechenland-Krimi 368 Seiten, Haymon Verlag, 2020 Edith Kneifl hat es immer geschafft, ihre in den Jahren herangewachsene treue Krimi-Leserschaft für bestimmte Zentralfiguren zu interessieren, ob eine rassige Zigeunerin im Wien von heute oder ein lässiger Aristokrat zur Kaiserzeit – und ist ihnen stets nach ein paar Büchern untreu geworden. Sie will […]

Renate Wagner (26. Mai 2020)Weiterlesen>

WIEN / Albertina Modern: THE BEGINNING

              WIEN / Albertina Modern: THE BEGINNING Kunst in Österreich 1945 bis 1980 Vom 27. Mai 2020 bis zum 15. November 2020 Als alles neu begann Das Plakat zeigt einen Mann im bunten Anzug und mit grünen Schuhen (Robert Klemmer ist sein Schöpfer). Er hat dem Betrachter den Rücken […]

Bis 15. November 2020 (Heiner Wesemann)Weiterlesen>

APROPOS: Die Wunderwuzzin

Die Wunderwuzzin Ich habe meine Freundin Inge Maux getröstet. Sie hätte in diesem Sommer in Gutenstein bei den Raimundspielen die Zufriedenheit in „Der Bauer als Millionär“ spielen sollen und ist entsprechend betrübt über die Absage – schließlich hatte man bis zuletzt gehofft und Kostüme probiert. „Schau, Inge“, sagte ich ihr. „So Gott will, sind wir […]

Renate Wagner (21. Mai 2020)Weiterlesen>

CD: GISMONDO, RE DI POLONIA

Leonardo Vinci GISMONDO, RE DI POLONIA 3 CDs mit ausführlichem Booklet Parnassus Arts Productions Leonardo Vinci (1690-1730) war unter den Komponisten des Barocks eine Spätentdeckung für unsere Interpreten und Konzertsäle. Vom Geburtsdatum her ist er fünf Jahre jünger als Händel, fällt also in die hohe Zeit barocker Musik und barocker Oper. Er begann in Neapel […]

Renate Wagner (19. Mai 2020)Weiterlesen>

Roberto Zapperi: DIE PÄPSTE UND IHRE MALER

Roberto Zapperi: DIE PÄPSTE UND IHRE MALER Von Raffael bis Tizian 220 Seiten, Verlag C.H.Beck, 2020 Raffael (1483-1520) und Tizian (1488-1576) stecken den zeitlichen Rahmen dieses Buches ab. Er umfasst immerhin neun Päpste (wobei einer der wichtigsten, Alexander VI. aus der Familie Borgia, nicht vorkommt). Die Zeit, in der man sich bewegt, wird – von […]

Renate Wagner (14. Mai 2020)Weiterlesen>

Herbert Lackner: ALS DIE NACHT SICH SENKTE

Herbert Lackner: ALS DIE NACHT SICH SENKTE Europas Dichter und Denker zwischen den Kriegen – am Vorabend von Faschismus und NS-Barbarei 224 Seiten, Verlag Ueberreuter, 2020   Als vor drei Jahren das 80jährige Gedächtnis an 1938 bevorstand, schrieb der Journalist Herbert Lackner das Buch „Die Flucht der Dichter und Denker“. Damals ging es darum, wie Österreichs […]

Renate Wagner (14. Mai 2020)Weiterlesen>

APROPOS: Das Vermummungs-Gebot

Das Vermummungs-Gebot Die Wutbürger artikulieren sich immer lauter – im Fall von Josefstadt-Direktor Herbert Föttinger hört es sich schon wie hysterisches Gekreische an. Andere, wie Günther Groissböck, schreiten (mit Hilfe von Anton Cupak) zur Tat und schauen, was an „Öffentlichkeit“ für die Kunst möglich ist. Wenn die Kulturstaatssekretärin schon nicht imstande ist, Lösungen zu zaubern, […]

Renate Wagner (14. Mai 2020)Weiterlesen>

Marie-Theres Arnbom: DIE VILLEN VON PÖTZLEINSDORF

Marie-Theres Arnbom DIE VILLEN VON PÖTZLEINSDORF Wenn Häuser Geschichten erzählen 272 Seiten, Amalthea Verlag, 2020 Autorin Marie-Theres Arnbom hat sich schon erfolgreich auf die Spuren von Villen in Bad Ischl, am Attersee und am Traunsee gesetzt. Es ist ihre Spezialität geworden, anhand von diesen Adressen an den noblen Ferienorten Schicksalen nachzuspüren, wobei sich ein Großteil […]

Renate Wagner (12. Mai 2020)Weiterlesen>

Helmut Luther: AUF DEN SPUREN DES DOPPELADLERS

Helmut Luther AUF DEN SPUREN DES DOPPELADLERS EINE NOSTALGIEREISE DURCH ITALIEN 256 Seiten, Amalthea Verlag, 2020 Helmut Luther ist Südtiroler und in doppeltem Sinn in zwei Welten zuhause: in der italienischen und der deutschsprachigen, aber auch in der Gegenwart und in der Vergangenheit. Seine Spezialität sind Reisefeuilletons der sehr gehobenen Art, wie man sie üblicherweise […]

Renate Wagner (12. Mai 2020)Weiterlesen>

 

Diese Seite drucken