Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Ballett

ST. PÖLTEN/ Festspielhaus: Pina Bausch und Germaine Acogny & Malou Airaudo

ST. PÖLTEN/ Festspielhaus: Pina Bausch und Germaine Acogny & Malou Airaudo Festspielhaus St. Pölten am 09.10.2021: „COMMON GROUND[S]“ und „Das Frühlingsopfer“ Einen ganz besonderen, zweiteiligen Abend erlebte das Publikum des ausverkauften Festspielhauses St. Pölten mit Germaine Acogny & Malou Airaudo, die ihre gut zwei Wochen zuvor in Madrid uraufgeführte Choreografie „COMMON GROUND[S]“ zeigten, und Pina […]

am 9.10. (Rando Hannemann)Weiterlesen>

WIEN/ TheaterArche: Nadja Puttner: „MYTHOS. The Beginning of the End of the Story.“

WIEN/ TheaterArche: Nadja Puttner: „MYTHOS. The Beginning of the End of the Story.“ Eine große Erzählung, die „Odyssee“, nahm die Tänzerin, Choreografin und Performerin Nadja Puttner gemeinsam mit dem Schauspieler und Performer Sascha Becker unter die Lupe, um diesen Mythos auf seine Aktualität hin zu untersuchen. Sie konzentrierten sich dabei einerseits auf die Rolle der […]

am 7. und 9.10. (Rando Hannemann)Weiterlesen>

WIEN / Volksoper: EIN DEUTSCHES REQUIEM

Fotos: Wiener Staatsballett / Ashely Taylor WIEN / Volksoper:  EIN DEUTSCHES REQUIEM Musik von Johannes Brahms Ballett von Martin Schläpfer Premiere: 30. September 2021  Jeder Musikfreund hat schon einmal den bösen Scherz gehört (er wird mehreren seiner Zeitgenossen zugeschrieben): Wenn Brahms besonders gut gelaunt ist, dann komponiert er „Das Grab ist meine Freude“. Und wenn […]

30. September 2021 (Renate Wagner)Weiterlesen>

WIEN/ Volksoper/ Staatsballett: „EIN DEUTSCHES REQUIEM – Brahms romantischer Atem vs. feine Tanzartistik

Wiener Staatsballett in der Volksoper: „Ein Deutsches Requiem“ – Brahms´ romantischer Atem vs. feine Tanzartistik (30.9.2021) Damenensemble. Foto: Ashley Taylor/Wiener Staatsballett Ein ganz schöner Kraftakt, solch ein gewichtiges Chorwerk wie Johannes Brahms´ „Ein Deutsches Requiem“ als tönenden Raster für eine weit ausladende einstündige Choreographie auszuwählen. Als Ballettchef der Deutschen Oper am Rhein hatte Martin Schläpfer […]

m 30.9. (Meinhard Rüdenauer)Weiterlesen>

STUTTGART/Schauspielhaus: „BEETHOVEN-BALLETTE“ – Verschwisterung von Tanz und Musik

Stuttgarter Ballett „BEETHOVEN-BALLETTE“ 29.9. 2021 (Schauspielhaus) – Verschwisterung von Tanz und Musik Ob George Balanchine seine Meinung, dass Beethovens Musik für den Tanz unbezwingbar sei, später noch geändert hatte/hätte, wenn er Hans van Manens so erfolgreich wegweisender Auseinandersetzung mit diesem Giganten unter den Komponisten begegnet wäre? Nicht erst heute besteht nicht der geringste Zweifel, dass […]

am 29.9. (Udo Klebes)Weiterlesen>

BERLIN/ Deutsche Oper/Staatsballett: mit „DAWSON“ und Uraufführung von „VOICES“

Berlin/ Staatsballett Berlin: mit „DAWSON“ und der Uraufführung von „VOICES“ am 26.09.2021 in der Deutschen Oper Berlin Endlich ist es wieder da – das Staatsballett Berlin, an diesem Abend mit 14 Tänzerinnen und Tänzern. Endlich wird auch mit „DAWSON“, benannt nach dem Choreographen, etwas grundsätzlich Neues geboten. Um 18 Uhr ist an diesem besonderen Sonntag […]

am 26.9. (Ursula Wiegand)Weiterlesen>

ST. PÖLTEN/ Festspielhaus: Saison-Eröffnung mit „Schwanensee“ von Angelin Preljokaj

  ST. PÖLTEN/ Festspielhaus: Saison-Eröffnung mit „Schwanensee“ von Angelin Preljokaj (25.9.2021) Das Festspielhaus St. Pölten feiert sein 25-jähriges Bestehen mit einer Installation der bildenden Künstlerin Eva Schlegel und gleichzeitig mit der Eröffnung der Saison 21/22, die die neunte und letzte der künstlerischen Leiterin Brigitte Fürle sein wird. Angelin Preljokaj war bereits zum sechsten Mal im […]

am 25./26. 9. (Rando Hannemann)Weiterlesen>

WIEN/ Statsballett in der Staatsoper: TÄNZE BILDER SINFONIEN – 3x konzertante Ballette

„TÄNZE  BILDER  SINFONIEN“ – 3x konzertante Ballette (24.9.2021) Foto: Wiener Staatsballett/ Ashley Taylor Konzertantes Ballett – zu symphonischer Musik getanzte Piecen: Jahrhundert-Choreograph George Balanchine hat zu diesem Genre der Tanzkunst seit den 1920er Jahren der Reihe nach brillante, in die Ballettgeschichte eingegangene Kreationen abgeliefert. Seine „Symphony in Three Movements“ (1972 zu Igor Strawinskis gleichnamiger Symphonie im […]

am 24.9. (Meinhard Rüdenauer)Weiterlesen>

STUTTGART/Theaterhaus: PERSONNE ODER FRÄULEIN IRGENDWER. Cineastische Tanzinstallation von Eva Baumann

Stuttgart „Personne oder Fräulein Irgendwer“ im Theaterhaus am 22. 9. 2021/STUTTGART  Ein tiefer Blick in den Spiegel Eva Baumann. Copyright: Daniela Wolf Eva Baumann erkundet bei ihrer Social-Media-Performance „Personne oder Fräulein Irgendwer“ den komplizierten Prozess der Selbstbeobachtung. Behilflich sind ihr hier zahlreiche Spiegel, die im Raum stehen und in unterschiedlichster Weise in diesen konzentrierten Blickwinkel […]

am 22.9. (Alexander Walther)Weiterlesen>

WIEN/ Staatsoper: Dances – Pictures – Symphonies (Tänze Bilder Sinfonien): Vienna State Ballet, September 17th, 2021

Dances – Pictures – Symphonies (Tänze Bilder Sinfonien): Vienna State Ballet, September 17th, 2021 When I think of the present situation of the Opera House, I can only say that it is surely not easy to be in Bogdan Roščić’s place and position at the moment. The combination of the Corona Pandemic and the intention, […]

am 17.9. (Ricardo Leitner/ attitude)Weiterlesen>

 

Diese Seite drucken