Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Themen zur Kultur

TTT: Zum Interview „Theatermanagement-Experte“ Thomas Schmidt „Entmachtet die „Intendanten“!

TTT: Zum Interview „Theatermanagement-Experte“ Thomas Schmidt „Entmachtet die „Intendanten“! Die Substanzlosigkeit der Inhalte des Herr Schmidt knüpfen exponentiell an die Weizenkornlegende. Das erschließt sich genauso schnell wie seine Anglizismus–Verwerfungen: Company-Kunst, top-down, Stakeholder, zertifiziertes Assessment, Empowerment. Aha! Klaus Dörr: Zehn Mitarbeiterinnen warfen ihm Machtmissbrauch vor… seitdem über das Intendantenmodell debattiert. Einzelfall offensichtlich sexualtrieb-gesteuerter Verfehlungen wird substanzlos […]

am 1.4.2021 (Tim Theo Tinn)Weiterlesen>

VORGESTELLT: DIMITRIS SAKKAS, SOLO-KLARINETTIST, KOMPONIST, ARRANGEUR

VORGESTELLT: DIMITRIS SAKKAS, SOLO-KLARINETTIST, KOMPONIST, ARRANGEUR Er ist erst 17, aber bereits mitten in der Karriere. Für sein Alter ist er bemerkenswert reif. DIMITRIS SAKKAS. Copyright: Nick Fleggas Geboren ist er in Arta, in der historischen Bergregion Epirus. Diese liegt westlich der Insel Corfu, ( wo Kaiserin „Sisi“ eine Villa besessen hat) und der Insel […]

April 2021 (Esther Hatzi)Weiterlesen>

Kulturshows oder …….  IDEEN ZU EINEM SOZIALPROJEKT FÜR DIE MUSIKSTADT WIEN

Ein offener Brief an den Wiener Bürgermeister

Kulturshows oder …….  IDEEN ZU EINEM SOZIALPROJEKT FÜR DIE MUSIKSTADT WIEN Ein offener Brief an den Wiener Bürgermeister So besonders lustig ist die Entwicklung in Sache Musikkultur, nicht nur der klassischen, in der Musikstadt Wien nicht. Die Corona-Krise hat besonders stark auf die Problematik des Musikschaffens in Wien hingewiesen, und das Desinteresse der Politiker in diesen […]

im März 2021 (Meinhard Rüdenauer)Weiterlesen>

Tim Theo Tinn‘s Plädoyer zur Kraft werkimmanenter surrealer Inszenierungen“ Teil 8. Musiktheater: „Phantasmen möglicher Zukunft oder tagesaktueller Morast“?

„Ward dem Esel zu wohl…? Weil halt! Ist Musiktheater wert, was es kostet?“

Tim Theo Tinn‘s Plädoyer zur Kraft werkimmanenter surrealer Inszenierungen“ Teil 8  „Ward dem Esel zu wohl…? Weil halt! Ist Musiktheater wert, was es kostet?“ Musiktheater: „Phantasmen möglicher Zukunft oder tagesaktueller Morast“? J.M.W. Turner: „Licht und Farbe – Der Morgen nach der Sintflut“ TTT‘s Musiktheaterverständnis ist subjektiv davon geprägt, keine Reduktion auf heutige Konsens- Realitäten, Yellow-Press (Revolverpresse), […]

18.3.2021 (Tim Theo Tinn)Weiterlesen>

Die Golden Globes 2021

Die Golden Globes 2021 Ich weine dem Kino nach, obwohl das „kollektive Erlebnis“ für mich ja nicht in einem rappelvollen Saal mit lebhaften Jugendlichen besteht, sondern in der Gesellschaft einer Handvoll Filmkritiker-Kollegen. Aber natürlich weiß man sich zu helfen, wenn auch zähneknirschend. Was die Streaming-Dienste bieten (und ich rede von Filmen, nicht von Serien, die […]

Renate Wagner (2. März 2021)Weiterlesen>

Ausstellung „Geoästhetik“ von Rolf Schönlau. Katalog zur imaginären Ausstellung. Online

Geoästhetik  – Disziplin des menschengemachten Erdzeitalters »Weltwahrnehmung«, so überschreibt Rolf Schönlau den Einführungsessay im Katalog seiner imaginären Ausstellung Geoästhetik, seit Ende 2020 online. Auch in der fiktiven Eröffnungsrede greift der Kurator nach den Sternen, wenn er sie, in Anspielung auf Uwe Johnsons Testament, »Für wenn mal eröffnet wird« nennt. Aus der Literatur kommen auch seine […]

im Februar 2021 (Axel Kahr)Weiterlesen>

Peter Bernes: WAGNER ZWISCHEN TODESSEHNSUCHT UND LEBENSFÜLLE – Tristan und Meistersinger. Hollitzer 2020

Buchbesprechung zu Peter Bernes, Wagner zwischen Todessehnsucht und Lebensfülle. Tristan und Meistersinger, Hollitzer 2020. Peter Berne, Dirigent und ehemaliger Studienleiter der Wiener Staatsoper, nahm sich in seinem Werk Wagner zwischen Todessehnsucht und Lebensfülle. Tristan und Meistersinger, erschienen 2020 bei Hollitzer, die zwei Wagneropern „Tristan und Isolde“ und „Die Meistersinger von Nürnberg“ in philosophisch-analytischer Musik- und […]

Februar 2021 (Dr. Claudia Behn)Weiterlesen>

BUCH von Jan Turovski: Fünfter Bezirk: Paris . Gedichte (Deutsch) Taschenbuch

BUCH von Jan Turovski: Fünfter Bezirk: Paris. Gedichte (Deutsch) Taschenbuch Rive Gauche. Das Linke Ufer. Fünftes Arrondissement. Quartier Latin: Panthéon, Sorbonne, Buchläden, Verlage, der Boulevard Saint-Michel, der angrenzende Jardin du Luxembourg, Sechster Bezirk. All das hat Magie. Das literaturträchtige Paris also, oft besungen. Hier war Jan Turovski bereits als Jugendlicher, hier, in der Rue Saint-Jacques, […]

Februaur 20121 A.C. Weiterlesen>

Würdigung von Thomas Bernhard (1931-1989) zum 90. Geburtstag

Würdigung von Thomas Bernhard (1931-1989) zum 90. Geburtstag Von Dr. Claudia Behn Thomas Bernhard, der Musiker unter den Poeten, illustriert an seiner musikpoetischen Sprache, hatte einst den Wunschtraum, Opern- und Konzertsänger zu werden, in sich getragen, der wohl ohne seine Lungenkrankheit im möglichen gelegen hätte, vollendet heute sein 90. Lebensjahr.  Thomas Bernhard in ganz jungen […]

9.2. 2021 (Dr. Claudia Behn)Weiterlesen>

Tim Theo Tinn‘s Einlassungen: „Plädoyer zur Kraft surrealer Inszenierungen“ Teil 7  

„Anton aus Tirol-Syndrom“ + „Kindermärchen“

Tim Theo Tinn‘s Einlassungen: „Plädoyer zur Kraft surrealer Inszenierungen“ Teil 7 „Anton aus Tirol-Syndrom“ + „Kindermärchen“ Allegorien zu KZ-Morden, sonstigen real gewordenen Dystopien (Anti-Utopien)! „Dutzendmenschen jeder Sorte treiben mit mir ihren Spaß und bilden sich darauf noch etwas ein!“  „Phantasmen möglicher Zukunft oder tagesaktueller Morast“? J.M.W. Turner: „Licht und Farbe – Der Morgen nach der […]

im Februar 2021 (Tim Theo Tinn)Weiterlesen>