Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

KÜNSTLER-INFOS

KÜNSTLERNACHRICHTEN (AgenturMachreich – Unterzaucher)

Sommer ist gleich Festivalzeit und unsere Künstlerinnen und Künstler sind dabei! Ob große Opernpartien, Galakonzerte oder intime Liederabende – für Musikgenuss ist gesorgt!

Die Rolle der Zerbinetta – technisch wie auch schauspielerisch herausfordernd – stand lange auf der Wunschliste der Sopranistin SABINE DEVIEILHE. Das langersehnte Rollendebüt gibt sie nun beim Festival d’Aix-en-Provence in einer Regie von Katie Mitchell und unter der musikalischen Leitung von Marc Albrecht.

Gleich drei unserer Damen sind mit dem Freiburger Barockorchester und René Jacobs auf Tour in den Fernen Osten (Seoul & Shanghai), nach Eisenstadt und Beaune. Am Programm steht Mozarts „Le Nozze di Figaro“ – SOPHIE KARTHÄUSER gibt ihr Rollendebüt als Contessa, SUNHAE IM ist als Susanna sowie OLIVIA VERMEULEN als Cherubino zu hören.

„Momente von einzigartiger Schönheit“ (Financial Times) bescherte LAURA AIKIN bei der Uraufführung von „Ti vedo, ti sento, mi perdo“ von Salvatore Sciarrino an der Mailänder Scala. Die Produktion von Jürgen Flimm feiert nun zu Saisonabschluss der Staatsoper Unter den Linden Premiere in Berlin.

Große Aufmerksamkeit widerfährt CHRISTIANE KARG als Pamina in Mozarts „Zauberflöte“ bei den Salzburger Festspielen. Als Tamino steht ihr MAURO PETER zur Seite. Die Sopranistin ist außerdem mit einem Liedprogramm mit Werken von Franz Schubert und Felix Mendelssohn-Bartholdy mit den Quatuor Modigliani in der Festspielstadt zu erleben.

Außerdem zu Gast in Salzburg sind BERNARDA FINK, als Solistin in Mahlers Symphonie Nr. 2 und als Dozentin einer Meisterklasse für die Young Singers, sowie FLORIAN BOESCH. Der Bassbariton präsentiert sich bei den Festspielen erstmals als Liedsänger und wird u.a. Ernst Kreneks „Reisebuch aus den österreichischen Alpen“ singen. Zuvor geht es noch gemeinsam mit der Musicbanda Franui zu den Tiroler Festspielen Erl und mit dem Concentus Musicus zur Styriarte Graz.

Seltenheitswert hat die Produktion von Saverio Mercadantes zweiaktiges Dramma per musica „Didone abbandonata“ bei den Innsbrucker Festwochen, das von Alessandro De Marchi wiederbelebt wird. KATRIN WUNDSAM übernimmt hierbei die zentrale Partie des trojanischen Helden Äneas.

Der Tiroler Komponist Thomas Larcher hat für seine erste Oper die japanische Erzählung „Das Jagdgewehr“ als Grundlage herangenommen. In der Uraufführung bei den Bregenzer Festspielen – inszeniert von Karl Markovicz, musikalisch geleitet von Michael Boder – verkörpert OLIVIA VERMEULEN die Rolle der Saiko, der Geliebten des Jägers.

Ausschließlich unter freiem Himmel singt PATRICIA PETIBON – beim Concert de Paris des Orchestre National de France am Champ de Mars zum Französischen Nationalfeiertag wird sie mit einem Jazz-Standard über Dalilas Arie „Mon cœur s’ouvre à ta voix“ zu erleben sein. Französische und Spanische Lieder stehen im Périgord und in St. Tropez am Programm. Und beim Grafenegg Festival gastiert sie bei der Bernstein-Hommage des Tonkünstler-Orchester Niederösterreich.

Bassbariton LUCA PISARONI ist mit Oper- und Konzertrepertoire umtriebig – beim Tanglewood Music Festival gibt er den Colline in Puccinis „La Bohème“, bei der NDR Klassik Open Air wird er in seiner Paraderolle Leporello auftreten. Das Programm „No Tenors allowed“ ist beim Ravinia Festival wie auch beim Grafenegg Festival zu erleben, bei letzterem führt er außerdem die hochkarätige Besetzung für Brahms‘ Liebesliederwalzer an.

KÜNSTLERNACHRICHTEN FÜR JULI & AUGUST 2018 (Balmer & Dixon)

Ausgewählte Nachrichten für Juli & August 2018 (in alphabetischer Reihenfolge):

Vera-Lotte BÖCKER singt am 1. & 13. Juli an der Komischen Oper Berlin in Jacques Offenbach’s BLAUBART die Partien der Prinzessin Hermia und Fleurette unter der Leitung von Stefen Soltész, Regie führt Stefan Herheim.
Am 8. Juli singt sie, ebenfalls dort, Micaela in einer Wiederaufnahme von CARMEN unter der musikalischen Leitung von Hendrik Vestman in der Inszenierung von Sebastian Baumgarten.
Darüber hinaus ist die Künstlerin erstmals diesen Sommer an den Salzburger Festspielen in Henzes THE BASSARIDS als Autonoe und Proserpine am 16. (Premiere) / 19. / 23. & 26. August zu hören. Die musikalische Leitung hat Kent Nagano, Regie führt Krzystof Warlikowski.

Steve DAVISLIM ist am 8. / 10. & 11. August in der Sydney Opera in
Benjamin Britten’s Song Cycle LES ILLUMINATIONS zu hören. Die musikalische Leitung des Sydney Symphony Orchestra hat Simone Young.

Bastiaan EVERINK ist letztmalig in dieser Spielzeit am 8. Juli als Nabucco / NABUCCO am Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen zu erleben. Die musikalische Leitung haben Giuliano Betta / Thomas Ribes, Regie führt Sonja Trebes. Die Wiederaufnahme von NABUCCO wird bereits am 16. September 2018 sein.

Cornel FREY wird am 4. Juli Steuermann in DER FLIEGENDE HOLLÄNDER an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf singen. Die musikalische Leitung hat Christoph Kurig, Regie führt Adolf Dresen. Ebenfalls dort ist er am 5. & 10. Juli in PETER GRIMES als Horace Adams zu hören und am 6. & 14. Juli als Beppo in PAGLIACCI.

Äneas HUMM singt am 6. / 7. & 8. Juli an einer Operngala in Waffensen, (D). Die musikalische Leitung hat Adrian Rusnak.
Des Weiteren singt er am 19. August im Zunfthaus zur Waag, Zürich einen Liederabend.

Dimitry IVASHCHENKO ist am 6. (Premiere) / 9. / 11. / 14. / 16. / 19. / 21. & 24. Juli in Aix-en-Provence als Sarastro / DIE ZAUBERFLÖTE zu hören. Die musikalische Leitung hat Raphaël Pichon, Regie führt Simon McBurney.

Torben JÜRGENS ist nochmals in der Rolle des Lamoral / ARABELLA am 4. & 7. Juli im Rahmen der Festspiele an der Bayerischen Staatsoper München zu erleben.
Die musikalische Leitung hat Constantin Trinks, Regie führt Andreas Dresen.

Johannes KAMMLER singt am 4. & 7. Juli die Rolle des Dominik / ARABELLA an der Bayerischen Staatsoper München. Dort ist er auch am 26. & 29. Juli Le compte de Vaudement / LES VÊPRES SICILIENNES unter der Leitung von Omer Meir Welber in einer Inszenierung von Antú Romero Nunes.
Ausserdem singt er dort am 30. Juli Čekunov / AUS EINEM TOTENHAUS unter der Leitung von Simone Young, in einer Inszenierung von Frank Castorf zu hören.
Am 14. August darf der Künstler auch sein Debut bei den Salzburger Festspielen feiern. Er singt die Rollen Willem/Der Gerichtsdiener/Advokat in Gottfried von Einem‘s DER PROZESS in der Felsenreitschule in konzertanter Fassung.Vom 27. August bis 2. September nimmt Johannes Kammler am internationalen OPERALIA Wettbewerb (Placido Domingo) in Lissabon teil.

Michael KUPFER-RADECKY singt am 14. & 21. Juli an den Tiroler Festspielen in Erl die Partie des Wolfram von Eschenbach / TANNHÄUSER, sowie am 26. Juli den Wotan / RHEINGOLD und am 29. Juli die Rolle des Gunther / GÖTTERDÄMMERUNG. Die musikalische Leitung hat jeweils Gustav Kuhn.

Polina PASTIRCHAK gibt am 5. (GP: öffentlich) / 6. / 8. & 9. Juli zusammen mit den Düsseldorfer Symphonikern unter Adam Fischer, ihr Debüt als 2. Sopran in MAHLER’S 8. Symphonie in der Tonhalle Düsseldorf.

Jordan SHANAHAN wird am 2. / 5. / 7. / 9. / 11. / 13. / 15. /17. / 19. & 21. August als Holländer / DER FLIEGENDE HOLLÄNDER an den Passionsspielen in Selzach, (CH), zu hören sein.

Erika SIMONS kann man am 1. Juli an der Operngala des Theater Osnabrück mit verschiedenen Bravour-Arien erleben.

Bo SKOVHUS ist am 1. Juli an der Deutschen Oper am Rhein, Duisburg als René,Graf von Luxemburg in DER GRAF VON LUXEMBURG unter Patrick Francis Chestnut zu hören.
Am 7. Juli singt er einen Liederabend auf Schloss Elmau, (D) mit Werken von Robert Schumann. Am Klavier wird er von Stefan Vladar begleitet.
Weiter tritt am 30. Juli an der Bayerischen Staatsoper in AUS EINEM TOTENHAUS / Šiškov unter der Leitung von Simone Young, in einer Inszenierung von Frank Castorf auf.
Am 1. & 2. August gibt er in Trossingen, (D) an der Staatlichen Hochschule für Musik, einen Workshop, MASTERCLASS LIED und am 10. August im Rahmen des Schleswig Holstein Musik Festivals in Plön (D) in der Nikolaikirche einen Liederabend mit Werken von Robert Schumann.
Am 15. August wird er ein Operettenkonzert in Randers (DK), anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Randers-Kammerorchesters geben, zusammen mit Henriette Bonde-Hansen unter David Riddell.

Matthew SWENSEN gibt am 25. August an der Oper Frankfurt sein Rollen- und Haus-Debut als Tamino / ZAUBERFLÖTE, unter der musikalischen Leitung von Simone Di Felice, Sebastian Weigle, Florian Erdl. Regie führt Alfred Kirchner.

 

KÜNSTLERNACHRICHTEN FÜR JULI/ AUGUST (Konstantin Unger Artists. Management)

Nach ihrem Debüt beim Glyndebourne Festival als Marschallin im ROSENKAVALIER unter der Leitung von Robin Ticciati (Vorstellungen bis Ende Juni) reist MICHAELA KAUNE (Sopran) nach Dortmund, wo sie am 3. und 4. Juli mit den Dortmunder Philharmonikern unter Gabriel Feltz mit der 8. Sinfonie („Sinfonie der Tausend“) zu hören sein wird.

Bariton WOLFGANG NEWERLA verbrachte den Mai und Juni in Madrid, wo er am Teatro Real in Calixto Bietos Inszenierung von Zimmermanns DIE SOLDATEN als Mary auf der Bühne stand. Nun ist er in München in Proben für die Uraufführung DIE VORÜBERGEHENDEN von Nikolaus Brass. Das Werk des Lachenmann-Schülers wird bei den Münchner Opernfestspielen im Rahmen der Reihe „Festspiel-Werkstatt“ gezeigt. Wolfgang Newerla übernimmt die Partie des Vaters. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Marie Jacquot, die bereits bei den Festspielen 2016 für eine Uraufführung verantwortlich zeichnete. Premiere ist am 13. Juli, weitere Vorstellungen sind am 15., 16., und 21. Juli.

Nach dem Saisonende der Belgrader Philharmoniker beendet GMD GABRIEL FELTZ im Juli nun auch die Saison in Dortmund: Bei den Dortmunder Philharmonikern hat er am 3. und 4. Juli 2018 Mahlers Achte auf das Programm gesetzt. Die „Sinfonie der Tausend“ wird aufgezeichnet und erscheint auf CD. Die Dortmunder Saison endet für Gabriel Feltz dann endgültig mit einem Gastspiel des Orchesters am 12. Juli im Rahmen der „Robeco SummerNights“ im Concertgebouw Amsterdam. Auf dem Programm stehen Rachmaninows 3. Sinfonie (einem zentralen Werk für Feltz in dieser Saison) und Elgars Cellokonzert. Solist ist Johannes Moser.

Mezzosopran ULRIKE HELZEL gastiert im Juli bei den Münchner Opernfestspielen, wo sie in der Uraufführung von Nikolaus Brass’ DIE VORÜBERGEHENDEN die Partie der Mutter übernehmen wird. Premiere ist am 13. Juli in der Münchner Reithalle, weitere Vorstellungen folgen am 15., 16., und 21. Juli.

Mit großem Erfolg verkörperte der Bass KARL-HEINZ LEHNER ist in der Neuinszenierung des NABUCCO an der Oper Dortmund den Zaccaria. Im Juni sang er Bruckners Te Deum mit den Düsseldorfer Symphonikern in der Tonhalle Düsseldorf, bevor er am 3. und 4. Juli 2018 mit den Dortmunder Philharmonikern und Mahlers 8. Sinfonie seine Dortmunder Saison beendet.

Schon das Frühjahr stand für Bass WERNER VAN MECHELEN ganz im Zeichen von Richard Wagner – zuletzt war er an der Staatsoper Hamburg als Alberich im RHEINGOLD zu sehen – , der Sommer wird nun ebenfalls Wagner gewidmet sein: Bei den Bayreuther Festspielen covert er in diesem Jahr die Partien Klingsor (Parsifal), Kurwenal (Tristan) und Heerrufer (Lohengrin), bei den Tiroler Festspielen Erl wird Van Mechelen am 28. Juli 2018 der Alberich in SIEGFRIED sein.

Nach seinem großem Erfolg an der Wiener Staatsoper im Rollendebüt als Graf in Strauss‘ Capriccio und Vorstellungen als Wolfram beim Budapest Wagner Festival beendet Bariton MARKUS EICHE am 3. und 4. Juli seine Saison als Gast der Dortmunder Philharmoniker, wo er bei Gabriel Feltz‘ Großprojekt, Mahlers Achte inklusive CD-Einspielung, mitwirkt.

Vom Ausstatter-Duo OKARINA PETER und TIMO DENTLER wird vom 6. Juli bis 9. August bei den Bad Hersfelder Festspielen nach dem großen Erfolg im letzten Sommer wieder das Musical TITANIC gezeigt.

——-

Agentur Mennicken: Nachfolgend die Künstlerinfos für Juni 2018

ALIK ABDUKAYUMOV singt den RENATO in Un ballo in maschera am Nationaltheater Weimar. Premiere ist am 2. Juni, weitere Vorstellungen am 7., 21. Und 29. Juni. Am 9. Juni ist er wieder der SILVIO in I Pagliacci an der Oper Leipzig. In konzertanten Aufführungen von Samson und Dalilah mit der Staatskapelle Weimar am 17. Und 18. Juni 2018 singt er den OBERPRIESTER DES DAGON.

DANIEL BRENNA ist der SIEGFRIED in Wagners Ring des Nibelungen an der San Francisco Opera. Vorstellungen SIEGFRIED sind am 15., 22., 29. Juni, Götterdämmerung am 17., 24. Juni und 1. Juli 2018

GARRIE DAVISLIM singt am 2. Juni den LYONAL in Martha am Landestheater Innsbruck. Hier ist er auch der ASTRMONTE in konzertanten Aufführungen von ‚Der Stein der Weisen‘ am 9., 22., 27., 30. Juni, 4., 6., 8. Juli 2018

AMIRA ELMADFA verkörpert die CLORINDE in Lucia Ronchettis ‚Rivale‘, mit der sie zuvor an der Staatsoper Berlin erfolgreich war, am 26. und 27. Juni 2018 am Staatstheater Braunschweig im Rahmen des Festivals für zeitgenössische Musik.

JURAJ HOLLY debutiert als CASSIO in Otello am Theater Lübeck. Premiere ist am 1. Juni, weitere Vorstellungen am 7. und 17. Juni 2018.

ANGELOS SAMARTZIS debutiert als ISMAELE in Nabucco am Staatstheater Saarbrücken. Premiere ist am 9. Juni, weitere Vorstellungen am 12., 15., 17., 20., 23. Juni 2018

FRANZ XAVER SCHLECHT singt den BILL in Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny am Landestheater Coburg. Premiere ist am 22. Juni, weitere Vorstellungen am 29. Juni, 1., 3., 5., 11. Juli 2018. Am 23. Juni wirkt er in Carl Nielsens Sinfonie Nr. 3 in einem Konzert des Mitteldeutschen Rundfunks im Gewandhaus Leipzig mit.

ELISABET STRID ist nach ihrem Erfolg als SENTA in der Neuproduktion 2015 in Budapest am 8. und 10. Juni 2018 wieder in dieser Rolle bei den Wagner-Tagen Budapest zu erleben.

CORBY WELCH debutiert als SAMSON in Samson und Dalilah in konzertanten Aufführungen am 17. und 18. Juni 2018 mit der Staatskapelle Weimar.

CORBY WELCH returns to the Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf as PETER GRIMES in performances on May, 6 and 8, June 29 and July 5 and 10 ; 2018. On May 10th he is again the TANNHÄUSER at the National Opera House Riga.

 

KÜNSTLERNACHRICHTEN/ Instrumentalsolisten

Trombone Unit Hannover (Posaunenoktett)

Die Trombone Unit Hannover – so dynamisch wie auf dem Foto und Konzerte vom Feinsten dessen, was auf der Posaune spielbar ist! Ich möchte Ihnen die Programme dieses einzigartigen Oktetts ans Herz legen und Sie einladen, einen Live-Eindruck zu bekommen:

Programme 2018-2020

Konzertphasen 2018

  1. Juni  Philharmonie Stettin/PL
  2. Juni St. Arnual, Saarbrücken
  3. Juni Klosterkonzerte Maulbronn
  4. Juli Mosel Musikfestival, Bernkastel-Kues
  5. Juli Mosel Musikfestival, Klosterruine Stuben
  6. Juli  Villa Wieser, Herxheim/Pfalz
  7. Dez. Bochumer Symphoniker, Aids-Gala

14.-15. Dez. Jubiläumskonzerte 10 Jahre Trombone Unit, Musikhochschule Hannover

  1. Dez. Dörken-Stiftung, Herdecke
  2. Dez. Forum Unterschleissheim bei München

Infos:   ►Trombone Unit Hannover   ►Portrait & Programme   ►Youtube   ►Website

 Neue Agentur-Website mit allen Künstlern: www.andreasjanotta.com

 

 

Diese Seite drucken