Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Oper

HEILBRONN/ Pfalztheater Kaiserslautern: LA TRAVIATA – Eine selbstbestimmte Frau. Premiere

Copyright: Pfalztheater Kaiserslautern/ Brenner Premiere von Giuseppe Verdis „La Traviata“ am 20.2.2020 mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater/HEILBRONN EINE SELBSTBESTIMMTE FRAU Die Inszenierung von Rene Zisterer will Violetta Valery nicht als Opfer, sondern als selbstbestimmte Frau zeigen. Die Entschleierung gesellschaftlicher Verhältnisse tritt hier deutlich hervor. Im schlichten Bühnenbild von Agnes Hasun und den recht einfallsreichen […]

am 20.2. (Alexander Walther)Weiterlesen>

BERN/ Konzert Theater: IL BARBIERE DI SIVIGLIA

Ein höchst vergnüglicher Abend

Gioacchino Rossini: Il Barbiere di Siviglia, Konzert Theater Bern , Vorstellung: 19.02.2020  (16. Vorstellung seit der Premiere am 13.10.2019) Ein höchst vergnüglicher Abend Cordula Däupers Inszenierung von Rossinis Meisterwerk funktioniert auch gegen Ende der Serie immer noch perfekt und vermag das Publikum weiterhin zu begeistern. Im Zusammenspiel mit  Bühne von Mareile Krettek und den Kostümen […]

am 19.2. (Jan Krobot/ Zürich)Weiterlesen>

KAPSTADT/ Südafrika: „LA BOHEME“ IM  ARTSCAPE THEATRE/CAPE TOWN OPERA

Oper in Südafrika gut unterwegs

La Bohème. Copyright: Cape Town Opera OPER IN SÜDAFRIKA GUT UNTERWEGS DIE INSZENIERUNG VON LA BOHEME IM  ARTSCAPE THEATRE/CAPE TOWN OPERA  Die Oper Kapstadt unter dem zielbewussten management von Elise Brunelle startete die Saison 2020 mit La Boheme. Matthew Wild als Regisseur bildet die Handlung aus einem Rueckblick des alten Marcello ab. Dieser ist offenbar […]

am 18.2. (H.S./Kapstadt)Weiterlesen>

STUTTGART/ Staatsoper: IPHIGENIE EN TAURIDE – mit ausgewechseltem Solisten-Ensemble

Joyce El-Khoury, Johannes Kammler. Foto: Staatsoper Stuttgart/ Sigmund Stuttgart „IPHIGENIE EN TAURIDE“ 18.2.2020 – mit ausgewechseltem Solisten-Ensemble Eine komplett ausgetauschte Besetzung der tragenden Solisten und des Dirigenten gab zugleich die Chance einen weiteren Blick auf Krzysztof Warlikowskis letzte Saison von der Opéra National de Paris übernommene Inszenierung der Gluck-Oper zu werfen. Ein sich im durchsichtigen […]

am 18.2. (Udo Klebes)Weiterlesen>

WIEN / Theater an der Wien: EGMONT

Fotos: © Monika Rittershaus  WIEN / Theater an der Wien: EGMONT Oper in fünfzehn Szenen von Christian Jost (2020) Ein Auftragswerk des Theater an der Wien Uraufführung Premiere: 17. Februar 2020 Goethe schrieb mit seinem „Egmont“ (1789 uraufgeführt) ein hoch politisches Stück: Der Freiheitskampf der Niederländer im 16. Jahrhundert, der von der spanischen Besatzungsmacht brutal […]

17. Februar 2020 (Renate Wagner)Weiterlesen>

WIEN/ Theater an der Wien: EGMONT – Urauffürung zum Beethoven-Jahr

Wien/ Theater an der Wien: „Egmont“ – Uraufführung zum Beethoven-Jahr am 17.2.2020 Zum Beethoven-Jahr hat sich das Theater an der Wien eine Uraufführung geschenkt. Der Komponist Christian Jost und der Librettist Christoph Klimke haben sich Goethes „Egmont“ vorgenommen, zu dem Beethoven bekanntlich eine Schauspielmusik geschrieben hat. Der Gesamteindruck war ein sehr „anlassbezogener“. Bo Skovhus. Foto: […]

am 17.2. (Dominik Troger/ www.operinwien.at)Weiterlesen>

WIEN/ Theater an der Wien: EGMONT von Christian Jost

Foto: Monika Rittershaus 17.02.2020   Theater an der Wien   „Egmont“ von Christian Jost Erstaunliches war bei dieser Welt-Uraufführung von „Egmont“ zu hören und zu sehen. Der Komponist Christian Jost schuf mit diesem Auftragswerk anlässlich der 250. Wiederkehr von Beethovens Geburtstag ein Werk, das man in die Kategorie „Volltreffer“ stellen muss. Das Libretto von Christoph Klimke (unter […]

am 17.2. (Johannes Marksteiner)Weiterlesen>

ST.PETERBURG/ Mariinsky-Theater: Shchedrins „LOLITA“ nun auch am Mariinsky-Theater

Shchedrins „Lolita“ nun auch am Mariinsky-Theater – 13. & 15.02.2020 Im Prinzip kann sich der russische Komponist Rodion Shchedrin glücklich schätzen, in VALERY GERGIEV einen so engagierten Advokaten seiner Musik zu besitzen. Viele seiner Orchesterwerke werden regelmäßig aufgeführt, ob zu Hause oder auf Tournee. Im Repertoire des Mariinsky-Theaters befinden sich nicht nur drei seiner Ballette, […]

13. und 15.2. (Sune Manninen)Weiterlesen>

WIEN / Staatsoper: L’ELISIR D’AMORE

Fotos: Wiener Staatsoper / Ashley Taylor WIEN / Staatsoper: L’ELISIR D’AMORE von Gaetano Donizetti 253. Aufführung in dieser Inszenierung 16. Februar 2020 Man weiß ja nie, woher die Gerüchte kommen, aber es heißt jedenfalls, dass die Schweizer Sopranistin Regula Mühlemann in der nächsten Staatsopern-Ära eine große Rolle spielen wird. Als Exklusivkünstlerin von SONY CLASSICAL scheint […]

16. Februar 2020 (Renate Wagner)Weiterlesen>

BERLIN / Staatsoper Unter den Linden: DER ROSENKAVALIER; dritte Aufführung der Serie

Die Staatskapelle Berlin und Günther Groissböck als die herausragenden Stars eines optisch in kunsthistorischem Kitsch badenden pseudowienerischen Welttheaters

Foto: Ruth Walz BERLIN / Staatsoper Unter den Linden: DER ROSENKAVALIER; dritte Aufführung der Serie, 16.2.   Die Staatskapelle Berlin und Günther Groissböck als die herausragenden Stars eines optisch in kunsthistorischem Kitsch badenden pseudowienerischen Welttheaters   André Heller hat, gemessen an seinen eigenen Worten, ein veritables Glück. Als solches sieht er nämlich ein Scheitern auf […]

am 16.2. (Ingobert Waltenberger)Weiterlesen>

 

Diese Seite drucken