Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Oper

WIESBADEN/ Staatstheater: TRISTAN UND ISOLDE – Szenen mit „orchestraler“ Begleitung am Klavier

Wiesbaden: „TRISTAN UND ISOLDE“ – 21.05.2020 Im Verwirrspiel der Unentschlossenheit bzw. Eigenwilligkeiten der Politik unserer deutschen Bundesländer öffnete nun Hessen zaghaft die Pforten der Musentempel, natürlich unter den strengen Vorsichts-Maßnahmen für alle (?) Beteiligten. Corona brachte so viele Events zum Erliegen u.a. auch die „Mai-Festspiele“ am Hessischen Staatstheater, es sei Herrn Intendant Uwe Eric Laufenberg […]

am 21.5. (Gerhard Hoffmann)Weiterlesen>

WIEN/ Theater an der Wien. Zur Spielzeit 2020/21. Gedanken dazu von Thomas Prochazka

WIEN/ Theater an der Wien. Zur Spielzeit 2020/21. Gedanken dazu von Thomas Prochazka Außenansicht des Theaters an der Wien. © Theater an der Wien/Peter M. Mayr Man lernt schnell an der Wienzeile: Wie im Haus am Ring ersetzte eine Spielplanpräsentation die Pressekonferenz. Hie wie da mit dem angenehmen Nebeneffekt, von Nachfragen der meist ohnehin viel […]

am 8.5.2020 (Thomas Prochazka/ www.dermerker.com)Weiterlesen>

WIENER STAATSOPER: GEDANKEN ZUR SPIELZEIT 2020/21

Wiener Staatsoper: Zur Spielzeit 2020/21 Von Thomas Prochazka Ein Alt-Wiener Bonmot besagt: »Die schönste Zeit eines Staatsoperndirektors ist jene von seiner Designierung bis zur Präsentation seiner ersten Spielzeit.« http://www.dermerker.com/index.cfm?objectid=4427B752-A05B-A086-1FF13288F4AD9AAE

27.4.2020 (Thomas Prochazka)Weiterlesen>

WENER STAATSOPER: WAS PLANT BOGDAN ROSCIC FÜR SEINE ERSTE SAISON? EINKAUFSBUMMEL IN DER REGIETHEATER-BOUTIQUE, BETRACHTUNGEN ZUM SPIELPLAN

EINKAUFSBUMMEL IN DER REGIETHEATER-BOUTIQUE (Heinrich Schramm-Schiessl) „Staatsoper 4.0“, das war das Schlagwort mit dem der damalige für Kultur zuständige Minister Thomas Drozda im Dezember 2016 den neuen Staatsoperndirektor Bogdan Roscic präsentiert hat. Es ist ihm damit zweifelsohne ein Überraschungscoup gelungen, denn den Chef von Sony-Classical hatte eigentlich niemand auf der Rechnung. Es wäre nicht Wien […]

27.4.2020 (Heinrich Schramm-Schiessl, Klaus Billand)Weiterlesen>

ÜBERBLICK ÜBER SÄNGER UND DIRIGENTEN DER ERSTEN SPIELZEIT DER ÄRA ROSCIC

ÜBERBLICK ÜBER SÄNGER UND DIRIGENTEN DER ERSTEN SPIELZEIT DER ÄRA ROSCIC Wer sich einen Überblick verschaffen will, wer da sein wird, wer neu kommt (und auch darüber, wer aller nicht mehr da ist!!!), der mag sich in die Liste vertiefen. Die Seitenzahlen verweisen auf die Broschüre, die Opernfreunde sich zweifellos zulegen werden: Dort kann man […]

27.4.2020 (Renate Wagner)Weiterlesen>

Wien/Staatsoper: PARSIFAL- (Stream April 2020 der Aufführung am 13. April 2017)

Wien/Staatsoper: Parsifal – 13. April 2017 (Stream April 2020) In der Tat: Zeit für eine Neuinszenierung! Man sagt ja oft, wenn man an Veränderungen oder gar Erneuerungen denkt, „es komme nichts Besseres nach“. Selten wurde mir in den letzten Jahren an der Wiener Staatsoper die Relevanz dieser Ansicht offenbarer vor Augen geführt (und die Betonung […]

April 2020 (Klaus Billand)Weiterlesen>

Opern-Streams rund ums Osterfest. Ein persönliches Stimmungsbild

Opern-Streams rund ums Osterfest, 19.04.2020 Ein persönliches Stimmungsbild Streamen – das war für mich bisher kein Thema, geht doch nichts über ein Live-Erlebnis. Schon das Stimmen der Instrumente erweckt Vorfreude, gepaart mit der Hoffnung, dass die Menschen im Umkreis nicht bis in die Ouvertüre hinein surfen, miteinander quatschen und ihre Husterei stoppen. Mitten ins Pianissimo […]

im April 2020 (Ursula Wiegand)Weiterlesen>

WIEN / Theater an der Wien im Fernsehen: FIDELIO

Fotos: Theater an der Wien WIEN / Theater an der Wien: FIDELIO oder DIE EHELICHE LIEBE von Ludwig van Beethoven (1806) Premiere als Fernsehaufzeichnung: 20. März 2020 Man muss die Hintergründe nicht erneut nachbeten, warum diese Premiere, auf die das Theater an der Wien so hoch setzte – der Regisseur ist ein „internationaler“ Österreicher und […]

20. März 2020 (Renate Wagner)Weiterlesen>

PARIS/ Opéra: MANON von Massenet

Absolut sehenswert: musikalisch und szenisch einfach vorbildlich

Die meist gestrichenen Balletteinlagen, hier fulminant choreografiert durch Jean-François Kessler. Foto: Julien Benhamou „MANON“ von Massenet heute Abend um 19h30 Uhr Absolut sehenswert: musikalisch und szenisch einfach vorbildlich mit einem epochalen Benjamin Bernheim als Chevalier Des Grieux Wie schon angekündigt: die jetzige Neu-Produktion von „Manon“, die erst dem Streik und dann dem Coronavirus zum Opfer […]

im März (Waldemar Kamer/ Paris)Weiterlesen>

BERN/ Konzert Theater: DIE VERKAUFTE BRAUT – Das Biotop Dorf konzentriert in der Turnhalle

Friedrich Smetana: Die Verkaufte Braut, Konzert Theater Bern, Vorstellung: 11.03.2020 (2. Vorstellung seit der Premiere am 08.03.2020) Das Biotop Dorf konzentriert in der Turnhalle Für einmal hat das Insel-Dasein der Schweiz auch sein Gutes: Unsere Theater spielen (noch). Im Stadttheater Bern ist die Erfahrung zu machen, wie spannend in Zeiten, in denen die Werke in […]

am 11.3. (Jan Krobot/ Zürich)Weiterlesen>

 

Diese Seite drucken