Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Oper

ZÜRICH/Opernhaus: HÄNSEL UND GRETEL. Premiere

"Sich hinüberträumen in eine bessere Welt“

Anna Stephany (Hänsel), Marina Prudenskaya (Knusperhexe), Olga Kulchynska (Gretel). Foto: Tanja Dorendorff Opernhaus Zürich: HÄNSEL UND GRETEL – Premiere am 18.11.2018 „Sich hinüberträumen in eine bessere Welt“ Der Komponist Engelbert Humperdinck hat die in Weimar 1893 unter Richard Strausss uraufgeführte Märchenoper, eines der grausamsten Grimm-Märchen, in eine wunderschöne, ergreifende Musik getaucht. Diese seltsame Geschichte vom […]

am 18.11. (John H. Mueller)Weiterlesen>

WIESBADEN/ Hessisches Staatstheater: EUGEN ONEGIN

Alles anders!

Copyright: Monika und Karl Forster WIESBADEN/ Hessisches Staatstheater: EUGEN ONEGIN am 18. November 2018 ALLES ANDERS In z.T. neuer Besetzung präsentiert aktuell das Hessische Staatstheater Wiesbaden seine erfolgreiche Inszenierung von Tschaikowsky’s „Eugen Onegin“. Die Inszenierung von Vasily Barkhatov überzeugt in der klaren, verständlichen Personenführung. Barkhatov zeigt in der ungewöhnlichen Bühnenraumgestaltung von Zinovy Margolin packendes Theater. […]

am 18.11. (Dirk Schauß)Weiterlesen>

HEIDELBERG: IDOMENEO- Premiere

Copyright: Theater Heidelberg/ Ludwig Olah   Heidelberg: Idomeneo 16.11. 2018 Premiere   Am Ende ist das Meer zu grauweißem Eis erstarrt, davor der rohe Bühnenboden des Theater Heidelberg. Hier hatten Vater Idomeneo und Sohn Idamante sich gegenseitig erschossen und liegen zwischen einem auf die Bühne gekommenen Streichquartett in schwarz, das requiemartig die letzen Sequenzen von […]

am 16.11. (Friedeon Rosén)Weiterlesen>

WIEN / Staatsoper DON GIOVANNI von Wolfgang Amadeus Mozart

Eine todmüde Inszenierung - von der Musik beatmet und belebt

WIEN / Staatsoper DON GIOVANNI von Wolfgang Amadeus Mozart 52.Aufführung in dieser Inszenierung Freitag, 16. November 2018 Von Manfred A.Schmid Eine todmüde Inszenierung – von der Musik beatmet und belebt Der Beginn der Ouvertüre, die Paukenwirbel, das schneidende Blech und das erregte Tremolo der Streicher lassen keinen Zweifel daran, wohin der nur noch kurz bemessene […]

am 16.11. (Manfred A. Schmid)Weiterlesen>

STUTTGART: DON PASQUQALE

Der Humor kam wieder zu kurz.

Erste Annäherungsversuche: Enzo Capuano (Pasquale) und Ana Durlovski („Sofronia“). Copyright: Martin Sigmund   Stuttgart: „DON PASQUALE“ 16.11.2018 – Der Humor kam wieder zu kurz Auch die zweite Begegnung mit der Inszenierung des nun ehemaligen Operndirektors Jossi Wieler in Personalunion mit seinem Chefdramaturgen Sergio Morabito vermag die ersten Eindrücke nur wenig nach oben zu korrigieren. Die […]

am 16.11. (Udo Klebes)Weiterlesen>

WIEN/ Staatsoper: RUSALKA

Camilla Nylund (Rusalka). Copyright: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn WIENER STAATSOPER „RUSALKA“ am 15.11.2018 Ein erfreuliches Wiedersehen und -hören gab es mit Nadia Krasteva als fremde Fürstin. Sie hat sich im positivsten Sinn in keiner Weise stimmlich verändert. Als fremde Fürstin hat sie auch die Möglichkeit, obwohl die Rolle sehr kurz ist, sowohl stimmlich als auch […]

am 15.11. (Elena Habermann)Weiterlesen>

WIEN / Theater an der Wien: TESEO

Fotos: Theater an der Wien / Herwig Prammer WIEN / Theater an der Wien: TESEO von Georg Friedrich Händel Premiere: 14. November 2018 Entdecken ist etwas Schönes. Was aber, wenn man erkennen muss, dass es nichts zu entdecken gab? Dass eine unbekannte Oper zu Recht unbekannt geblieben ist? Das Theater an der Wien hat zwar […]

14. November 2018 (Renate Wagner)Weiterlesen>

WIEN/ Theater an der Wien: TESEO

Wien/ Theater in der Wien: TESEO am 14.11.2018 Opernrarität von Händel: Teseo „Teseo“, Theater an der Wien Copyright: Herwig Prammer/ Theater an der Wien http://www.operinwien.at/werkverz/haendel/ateseo.htm   Dominik Troger/ www.operinwien.at

am 14.11. (Dominik Troger/ www.operinwien.at)Weiterlesen>

WIEN/ Staatsoper: DON GIOVANNI

Marcus Werba (Don Giovanni). Copyright: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn WIENER STAATSOPER:  „DON GIOVANNI“ am 14.11. – Start einer Serie Ein Abend mit neuen Gesichtern und Stimmen. Als Don Giovanni stellte sich Marcus Werba erstmals vor. Er ist ein flotter, sehr jugendlich und unbekümmert wirkender Giovanni, der am liebsten alles niedermähen möchte. Also sehr gut und […]

am 14.11. (Elena Habermann)Weiterlesen>

WIEN/ Konzerthaus/ Wien-Modern: THE OUTCAST von Olga Neuwirth

hätte der monumentale Höhepunkt bei WIEN MODERN sein können, wenn …

Herman Melville (Wikipedia) WIEN / Konzerthaus: „THE OUTCAST“ von Olga Neuwirth hätte der monumentale Höhepunkt bei WIEN MODERN sein können, wenn … 14.11. 2018 – Karl Masek Hommage an Herman Melville: „Visionär und Grenzgänger…“ nannte Olga Neuwirth Melville einmal. Schon seit etlichen Jahren hat sie der Verfasser des komplexen und visionären Romans Moby- Dick begeistert. […]

am 14.11. (Karl Masek)Weiterlesen>

 

Diese Seite drucken