Die internationale Kulturplattform

Ballett/Tanz

DAS WIENER STAATSBALLETT IN DER VOLKSOPER – auf einem Broadway-Oldtimer aufgesprungen und ein Opernball ohne Balletteinlage

Carousel: Dragos Musat, Alexander Kaden, Martin Winter, Keisuke Nejime. Copyright: Volksoper Wien/Barbara Pálffy DAS WIENER STAATSBALLETT IN DER VOLKSOPER – auf einem Broadway-Oldtimer aufgesprungen und ein Opernball ohne Balletteinlage Ein rauschender Opernball, so ganz ohne große Walzerszene, ohne den exzellenten Wiener Staatsballett? Ja, so ist es. Nicht in der Staatsoper, doch in der Volksoper. Die […]

im Februar 2018 (Meinhard Rüdenauer) Weiterlesen>

ATHEN/ Onassis Cultural Centre: ION – Ein System und seine Teilchen

Onassis Cultural Centre, Athen Ion Besuchte Vorstellung am 3. Februar 2018 Ein System und seine Teilchen Wer Ion hört, dürfte eher an seinen Chemieunterricht als an eine Tanzperformance denken. „Ein Ion ist ein elektrisch geladenes Atom oder Molekül. Es enthält mindestens einen positiv geladenen Atomkern. […] Die nach aussen wirksame, beobachtbare Ladung des Ions entsteht […]

am 3.2. (Ingo Starz/ Athen) Weiterlesen>

BERLIN/ Volksbühne: 10000 GESTEN – Tanzstück von Boris Charmatz. Indoor-Premiere

10000 Gesten, Foto Gianmarco Bresadola Berlin/ Volksbühne: Tanzstück „10000 Gesten“ von Boris Charmatz, Indoor-Premiere am 01.02.2018 Erstmals nach dem Intendanten-Wechsel von Frank Castorf zu Chris Dercon bin ich in der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Die Demonstranten und Besetzer sind verschwunden, das bekannte Räuberrad vor dem Haus ebenso und das Ensemble drinnen leider auch. Der stark angefeindete […]

am 1.2. (Ursula Wiegand) Weiterlesen>

WIEN/ Staatsoper/Staatsballett: PEER GYNT- Poetische bewegende Momente auf einer skurrilen Reise zu sich selbst

Peer Gynt und Solveig: Denys Cherevychko und Nina Poláková. Copyright: Ashley Taylor 27.1.2018: „PEER GYNT“. – Poetische bewegende Momente auf einer skurrilen Reise zu sich selbst Choreograf Edward Clug entführt mit der ihm eigenen zeitgenössischen Bewegungssprache in seiner Fassung von Peer Gynt in eine (Bühnen)Welt, die vom realen Dorfleben in die phantastische Welt der Trolle […]

am 27.2. (Ira Werbowsky) Weiterlesen>

MÜNCHEN/ Bayerische Staatsoper/ Staatsballett: La Bayadère – Bavarian State Ballet: January 25th, 2018

MÜNCHEN: La Bayadère – Bavarian State Ballet: January 25th, 2018   https://www.attitude-devant.com/blog/2018/1/27/la-bayadre   Ricardo Leitner

am 25.1. (Ricardo Leitner) Weiterlesen>

WIEN / Staatsoper / Staatsballett: PEER GYNT

WIEN / Staatsoper: PEER GYNT Ballett von Edward Clug Musik: Edvard Grieg Premiere: 21. Jänner 2018, besucht wurde die zweite Vorstellung am 22. Jänner 2018 „Peer Gynt“ ist das vielleicht komplexeste, schwierigste Stück von Henrik Ibsen. Es ist fröhlich und ironisch, poetisch und tief tragisch, mythisch, mystisch und vor allem philosophisch. Vor allem Letzteres kann […]

22. Jänner 2018 (Renate Wagner) Weiterlesen>

WIEN/ Staatsoper/Staatsballett: PEER GYNT – Edward Clug – Edvard Grieg. Premiere

Wiener Staatsballett in der Staatsoper: PEER GYNT. Premiere am 21.1.2018 Norwegen — das Land der Feen und Trolle, der Fjorde und rauhen Landschaften. Dies die Assoziationen, die sicher viele mit dem Land im Norden verbinden. Edward Clug nimmt uns in seinem Handlungsballett, 2015 in Maribor uraufgeführt, mit auf die Reise Peer Gynts. Copyright: Ashley Taylor […]

am 21.1. (Thomas Prochazka/ www.dermerker.com) Weiterlesen>

WIEN/ Staatsoper/ Staatsballett: PEER GYNT. Premiere

„Peer Gynt“ – Première Vienna State Ballet: January 21st, 2018 Read it now Ricardo Leitner

am 21.1. (Ricardo Leitner) Weiterlesen>

„attitude“- This week’s recommendations: Jan. 22nd, 2018

„attitude“ – This week’s recommendations: Jan. 22nd, 2018 „Peer Gynt“ – Première Vienna State Ballet: January 21st, 2018. Read it now “ a t t i t u d e “ as a life philosophy… Read it now An afternoon talk with Patrick de Bana Read it now David Hallberg – Sir Frederick Ashton’s „Dance […]

22.1. (Ricardo Leitner) Weiterlesen>

STUTTGART: BEGEGNUNGEN – mit überraschender Rückkehr

„Initialen R.B.M.E.“   Geschätzter Rückkehrer:  Daniel Camargo. Copyright: Stuttgarter Ballett Stuttgarter Ballett: „BEGEGNUNGEN“ 21.1. 2018– mit überraschender Rückkehr Die Ankündigung von Daniel Camargos Gastspiel für zwei Vorstellungen von John Crankos „INITIALEN R.B.M.E.“ überraschte, besser noch erstaunte, nachdem sein recht kurzfristiger Abgang mitten in der Saison 2015/16 über seine besondere Stellung als Ausnahmetalent hinaus doch für einigen […]

am 21.1. (Udo Klebes) Weiterlesen>