Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Oper: Wiener Staatsoper

WIEN/ Staatsoper: PARSIFAL – ein Menschheitsdrama. Wie hoch kann der Mensch steigen? Wie tief kann er fallen?

Ein Menschheitsdrama Wie hoch kann der Mensch steigen? Wie tief kann er fallen?   Wiener Staatsoper: „PARSIFAL“ im Stream (aufgenommen 11. 4., gesendet 18.4.2021) Poetische Vorlage: 13. Jahrhundert (Versepos) Wagners Musikdrama: 19. Jh. (UA 1882) Szenisch angesiedelt im Jahre 2021. Vorweg: Dank fabelhafter Personenregie und großartigen Sängerdarstellern könnte die vielfach deutbare Geschichte packender und aktueller […]

am 18.4. (Sieglinde Pfabigan)Weiterlesen>

WIEN / Staatsoper – Stream: PARSIFAL

A lle Fotos: Wiener Staatsoper / Pöhn WIEN / Staatsoper – Stream: PARSIFAL von Richard Wagner Premiere: 18. April 2021 auf ArteConcert Regisseure haben ihre Vorstellungen, das bringt ihr Beruf so mit sich. Sie haben womöglich auch – auf Grund ihrer Biographie, ihrer Erfahrungen, ihrer persönlichen Verletzungen – ihre Zwangsvorstellungen. Wenn ein in Russland vielfach […]

18. April 2021 auf ArteConcert (Renate Wagner)Weiterlesen>

WIEN/ Staatsoper: PARSIFAL von Kirill Serebrennikov nach Richard Wagner. Neuinszenierung

Wien/ Staatsoper: „Parsifal von Kirill Serebrennikov nach Richard Wagner“. Ausstrahlung der Premiere am 18.04.2021 Die Wiener Staatsoper hat nach vier Jahren schon wieder einen neuen „Parsifal“ im Repertoire. Die Gralsritter leben jetzt nicht mehr in einer Irrenanstalt, sondern in einem Gefängnis. Die Aufführung wurde ohne Publikum aufgezeichnet und per arte concert bzw. vom ORF gestreamt. […]

am 18.4. (Dominik Troger/www.operinwien.at )Weiterlesen>

WIEN/ Staatsoper: PARSIFAL in der Serebrennikov-Deutung. Premierenbericht/ Stream

Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn PARSIFAL – Premiere Staatsoper 11.4.2021 / Stream ARTE Concert, 18.4.2021 (Heinrich Schramm-Schiessl) Im Vergleich zu anderen grossen Opernhäusern, wie z.B. der MET oder Covent Garden, die wegen Corona einfach komplett zugesperrt haben, hat die Wr. Staatsoper neben einigen anderen Opernhäusern wenigstens die geplanten Neuinszenierungen und Wiederaufnahmen fertig geprobt und neben […]

am 18.4. (Heinrich Schramm-Schiessl)Weiterlesen>

WIEN/ Staatsoper: PARSIFAL – Serebrennikov kritisch betrachtet

Kirill Serebrennikows Wiener „Parsifal: Dies nur ein Auszug aus einer folgenden umfassenden Dokumentation von TTT im Rahmen meiner Plädoyer-Reihe. Kirill Serebrennikov  und das sagt TTT dazu Abhängig von und Opfer seiner Möglichkeiten: der Starregisseur ist in Theatralem nicht ausgebildet, weder Regie, Kostüm- oder Bühnenbildgestaltung, hat auch nie assistiert, um zu lernen. Man versucht es, wenn […]

am 18.4. (Tim Theo Tinn)Weiterlesen>

WIEN/ Staatsoper: PARSIFAL. Radio-Ausstrahlung der Premiere auf Ö1

WIEN/ Staatsoper: PARSIFAL. Radio-Ausstrahlung der Premiere am 17.4.2021 Hätte es noch eines Nachweises bedurft, daß dieser Staatsoperndirektion die Musik nichts, die Szene jedoch alles gilt: Diese Produktion gibt schon die rechte Antwort drauf. Größere Widersprüche zwischen der Szene und dem gesungenen Text sind kaum denkbar. Schöne neue Opernwelt. Warum sich also nicht zur Abwechslung einmal […]

am 17.4. (Thomas Prochazka/www.dermerker.com)Weiterlesen>

WIEN/ Staatsoper: CARMEN. Übertragung auf 3 SAT

Wien Staatsoper, Bizet CARMEN, 3 Sat Übertragung am 13.3.2021 Über CALIXTO BIEITOs Inszenierung ist in diesem Medium schon viel geschrieben worden, zuvor gab es diese sehr erfolgreiche Inszenierung u.a. in Paris, wo sie mir weniger differenziert als in dieser Wiener Fassung in Erinnerung ist. Wirklich anfreunden mit  dem künstlichen Realismus mag man sich ästhetisch dann […]

am 13.3. (Christian Konz)Weiterlesen>

WIEN / Staatsoper-Stream: LA TRAVIATA

Fotos: Wiener Staatsoper / Pöhn WIEN / Staatsoper- Stream: LA TRAVIATA von Giuseppe Verdi Premiere: 7. März 2021 Die Wiener Staatsoper wird langsam eine eigene Garage brauchen – die Autos für „Carmen“ könnten da stehen, und in „La traviata“ wird auch ein Auto auf die Bühne gefahren und noch ein Traktor dazu, die müssen ja […]

7. März 2021 (Renate Wagner)Weiterlesen>

WIEN/ Staatsoper: LA TRAVIATA – Violetta sozial vernetzt. Premiere gestreamt und im TV

Wiener Staatsoper: LA TRAVIATA – Violetta sozial vernetzt.  Premiere am 7.3.2021 Pretty Yende. Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn Die Wiener Staatsoper hat ihr Premierenprogramm für die Saison 2020/21 mit einem Livestream und zeitversetzter Fernsehübertragung von Giuseppe Verdis „La traviata“ fortgesetzt. In der Inszenierung von Simon Stone wurde Violetta zur „Influencerin“. http://www.operinwien.at/werkverz/verdi/atrav18.htm   Dominik Troger/ www.operinwien.at

am 7.3. (Dominik Troger)Weiterlesen>

WIEN/ Staatsoper: LA TRAVIATA – Premiere im TV/ bzw. Stream

. Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn LA TRAVIATA-Premiere Staatsoper, 7.3.2021 – TV und Stream (Heinrich Schramm-Schiessl) Die nächste Premiere der von Direktor Roscic für notwendig erachteten Erneuerung des Repertoires gilt Verdis „La Traviata“. Allerdings ist es diesmal kein uralter Ladenhüter, sondern eine neue Produktion, die auf einer Kooperation mit der Pariser Oper beruht und dort […]

am 7.3. (Heinrich Schramm-Schiessl)Weiterlesen>

 

Diese Seite drucken