Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Oper

DIJON/ Frankreich/ Opéra: „STRAFEN“ von Brice Pauset. Uraufführung einer großen Oper nach „Strafen“ von Kafka – auf Prager Deutsch!

  Die eindrucksvollste Arie des Abends: Michael Gniffke, der als böser Vater in „Das Urteil“ seinen Sohn Georg (Allen Boxer) grundlos in Grund und Boden verurteilt. Foto-c: Gilles Abegg Dijon: „STRAFEN“ von Brice Pauset an der Opéra de Dijon – 12 02 2020 – Uraufführung einer großen Oper nach „Strafen“ von Kafka – auf Prager […]

am 12.2. (Waldemar Kamer/ Paris)Weiterlesen>

WIEN/ Staatsoper: ELEKTRA – Wiener Staatsoper at its best

  Michael Volle (Orest). Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn   Elektra – Wiener Staatsoper at its best. 12.2.2020 Es ist kaum zu glauben, dass in der über ein Jahrhundert andauernden R.Strauss-Tradition des Hauses eine Steigerung vergangener Superlative noch möglich ist.  Gestern war sie unter Semyon Bychkov zu erleben: Zwei Damen mit Weltkarriere um die 50, […]

am 12.2 (Christian Beinhoff)Weiterlesen>

WIEN / Staatsoper: TOSCA von Giacomo Puccini

  WIEN / Staatsoper: TOSCA von Giacomo Puccini 616. Aufführung in dieser Inszenierung 10. Feber 2020 Von Manfred A. Schmid Eine Tosca-Aufführung, die von der Meldung vom Tod der großen Mirella Freni überschattet wird, hat es nicht leicht. Besonders dann nicht, wenn man schon am Nachmittag eine Aufnahme von „Vissi d’arte“ – mit  d e […]

am 11.2. (Manfred A. Schmid)Weiterlesen>

DRESDEN/ Semperoper: DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG unter Christian Thielemann

Dresden / Semperoper:  „DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG“ UNTER CHRISTIAN THIELEMANN – 10.2.2020 Die Neuinszenierung von Richard Wagners einziger Komödie „Die Meistersinger von Nürnberg“ für die Salzburger Osterfestspiele ist nun in Dresden angekommen. Die Premiere an der Semperoper (26.1.2020) stand unter keinem glücklichen Stern, denn die Oper steht und fällt mit dem Hans Sachs, und Georg Zeppenfeld hatte […]

am 10.2. (Ingrid Gerk)Weiterlesen>

PRAG/ Nationaltheater: PRODANÁ NEVESTA (Die verkaufte Braut). To pivečko, to věru je nebeský dar!

Bedřich Smetana: Prodaná nevěsta (Die verkaufte Braut), Národní divadlo Praha (Nationaltheater Prag), Vorstellung: 09.02.2020  (164. Vorstellung seit der Premiere am 25.09.2008) To pivečko, to věru je nebeský dar! (Wie schäumst Du in den Gläsern, edler Gerstensaft!) So wie „Der brave Soldat Schwejk“ National-Roman ist, dürfte „Die verkaufte“ Braut die Nationaloper Böhmens sein. Während die Touristen […]

am 9.2. (Jan Krobot (Zürich)Weiterlesen>

ZÜRICH/ Opernhaus: WOZZECK – Wiederaufnahme

  Zürich: WOZZECK – Wiederaufnahme 9.2.2020    Nach wie vor eine hinreissende Produktion!      Die Inszenierung von Andreas Homoki in den suggestiven Bühnenbildern von Michael Levine hat schon fünf Jahre auf dem Buckel und doch seine Frische und Eindringlichkeit behalten, wenn nicht sogar noch gesteigert. Die heute weitgehend gleiche Besetzung wie aus dem Jahre 2015 […]

am 9.2. (John H. Mueller)Weiterlesen>

WIEN / Staatsoper: ELEKTRA von Richard Strauss

WIEN / Staatsoper: ELEKTRA von Richard Strauss 9. Feber 2020 22.Aufführung in dieser Inszenierung Von Manfred A. Schmid So rundum zufrieden mit einer Elektra-Vorstellung war man – sieht man von der ärgerlichen Inszenierung Uwe Eric Laufenbergs und der grottenschlechten Bühne von Rolf Glittenberg (ein Kohlenkeller mit Paternoster-Aufzug) ab – schon lange nicht mehr. Das liegt […]

10.2.2020 Manfred A. SchmidWeiterlesen>

WIEN/ Staatsoper: ELEKTRA . 22. Aufführung der aktuellen Inszenierung

WIEN/ Staatsoper: ELEKTRA: „22. Aufführung der aktuellen Inszenierung“. Vorstellung vom 9.2.2020 (Dominik Troger) Simone Schneider (Chrysothemis). Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn Die aktuelle „Elektra“-Produktion der Wiener Staatsoper ist auch schon wieder fünf Jahre alt. Zwischen Kohlenkeller und dem „Paternoster des Grauens“ tummelt sich in der aktuellen Aufführungsserie eine teilweise neue Besetzung: In der Titelpartie gab […]

am 9.2. (Dominik Troger/ www.operinwien.at)Weiterlesen>

ERFURT/ Theater: LOHENGRIN –  Lohengrins Fahrt mit „Handy-Schwan“. Premiere

Foto: Lutz Edelhoff Theater Erfurt/ „Lohengrin“ romantische Oper von Richard Wagner/ Premiere am 08.02.2020  Lohengrins Fahrt mit „Handy-Schwan“ Die letzte Lohengrin-Inszenierung liegt nun in Erfurt 17 Jahre zurück, damals wurde die Wagner Oper noch an der Ersatzspielstätte im Kuppel-Theater gespielt. Damals debütierte Klaus Florian Voigt als Lohengrin, heute ist er ein weltweit gefeierter Darsteller dieser […]

am 8.2. (Larissa Gawritschenko/Thomas Janda)Weiterlesen>

ERFURT/ Theater: LOHENGRIN. Der aus der Zukunft kommt. Premiere

Uwe Stickert als „Lohengrin“. Foto: Lutz Edelhoff ERFURT: „LOHENGRIN – Premiere Theater Erfurt, Premiere am 08. Februar 2020 Der aus der Zukunft kommt Der silbrig-schimmernde Glanz der ersten Töne des Lohengrin-Vorspiels prägt die Atmosphäre des Stückes bis zum Ende, und da kommt und kam es in der Aufführungsgeschichte nicht von ungefähr, dass silbrige, glänzende Farbtöne […]

am 8.2. (Christian Schütte / Hannover)Weiterlesen>

 

Diese Seite drucken