Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

reflexionen

Wiener Staatsoper: CHRISTA LUDWIG-GEBURTSTAGS-MATINEE: ZULETZT FLOSSEN SOGAR TRÄNEN (25.3.2018)

Wiener Staatsoper: CHRISTA LUDWIG-GEBURTSTAGS-MATINEE: ZULETZT FLOSSEN SOGAR TRÄNEN (25.3.2018) Da saß sie da, locker-elegant im rosa Hosenanzug, schlagfertig, mit dem für sie typischen „Schalk im Nacken“… man würde sie mindestens um 20 Jahre jünger halten. Aber nein: Christa Ludwig feierte in diesem März 2018 tatsächlichen ihren 90 Geburtstag, die Wiener Staatsoper war einmal mehr bis […]

25.3.2018 (Peter Dusek)Weiterlesen>

HOMMAGE AN MARGARETHE WALLMANN – ZUR 600. TOSCA-VORSTELLUNG IN DER WALLMANN-INSZENIERUNG IN WIEN Auszüge aus dem Vortrag von Dr. Ulrike Messer-Krol (Fotocollagen Erwin Messer) am 24.1.2018 in der Galerie des Online-Merker

HOMMAGE AN MARGARETHE WALLMANN – ZUR 600. TOSCA-VORSTELLUNG IN DER WALLMANN-INSZENIERUNG IN WIEN Auszüge aus dem Vortrag von Dr. Ulrike Messer-Krol (Fotocollagen Erwin Messer) am 24.1.2018 in der Galerie des Online-Merker Der gesamte Vortrag erscheint im Heft „Der neue Merker“ als Leitartikel Dr. Ulrike Messer-Krol beim Vortrag Es war eine für eine Frau zur damaligen […]

Weiterlesen>

Erstes Gespräch mit Bogdan Roščić und Philippe Jordan im TV

  Copyright: „Servus TV“ Gespräch von Ioan Holender mit Bogdan Roščić und Philippe Jordan auf „Servus-TV“ Heinrich Schramm-Schiessl analysiert: „Na ja, da war viel heisse Luft dabei. In den ersten zwei Dritteln hörte man eigentlich nur schon Bekanntes aus dem Leben der beiden Herren. Erst im letzten Drittel ging es tatsächlich um die Staatsoper, ohne allerdings wirklich […]

Weiterlesen>

Wiener Staatsoper: Im Teesalon darf auch gelacht werden

Wiener Staatsoper: Im Teesalon darf auch gelacht werden (28.12.2017) Benedikt Kobel (links) bei der Buchpräsentation. Copyright: Steffi-Maria Schlinke-KulturPRess Wien Wenn der Boss der Wiener Staatsoper in den ehrwürdigen Teesalon zu einer Buchpräsentation einlädt, handelte es sich bisher immer um Benedikt Kobel, denn erst zweimal war dies der Fall. Vor drei Jahren stellte Direktor Dominique Meyer […]

am 28.12.2017 (Steffi-Maria Schlinke-KulturPRess Wien) Weiterlesen>

WIENER STAATSOPER: EISERNER VORHANG – – 20 Jahre künstlerische Verhüllung. Reflexionen zu einem Kunstprojekt,

Wiener Staatsoper: EISERNER VORHANG – 20 Jahre künstlerische Verhüllung Reflexionen zu einem Kunstprojekt, zur Entstehung, zur Motivation und zu mehr oder weniger seriösen Stellungnahmen   Am 18.10.2018 wurde dem Publikum nun schon zum zwanzigsten mal das Projekt der „Verdeckung des Eisernen Vorhanges“ mit einem Werk der modernen Kunst vorgestellt. Das Jubiläumsexponat wurde vom international rennomierten […]

Weiterlesen>

Wien Staatsoper PLACIDO DOMINGO Betrachtungen zu einer Gala

Das sind die Bretter, die fürPLACIDO DOMINGOdie Welt bedeuten Besonders jene des Bühnenbodens der Wiener Staatsoper, auf denen er am Tag der Gala auf den Tag genau vor 50 Jahren in Wien debütierte! Von damals an war es für den „Jahrhunderttenor“ eine weitere jener Wohlfühlarenen, in denen er sein Publikum mit seinem mitreißenden und scheinbar […]

am 19.5. (P.Skorepa) Weiterlesen>

Margarethe Wallmann zum 25.Todestag

  MARGARETHE WALLMANN  –  Tänzerin, Choreografin, Regisseurin Eine Würdigung zum 25. Todestag am 2. Mai Ein Artikel von Ulrike Messer – Kroll über eine der interessantesten künstlerischen Persönlichkeiten, die auch an der WIENER STAATSOPER ihre Spuren hinterlassen hat. Schon dem Mimen flicht die Nachwelt keine Kränze, was bleibt dann  von Regisseuren, noch dazu wenn sie weiblich […]

am 4.5. (P.Skorepa) Weiterlesen>

Wiener Staatsoper REFLEXIONEN April 2016

          REFLEXIONEN aus der Wiener Staatsoper Der Spielplan der Saison 2016-2017 Eine Analyse des neuen Saisonspielplanes 2016-2017 aus Anlass dessen Bekanntgabe in der Pressekonferenz im Marmorsaal der Wiener Staatsoper am 6.April 2016. Thomas Platzer, Dominique Meyer. Foto: Peter Skorepa   DIE VERGEBENEN CHANCEN DER SAISON 2016/2017von Heinrich Schramm-Schiessl Ich möchte hier […]

am 6.4.2016 (P.Skorepa) Weiterlesen>

Wiener Staatsoper REFLEXIONEN Jänner 2016

          Die REFLEXIONEN aus der WIENER STAATSOPER im Jänner 2015 Inhalt: Wiener Opernballtratsch und Zukunftsperspektiven  Von Anton Cupak     Eine Opernballlady geht – andere wollen kommen Anton Cupak über den Wechsel in der höchsten Ebene einer Opern-Organisatorin (Ein Artikel aus der PRESSEÜBERSICHT des MerkerOnline vom 22.Jänner 2016):   Wiener Opernballtratsch […]

Jänner 2016 (P.Skorepa) Weiterlesen>

Wiener Staatsoper REFLEXIONEN Dezember 2015

Die Wiener Staatsoper REFLEXIONEN Dezember 2015           WIENER STAATSOPER Publikumsgespräch mit Dominique Meyer und Thomas Platzer Studio Walfischgasse am 15. Dezember 2015 (Teil 1)   In seiner Einleitung stellte Hausherr Dominique Meyer fest, dass die neue Spielstätte Studio Walfischgasse der Wiener Staatsoper mehr Freiheit gäbe, da sie Parallelveranstaltungen zum großen Haus […]

Dez.2015 P.Skorepa (Zusammenstellung) Weiterlesen>

 

Diese Seite drucken