Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Feuilleton

Die WIENER FESTWOCHEN und die  WIENER VOLKSOPER – Kommentar von „alcindo“

Die WIENER FESTWOCHEN und die  WIENER VOLKSOPER – Kommentar von „alcindo“ Anmerkung zum Kommentar:  Wiener Festwochen und die Wiener Volksoper Mit Bedauern muss ich feststellen, dass ich im vorgestrigen Kommentar irrtümlicherweise die Regie von „die Dubarry“ Frau de Beer zugeschrieben habe.  Die Dubarry war die Eröffnungspremiere und der Startschuss zur Ära von Frau LottedB. So […]

19.5.2024 ("alcindo")Weiterlesen>

WIEN/ Staatsoper: LOHENGRIN unter Christian Thielemann. „Befragung traditioneller Rollenbilder…“

WIEN/Staatsoper: LOHENGRIN unter Christian Thielemann – 8. u. 11. Mai 2024 „Befragung traditioneller Rollenbilder…“ Foto: Wiener Staatsoper/Michael Pöhn In seiner turnusmäßigen Vorschau auf den nächsten Monat der Wiener Staatsoper auf ihrer Website, in diesem Fall für den Mai 2024, formulierte der Wiener Staatsoperndirektor Roščić seine Sicht des sog. „postdramatischen Theaters“, das sich momentan in einer […]

am 8.und 11.5. (Klaus Billand)Weiterlesen>

TTT – Aufgefallen / Nachgehakt 4: 10 Milliarden Theater – Subventionen p. a. kann man leicht halbieren!

TTT – Aufgefallen / Nachgehakt 4: 10 Milliarden Theater – Subventionen p. a. kann man leicht halbieren!  Teil 1 – Auszüge aus „ Geschichte und Politökonomie deutscher Theatersubventionen“ Dissertation Universität Hannover – Zusammenfassung der ersten 100 Seiten, 2018  https://www.repo.uni-hannover.de/bitstream/handle/123456789/9161/1014714788.pdf?sequence=1 „Nichts ist für das Wohl eines Theaters gefährlicher, als wenn die Direction so gestellt ist, daß […]

am 13, Mai 2024 (Tim Theo Tinn)Weiterlesen>

Michail Iwanowitsch Glinka – ein Leben für den Zaren. In Memoriam seines 250. Geburtstags am 1.6.2024

Michail Iwanowitsch Glinka – ein Leben für den Zaren. In Memoriam seines 250. Geburtstags am 1.6.2024  (* 1.Juni 1804 in Nowospasskoje, Gouvernement Smolensk, Russisches Reich)  „Mit Glinkas Oper ist uns das geschenkt worden, was man in Europa lange suchte – ein völlig neues Element in der Kunst“ Von Manuela Miebach Michail Glinka, Gemälde von Ilja […]

am 31.5.2024 (Manuela Miebach)Weiterlesen>

Wiener Festwochen 14.V. bis 23.VI. – eine Expedition in Richtung …. 

Wiener Festwochen 14.V. bis 23.VI. – eine Expedition in Richtung ….  Eine „Freie Republik Wiener Festwochen!“ ist von mit Sturmhauben vermummten Boys (müsste auch Weibliches darunter gewesen sein) ausgerufen worden! Hallo …. wer ist jetzt abgesetzt? Bürgermeister Ludwig, der die Hauswände und so viele andere adrette Bauten seiner Stadt mit Graffiti-Geschmiere oder sinnlosen grässlichen Farbflecken verunreinigen lässt, eine neue Art der […]

im Mai 2024) (Meinhard Rüdenauer)Weiterlesen>

Der Fall Martin Schläpfer: Zensur im Opernhaus

Der Fall Martin Schläpfer: Zensur im Opernhaus Gilt für Tourismus wie für Kultur: Die Werbung der Stadt Wien ist perfekt! Deren raffiniertes Marketing hält die Tradition hoch. Doch von faszinierenden künstlerisch führenden Köpfen, von geistigen Visionen ist in diesen Tagen in der Stadt …. ? Der Reihe nach erleben wir Fehlbesetzungen auf den Kreativ-Positionen: Burgtheater-Chef Martin Kusej muss […]

im Mai 2024 (Meinhard Rüdenauer)Weiterlesen>

TTT – Aufgefallen / Nachgehakt 3: Barrie  Kosky bejubelt Serge Dorny, protegiert Vertragsverlängerung des Intendanten der Bayer. Staatsoper!

TTT – Aufgefallen / Nachgehakt 3: Barrie  Kosky bejubelt Serge Dorny, protegiert Vertragsverlängerung des Intendanten der Bayer. Staatsoper! „Wer einen Teich austrocknen will, sollte nicht die Frösche fragen!“ Sämtliche Haftung und Verantwortung liegt bei TTT. Keine Haftung des Herausgebers!   Kernthema dieses Textes ist keine Aufregung zu sattsam bekannter Stimmungsmache „pro“ Serge Dorny, sondern schamlose, […]

7.5.2024 (Tim Theo Tinn)Weiterlesen>

TTT – Aufgefallen / Nachgehakt 2: Münchner Kulturjournalisten wirken gegen  Presse – u. Meinungsfreiheit des Online Merker!

TTT – Aufgefallen / Nachgehakt 2: Münchner Kulturjournalisten wirken gegen  Presse – u. Meinungsfreiheit des Online Merker! „Wenn es dem Esel zu wohl wird, geht er aufs Eis!“ Sämtliche Haftung und Verantwortung liegt bei TTT. Keine Haftung des Herausgebers! Man kann es durchaus als Zeugnis / Reaktion auf gegenläufige Leser – Akzeptanz von Print- zu […]

Weiterlesen>

Erste Ausgabe der neuen Reihe, Themen der nächsten 5 Tage! TTT – Aufgefallen / Nachgehakt 1  – 5:  

 Erste Ausgabe der neuen Reihe, Themen der nächsten 5 Tage! TTT – Aufgefallen / Nachgehakt 1  – 5:   „Wer einen Teich austrocknen will, sollte nicht die Frösche fragen!“ „Wenn es dem Esel zu wohl wird, geht er aufs Eis!“   Barrie Kosky verjubelt Milliardentopf –  €’s! Münchner Kulturjournalisten wirken gegen Presse – u. Meinungsfreiheit des […]

am 6.5.2024 (Tim Theo Tinn)Weiterlesen>

APROPOS: Aller schlechten Dinge sind drei

Aller schlechten Dinge sind drei

Aller schlechten Dinge sind drei „Lohengrin“ ist eine Oper, die ich sehr liebe. Dem Vernehmen nach ist es jenes Werk von Richard Wagner, das an der Wiener Staatsoper am häufigsten aufgeführt wurde. Nicht allerdings für mich. In meinen Teenager-Jahren – ja. Die Doppel-Premiere der Wieland-Wagner-Inszenierung: Böhm! Watson und Thomas! Ludwig und Berry! Hillebrecht und King! […]

Renate Wagner (6. Mai 2024)Weiterlesen>

 

Diese Seite drucken