Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

INTERVIEWS

JÖRG SCHNEIDER – In bester Stimmung für das, was kommen mag

Das Gespräch in den Direktionsräumen der Wiener Staatsoper am 22. Jänner 2020 führte Manfred A. Schmid Herr Schneider, Sie kommen direkt von der Probe mit dem Orchester zu unserem Gespräch. Wie ist die Stimmung? So hektisch, wie es bei Schlussproben eben zugeht, wenn die ersten Orchesterproben angesetzt sind. Szenisch sind wir bereits bestens eingestellt, es […]

Manfred A. SchmidWeiterlesen>

Mit TOMÁS NETOPIL auf einer musikalischen Entdeckungsreise

Das Gespräch mit dem Dirigenten in den Räumen der Staatsoperndirektion führte Manfred A. Schmid Die Proben für Fidelio I sind in der Endphase. Wie sieht ein erster Zwischenbericht aus der Sicht des musikalischen Leiters Tomás Netopil aus? Ich kann nur eines sagen: Es war und ist sehr spannend. Zu Beginn der Proben gab es, wie […]

Manfred A. SchmidWeiterlesen>

BENJAMIN BRUNS: Ein Tenor auf dem Weg von Mozart in jugendlich-dramatische Regionen

BENJAMIN BRUNS: Ein Tenor auf dem Weg von Mozart in jugendlich-dramatische Regionen Karl Masek (Das Gespräch fand am 20. Jänner 2020 in den Räumen der Wiener Staatsoper statt) Benjamin Bruns. Foto: Andrea Masek Beethoven-Jahr 2020: Sie sind mitten in der Probenarbeit zur „Leonore“. Ist der „Florestan“ eine Erstbegegnung? Was kann das Publikum erwarten? Kann man […]

20.1.2020 (Karl Masek)Weiterlesen>

GIANANDREA NOSEDA (Dirigent): „Zürich ist ein neues Kapitel für mich“

Im Rahmen eines Gastspiels des London Symphony Orchestras in der Frankfurter Alten Oper  gelang es unserem Redakteur, Dirk Schauß, den Dirigenten des Konzertabends, Gianandrea Noseda, für ein Interview zu gewinnen. In sehr persönlichen Anmerkungen sprach der desginierte GMD über sein bisheriges künstlerisches Leben. Das Interview wurde in italienischer Sprache geführt. Gianandrea Noseda. Foto-Copyright: Steve Sherman […]

2.12.2019 (Dirk Schauß)Weiterlesen>

INGE MAUX: Kokettieren mit dem „Oscar“

  Fotos: Privat INGE MAUX Kokettieren mit dem „Oscar“ Die Schweiz hat den – für Interessenten bei Netflix zu betrachtenden – Spielfilm „Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse“ für den Auslands-„Oscar“ eingereicht. Auf die Shortlist der Nominierungen hat er es dann doch nicht geschafft. Dennoch war es für die Österreicherin Inge Maux ganz […]

Renate Wagner (16. Dezember 2019)Weiterlesen>

ALBIN FRIES: „Darf man heute noch so komponieren?“

Foto privat ALBIN FRIES „Darf man heute noch so komponieren?“   Nach der Uraufführung („Orlando“) ist vor der Uraufführung: Die Kinderoper „Persinette“ steht an der Wiener Staatsoper bevor, wieder ist ein österreichischer Komponist, der Oberösterreicher Albin Fries, damit beauftragt. Für seine Oper „Nora“ hat er im Vorjahr den ersten Preis der Bartok Opera Composition Competition […]

Renate Wagner (12. Dezember 2019)Weiterlesen>

BRYONY DWYER: „Ich bin die Prinzessin des Hauses“

BRYONY DWYER   „Ich bin die Prinzessin des Hauses“   Bryony Dwyer ist eine jener jungen Sängerinnen, die von Australien nach Wien kamen und die man an der Staatsoper liebevoll „die Kängurus“ nennt. Sie durfte als Aschenbrödel (in der Kinderoper „Cinderella“ von Alma Deutscher) den Prinzen heiraten. Und nun wird sie in der Kinderoper „Persinette“ […]

Renate Wagner (12. Dezember 2019)Weiterlesen>

OLGA NEUWIRTH: „Besser spät als nie“

Foto: Wiener Staatsoper OLGA NEUWIRTH „Besser spät als nie“ In der hundertfünfzigjährigen Geschichte der (Hof-und) Staatsoper findet 2019 (sieht man von einer Kinderoper von Johanna Doderer ab) erstmals die Uraufführung einer Komponistin statt. Lange hat es gedauert. „Besser spät als nie“, sagt Olga Neuwirth, die Komponistin, die als Erste durchs Ziel geht. Notizen von einem […]

Renate Wagner (1. Dezember 2019)Weiterlesen>

JACQUELYN WAGNER: Stufe für Stufe seinen Weg gehen

Foto by Harald Hoffmann JACQUELYN WAGNER Stufe für Stufe seinen Weg gehen Derzeit ist die Amerikanerin Jacquelyn Wagner – für die der Beruf der Opernsängerin eine Berufung war – noch in der Salzburger Felsenreitschule als Elsa in der „Lohengrin“-Inszenierung des Salzburger Landestheaters zu hören. Ihre Pläne reichen weit – ob nach der Volksoper und dem […]

Renate Wagner (26. November 2019)Weiterlesen>

LONG LONG – Tenor aus China: Vier Generationen Operngesang

Interview mit LONG LONG aus China, Tamino in „Die Zauberflöte“ in Hannover am 4. Oktober 2019 Long Long (Tenor) beim Wettbewerb „Neue Stimmen“ in Gütersloh. Foto: Jannes Frubel   Anlässlich meines Besuchs der „Zauberflöte“ an der Staatsoper Hannover wurde ich auf den  chinesischen Tenor Long Long aufmerksam, der mit seinen jungen Jahren schon einiges erreicht […]

Weiterlesen>

 

Diese Seite drucken