Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

WINTERZIELE: MEHR FERNREISEN, MEHR FRÜHBUCHERRABATTE UND EIN WEIZENBIER-INDEX

Mehr Fernreisen, mehr Frühbucherrabatte und ein Weizenbier-Index

von Ursula Wiegand

Für den Winter 2012/2013 bieten die Veranstalter Neckermann Reisen und Thomas Cook ihr bisher größtes Fernreisenprogramm. „Wir hatten noch nie so viele Fernreisengäste wie in diesem Jahr, und auf dieser erfolgreichen Basis bauen wir für den Winter auf“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Thomas Cook AG, Dr. Peter Fankhauser, bei der Vorstellung der Winterkataloge im Schubertiade-Dorf Schwarzenberg/Vorarlberg.

Dadurch und mit einem deutlich ausgeweiteten Hotelangebot nach den eigenen Qualitätsstandards wird den Wünschen der Urlauber ebenso Rechnung getragen wie mit der Flexibilisierung der Flüge, einer steigenden Zahl von Rundreisen, einer verstärkten Berücksichtigung von Singles und der Verbreiterung des Luxussegments.


Teneriffa, Blick übers Orotavatal auf den Teide. Foto Ursula Wiegand

Um rund 3 % höherer Frühbucherrabatte sollen die Kunden zum möglichst zeitigen Buchen animieren, und sie gelten nun auch für die beliebtesten Reisezeiten. Die Buchungsfristen für 100-Euro-Kindergeld wurden jedoch auf 2 ½ Monate nach Programmstart verlängert.

Ausgebaut wird das „Neckermann-Sports-Programm“, u.a. durch ein neues „Running-Camp“ auf Mallorca und ein erhöhtes Radsport-Angebot. Passend dazu werden die Sportgeräte der ersten 5.000 Bucher in einer Art „Windhundrennen“ von der Fluggesellschaft Condor auf Kurz- und Mittelstrecken zum Nulltarif transportiert.

Verstärkt wird zudem das Angebot für Auto- und Individualreisende, doch auch für die so genannten „Best-Ager“ (Reisende über 60) machen die Veranstalter vieles möglich. Sie bieten mehr Rabatte sowie mehr Langzeit- und Einzelzimmerangebote und eine neue „Vitalwelt.“

Die Preise bleiben im Durchschnitt stabil. Für Ziele in Deutschland und Österreich steigen sie im Vorjahresvergleich um je 1 %, in der Türkei und auf den Kanaren um 2 %. Dagegen sinken sie in Ägypten um 3 % und in Tunesien um 2 %. Bei Thailand und auf den Malediven macht sich der deutlich gestiegene Dollarkurs bemerkbar. Der Thailand-Urlaub wir um 8 % teurer. – Als neues Reiseziel von Thomas Cook rückt Korea ins Programm.

Die Urlauber haben in nächster Zeit einiges zu tun. 14 Thomas-Cook- sowie 12 Neckermann-Kataloge erheischen ihre Aufmerksamkeit. Doch damit nicht genug: durch den ständigen Einkauf vor Ort werden während der Saison online und in den Reisebüros weitere Hotels und Flüge angeboten.

Bei dieser verlockenden Angebotsfülle haben die Urlauber die Qual der Wahl, auch zwischen Winter- oder Badespaß. Im Neckermann-Katalog „Berge & Schnee“ sind als neue Destinationen nun Livigno, Tonale Pass und Speikboden in Italien zu finden sowie Engelberg in der Schweiz.


Engelberg, Dorf mit Kloster. Foto Ursula Wiegand

Preisbeispiele: Bei eigener Anreise kosten 7 Ü/F im Alphotel Garmisch-Partenkirchen ab 204 Euro/Person. Im Berghotel Trübsee (Zentralschweiz) sind für 3 Ü/HP plus Skipass bei Eigenanreise ab 342 Euro/Person zu zahlen.

Über die durchaus wichtigen Nebenkosten in 79 Skiorten informiert der neue Neckermann-„Weizenbier-Index“. Am günstigsten labt man sich im tschechischen Harrachow. Dort müssen Durstige nur 1,50 Euro für den halben Liter Weißbier hinblättern, in einigen Schweizer Skigebieten jedoch 6,20 bis 7,– Euro. „Prost!“

Weiteres unter www.thomascook.de , www.thomascook.at , www.neckermann-reisen.de  und www.neckermann-reisen.at .

Ursula Wiegand

 

 

Diese Seite drucken