Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

WIEN/ Odeon: BUNT GESCHECKTE ballettDAYS ‚ 13

06.06.2013 | Ballett/Tanz, KRITIKEN

Bunt gescheckte ballettDAYS ´13  

 Eine Fülle an unterschiedlichsten kurzen Tanzpiecen boten die „balletDAYS ´13“ des Österreichischen Tanzrates im Wiener Odeon von 2. bis 5. Juni. In fünf Programmen mit insgesamt 63 Beiträgen an vier Tagen. Die Tanzrat-Aktivisten Gregor Hatala und Peter Rille haben wieder Ballettschulen aus ganz Österreich und den Nachbarländern zu einem einträchtigen Wettstreit ohne Wettbewerbscharakter nach Wien eingeladen. 23 Institute sind angetreten, kunterbunt sind putzige kleine Folklore-Püppchen und beinahe schon bühnenreife Jungballerinen durcheinander gepurzelt. Mit Darbietungen vom „Russischen Karussell“ der Knirpse bis zu den Studenten der besten Ausbildungsstätten in Mailand, Györ, Brünn, Prag etc. Und natürlich, gut vertreten haben sich die Wiener Ballettschulen der Bundestheater und des Konservatoriums präsentiert.
Workshops dazu, damit die Jungen auch etwas bessere Kontakte zueinander finden zu können. Höhepunkte? Wohl für jeden der Akteure der eigene Auftritt. Und die Auftritte mehrerer international arrivierter Profis. Der Besucher konnte sich an einer bunt gescheckten stilistischen Bandbreite erfreuen. Und konnte feststellen, dass ein Job als Tänzer, ernst genommen, alles andere als ein leichtes Geschäft ist.

M.R.

 

Diese Seite drucken