Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Buch

Arne Karsten: DER UNTERGANG DER WELT VON GESTERN

Arne Karsten: DER UNTERGANG DER WELT VON GESTERN Wien und die k.u.k.Monarchie 1911-1919 270 Seiten, Verlag C.H.Beck, 2019 Nichts am Titel und Untertitel dieses Buches verrät, worum es Autor Arne Karsten auch und vordringlich geht: nämlich um die Person des Wiener Dichters Arthur Schnitzler, um seine Funktion als Zeitzeuge des Untergangs und Weltenumbruchs rund um […]

Renate Wagner (19. April 2019)Weiterlesen>

Cornelius Granig: DARKNET

Cornelius Granig: DARKNET Die Welt im Schatten der Computerkriminalität 304 Seiten, Verlag Kremayr & Scheriau, 2019 In einer Welt des Internets und der schier allmächtigen Sozialen Medien genießt das „Darknet“ besondere Popularität – beinahe als handelte es sich um einen grandiosen, am Ende sogar düster romantischen Mythos. Dass es jedoch eine fast nicht zu überblickende […]

Renate Wagner (19. April 2019)Weiterlesen>

Andreas Pittler: BRONSTEIN

Andreas Pittler: BRONSTEIN Sein vergessener Fall 284 Seiten, Gmeiner Verlag, 2019 Ein Buch mag „Bronstein“ heißen, muss aber nicht von Trotzki handeln (dessen Geburtsname bekanntlich so lautete). Vielmehr ist der Wiener Historiker und Schriftsteller Andreas Pittner wieder zu einer seiner Lieblingsfiguren zurückgekehrt, zu jenem Polizeiobersten Bronstein, der zwischen Monarchie und Nazizeit allerlei Kriminalfälle löst, die […]

Renate Wagner (15. April 2019)Weiterlesen>

Helmut Deutsch: „GESANG AUF HÄNDEN TRAGEN“

fg

Foto:  Shirley Suarez (Titelbild Helmut Deutsch) Helmut Deutsch: „GESANG AUF HÄNDEN TRAGEN“ Henschel Verlag ISBN 978-3-89487-803-0;  erschienen im März 2019;  222 Seiten;  € 26.80 Karl Masek – 12.4. 2019 „Mein Leben als Liedbegleiter“, so lautet der Untertitel der musikalischen Autobiografie des 1945 in Wien geborenen Helmut Deutsch. Im Prolog geht er, der von vielen Sängerinnen […]

Karl Masek (12. April 2019)Weiterlesen>

REPÄSENTATION UND (OHN)MACHT

Ilsebill Barta u.a. REPÄSENTATION UND (OHN)MACHT Die Wohnkultur der Habsburgischen Prinzen im 19. Jahrhundert – Kaiser Maximilian von Mexiko, Kronprinz Rudolf, Erzherzog Franz Ferdinand und ihre Schlösser Publikation der Museen des Mobiliendepots, Band 38 750 Seiten, durchgehend farbig bebildert, Großformat Verlag Böhlau, 2019 Es gibt Bücher, die so groß sind, dass man sie „Riegel“ nennt, […]

Renate Wagner (8. April 2019)Weiterlesen>

Stefan von der Lahr: HOCHAMT IN NEAPEL

Stefan von der Lahr: HOCHAMT IN NEAPEL Kriminalroman 368 Seiten, Beck Verlag, 2019 In Rom wird ein Fußgänger brutal und absichtlich überfahren. Bevor die Polizei den flüchtenden Chauffeur eines Kleinlasters stellen kann, stirbt dieser bei einem Unfall. Es stellt sich heraus: Der Tote war Zollbeamter – und zwar ein bestechlicher (seine unendlich teure Modelleisenbahn unter […]

Renate Wagner (8. April 2019)Weiterlesen>

Philip Eisenbeiss: DOMENICO BARBAJA

Philip Eisenbeiss: DOMENICO BARBAJA Schillernder Pate des Belcanto Übersetzung: Harald Alfred Stadler 368 Seiten, Sieveking Verlag, 2019 Wem flicht die Nachwelt eigentlich Kränze? Den Komponisten gewiss, wenn auch nicht allen – aus der Fülle derer, die den unermüdlichen Opernbetrieb am Laufen halten, schaffen es nur wenige in die Nachwelt und das „ewige“ Repertoire. Schließlich sind […]

Renate Wagner (3. April 2019)Weiterlesen>

Uli Jürgens: LOUISE, LICHT UND SCHATTEN

Uli Jürgens: LOUISE, LICHT UND SCHATTEN Die Filmpionierin Louse-Kolm-Fleck 244 Seiten, Mandelbaum Verlag, 2019 Man kann nicht sagen, dass die Frühzeit des österreichischen Films in der Forschung vernachlässigt worden wäre. Aber der Name, um den meist alles kreist, ist der von „Sascha“ Kolowrat, „Graf“, anno dazumal eine glitzernde Medienerscheinung und offenbar ein Allround-Naturtalent im Filmemachen, […]

Renate Wagner (27. März 2019)Weiterlesen>

Ralf-Olivier Schwarz: JACQUES OFFENBACH

Ralf-Olivier Schwarz: JACQUES OFFENBACH Ein europäisches Porträt 320 Seiten, Böhlau Verlag, 2019 Vor 200 Jahren als Jakob Offenbach, ein armer Judenjunge, am 20. Juni 1819 in Köln geboren, mit nur 61 Jahren von Krankheit ausgezehrt als Jacques Offenbach, weltberühmt, am 5. Oktober 1880 in Paris gestorben. „Hoffmanns Erzählungen“, „Orpheus in der Unterwelt“, „Die schöne Helena“, […]

Renate Wagner (25. März 2019)Weiterlesen>

Heiko Schon: JACQUES OFFENBACH

Heiko Schon: JACQUES OFFENBACH – MEISTER DES VERGNÜGENS 216 Seiten, Regionalia Verlag, 2019 Ein 200. Geburtstag ist bei einem so berühmten Mann wie Jacques Offenbach (1819-1880) ein Ereignis, das jedenfalls viele Bücher hervorbringt. Man muss sich überlegen, wie man ein Thema – jenseits der gerade erzählten Biographie, die immer wichtig ist – von vielen Seiten […]

Renate Wagner (24. März 2019)Weiterlesen>

 

Diese Seite drucken