Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

CD: ELLE: FRENCH OPER ARIAS – Marina Rebeka, Sinfonieorchester St.Gallen, Michael Balke

07.04.2020 | cd

CD: ELLE: FRENCH OPER ARIAS – Marina Rebeka, Sinfonieorchester St.Gallen, Michael Balke

 

Vive la France!

Elle: French Opera Arias - Prima Classic: PRIMA004 - CD or ...

Die CD bestätigt den positiven Eindruck voll und ganz, den Marina Rebeka bei ihrem St.Galler Gala-Konzert (https://onlinemerker.com/st-gallen-tonhalle-gala-konzert-marina-rebeka/) hinterlassen hat. Das Sinfonieorchester St.Gallen unter Michael Balke ist ihr dabei ein formidabler Begleiter und bestätigt aufs Neue sein hervorragendes Niveau.

„Celui dont la parole‘ – ‚Il est doux, il est bon“ aus Massenets Hérodiade ist geprägt von einer absolut mitreissenden Dramatik, die Rebeka in „Allons! il le faut!‘ – ‚Adieu, notre petite“ aus Manon dann noch steigern kann. „De cet affreux combat“ aus dem Cid weckt die Lust dieses Werk wieder einmal szenisch zu erleben. Der Höhepunkt der Aufnahme sind „Ah! je suis seule, seule enfin!“ und „O messager de Dieu, si bon dans ta rudesse“ aus Thaïs.

In der Juwelenarie aus Gounods Faust („Les grands seigneurs ont seuls des airs si résolus‘ – ‚Ah! je ris de me voir“) lässt Rebeka dem Wohlklang ihrer Stimme freien Lauf und begeistert mit wunder luftig-leichten Koloraturen. Wunderbar lyrisch-meditativ gelingt „Elles ne sont plus là!‘ – ‚Il ne revient pas“ aus Faust. Nach den beiden Stücken aus „Romeo et Juliette“, „Je veux vivre dans ce rêve“ und „Dieu! quel frisson“ möchte der Zuhörer an der heimischen Anlage nur noch in Applaus ausbrechen.

Die Habanera der Carmen („Quand je vous aimerai? – L’amour est un oiseau rebelle“) gelingt ihr vorzüglich. Rebeka führt Ihre Stimme verführerisch und elegant, ohne dabei aber zu outrieren.

„Depuis le jour“ aus Charpentiers „Louise“ und „L’année en vain chasse l’année!“ aus Debussys „L’enfant prodigue“ (Fassung 1908) ergänzen das Programm der gelungenen CD.

Vive la France! Vive l’opéra français!

06.04.2020, Jan Krobot/Zürich

 

Diese Seite drucken