Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Tageskommentar

18. FEBRUAR 2019 (Montag)

Wien/ Staatsoper: Aus fünfjährigem Dornröschenschlaf wachgeküsst und quicklebendig: IDOMENEO. Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn Als die von Kasper Holten besorgte Neuinszenierung von Mozarts lange unterschätzter Oper Idomeneo im Oktober 2014 an der Wiener Staatsoper ihre Premiere hatte, konnte sich das Publikum und ein Teil der Kritik für diese Produktion gar nicht sehr begeistern. Es hagelte […]

Weiterlesen>

17. FEBRUAR 2019 (Sonntag)

„Elias“ von Mendelssohn im Theater an der Wien. Foto: Werner Kmetitsch Renate Wagner: Ein Regisseur, der gerne Chorwerke szenisch umsetzt (Verdi-Requiem oder Marienvesper). Das Theater an der Wien, das dergleichen Experimente auch nicht verschmäht. So kam Wien zur ersten Live-Begegnung mit Regisseur Calixto Bieito, der in den letzten zwei Jahrzehnten auf den Opernbühnen der Welt […]

Weiterlesen>

16. FEBRUAR 2019 (SAMSTAG)

Heute im Theater an der Wien: Mendelssohns ELIAS Christoph Irrgeher von der „wiener Zeitung“ hat mit dem Regisseur gesprochen: „Es gibt Regisseure, die platzen nur so vor Erklär-Drang: Kaum hat das Interview begonnen, erläutern sie ihr Projekt schon von A wie Ausstattung bis Z wie Zentralbotschaft. Es gibt da aber auch Kollegen wie Calixto Bieito. […]

Weiterlesen>

15. FEBRUAR 2019 (Freitag)

Friedrich Theodor Vischer (1807-1887), Pseudonyme Philipp U. Schartenmayer und Deutobold Symbolizetti Allegoriowitsch Mystifizinsky, war ein deutscher Literaturwissenschaftler und Philosoph im Feld der Ästhetik, Schriftsteller und Politiker. Diese Zeilen mögen sich unsere Kritiker über das Bett hängen – und befolgen. Kritik soll fair sein – sie soll aber auch dort streng sein, wo dies angebracht erscheint! […]

Weiterlesen>

14. FEBRUAR 2019 (Donnerstag)

Glasharfe – derzeit an der Wiener Staatsoper im Einsatz. Foto: Hans Winkler RICHTIGSTELLUNG: KEINE GLASHARMONIKA FÜR LUCIA Das „Instrument“ das derzeit immer im Orchestergraben der Staatsoper während der Vorstellungen der LUCIA zu sehen und als Begleitung der Peretyatko in ihrer Wahnsinnsarie zu hören ist, ist eine Kombination zweier GLASHARFEN und keine Glasharmonika, wie überall fälschlich zu lesen ist!  Letztere, […]

Weiterlesen>

13. FEBRUAR 2019 (Mittwoch)

  LONDON. Neues riesiges Musikzentrum geplant.Modell.Concept Design: Centre for Music Exterior View Jetzt verstehe ich, warum Sir Simon Rattle den wohl begehrtesten Musikchef-Posten der Welt, jenen des Chefs der Berliner Philharmoniker, aufgegeben und London zu seinem neuen Zentrum gemacht hat. Er muss zu diesem Zeitpunkt von den Londoner Plänen bereits gewusst haben. Das  „Centre for […]

Weiterlesen>

12. FEBRUAR 2019 (Dienstag)

Bayerische Staatsoper: „Karl V.“ Die Münchner streamen am 23.2. Foto: Wilfried Hösl Stöbern Sie durch unsere Videos Podcasts und Beiträge rund um die Neuinszenierung. Erfahren Sie alles über Handlung, Inszenierung, Musik und vieles mehr! https://www.staatsoper.de/karlv.html DER TRAILER Einige Zeitungsauschnitte München/ Bayerische Staatsoper Kreneks „Karl V.“ im Nationaltheater Akrobaten von La Fura dels Baus peppen Kreneks sperrigen […]

Weiterlesen>

11. FEBRUAR 2019 (Montag)

Illustres Publikum bei der Wiener „Lucia-Premiere. Foto: Instagram Der ganz große Wurf ist diese „Lucia“ nicht geworden, über eine Pleite müsssen wir jedoch auch nicht berichten. Es erhebt sich die Frage nach der Notwendigkeit des Unterfangens. Hier zusätzlich zu unseren gestrigen Premierenkritiken noch einige Presseberichte: Lucia im Wachsfigurenkabinett des Wahns Freundlicher Applaus gemixt mit herzhaften […]

Weiterlesen>

10. FEBRUAR 2019 (Sonntag)

Lucia di Lammermoor“-Premiere in Wien. Der wohl farbigste Augenblick dieser Inszenierung. Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn …Sind Träume farbig? Offenbar nicht. Eine düstere schwarz-weiße Welt der abstrakten Formen (Bühne: Chantal Thomas) bildet den Rahmen, nur für die Wahnsinnsszene ist dann alles in Rot getaucht – nicht so originell, aber immerhin, ja, stimmig. Aber eines steht […]

Weiterlesen>

9. FEBRUAR 2019 (Samstag)

Wien/ Staatsoper: HEUTE PREMIERE „LUCIA DI LAMMERMOOR“. Juan Diego Florez, Olga Peretyatko. Foto: Wiener Staatsoper/Michael Pöhn   WIEN/ Staatsoper: ZUR PREMIERE „LUCIA DI LAMMERMOOR“: INTERVIEW MIT OLGA PERETYATKO (Lucia) online Foto Website Wiener Staatsoper / © Daniil Rabovsky OLGA PERETYATKO: Ich könnte schon die „Troubadour“-Leonore singen! Olga Peretyatko, die russische Starsopranistin, ist die neue Lucia […]

Weiterlesen>

 

Diese Seite drucken