Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

WIEN/ Staatsoper/ Staatsballett: LE CORSAIRE – willkommen im Tanzzirkus!

24.05.2019 | Ballett/Tanz

Bildergebnis für wiener staatsoper le corsaire
Foto: Wiener Staatsoper/ Ashley Taylor

STAATSOPER

Wiener Staatsballett, 23.5.2019: „LE CORSAIRE“ – willkommen im Tanzzirkus!

Der große „Le Corsaire“-Aufführungsreigen des Wiener Staatsballetts im Mai neigt sich dem Ende zu.

Im Wechsel der Besetzungen waren an diesem Abend noch drei Rollendebüts zu erleben: Ioanna Avraam ist mit Leichtfüßigkeit von der Zulméa zur Gulnare aufgestiegen, Halbsolist Leonardo Basilio stellte sich als ihr attraktiver Partner Lanquedem vor, Fiona McGee durfte sich unter die drei Odalisken reihen.  Liudmila Konovalova mit glasklarer Linie als Médora und Sveva Gargiulo (eine anmutige Zulméa) schwebten als Ballettfeen zwischen orientalischen Strandräubern und Harem herum. Robert Gabdullin konnte sich als kraftvoller, energiegeladener Korsar Conrad beweisen, und Masayu Kimoto (Birbanto) flog elegant durch die Lüfte. Nach wie vor zu trockenes Musizieren unter Dirigent Valery Ovsyanikov. Und nach wie vor: Gar nicht unter die Haut gehend, doch als ausladender bunter Tanzzirkus funktioniert „Le Corsaire“ sehr gut im Repertoire.

 

Meinhard Rüdenauer 

 

Diese Seite drucken