Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

WIEN/ Staatsoper/ Mahler-Saal: WIENER COMEDIAN HARMONITS -Matinée

Zum Faschingsbeginn

11.11.2018 | Konzert/Liederabende

WIEN/ Staatsoper/ Mahler-Saal:  WIENER COMEDIAN HARMONISTS am 11.11.2018

Faschingsbeginn am 11. 11. um 11,11 Uhr absolut gelungen!

Einen musikalisch wertvollen und lustigen Faschingsbeginn bescherten die erprobten „Wiener Comedian Harmonits“, einem überaus begeisterten und zahlreich erschienen Publikum.

Die fünf Sänger des Wiener Staatsopernchores Oleg Zalytsky, Gerhard Reiterer, Johannes Gisser, Martin Tyringer und Hermann Thyringer, am Flügel begleitet vom Kollegen György Handl, erwiesen sich wieder als großartige Künstler.

Sie präsentieren wieder ein neues Programm mit neuen Standardnummern, wie „Was machst Du heut, Daisy?“, oder „Bel Ami“ und ganz besonders einprägsam „Stars und Stripes. „ Ein besonderes Kabinettstück bot György Handl mit einer Opernparodie Klavier solo. Einfach großartig.

Ganz besonders witzig natürlich die „Schöne Isabella von Kastilien„, und für die älteren Semester die „Überlandpartie“, sowie „Wochenend und Sonnenschein“.

Kein Konzert der gutgelaunten Künstler kann ohne den absoluten „Reißern“ des Repertoires zu Ende gehen. So kam nach dem tosenden Schlussapplaus noch zu „Ein guter Freund“, „Mein kleiner grüner Kaktus“ und natürlich „O sole mio“ als Parodie auf die drei Tenöre mit dem „Pavarottituch“ wie immer ganz besonders hinreißend.

Die Matineen, die eine Erfindung der Direktion D. Meyer sind, finden vollen Anklang, und sind  immer ausgebucht. Das Publikum ist in Alterklassen sehr gemischt, vom Rollator bis zum Schulkind, alles war heute vorhanden und verließ schmunzelnd am Ende das Haus.

Auch so kann man „Martini“ verbringen, ohne Gänsebraten und Tierquälereien.            

Elena Habermann

 

Diese Seite drucken