Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Hommage an Komponist Robert HP Platz zum 70er

11.09.2021 | Feuilleton

 Hommage an Komponist Robert HP Platz zum 70er

Originellerl  Klassik-Komponist Robert HP Platz hat ein ehrenhaftes Geburtsttags-Konzertprogramm. Er feierte bereits seinen 70. Geburtstag, jetzt plant er ein sehr starkes Geburtstagskonzert HOMMAGE mit vielen Uraufführungen von ihm (SONNENGESANG, dirigiert von Roland Techet) und von Komponisten-Kollegen am 25. September in Köln (danach auch in Baden-Baden und Essen). Zum Glück und aus Anerkennung bekam Herr Platz für sein Geburtstag-Konzertprogramm sehr viel NRW-Kulturförderungen, und gute Zusammenarbeit mit seinen NeueMusik-Kollegen.

platz
HOMMAGE in Köln in der Kunst-Station Sankt Peter: Es werden 3 bereits bekannte Platz-Werke gespielt, inklusive einer Dt.
Erstaufführung. Es gibt sogar 2 neue Platz-Werke (2 Uraufführungen) und dazu 5 für diese Hommage komponierte AuftragsUraufführungen von zeitgenössischen Kollegen, von Weggefährten und Schülern (Namen siehe oben und Biografien unten),
dazu ein elektronischer Flügel im Köln-Konzert: Ein von Platz entworfener Midi-Flügel mit fest verbauten Transducern.
Hauptwerk in allen drei Konzertorten ist die Uraufführung des „Sonnengesang“, ein Werk für Solotenor, Kontrabassflöte und
Vokalensemble ge-schrieben in die Architektur der Kunst-Station Sankt Peter am Kölner Neumarkt. Die Konzerte werden vom
WDR3 (am 25.9.) und SWR2 Jetzt Musik für den Rundfunk mitgeschnitten, WDR-Sendetermin: 29.12.2021.

TRAILER mit Platz-Sounds: https://www.youtube.com/watch?v=3qckZXnIwsU

KARTENBESTELLUNGEN für Köln und noch mehr konkrete Konzert-Infos: https://rhpp70.eu/#Tickets

Platz-Hommage mit freundlicher, produktiver Unterstützung von der Kunststiftung NRW, vom Kulturamt der Städte Köln und Essen,
vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW, dem Kultursekretariat Wuppertal (Land) sowie dem Japanischen Kulturinstitut
und dem Italienischen Kulturinstitut Istitutio Italiano di Cultura.

ROBERT HP PLATZ BIOGRAPHIE: Geboren 1951 in Baden-Baden, seit 1978 lebt er in Köln. 1970 begann er in Freiburg/Breisgau Musiktheorie, Klavier und Dirigieren zu studieren. Ein Studium der Komposition bei Wolfgang Fortner und der Musikwissenschaft bei Elmar Budde folgten, ebenso eine Zeit lang Parapsychologie bei Hans Bender. 1973 wechselte er nach Köln, um bei Karlheinz Stockhausen zu studieren.
1977 schloß er seine Dirigenten-Ausbildung bei Francis Travis in Freiburg ab. Dirigate und Aufführungen seiner Werke gab es in ganz
Europa, in Asien und Amerika. Dazu hatte er Zusammenarbeit mit innovativen Komponisten wie Hosokawa, Huber, Scelsi, Stockhausen,
Xenakis. 1980 gründete er das Ensemble Köln und leitete es bis 2002. Derzeit ist er erster Gastdirigent der Ensembles Alternance (Paris) und Musica d’Insieme (Mailand). Er ist derzeit auch Mitglied des Bureau du Directeur des Elektronischen Studios Centre Henri Pousseur,
Liège. Dazu gab es zahlreiche CD-Einspielungen und Musikpreise, z.B. Beste CD des Jahres 2009 (Hosokawa I, NEOS). Platz hat 1990-
2015 in Maastricht unterrichtet, seit 2013 ist er Professor für Komposition und Ensembleleitung für Neue Musik an der Musikhochschule Würzburg.

3 KONZERTORTE UND 3 PROGRAMME:

Sa., 25. Sept. 2021 – in der KUNST-STATION SANKT PETER KÖLN, Kirche der Jesuiten, Jabachstraße 1, 50676 Köln
13 Uhr: LUNCHKONZERT: 5 Uraufführungen:
Andreas Eduardo Frank: ZÜNDHOLZRASPELN (Uraufführung) Musiker: Asasello Quartett
Philipp Maintz: CHORALVORSPIEL XXXII (wer nur den lieben Gott läßt walten), (Uraufführung) Musiker: Uwe Serr/Orgel
Aydin Pfeiffer: TASTE CLASSIFIES for flute solo (Uraufführung) Musiker: Roberto Fabbriciani/Kontrabassflöte
Cong Wei: ENDLOSER RAUM (Uraufführung) Musikerin:Clara Murnig/Klavier+Traducerflügel mit Hr. Muller
Franck Yeznikian: FOSFENI second string quartet (Uraufführung) Musiker: Asasello Quartett

17 Uhr: SONNENGESANG: 5 Robert HP Platz Werke (4 bekannte Werke inkl. DEA + eine neue Uraufführung (Dirigent: Roland Techet):
STUNDEN:BUCH IV (UA 2012 in St. Peter Köln) Musikerin: Angela Metzger/Orgel
RYOKO no Nô (UA 2020 im Culture Center Akasaka Tokio = Dt. Erstaufführung) Sänger+Musiker: Yoshihara Teru/Nô + Asasello Quartett
SONNENGESANG (4 neue Werke/Uraufführung: AUGE GOTTES, DER WEG, TRAUM, PIU DI UN SOGNO) Musiker+Sänger:
Corby Welch/Tenor + Fabbriciani/Kontrabassflöte + 2x AnimaMundi
BRANENWELTEN 6 (UA 2012 beim Festival Eclat Stuttgart) Musikerin: Clara Murnig/Klavier+Traducerflügel mit Hr. Muller
AUS: ANDERSWO (Uraufführung-Ergänzung zu einem Werk von 2019 für den WDR) Sängerin: Irene Kurka/Sopran
https://www.sankt-peter-koeln.de/wp/musik/ubersichtseite-musik/

Sa., 09. Okt. 2021, 17 Uhr – in der KIRCHE SANKT BERNHARD; Bernhardusplatz 2, 76530 Baden-Baden
SONNENGESANG: Robert HP Platz Stunden:Buch IV, Robert HP Platz Sonnengesang, Josquin Desprez Motetten, Johann Sebastian
Bach Orgelstück Fantasie G-Dur BWV 572 – https://www.kath-baden-baden.de/termine/veranstaltungen/

So., 10. Okt. 2021, 18 Uhr – in der ALTE SYNAGOGE, Edmund-Körner-Platz 1, 45127 Essen
SONNENGESANG: Josquin Desprez Absolon fili mi, De profundis clamavi, Robert HP Platz Danach I, Maurice Ravel Deux Mèlodies
hèbraiques, Ernest Bloch Visions et prophèties B.70a, Robert HP Platz Traum Più di un sogno, N.N. Chorstück, Olivier Messiaen I. Regard
du Père aus: Vingt regards sur l’enfant-Jésus, Robert HP Platz Sonnengesang.
https://www.essen.de/leben/kultur_/alte_synagoge/veranstaltungen_startseite.de.html
HOMMAGE-ENSEMBLE: 8 Musiker/innen + 14 Sänger + 1 Sopranistin + 1 Techniker + 1 Dirigent: Asasello Quartett/Streichquartett (4
Streicher), Angela Metzger/Orgel, Roberto Fabbriciani/Kontrabassflöte, Clara Sophia Murnig/Klavier+ Traducerflügel, Uwe Serr/Orgel,
Kammer-chor Anima Mundi/12 Chorsänger, Corby Welch/Tenor, Teru Yuhihara/ Nô-Sänger, Irene Kurka/Sopran, Augustin
Muller/Klavier-Elektro-sound IRCAM, Roland Techet/Dirigent (3x Sonnengesang, Chorwerke und Klavier nur in Essen.

Viele Zusatzinfos und eventuell aktualisierte, kurzfristige Änderungen: https://rhpp70.eu/#Programm

Robert HP Platz komponiert/e innovative Kammermusik-Werke aber auch orginelle Gesänge, er arbeitet derzeit sehr intensiv als Opern-Dirigent an der Kölner Oper:

https://www.oper.koeln/de/kuenstler/robert-hp-platz/3678

Die freiberuflichen Musiker/innen und Sänger/innen leiden coronabedingt leider derzeit immer noch sehr, verständlicherweise gibt es immer noch Termin-Verschiebungen und Veranstaltungs-Absagen. Deswegen setze ich mich sehr für diesen alten, innovativen freiberuflichen Komponisten, Dirigenten und sein Geburtstagsprogramm ein.

Felix Schnieder-Henninger

 

Diese Seite drucken