Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Feuilleton

APROPOS: Jetzt sind die Bücher an der Reihe

Jetzt sind die Bücher an der Reihe „The Guardian“ wird als „Mitte links“ eingestuft, und ich lese ihn gerne – und kritisch, wie ich alles kritisch lese. Neulich, als ich (allerdings in der „Presse“) vernahm, in Spanien wolle man gewisse Kinderbücher aussortieren, weil sie sexistisch seien (darunter „Rotkäppchen“ und „Dornröschen“), stöhnte ich auf, wollte aber […]

Renate Wagner (21. April 2019)Weiterlesen>

APROPOS: Regen wir uns doch ab!

Regen wir uns doch ab! Ich kann durch den „Fall Emil Nolde“ ideologisch einfach nicht durchsteigen. Wann immer von „deutschem Expressionismus“ die Rede war, von der „Brücke“, wenn man in große Museen ging, dann rangierte sein Name in höchster Bewunderung ganz vorne. Nun wusste man eigentlich immer, dass er Nazi und Antisemit war, aber an […]

Renate Wagner (18. April 2019)Weiterlesen>

MÜNCHEN/ Gärtnerplatztheater: Perlenfischer- „Erlesenes mit Erlesenen ohne adäquaten Rahmen!“

MÜNCHEN/ Gärtnerplatztheater: Perlenfischer                                       Musik Georges Bizet, Uraufführung 1863 Libretto Michel Florentin Carré und Eugène Cormon                               Konzertante Aufführung 14. April 2019 Einlassungen von Tim Theo Tinn „Erlesenes mit Erlesenen ohne adäquaten Rahmen!“        Die konzertante Aufführung verhieß mit hochwertiger Besetzung Großartiges. Leider hinderte die uninspirierte Raumnutzung sowie eine beeindruckend einschränkende Akustik.  Ensemble, Chor und […]

im April 2019Weiterlesen>

Tim Theo Tinn kolportiert: Gefälschte Inszenierung: Intendanten, politische Dienstherren, Regisseure, Dramaturgen kriminalisieren sich!

Tim Theo Tinn kolportiert: Gefälschte Inszenierung: Intendanten, politische Dienstherren, Regisseure, Dramaturgen kriminalisieren sich! Kriminelle oder Verbrecher? Grundsätzlich kann eine falsche Inszenierung als rechtswidrig, sogar als Offizialdelikt erkannt werden, dann müsste ein Staatsanwalt aktiv werden, da Rechtspflicht besteht. Inszenierung bedeutet Auftrag zur Einrichtung und öffentlicher Zurschaustellung von konkret benannten Werken. Wenn szenisch, dramaturgisch vom tatsächlichen Inhalt […]

im April 2019 (Tim Theo Tinn)Weiterlesen>

WIEN: VOLKSTHEATER-THEATER

WIEN: VOLKSTHEATER-THEATER (Heinrich Schramm-Schiessl) Warum gibt es heute keinen Nestroy mehr, was hätte der rund um das Theater mit dem Wiener Volkstheater für ein Stück geschrieben. Denn die Skurrilitäten rund um die Bestellung einer neuen Direktorin oder eines neuen Direktors für das Haus sind seit Anfang dieser Woche um eine Facette reicher geworden. Doch von […]

im April 2019 (Heinrich Schramm-Schiessl)Weiterlesen>

Spielplan der Wiener Staatsoper für die Saison 2019/2020

SPIELPLAN DER WIENER STAATSOPER FÜR DIE SAISON 2019/2020 September 2019: Tag der offenen Tür (1.), LA TRAVIATA: Bisanti; Lungu; Castronovo, Hampson (4./7./10., LES CONTES D’HOFFMANN (Chaslin; Peretyatko, Arquez, Kang, Pisaroni, Laurenz (5./8./11./15.), DON CARLO: Darlington; Harteros, Zhidkova; Pape, Sartori, Keenlyside, Ulyanov (6./9./12.), SYLVIA (Ballett – 13./14./18.20.), SOLISTENKONZERT ELISABETH KULMAN La femmec’est moi (17.), IL TROVATORE: […]

Anton CupakWeiterlesen>

DIE GESCHICHTE DES „FLIEGENDEN HOLLÄNDER“ IN LEIPZIG. Erinnerungen anlässlich der durchaus gelungenen Neuproduktion mit Premiere am 30.3.2019

DIE GESCHICHTE DES „FLIEGENDEN HOLLÄNDER“ IN LEIPZIG. Erinnerungen anlässlich der durchaus gelungenen Neuproduktion mit Premiere am 30.3.2019 Foto: Wikipedia Liebe Merker-Redaktion,  zunächst hat es mich als altem Leipziger natürlich gefreut, dass nun endlich der HOLLÄNDER in Leipzig wieder Einzug ins Opernhaus halten konnte und ich freue mich auch über die sehr ausführliche und freundliche Kritik […]

im Jänner 2009 (Werner P. Seiferth)Weiterlesen>

Gendergerechtigkeit in der dt. Sprache. Ein Aufsatz von Dr. Klaus Billand

Gendergerechtigkeit in der dt. Sprache. Ein Aufsatz von Dr. Klaus Billand Thomas Steinfeld ( Geschlechtergerechtes Deutsch? Grammatikalisch unmöglich!) geht das Thema weniger emotional als Michael Zerban an, kommt aber über eine genauere Betrachtung der eigentlich hier zur Diskussion stehenden Phänomene, nämlich des biologischen und des grammatischen Geschlechts, zum gleichen Schluss. Das Ganze ist eine Verdummung und […]

im März 2019 (Klaus Billand)Weiterlesen>

DRAMATURGISCHE SCHRIFTEN VON TIM THEO TINN Nr. 6. Staatsoper München: Zur Inszenierung „La Fanciulla del West „ Zerbrechen oder Überhöhen? – Werktreu, werkfremd, werkimmanent? In München horten Flüchtlinge „am sozialen Abgrund“ Gold! Goldrausch im Arbeitslager Kohlebergwerk!

Staatsoper München – La fanciulla del West  –  Oper  von  Giacomo Puccini  – Premiere am  16. 3.2019 Libretto nach dem Schauspiel The Girl of the Golden West von David Belasco. Zur Inszenierung: Zerbrechen oder Überhöhen? – Werktreu, werkfremd, werkimmanent? In München horten Flüchtlinge „am sozialen Abgrund“ Gold!  Goldrausch im Arbeitslager Kohlebergwerk!  DRAMATURGISCHE SCHRIFTEN VON TIM […]

26.3.2019 (Tim Theo Tinn)Weiterlesen>

WIEN/ MuseumsQuartier/ Halle E: BRODSKY / BARYSHNIKOV

Wien, MuseumsQuartier / Halle E „Brodsky / Baryshnikov“ 17.3.2019 / Renate Publig (Die ursprüngliche Ankündigung – eine Vorstellung am 15.3. wurden noch eingeschoben) „Eine One-Man-Show, in der die Ballett-Ikone Mikhail Baryshnikov Gedichte des Nobelpreisträgers Joseph Brodsky rezitiert“, könnte man lapidar das Programm „Brodsky / Baryshnikov“ zusammenfassen. Die beiden Männer verband eine Freundschaft, die 1974, dem […]

am 17.3. (Renate Publig)Weiterlesen>

 

Diese Seite drucken