Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

GIER. Eine Tragödie erinnernd an Thomas Bernhard von Thomas Prochazka

21.05.2020 | Themen Kultur

GIER.  Von Thomas Prochazka. Eine Tragödie (erinnernd an Thomas Bernhard).

Von der Minoritenkirche schlug es drei Uhr, als ich mich, die Straßenbahn vor dem Burg­theater verlassend und mit diesem ekelig angefeuchteten und jeden tieferen Atemzug verhindernden Mundnasenschutz vor dem Gesicht, die eine fachfremden und also in der Sache inkompetenten Einflüsterern Glauben schenkende Regierung dem österreichischen Volk aufzuzwingen sich erdreistete, in Richtung Café Landtmann wandte. Wochenlang war man mit einem in jedem zivilisierten Land der Welt selbstverständlichen Abstand zu Fremden sehr gut ohne diese Schwachsinnigkeit, diese allergrößte Schwachsinnigkeit überhaupt, wie ich bemerken muß, ausgekommen, ehe eine überforderte Regierung mit dieser Maßnahme von ihrer völligen Ahnungslosigkeit davon ablenken wollte, daß sie dieses Österreich grundlos in die tiefste wirtschaftliche und gesellschaftliche Krise seit dem zweiten Weltkrieg gestürzt hatte, berichtete Atzbacher.

Reger hatte mich durch seine Haushälterin telephonisch ins Landtmann bestellen lassen, er habe mir für mich Wichtiges mitzuteilen über die Kultur in Österreich, welche doch, wie die Haushälterin extra betont hatte, schon lange nur mehr eine Unkultur sei, wie Reger gesagt haben soll, und dieses Land schon lange nicht mehr jene Kulturnation, für die es sich halte, denn naturgemäß hätten die Mächtigen in diesem Staat, vielfach bereits Produkte einer kompetenz­orientierten Ausbildung, die doch immer nur eine inkompetente sei, die inkompetenteste überhaupt, die man sich vorstellen könne, anstatt Bildung erfahren zu haben schon längst jedes Interesse an Kunst und Kultur verloren, wären mit dem, was man früher unter dem Begriff Humanismus verstand, niemals mehr in Berührung gekommen…

Pieter Bruegel d. Ä. (um 1525/30 – 1569 Brüssel): »Avaritia«, 1558 (Ausschnitt). Kupferstich, 22,5 × 29,5 cm. Brüssel, Bibliothèque Royale, Cabinet Estampes Public Domain
Pieter Bruegel d. Ä. (um 1525/30 – 1569 Brüssel): »Avaritia«, 1558 (Ausschnitt). Kupferstich, 22,5 × 29,5 cm. Brüssel, Bibliothèque Royale, Cabinet Estampes. Public Domain

http://www.dermerker.com/index.cfm?objectid=54D63490-9AD4-11EA-875E005056A64872

Von Thomas Prochazka

 

Diese Seite drucken