Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Themen Kultur

Franz Welser-Möst: »Nivellierung funktioniert nur nach unten«

Franz Welser-Möst: »Nivellierung funktioniert nur nach unten« Franz Welser-Möst am Pult der Wiener Philharmoniker im letzten der drei Konzerte nach dem ersten »COVID-19-Lockdown« im Juni 2020. Foto: Wiener Philharmoniker/Dieter Nagl Der Maestro im Pressegespräch über die Bildungspolitik in Österreich, politische Kurzsichtigkeit und private Initiativen. »Jetzt müssen Sie sich von mir eine Tirade anhören«, beantwortete Franz […]

im Mai 2021 (Thomas Prochazka/ www.dermerker.com)Weiterlesen>

Zum Thema Kulturdenken in Österreich: SEESTADT ASPERN – gar nur ein smarter Etikettenschwindel?

Zum Thema Kulturdenken in Österreich: SEESTADT ASPERN – gar nur ein smarter Etikettenschwindel? Foto: Stadt Wien Eng, eng, eng aneinander gereiht sind sie, die neuen schmucken Häuser in der Seestadt Aspern. Am nordöstlichem Rande von Wien, auf dem fruchtbaren Boden des beginnenden Marchfeldes als Stadtentwicklunsgprojekt hingestellt. Überwiegend sehr saubere doch zubetonierte schmale Gassen oder breitere […]

im Mai 2021 (Meinhard Rüdenauer)Weiterlesen>

Die „Oscars“ 2021 – die Welt ist nicht mehr weiß

Die „Oscars“ 2021 – die Welt ist nicht mehr weiß Die Welt sei nicht mehr „weiß“, wurde von der gewaltigen Bewegung der „Political Correctness“ beschlossen, Nun, beschließen kann man manches – aber sie haben es auch durchgesetzt. Wogegen man von Rechts wegen nichts sagen kann. Zumal in den USA sind Schwarze, Latinos und Asiaten, die […]

Renate Wagner (26. April 2021)Weiterlesen>

Tim Theo Tinn‘s Plädoyer zur Kraft werkimmanenter surrealer Inszenierungen“ Teil 9. Beispiel Parsifal, Wiener Staatsoper: Alles klar, nachts ist kälter als draußen!

Tim Theo Tinn‘s Plädoyer zur Kraft werkimmanenter surrealer Inszenierungen“ Teil 9                                                Beispiel Parsifal, Wiener Staatsoper: Alles klar, nachts ist kälter als draußen! Musiktheater: „Phantasmen möglicher Zukunft oder tagesaktueller Morast“? J.M.W. Turner: „Licht und Farbe – Der Morgen nach der Sintflut“ TTT‘s Musiktheaterverständnis ist subjektiv davon geprägt, keine Reduktion auf heutige Konsens- Realitäten, Yellow-Press (Revolverpresse), Trash–Wirklichkeiten […]

am 22.4. (Tim Theo Tinn)Weiterlesen>

TTT: Zum Interview „Theatermanagement-Experte“ Thomas Schmidt „Entmachtet die „Intendanten“!

TTT: Zum Interview „Theatermanagement-Experte“ Thomas Schmidt „Entmachtet die „Intendanten“! Die Substanzlosigkeit der Inhalte des Herr Schmidt knüpfen exponentiell an die Weizenkornlegende. Das erschließt sich genauso schnell wie seine Anglizismus–Verwerfungen: Company-Kunst, top-down, Stakeholder, zertifiziertes Assessment, Empowerment. Aha! Klaus Dörr: Zehn Mitarbeiterinnen warfen ihm Machtmissbrauch vor… seitdem über das Intendantenmodell debattiert. Einzelfall offensichtlich sexualtrieb-gesteuerter Verfehlungen wird substanzlos […]

am 1.4.2021 (Tim Theo Tinn)Weiterlesen>

VORGESTELLT: DIMITRIS SAKKAS, SOLO-KLARINETTIST, KOMPONIST, ARRANGEUR

VORGESTELLT: DIMITRIS SAKKAS, SOLO-KLARINETTIST, KOMPONIST, ARRANGEUR Er ist erst 17, aber bereits mitten in der Karriere. Für sein Alter ist er bemerkenswert reif. DIMITRIS SAKKAS. Copyright: Nick Fleggas Geboren ist er in Arta, in der historischen Bergregion Epirus. Diese liegt westlich der Insel Corfu, ( wo Kaiserin „Sisi“ eine Villa besessen hat) und der Insel […]

April 2021 (Esther Hatzi)Weiterlesen>

Kulturshows oder …….  IDEEN ZU EINEM SOZIALPROJEKT FÜR DIE MUSIKSTADT WIEN

Kulturshows oder …….  IDEEN ZU EINEM SOZIALPROJEKT FÜR DIE MUSIKSTADT WIEN Ein offener Brief an den Wiener Bürgermeister So besonders lustig ist die Entwicklung in Sache Musikkultur, nicht nur der klassischen, in der Musikstadt Wien nicht. Die Corona-Krise hat besonders stark auf die Problematik des Musikschaffens in Wien hingewiesen, und das Desinteresse der Politiker in diesen […]

im März 2021 (Meinhard Rüdenauer)Weiterlesen>

Tim Theo Tinn‘s Plädoyer zur Kraft werkimmanenter surrealer Inszenierungen“ Teil 8. Musiktheater: „Phantasmen möglicher Zukunft oder tagesaktueller Morast“?

Tim Theo Tinn‘s Plädoyer zur Kraft werkimmanenter surrealer Inszenierungen“ Teil 8  „Ward dem Esel zu wohl…? Weil halt! Ist Musiktheater wert, was es kostet?“ Musiktheater: „Phantasmen möglicher Zukunft oder tagesaktueller Morast“? J.M.W. Turner: „Licht und Farbe – Der Morgen nach der Sintflut“ TTT‘s Musiktheaterverständnis ist subjektiv davon geprägt, keine Reduktion auf heutige Konsens- Realitäten, Yellow-Press (Revolverpresse), […]

18.3.2021 (Tim Theo Tinn)Weiterlesen>

Die Golden Globes 2021

Die Golden Globes 2021 Ich weine dem Kino nach, obwohl das „kollektive Erlebnis“ für mich ja nicht in einem rappelvollen Saal mit lebhaften Jugendlichen besteht, sondern in der Gesellschaft einer Handvoll Filmkritiker-Kollegen. Aber natürlich weiß man sich zu helfen, wenn auch zähneknirschend. Was die Streaming-Dienste bieten (und ich rede von Filmen, nicht von Serien, die […]

Renate Wagner (2. März 2021)Weiterlesen>

Ausstellung „Geoästhetik“ von Rolf Schönlau. Katalog zur imaginären Ausstellung. Online

Geoästhetik  – Disziplin des menschengemachten Erdzeitalters »Weltwahrnehmung«, so überschreibt Rolf Schönlau den Einführungsessay im Katalog seiner imaginären Ausstellung Geoästhetik, seit Ende 2020 online. Auch in der fiktiven Eröffnungsrede greift der Kurator nach den Sternen, wenn er sie, in Anspielung auf Uwe Johnsons Testament, »Für wenn mal eröffnet wird« nennt. Aus der Literatur kommen auch seine […]

im Februar 2021 (Axel Kahr)Weiterlesen>

 

Diese Seite drucken