Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Apropos

APROPOS: Das Vermummungs-Gebot

Das Vermummungs-Gebot Die Wutbürger artikulieren sich immer lauter – im Fall von Josefstadt-Direktor Herbert Föttinger hört es sich schon wie hysterisches Gekreische an. Andere, wie Günther Groissböck, schreiten (mit Hilfe von Anton Cupak) zur Tat und schauen, was an „Öffentlichkeit“ für die Kunst möglich ist. Wenn die Kulturstaatssekretärin schon nicht imstande ist, Lösungen zu zaubern, […]

Renate Wagner (14. Mai 2020)Weiterlesen>

APROPOS: Der Unsicherheitsfaktor „Mensch“

Der Unsicherheitsfaktor „Mensch“ Neulich sah ich in einer deutschen Nachrichtensendung einen deutschen Politiker, ich kenne ihn nicht, ich weiß nicht, wen ich zitiere. Aber er sagte, man müsse die Verantwortung für das weitere Geschehen wieder in die Hand der einzelnen Menschen legen. Hurra, nichts anderes wollten wir hören. Aber da stock’ ich schon – denn […]

Weiterlesen>

APROPOS: Corona-Chic

Corona-Chic Darwins „Survival of the Fittest“ bedeutet nicht, wie oft fälschlich übersetzt, dass der Stärkste überlebt. Nein, es geht um den „Angepasstesten“. Und das war, seit es Menschen auf der Erde gibt, immer noch der Mensch. Als Spezies – und als Einzelperson – hat er immer Erstaunliches geleistet. An Anpassung. Eine Katastrophe – das kommt […]

Weiterlesen>

Apropos: WENN DU GOTT ZUM LACHEN BRINGEN WILLST

WENN DU GOTT ZUM LACHEN BRINGEN WILLST Eigentlich wollten mein Mann und ich jetzt in Flandern sein, die Van Eyck-Ausstellung ansehen und auf den Spuren von Karl V. wandeln… Statt dessen wir sitzen zuhause und rühren uns nicht weg – keinesfalls, weil ich grundlegend gehorsam bin. Aber ich sehe ein, dass es Sinn macht, sich […]

Renate Wagner (19, März 2020)Weiterlesen>

Apropos: ZWANGSPAUSE

  ZWANGSPAUSE Zwangspause – mit Hausarrest noch dazu. Noch vor einer Woche wäre das undenkbar gewesen. Ein Blick auf die „armen Italiener“, aber bei uns? Ja. Bei uns. Im Mittelalter hätten die Prediger die leidende Bevölkerung noch mit dem Höllenfeuer bedroht und „Corona“ als Strafe Gottes für irgendetwas beschworen. Aber wir? „Wie kommen wir dazu?“ […]

Renate Wagner (15. März 2020)Weiterlesen>

APROPOS: Es geht um den Kopf

Es geht um den Kopf Ich will nicht sagen, dass Anton Cupak immer recht hat, wer hat das schon, aber sein Instinkt ist fabelhaft – außerdem ist er nie naiv, wozu viele Menschen neigen. Er wusste, dass Placido Domingo an der Met nicht durchhalten würde, während ich daran dachte, wie viel Nerven er doch in […]

Renate Wagner (25. September 2019)Weiterlesen>

APROPOS: Wohin nur, wohin?

APROPOS:   Wohin nur, wohin? Also, in der Wiener Staatsoper darf er im Herbst singen: Was Helga Rabl-Stadler durch den Präzedenzfall des „Luisa Miller“-Auftritts für Domingo geleistet hat, das weiß er wohl selbst am besten. Ob andere ihm so die Stange gehalten hätten, wären die Salzburger Festspiele (immerhin die Salzburger Festspiele!) nicht mit diesem Beispiel voran […]

Renate Wagner (31. August 2019)Weiterlesen>

APROPOS: Sie genieren sich nicht

APROPOS:   Sie genieren sich nicht Nicht schon wieder Domingo! Doch. Aber keine feuchten Küsse, sondern als Denkansatz für etwas ganz anderes. Dass der Begriff des früher dafür so hoch gelobten „Förderers junger Sänger“ ein wenig obsolet geworden ist… ja. Aber man fördert ja nicht nur „Fremde“. Man fördert auch Familienmitglieder. Nun, als man nicht genug […]

Renate Wagner (27. August 2019)Weiterlesen>

APROPOS: Entweder – oder

APROPOS: Entweder – oder Kultur ist Politik, und Politik ist – wie man weiß und woran sie einen ununterbrochen erinnert – etwas Übles. Ich habe auch schon üble Aktionen beobachtet, Menschen aus ihren Funktionen einfach hinaus zu mobben. Aber so übel wie der Fall Christian Thielemann ist mir schon lange nichts vorgekommen. Wenn man ihn […]

Renate Wagner (22. August 2019)Weiterlesen>

APROPOS: Recht hat er

Recht hat er Dass Heinz-Christian Strache das EU-Mandat nicht annehmen würde, darauf hätte ich mein – nicht vorhandenes – Vermögen verwettet, hundert zu eins. Was würde er denn in Brüssel machen? In diesem Tohuwabohu der EU-Beamten, Gremien, Ausschüsse, Sitzungen, Tagungen, Beschlüsse, da sieht eh keiner durch. Alle reden Englisch oder Französisch. Da eine angenehme Wohnung […]

Renate Wagner (17. Juni 2019)Weiterlesen>

 

Diese Seite drucken