Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

CD: New Worlds – Bill Murray, Jan Vogler and Friends

21.07.2018 | cd

CD: New Worlds
Bill Murray, Jan Vogler (Cello), Mira Wang (Geige), Vanessa Perez (Klavier)
Decca

Man braucht die Herren nicht vorzustellen, obwohl sie an sich wohl ein verschiedenes Publikum haben. Der gebürtige Deutsche, heute in New York lebende Jan Vogler (Jahrgang 1964) ist Musikfreunden als einer der führenden Cellisten unserer Tage ein Begriff. Bill Murray (Jahrgang 1950) kennt jeder Filmfreund längst nicht nur als Blödelkönig seiner frühen Jahre, sondern immer wieder als Darsteller in Filmen von Anspruch.

Die beiden Herren sind sich vor fünf Jahren zufällig im Flugzeug begegnet, kamen ins Plaudern – das Ergebnis ist ein „mixed“ Crossover, mit dem sie auch erfolgreich auf Tournee waren und nach wie vor sind. Eine CD vermittelt nun ihr Programm, das sie „New Worlds“ nennen. Man hätte – man kennt schließlich Murray als Entertainer – nichts dagegen, das eines Tages auch auf DVD zu erleben.

Doch auch rein akustisch vermittelt sich viel, musikalisch leichte Klassik, vielleicht ein bisschen zu sehr als „Hintergrundmusik“ für die englischen Texte gewählt, aber von Vogler, seiner Gattin Mira Wang (Geige) und der Pianistin Vanessa Perez in allen Nuancen zwischen Schwermut und Temperament vermittelt. Freilich, eine wahre Dramaturgie entfaltet die Zusammenstellung nicht, manchmal fragt man sich, wie Schubert und James Fenimore Cooper zusammen passen.

Aber man akzeptiert, dass hier Künstler einfach ihrem eigenen Geschmack folgen. Es ist literarisch Hochkarätiges dabei, und Murrays Englisch ist zwar eindeutig amerikanisch gefärbt, aber unter diesen Voraussetzungen bemerkenswert verständlich und bietet ein reiches Ausdrucksspektrum.

Kritiken über Live-Auftritte betonen auch die humorvolle Note, die auf der CD nicht so sehr zum Ausdruck kommt. Immerhin – Murray singt auch, mit seltsamem Ergebnis, wenn er Gershwins „It Ain’t Necessarily So“ anstimmt oder am Ende gleich dreimal Bernsteins „West Side Story“ krächzt, „Somewhere“, „I Feel Pretty“ und „America“. So, wie das Live-Publikum allerorten kommt, um den berühmten Filmstar zu sehen, wird wohl auch er das Motiv sein, zu dieser CD zu greifen und Dinge zu erleben, die man von Murray erwartet.

Zumal der musikalische Teil zwar prächtig und sozusagen „Kuschel-Klassik“ ist (von Saint-Saëns „Schwan“ aus dem „Karnveal der Tiere“, Bach, Schubert, dazu wehmütige Tango-Klänge von Piazzola, aber auch Kino – Mancini – wird nicht verschmäht). Alles, um Murray den Rahmen zu bieten, ein paar hochkarätige amerikanische Texte zu lesen. Sein persönlicher Höhepunkt ist jene Viertelstunde, die er einer Passage aus „Huckleberry Finn“ von Mark Twain widmet – mit Genuss den Negerslang des Jim auskostend… und auch auf lockere Art ein Stück Moral mitgibt. Das muss man dem Ganzen auch lassen: Selbst wenn Bill Murray sich als Person (vor allem singend…) in Szene setzt, oberflächlich ist das Unternehmen keinesfalls…

Renate Wagner

New Worlds

Saint-Saëns: The Carnival Of The Animals, R.125 –
The Swan /
Lucille Clifton: Blessing the boats
Bill Murray & Jan Vogler

x

Walt Whitman: Song Of The Open Road / Song Of Myself 
Bill Murray

x

J.S. Bach: Suite For Cello Solo No.1 In G Major, BWV 1007 – 1. Prélude
Jan Vogler

x

Franz Schubert: Piano Trio No.1 In B Flat, Op.99 D.898 – 2. Andante un poco mosso /
J.F. Cooper: The Deerslayer
Jan Vogler & Bill Murray

x

Gershwin: Porgy and Bess – It Ain’t Necessarily So
Gesungen von Bill Murray

x

Astor Piazzolla: Muerte del Angel
Jan Vogler

x

Van Morrison: When Will I Ever Learn To Live In God
Jan Vogler & Bill Murray

x

Henry Mancini: Moon River /
Mark Twain: Adventures Of Huckleberry Finn
Jan Vogler & Bill Murray

x

Stephen Foster Foster: I Dream Of Jeanie With The Light Brown Hair
Jan Vogler & Bill Murray

x

Maurice Ravel: Sonata in G Major for Violin and Piano – 2. Blues (Moderato) /
James Thurber: If Grant Had Been Drinking At Appomattox
Jan Vogler & Bill Murray

x

Leonard Bernstein: West Side Story –
Somewhere / I Feel Pretty / America
Bill Murray & Jan Vogler

 

Diese Seite drucken