Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

CD: CHRISTOPH KONCZ: MOZARTS VIOLINKONZERTE AUF MOZARTS VIOLINE – Les Musiciens du  Louvre, Christoph Koncz

22.10.2020 | cd

CD: CHRISTOPH KONCZ: MOZARTS VIOLINKONZERTE AUF MOZARTS VIOLINE – Les Musiciens du  Louvre, Christoph Koncz

Christoph Koncz - Mozart's Violin - The Complete Violin Concertos Mozart's  Violin - The Complete Violin Concertos | CD

Vom 27. bis 30 Oktober 2018 (Konzert Nr. 2 D-Dur KV 211 (1775), Konzert Nr. 3 G-Dur KV 216 (1775), Konzert Nr. 4 D-Dur KV 218 (1775)) und 7. bis 10 Januar 2019 (Konzert Nr. 1 B-Dur KV 207 (1773), Konzert Nr. 5 A-Dur KV 219 (1775)) hat Christoph Koncz als Solist und musikalischer Leiter mit den Musiciens du Louvre im Grossen Saal der Stiftung Mozarteum in Salzburg sämtliche fünf Mozart sicher zugeschriebenen Violin-Konzerte auf dessen Violine aufgenommen.

Da die Violine, eine zu Beginn des 18. Jahrhunderts von der Mittenwalder Familie Klotz gebaute Barockgeige, nach Mozarts Tod wie eine Reliquie behandelt wurde, wurde sie im Gegensatz zu fast allen heute noch erhaltenen alten Violinen im 19. Jahrhundert nicht modernisiert wurden und befindet sich noch im Originalzustand. Als Mozart 1781 nach Wien zog, überliess er die Geige seiner Schwester Maria Anna. Diese verkaufte die Geige 1820 an ihre junge Klavierschülerin Maria Trestl und nach deren frühem Tod (1827) verkaufte deren Vater die Geige (mit notariell bestätigter Verbindung zu Mozart) 1829 gemeinsam mit anderen Memorabilia an den in Neumarkt als Volksschullehrer angestellten Adalbert Lenk. 1922 gelangte die Geige in den Besitz von Josef Brandner, Apothekerin Schwanenstadt, von dessen Witwe die Stiftung Mozarteum 1955 die Geige erwarb.

Das Violin-Konzert Nr. 1 B-Dur KV 207 entstand 1773, nach Mozarts Rückkehr aus Mailand und dem grandiosen Erfolg seines „Lucio Silla“, die vier anderen Konzerte, Meisterwerke des galanten Stils, 1775. Mozart war zweifellos ein ausgezeichneter Geiger, und auch für Christoph Koncz spricht vieles dafür, dass er, dessen Vater Leopold ein bedeutender Lehrer und der Verfasser der wichtigsten Violinschule seiner Zeit war, seine Violinkonzerte für sich selbst komponiert hat. Wie bei Mozart nicht anders zu erwarten, sind alle Konzerte ausnahmslos Glanzlichter der Violinliteratur.

Christoph Koncz als Solist und Dirigent und Les Musiciens du Louvre stellen sich voll und ganz in den Dienst der Sache, Mozarts Violinkonzerte auf Mozarts Violine hörbar zu machen, und musizieren entsprechend farbenfroh und leidenschaftlich

Zweifelsohne eine Referenzaufnahme.

22.10.2020, Jan Krobot/Zürich

 

Diese Seite drucken