Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

CD: CELLOPERA: OPHELIE GAILLARD – Morphing Chamber Orchestra, Frédéric Chaslin

07.03.2021 | cd

CD: CELLOPERA: OPHELIE GAILLARD – Morphing Chamber Orchestra, Frédéric Chaslin

Album Cellopera, Ophélie Gaillard | Qobuz: Download und Streaming in hoher  Audioqualität

Der Versuch jedes Wort nach den Biegungen des Bogens zu formen

Auf ihrer neuesten CD nimmt die französische Cellistin Ophélie Gaillard den Zuhörer mit auf eine Reise durch die Welt der Oper von Mozart über Rossini, Donizetti, Bellini und Verdi bis Offenbach, Tschaikowsky und Puccini. Begleitet wird sie dabei vom Morphing Chamber Orchestra unter Leitung von Frédéric Chaslin.

Die Inspiration zum Album hat Gaillard beim Festival d’Art lyrique in Aix-en-Provence, als sie bei der Wiederaufnahme Mozarts Don Giovanni der Continuogruppe angehörte, bekommen. Bei einer der letzten Proben habe der Solocellist des Orchesters in Abwesenheit des Sängers den Part des Don Ottavio übernommen und dessen Arie „Dalla sua pace“ mit dem Cello gesungen. Gaillard habe sich nun ermutigt gesehen «jedes Wort [der Arien] den Biegungen des Bogens nach zu formen, jeder Gemütsbewegung anzupassen, um das Unaussprechliche zu verdeutlichen.»

Gaillard gelingt ohne Einschränkung ihr Cello singen zu lassen und dabei den Charakter der Arien zu wahren. Die Arien sind problemlos wiedererkennbar. Sie überzeugt mit ungewohnten, aber immer hoch musikalischen Verzierungen in ihrem Spiel. Kritischen Zuhörern könnte manches Arrangement zu nahe an der «Salonmusik» liegen. Das Morphing Chamber Orchestra spielt spritzig und klangschön auf und der Dirigent Frédéric Chaslin trägt seine Solistin auf Händen durchs Programm.

Oper einmal anders: Der Versuch jedes Wort nach den Biegungen des Bogens zu formen, gelingt.

07.03.2021, Jan Krobot/Zürich

 

Diese Seite drucken