Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Oper

GRAZ/ Styriarte/ List-Halle: J. J. Fux / GESCHENKE DER NACHT

GRAZ/ Styriarte: J. J. Fux / GESCHENKE DER NACHT Erstes österreichisches Festspielspektakel nach Corona! am .7. in der List-Halle em seit 30 Jahren erprobten und stets vorwärtsblickenden Styriarte-Intendanten Mathis Huber ist es gelungen, die Corona-Situation effektvoll und klug zu Neuem zu nutzen! Er beklagte in Corona-Zeiten nie die staatlichen Pandemie-Regelungen, sondern arbeitete konsequent und optimistisch […]

sm 1.7. (Hermann Becke/ www.deropernfreund.de)Weiterlesen>

FRANKFURT / Opernhaus: „ENSEMBLE-ABEND“ –

Juanita Lascarro. Foto: Oper Frankfurt/ Barbara Aumüller Frankfurt / Opernhaus: „ENSEMBLE-ABEND“ – 01.07.2020 Zum letzten Ensemble-Abend des „Corona“-Sommers hatte die Oper Frankfurt geladen und bot wiederum ein vortreffliches Lieder-Programm. Die künstlerische Entwicklung Alexander Zemlinskys,  dessen kompositorische Bandbreite lassen noch die Einflüsse von Brahms und Wagner erkennen und somit dürfen wir uns auf die Frankfurter EA […]

am 1.7. (Gerhard Hoffmann)Weiterlesen>

GRAZ/Helmut List Halle: Eröffnung des Festivals „STYRIARTE“ Johann Joseph Fux: „DIE GESCHENKE DER NACHT““

Die Musen vom Parnass.  Copyright: Nikola Milatovic) GRAZ/Helmut List Halle: Eröffnung des Festivals „STYRIARTE“ Johann Joseph FUX: „Die Geschenke der Nacht“  Und sie spielen doch!  am 1.7. 2020 – Karl Masek  Das verdammte Corona-Virus hat uns alle in den Klauen. Lockdown über Monate. Ratlosigkeit, ja Verzweiflung, natürlich auch in der Kulturbranche. Festivals, gestrichen? In der […]

am 1.7. (Karl Masek)Weiterlesen>

STUTTGART/ Cannstatter Kulturwasen: DIE ZAUBERFLÖTE

Beate Ritter (Königin der Nacht), Josefin Feiler (Pamina), im Hintergrung Aoife Gibney (Papagena. Foto: Matthias Baus. STUTTGART: Mozarts „Zauberflöte“ mit der Staatsoper Open-Air auf dem Cannstatter Kulturwasen am 29.6.2020 Vielfalt der Bilder Die Vielfalt der stilistischen Elemente sind gerade bei der „Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart frappierend. Auch die stark gekürzte Fassung auf dem Kulturwasen […]

am 29.6. (Alexander Walther)Weiterlesen>

WIEN / Staatsoper: GALAKONZERT DES JUNGEN ENSEMBLES

Marco Armiliato, Adam Plachetka. Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn WIEN / Staatsoper: GALAKONZERT DES JUNGEN ENSEMBLES am 26.6.2020 Eindrucksvolles Fest der Stimmen zum Saisonende und zum Abschied von Staatsoperndirektor Dominique Meyer Von Manfred A. Schmid Erstmals seit knapp vier Monaten steht das Staatsopernorchester wieder auf der Bühne der Wiener Staatsoper: Ein hoffnungsvolles Anzeichen dafür, dass […]

am 26.6. (Manfred A. Schmid)Weiterlesen>

GRAZ/ Opernhaus: Abschied Oksana Lyniv von der Oper Graz. Richard Strauss ernst und heiter

GRAZ: Abschied Oksana Lyniv von der Oper Graz: Richard Strauss ernst und heiter Foto: Oliver Wolf https://www.deropernfreund.de/graz-12.html Hermann Becke/ www.deropernfreund.de

am 26.6. (Hermann Becke/ www.deropernfreund.de)Weiterlesen>

WIEN/ Staatsoper: LIEDERABEND KRASSIMIRA STOYANOVA/ Ludmil Angelov

Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn 25.6.2020: Liederabend Krassimira Stoyanova Wenn man solch eine Serie von Solo-Abenden großer Sänger miterlebt, wie sie uns die Pandemie nun an der Wiener Staatsoper ermöglicht hat, ist jedesmal das Staunen groß, welch unterschiedliche Zugangsweisen zum Lied die einzelnen Künstler zeigen. In den über 20 Rollen, die Krassimira Stoyanova seit 1998 […]

am 25.6. (Sieglinde Pfabigan)Weiterlesen>

WIEN/ Staatsoper: CHE GELIDA MANINA. Ensemblemitglieder sangen Ausschnitte aus Werken von Puccini und Verdi

Das Ensemble. Foto: Kurt Vlach WIEN/ Staatsoper: CHE GELIDA MANINA Ensemblemitglieder sangen Ausschnitte aus Werken von Puccini und Verdi Wiener Staatsoper, 24.6.2020  Auch an der Wiener Staatsoper nahm die Direktion jede Gelegenheit wahr um – so weit wie möglich vom Gesetzgeber zugelassen – den Spielbetrieb im Juni wieder aufzunehmen. Die teilweise absurden Regeln sehen bis […]

am 24.6. (Kurt Vlach)Weiterlesen>

WIEN/ Staatsoper: Ensemblemitglieder singen Ausschnitte aus Werken von Verdi und Puccini. „CHE GELIDA MANINA“ –

Valentina Nafornita. Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn Wiener Staatsoper, 24.6.2020: „CHE GELIDA MANINA“ – Ensemblemitglieder singen Ausschnitte aus Werken von Verdi und Puccini  Wenn man unser Opernhaus wieder so verlassen und einsam erblickt – das Betreten ist natürlich nur mit obligater Maske erlaubt – mischt sich neben der Vorfreude auf italienische Musik der Genies Verdi […]

am 24.6. (Susanne Lukas)Weiterlesen>

WIEN/Staatsoper: „KUDA, KUDA“- Ensemblemitglieder singen Ausschnitte aus Werken slawischer Komponisten

Olga Bezsmertna. Foto: Michael Pöhn/ Wiener Staatsoper WIEN/Staatsoper: „KUDA, KUDA“- Ensemblemitglieder singen Ausschnitte aus Werken slawischer Komponisten (am 22.6. 2020 – Karl Masek, der sich von Eugen Roths „Ein Mensch…“- Gedichten inspirieren ließ)   Ein Mensch, der im Ensemble war Im Haus am Ring, für neun, zehn  Jahr‘, Als Säule, Stütze, galt er stets Doch […]

am 22.6. (Karl Masek)Weiterlesen>

 

Diese Seite drucken