Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

BUCHTIPP: Die Römer kommen! Packend erzählt von Armin Maiwald

05.09.2018 | Themen Kultur

BUCHTIPP: Die Römer kommen! Packend erzählt von Armin Maiwald

Von Dr. Egon Schlesinger


Copyright: Andrea Matzker

Armin Maiwald, der komplexe Sachverhalte, wie aus der Kult-Sendung mit der Maus bestens bekannt, gut vermitteln kann, hat in einem Roman mit dem Titel „Die Römer kommen!“ dargelegt, wie die Gründung Kölns, der Colonia Claudia Ara Agrippinensium und späteren Hauptstadt der Provinz Niedergermanien gewesen sein könnte, und weist darauf hin, dass die Geschichtsschreibung aus damaliger Zeit  nur von einem römischen Standpunkt aus erfolgte, laut dem Motto „Germanen haben rote Bärte, faulenzen und trinken den ganzen Tag Met“. In seinem neuen Buch erzählt er auf kurzweilige und humorvolle Weise die Geschichte einer abenteuerlichen Stadtgründung in Germanien am Beispiel von Köln. Septimus und Quintus Agrippa haben den kaiserlichen Auftrag erhalten, den geeigneten Platz an einem Fluss für eine neue römische Siedlung ausfindig zu machen. Maiwalds Erzählung besticht dabei ebenso durch die Darstellung der sympathischen Charaktere wie auch die der Spannungen und kulturellen Missverständnisse zwischen Römern und Germanen. Wie der Autor seine Protagonisten in immer neue Schwierigkeiten verwickelt, ist äußerst unterhaltsam. Und ganz nebenbei erfährt der Leser sehr anschaulich und in eindrucksvoller Weise, wie der Alltag der Römer und Germanen ausgesehen haben könnte, noch bevor die römischen Städte nördlich der Alpen zu Machtzentren und Metropolen wurden. Dem Autor gelang ein amüsantes und bildendes Leseabenteuer, leicht, locker, lehrreich, kurz: Für Leser jeden Alters.

Köln, Emons Verlag 2018 Originalausgabe, 304 Seiten gebunden mit Schutzumschlag, 20 € in Deutschland, 20,60 € in Österreich

 

Diese Seite drucken