Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

KÜNSTLER-INFOS

18.02.2018 | KÜNSTLER-INFO

KÜNSTLERNACHRICHTEN BALMER & DIXON MANAGEMENT AG

Kreuzstrasse 82, 8032 Zürich, Schweiz, Tel: +41 43 244 86 44, Fax: +41 43 244 86 49 mail@badix.ch

Ausgewählte Nachrichten für Oktober 2018 (in alphabetischer Reihenfolge):

Vera-Lotte BÖCKER will be performing Fleurette in Stefan Herheim‘s produktion of Offenbach‘s BLAUBART at the Komischen Oper Berlin on October 3 & 11 with Stefan Soltez conducting. On October 19, 21 & 30 she can be heard as Pamina in Andrade/Kosky’s famous ZAUBERFLÖTE production of the Komische Oper Berlin.

Bastiaan Everink will sing the title part in a revival of NABUCCO at the Musiktheater im Revier on October 21 & 26, directed by Sonja Trebes and conducted by Giuliano Betta. Further performances will take place throughout the current season.

Cornel FREY can be heard at the Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf on October 3 as Graf Elemer in ARABELLA and on October 13, 20, 25 & 28 as Pedrillo in ENTFÜHRUNG. On October 10 he will sing Pedrillo as well at the Goethe-Theater in Lauchstädt.  Dimitry IVASHCHENKO will be singing the bass part in Mahler’s 8th Symphony with the Münchner Philharmoniker under Valery Gergiev at the Gasteig in Munich on October 13. This concert is to celebrate the orchestra’s 125th jubilee.

Torben JÜRGENS ist am 14. Oktober an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf als Angelotti in TOSCA zu hören; Inszenierung: Dietrich W. Hilsdorf,  Musikalische Leitung David Crescenzi.

Johannes KAMMLER singt am 3. Oktober am Mosel Musikfestival in der Hohen Domkirche in Trier Mendelssohn-Bartholdys ELIAS und am 28. Oktober an der Staatsoper Stuttgart in einer WA von DON PASQUALE den Malatesta.

 Michael KUPFER-RADECKY wird am 19. Oktober anlässlich einer Aufführung von Beethovens 9. SINFONIE in Skopje die Bass-Partie übernehmen.

Polina Pastirchak gibt am 3. Oktober am Théâtre du Capitol im Rahmen eines Lunch-Konzerts mit Jan Philip Schulze am Flügel ein Lieder-Rezital.

 Rolf ROMEI ist am 2./5./7./14./22./24./27. Oktober unter der musikalischen Leitung von Erik Nielsen als Pelléas in Barbora Horáková Joly’s Inszenierung von PELLEAS ET MELISANDE am Theater Basel zu hören.

Bo SKOVHUS singt am 02./05./08./10./14. & 17. Oktober an der Opéra de Paris im Palais Garnier in der Welturaufführung von Michael Jarrells BÉRÉNICE den Titus (Inszenierung: Claus Gut; Musikalische Leitung: Philippe Jordan).

Kresimir SPICER hat am 8. Oktober als Podestà in einer Inszenierung von Frederic Wake-Walker in Mozarts FINTA GIARDINIERA an der Mailänder Scala Première.

Es dirigiert Diego Fasolis. Folgeaufführungen am 11./16./20./23./26./29. Oktober.

Kristina STANEK wird am Theater Basel in der spartenübergreifenden Semi-Oper KÖNIG ARTHUR (Purcell & Dryden) verschiedene Mezzo-Sopran Partien übernehmen. Die Inszenierung ist von Stephan Kimmig, die musikalische Leitung hat Christopher Moulds. Vorstellungen: 1./6./13./18./21./23. Oktober. Am 31. Oktober hat sie – ebenfalls am Theater Basel – Première mit SPUREN DER VERIRRTEN.

Matthew SWENSEN hat am 28. Oktober an der Oper Frankfurt sowohl als Almerik in IOLANTA wie auch als Hirte in OEDIPUS REX Première.

JunHo YOU ist an der Wiener Volksoper am 17. & 24. Oktober als Marquis von Chateauneuf in Lortzings ZAR UND ZIMMERMANN und am 27. & 31. Oktober als Liedverkäufer in Puccinis DER MANTEL zu hören.

 

Künstlernachrichten Agentur Ammann Horak für September und Oktober

Lioba BRAUN singt am 25. Oktober Bergs 7 frühe Lieder in Odense unter Alexander Vedernikov.

Ales BRISCEIN gibt sein Partiedebüt als Paul in einer Neuproduktion Die tote Stadt unter Ainārs Rubiķis an der Komischen Oper Berlin am 30. September. Weitere Vorstellungen finden am 6., 14., 28. und 31. Oktober statt.
Am 19., 21. und 26. Oktober ist er erneut an der Bayerischen Staatsoper als Filka Morozov in Janaceks Aus einem Totenhaus unter Simone Young zu hören.

Anna GORYACHOVA gastiert bei den Hannover Proms: Am 8. September singt sie unter Andrew Manze Auszüge aus Carmen. Das Konzert wird live auf NDR Kultur übertragen, Ab 21.30 Uhr überträgt das NDR Fernsehen live die letzte halbe Stunde des Konzerts und geht um 22.00 Uhr direkt über in die Übertragung der „Last Night of the Proms“ aus der Royal Albert Hall in London. Im Anschluss wird das gesamte Konzert der NDR Radiophilharmonie zeitversetzt im NDR Fernsehen ausgestrahlt.

Stephen GOULD ist der Bacchus in den Wiederaufnahmen Ariadne auf Naxos unter Patrick Lange an der Wiener Staatsoper am 10. und 13. September.
Am 28. Oktober gastiert er als Tristan in einer Gala-Vorstellung Tristan und Isolde in Hannover.

Rachel HARNISCH singt am 14. September Mahlers Des Knaben Wunderhorn im finnischen Tampere unter Eliahu Inbal.

Goran JURIC gibt sein Hausdebüt an der Staatsoper Stuttgart als König Heinrich in einer Neuproduktion Lohengrin unter Cornelius Meister. Die Premiere findet am 29. September statt, Folgevorstellungen am 3., 14., 20., 27. Oktober sowie 3. und 5. November.

Daniel KIRCH gibt sein Rollendebüt in der Titelparte von Wagners Siegfried am Theater Chemnitz.
Die Premiere findet am 29. September statt, weitere Aufführungen folgen am 20. Oktober, 10. November 2018 sowie am 19. Januar und 8. Juni 2019.

Julia KLEITER singt Dvoraks Requiem unter Philippe Herreweghe im Berliner Konzerthaus am 11. September und gastier als Eva in Wagners Die Meistersinger von Nürnberg an der Bayerischen Staatsoper am 23., 27. und 29. September.
Im Wiener Musikverein ist sie unter Riccardo Muti mit Schubert G-Dur Messe am 20. Und 21. Oktober zu hören.

Federica LOMBARDI kehrt als Contessa in Le Nozze di Figaro an die Bayerische Staatsoper zurück, wo sie am 22., 26. und 28. September unter Ivor Bolton zu hören ist. Mit derselben Partie gastiert sie an der Römer Oper am 30. Oktober und 3., 6., 8., 10. November unter Stefano Montanari.

Johan REUTER singt die Titelpartie in der Neuproduktion Wozzeck unter Donald Runnicles an der Deutschen Oper Berlin am 5., 10., 13., 19. Oktober und 8., 15. November.

Der junge koreanische Bass Ildo Song ist am Opernhaus Zürich als Julian Pinelli in einer Neuproduktion von Schrekers Die Gezeichneten unter Vladimir Jurowski am 23., 26. September und 2., 9., 12., 17. 20., 23. Oktober zu hören.
Am 15. Oktober singt er in Locarno die Basspartie in Verdis Messa da Requiem unter Markus Poschner.

Evgeniya SOTNIKOVA übernimmt erneut die Partie des Aleja in den Wiederaufnahmen Aus einem Totenhaus an der Bayerischen Staatsoper am 19., 21. und 26. Oktober unter Simone Young.

Ausrine STUNDYTE singt die Titelpartie in der Neuproduktion Tosca in Helsinki unter Patrick Fournillier am 7., 13., 19., 21., 25. und 27. September.

Die junge deutsche Sopranistin Anne Fleur WERNER ist die Gabriele in der Neuproduktion Wiener Blut am Landestheater Salzburg unter Robin Davis. Die Premiere findet am 22. September statt, weitere Vorstellungen folgen u.a. am 30. September, am 2., 5., 12., 14., 18. Oktober, 4., 15. November sowie am 21. Und 28. Dezember.

 

Künstlernachrichten für September 2018 (Agentur Mennicken)

ALIK ABDUKAYUMOV verkörpert den LEPORELLO in Don Giovanni am Nationaltheater Weimar. Premiere ist am 8. September, weitere Vorstellungen am 20., 30. September
Ebenfalls in Weimar, ist er wieder als RENATO in Un ballo in maschera zu erleben. Die Wiederaufnahme ist am 22. September 2018

DANIEL BRENNA ist der LACA in Jenufa an der Opéra Dijon. Vorstellungen der Neuproduktion sind am 26., 28. und 30. September 2018

LIINE CARLSSON, im August noch als SENTA beim Festival in Selzach erfolgreich, verkörpert diese Rolle in Der fliegende Holländer am 29. September an der Nationaloper Riga.

GARRIE DAVISLIM ist der PINKERTON in der Neuinszenierung MADAMA BUTTERFLY am Theater Münster. Die Vorstellungen sind hier am 15., 20., 23., 25., 30. September 2018

MARTINA DIKE debutiert als ANNINA in Der Rosenkavalier an der Opera de Columbia, Bogota in Vorstellungen am 1., 5. und 8. September 2018

NANA DZIDZIGURI verkörpert die CARMEN bei den Open-Air Festspielen am Staatstheater Braunschweig. Vorstellungen sind am 19., 22., 24., 28., 31. August, 2. und 4. September 2018.

JURAJ HOLLY debutiert als DUCA DI MANTOVA in Rigoletto am Nationaltheater Mannheim am 28. September. Zuvor ist er hier auch wieder als DON OTTAVIO in Don Giovanni am 16. September zu erleben. Den TAMINO in Die Zauberflöte singt er am 20. September am Theater Lübeck.

ELISSA HUBER singt die Titelpartie in der Neuproduktion Die Czardasfürstin an der Volksoper Wien. Premiere ist am 16. September, 2. Vorstellung am 22. September 2018

ANNA MARIA KALESIDIS debutiert als MICAELA in Carmen am Landestheater Innsbruck in der Premiere am 21. September 2018.

HELENA KÖHNE ist die ALTE BURIJA in Jenufa an der Opéra Dijon. Die Vorstellungen sind am 26., 28., 30. September 2018

ALEKSANDRA OLCZYK kehrt als KÖNIGIN DER NACHT in Vorstellungen am 8., 23., 28. September an die Komische Oper Berlin zurück.

KOSMA RANUER debutiert als SCARPIA in Tosca an der Kilden Opera in Norwegen. Premiere ist am 8. September, weitere Vorstellungen am 11., 13., 15., 18., 20., 22. September 2018

ANGELOS SAMARTZIS singt den ALFREDO in La Traviata am Staatstheater Saarbrücken am 26. August (Premiere), 11. und 18. September. Den DON JOSÉ singt er zum ersten Mal am Staatstheater Braunschweig in Vorstellungen am 28. August, 2. und 3. September 2018

MAGNUS VIGILIUS ist der STEWA in Jenufa an der Opéra Dijon in Vorstellungen am 26., 28. und 30. September 2018

PETER WEDD verkörpert den HERMANN in Pique Dame an der Norske Opera Oslo. Premiere ist am 8. September, weitere Vorstellungen am 12., 15., 18., 21., 23., 25. September 2018

 KÜNSTLERNACHRICHTEN: Ausgewählte Nachrichten für September 2018 (in alphabetischer Reihenfolge – Balmer & Dixon):

Vera-Lotte BÖCKER ist am 8./23. & 28. September als Pamina in der inzwischen weltberühmten ZAUBERFLÖTE-Inszenierung (Andrade/Kosky) an der Komischen Oper Berlin zu erleben.

Bastiaan Everink singt am 16. September die Titelpartie in der WA von NABUCCO am Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen in der Regie von Sonja Trebes und unter der musikalischen Leitung von Giuliano Betta. Die weiteren Aufführungen der WA sind über die ganze Spielzeit verteilt.

Cornel FREY ist an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf am 21. und 27. September als Graf Elemer in ARABELLA zu hören.

 Äneas HUMM wird am 2. September auf dem Musikfest Bremen mit dem diesjährigen „Förderpreis Deutschlandfunk“ ausgezeichnet.  Dimitry IVASHCHENKO singt den Sarastro nach der erfolgreichen ZAUBERFLÖTE-Produktion an den Festspielen von Aix-en-Provence in derselben Produktion (Simon McBurney) auch an der Niederländischen Oper. In Amsterdam übernimmt die musikalischen Leitung Antonello Manacorda: Première ist am 4. September; Folgevorstellungen am 7./.9./12./14./17./19./23./26. & 29. September.

Torben JÜRGENS singt am 4. September in Moskau ein Galakonzert mit Opernarien. An der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf ist er am 20. September als Sprecher in ZAUBERFLÖTE, am 23. September in der Titelpartie von NOZZE DI FIGARO und am 29. September als Angelotti in TOSCA zu hören.  

Johannes KAMMLER ist ab der Spielzeit 2018/19 Mitglied des Ensembles der Staatsoper Stuttgart und wird dort u.a. als Malatesta, Marcello und Guglielmo zu erleben sein. In der Frauenkirche Günzburg singt er am 29. & 30. September mit den Augsburger Domsingknaben und dem Residenz Kammerorchester München unter der Leitung von Domkapellmeister Reinhard Kammler Händels MESSIAH.

 Michael KUPFER-RADECKY übernimmt anlässlich einer WA der MEISTERSINGER (Regie: David Bösch) an der Staatsoper München die Partie des Fritz Kothner. Es dirigiert Kirill Petrenko. Aufführungen am 23./27. & 30. September.

Polina PASTIRCHAK singt erstmalig am 28. & 30. September am Théâtre du Capitole in Toulouse in einer Neuinszenierung von Pierre Rambert die Titelpartie in Verdis LA TRAVIATA.

Rolf ROMEI hat am 28. September sein Rollendebüt als Pelléas in PELLÉAS ET MÉLISANDE am Theater Basel. Die Neuinszenierung ist von Barbora Horáková-Joly und am Pult steht Erik Nielsen.

Jordan SHANAHAN präsentiert sich am 18. September an der Oper von Daegu (Süd-Korea) in einer konzertanten Aufführung von SALOME erstmals als Jochanaan.

 Bo SKOVHUS hat am 29. September an der Opéra de Paris im Palais Garnier als Titus in der Welturaufführung von Michael Jarrells BÉRÉNICE Première. Die Inszenierung ist von Claus Gut; am Pult steht Philippe Jordan. Folgevorstellungen: 02./05./08./10./14. & 17. Oktober.

Kristina STANEK wird am Theater Basel in der spartenübergreifenden Semi-Oper KÖNIG ARTHUR (Purcell & Dryden) die verschiedenen Mezzo-Sopran Partien übernehmen. Die Premiere dieser Neuinszenierung von Stephan Kimmig ist am 13. Sept. Die musikalische Leitung hat Christopher Moulds. Folgevorstellungen: 15./23./27./29. September.

Matthew SWENSEN wird neues Ensemblemitglied an der Oper Frankfurt und wird dort nach seinem Haus-Debüt als Tamino in DIE ZAUBERFLÖTE am 25. August auch noch am 1. & 8. September damit zu erleben sein.
Am 29. & 30. September ist der Tenor in der Frauenkirche Günzburg mit den Augsburger Domsingknaben und dem Residenz Kammerorchester München unter der Leitung von Domkapellmeister Reinhard Kammler in Händels MESSIAH zu hören.

 JunHo YOU ist seit vielen Jahren beliebtes Ensemblemitglied der Wiener Volksoper. Er wird beim Open Air Festanlass „120 Jahre Volksoper“ am 01. September im Arne-Carlsson-Park dabei sein und ist im Haus am 15. Sept. als Tamino zu erleben.

Künstlernachrichten Wer singt wo? Wer spielt was? Im September / Oktober 2018

Konstantin Unger Artists.Management

Bariton MARKUS EICHE startet an der Bayerischen Staatsoper in München in die neue Spielzeit. Am 23., 27. und 30. September ist er hier in den MEISTERSINGERN wieder als Beckmesser zu erleben. Zwischen der Münchner MEISTERSINGER-Serie steht für den Bariton ein wichtiges Debüt auf dem Programm: Am 24. September wird er erstmals auf der Bühne des Royal Oper House Covent Garden, London stehen und unter der musikalischen Leitung von Antonio Papano im Londoner RING als Donner im RHEINGOLD zu hören sein. (Weitere Aufführungen am 2. und 16. und 26. Oktober) Im Oktober gastiert Markus Eiche dann bei der Internationalen Bachakademie Stuttgart unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann in Händels MESSIAH (5., 6. und 7. Oktober).

Bass-Bariton TOBIAS SCHABEL ist am 16. September an der Staatsoper Hannover bei der Eröffnungspremiere TRISTAN UND ISOLDE als König Marke zu erleben. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Ivan Repušić, die Inszenierung übernimmt Stephen Langridge (Weitere Vorstellungen am 30. September und 7. Oktober). In der Wiederaufnahme der ZAUBERFLÖTE ist Schabel am 9., 12. und 17. Oktober als Sarastro zu hören.

Nach ihrem erfolgreichen Debüt beim Glyndebourne Festival als Marschallin im ROSENKAVALIER unter der Leitung von Robin Ticciati (Vorstellungen bis Ende Juni) reist MICHAELA KAUNE Ende August in die kolumbianische Hauptstadt Bogotá, wo sie am 1., 5., und 8. September ebenfalls als Marschallin zu erleben sein wird.

Sopran IVANA RUSKO ist an der Oper Köln zunächst als Liù in der Wiederaufnahme der erfolgreichen TURANDOT von Lydia Steier zu sehen (Vorstellungen am 16., 22., 29. September sowie 7., 10., 13. und 21. Oktober), bevor für sie die Proben zur Neuproduktion von PETER GRIMES beginnen. Hier übernimmt sie die Partie der Ellen Orford, Premiere ist am 25. November (weitere Vorstellungen am 28. und 30.11.). Später in der Saison wird sie darüber hinaus auch noch als Marzelline (FIDELIO), Zauberin (HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN FÜR KINDER) und in der Titelpartie von Dvoraks RUSALKA zu erleben sein.

Die Saison von GMD GABRIEL FELTZ beginnt am 31. August mit einer Open Air Operngala im Rahmen der Cityring Konzerte in Dortmund. Das erste Sinfoniekonzert mit den Dortmunder Philharmonikern folgt dann am 11. und 12. September im Dortmunder Konzerthaus. Bei den Belgrader Philharmonikern, denen Feltz ebenfalls als Chefdirigent vorsteht, startet die Konzertsaison mit einer konzertanten Aufführung von Bartóks HERZOG BLAUBARTS BURG mit den Solisten
Adriana Bastidas Gamboa als Judith und Balint Szabo als Blaubart. Am 24. und 25. September gastieren Gabriel Feltz und die Belgrader Philharmoniker im Musikverein Graz. Hier ist Feltz in dieser Saison Artist in Residence. Am 5. Oktober dirigiert Feltz mit Verdis AIDA die Eröffnungspremiere der Oper Dortmund (Weitere Vorstellungen am 19., 21., 27. Oktober und 1., 4., 18. und 28. November).

Mezzosopran ULRIKE HELZEL ist an der Wiener Staatsoper am 12., 15. und 18. Oktober als Marcellina in Mozarts NOZZE DI FIGARO zu erleben.

Der Bass KARL-HEINZ LEHNER, der sich an der Oper Dortmund längst zu einem der zentralen Ensemblemitglieder entwickelt hat, ist am 5. Oktober in der Eröffnungspremiere AIDA als Ramfis zu erleben. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von GMD Gabriel Feltz, die Inszenierung übernimmt Jacopo Spirei. Weitere Vorstellungen am 19., 21., 27. Oktober und 1., 4., 18. und 28. November.

WERNER VAN MECHELEN verbrachte den Sommer bei den Bayreuther Festspielen und sang dort am 23. August 2018 einen Liederabend in der Villa Wahnfried. Mit Eric Schneider am Klavier interpretierte er Lieder von Franz Schubert, Lodewijk Mortelmans, Gustav Mahler und Richard Strauss. Auch am 16. September steht im französischen Buis-les-Baronnies wieder ein Liederabend auf seinem Programm, bevor es im Oktober wieder mit Opernauftritten weitergeht: am 30. Oktober und 4. November ist er als Alberich in Claus Guths Inszenierung des RHEINGOLD an der Hamburgischen Staatsoper zu erleben (Musikalische Leitung: Kent Nagano), am 2., 11., 16. und 30. November ist er wieder Pandolfe in derWiederaufnahme von Massenets CENDRILLON an der Komischen Oper Berlin

KÜNSTLERNACHRICHTEN (AgenturMachreich – Unterzaucher)

Sommer ist gleich Festivalzeit und unsere Künstlerinnen und Künstler sind dabei! Ob große Opernpartien, Galakonzerte oder intime Liederabende – für Musikgenuss ist gesorgt!

Die Rolle der Zerbinetta – technisch wie auch schauspielerisch herausfordernd – stand lange auf der Wunschliste der Sopranistin SABINE DEVIEILHE. Das langersehnte Rollendebüt gibt sie nun beim Festival d’Aix-en-Provence in einer Regie von Katie Mitchell und unter der musikalischen Leitung von Marc Albrecht.

Gleich drei unserer Damen sind mit dem Freiburger Barockorchester und René Jacobs auf Tour in den Fernen Osten (Seoul & Shanghai), nach Eisenstadt und Beaune. Am Programm steht Mozarts „Le Nozze di Figaro“ – SOPHIE KARTHÄUSER gibt ihr Rollendebüt als Contessa, SUNHAE IM ist als Susanna sowie OLIVIA VERMEULEN als Cherubino zu hören.

„Momente von einzigartiger Schönheit“ (Financial Times) bescherte LAURA AIKIN bei der Uraufführung von „Ti vedo, ti sento, mi perdo“ von Salvatore Sciarrino an der Mailänder Scala. Die Produktion von Jürgen Flimm feiert nun zu Saisonabschluss der Staatsoper Unter den Linden Premiere in Berlin.

Große Aufmerksamkeit widerfährt CHRISTIANE KARG als Pamina in Mozarts „Zauberflöte“ bei den Salzburger Festspielen. Als Tamino steht ihr MAURO PETER zur Seite. Die Sopranistin ist außerdem mit einem Liedprogramm mit Werken von Franz Schubert und Felix Mendelssohn-Bartholdy mit den Quatuor Modigliani in der Festspielstadt zu erleben.

Außerdem zu Gast in Salzburg sind BERNARDA FINK, als Solistin in Mahlers Symphonie Nr. 2 und als Dozentin einer Meisterklasse für die Young Singers, sowie FLORIAN BOESCH. Der Bassbariton präsentiert sich bei den Festspielen erstmals als Liedsänger und wird u.a. Ernst Kreneks „Reisebuch aus den österreichischen Alpen“ singen. Zuvor geht es noch gemeinsam mit der Musicbanda Franui zu den Tiroler Festspielen Erl und mit dem Concentus Musicus zur Styriarte Graz.

Seltenheitswert hat die Produktion von Saverio Mercadantes zweiaktiges Dramma per musica „Didone abbandonata“ bei den Innsbrucker Festwochen, das von Alessandro De Marchi wiederbelebt wird. KATRIN WUNDSAM übernimmt hierbei die zentrale Partie des trojanischen Helden Äneas.

Der Tiroler Komponist Thomas Larcher hat für seine erste Oper die japanische Erzählung „Das Jagdgewehr“ als Grundlage herangenommen. In der Uraufführung bei den Bregenzer Festspielen – inszeniert von Karl Markovicz, musikalisch geleitet von Michael Boder – verkörpert OLIVIA VERMEULEN die Rolle der Saiko, der Geliebten des Jägers.

Ausschließlich unter freiem Himmel singt PATRICIA PETIBON – beim Concert de Paris des Orchestre National de France am Champ de Mars zum Französischen Nationalfeiertag wird sie mit einem Jazz-Standard über Dalilas Arie „Mon cœur s’ouvre à ta voix“ zu erleben sein. Französische und Spanische Lieder stehen im Périgord und in St. Tropez am Programm. Und beim Grafenegg Festival gastiert sie bei der Bernstein-Hommage des Tonkünstler-Orchester Niederösterreich.

Bassbariton LUCA PISARONI ist mit Oper- und Konzertrepertoire umtriebig – beim Tanglewood Music Festival gibt er den Colline in Puccinis „La Bohème“, bei der NDR Klassik Open Air wird er in seiner Paraderolle Leporello auftreten. Das Programm „No Tenors allowed“ ist beim Ravinia Festival wie auch beim Grafenegg Festival zu erleben, bei letzterem führt er außerdem die hochkarätige Besetzung für Brahms‘ Liebesliederwalzer an.

 

KÜNSTLERNACHRICHTEN/ Instrumentalsolisten

Trombone Unit Hannover (Posaunenoktett)

Die Trombone Unit Hannover – so dynamisch wie auf dem Foto und Konzerte vom Feinsten dessen, was auf der Posaune spielbar ist! Ich möchte Ihnen die Programme dieses einzigartigen Oktetts ans Herz legen und Sie einladen, einen Live-Eindruck zu bekommen:

Programme 2018-2020

  • Living on the Edge –  siehe ►Video-Trailer
    Programm zur aktuellen CD mit Händels Feuerwerksmusik, Prokofjews Romeo & Julia, Mussorgskis Bildern einer Ausstellung
  • Sound Explosion  – Durch die Jahrhunderte von Susato, Bruckner zu Williams, Rabe & Bourgeois
  • Raumklänge  –  Ein Hörerlebnis in diversen Raumaufstellungen, von der Gregorianik bis heute
  • Affinity to …  –  Zeitgenössische Werke von G.F. Haas, Dean, Schnyder, Svoboda …
  • Movie Stars  –  Film-Musik von Morricone, Rodgers, Williams sowie Auftragswerke
  • Danserey  –  Susato, Gabrieli, Hassler, Byrd, Frescobaldi

Konzertphasen 2018

  1. Juni  Philharmonie Stettin/PL
  2. Juni St. Arnual, Saarbrücken
  3. Juni Klosterkonzerte Maulbronn
  4. Juli Mosel Musikfestival, Bernkastel-Kues
  5. Juli Mosel Musikfestival, Klosterruine Stuben
  6. Juli  Villa Wieser, Herxheim/Pfalz
  7. Dez. Bochumer Symphoniker, Aids-Gala

14.-15. Dez. Jubiläumskonzerte 10 Jahre Trombone Unit, Musikhochschule Hannover

  1. Dez. Dörken-Stiftung, Herdecke
  2. Dez. Forum Unterschleissheim bei München

Infos:   ►Trombone Unit Hannover   ►Portrait & Programme   ►Youtube   ►Website

 Neue Agentur-Website mit allen Künstlern: www.andreasjanotta.com

 

 

Diese Seite drucken