Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Flug Wien-Teneriffa am 6.1.2022 – ein kleiner Reisebericht

07.01.2022 | REISE und KULTUR

Flug Wien-Teneriffa am 6.1.2022 – ein kleiner Reisebericht

img 6466
Foto: Klaus Billand

Der Flug von Wien Schwechat in fünf Stunden über etwas mehr als 3.500km geriet am 6. Januar zu einem wahren Panoramaflug! Von Eintritt in die Po-Ebene bis zur Nordwestküste Marokkos bei Essauira war keine einzige Wolke zu sehen.

Somit waren die Hochalpen im Berner Oberland von der Po-Ebene aus bestens zu sehen, auf den Bildern etwa wie folgt Richtung Westen:

img 6488
Foto: Klaus Billand

img 6507
Foto: Klaus Billand

img 6509
Foto: Klaus Billand

Mönch, Jungfrau, Dufourspitze, Weisshorngruppe, Matterhorn (bes. charakteristisch mit dem südwestlichen Buckel aus dieser Perspektive), Le Grand Combin und schließlich der riesige Mont Blanc (auch in der Ost-Westausdehnung).

img 6547
Foto: Klaus Billand

img 6531
Foto: Klaus Billand

img 6536
Foto: Klaus Billand

Dann folgt der westliche Alpenbogen Richtung Mittelmeer. Und nach der marokkanischen Atlantikküste wird dann auf einmal das schöne Teneriffa im atlantischen Abendrot sichtbar, so wie Richard Wagner 1835 über seinen Blick auf das “lieblich im Abendrot liegende Bayreuth” schrieb. Weit erhebt sich über die Wolken der Vulkan Teide, mit 3.718m der höchste Berg 🏔 Spaniens. Um 19h früher als geplant mit dem nagelneuen Airbus 320 neo von WIZZ AIR Landung in Teneriffa Süd. Besser als mit Lufthansa!

img 6560
Foto: Klaus Billand

img 6568
Foto: Klaus Billand

Klaus Billand

 

 

Diese Seite drucken