Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Dirigenten

Christoph Campestrini im Gespräch

  CHRISTOPH CAMPESTRINI   im Gespräch Das Gespräch mit dem Dirigenten der Opernfestspiele Klosterneuburg führte am 3.Juli 2017Peter Skorepa für den OnlineMerker   Peter Stöger, der österreichische Trainer des 1. FC Köln bedauerte unlängst in einem Interview „Der Trainer ist immer der Ärmste“. Herr Campestrini, mussten Sie als quasi „Trainer“ eines Ihrer Orchester schon je so […]

Juli 2017 (PSkorepa) Weiterlesen>

Alain ALTINOGLU – Pelléas et Mélisande – zwischen Mythos und Menschlichkeit

Alain Altinoglu: Pelléas et Mélisande – zwischen Mythos und Menschlichkeit (Juni 2017 / Renate Publig Alain Altinoglu © Marco Borgreve Der französische Dirigent Alain Altinoglu debütierte 2011 an der Wiener Staatsoper, damals stand Gounods Roméo et Julietteam Programm. Nach Werken von Mozart, Verdi und Strauss leitet er wieder eine französische Oper: Pelléas et Mélisande von […]

am 6.6.2017 (Renate Publig) Weiterlesen>

PETER SCHNEIDER zu Gast beim Wiener Richard Wagner-Verband.

Peter Schneider zu Gast beim Wiener Wagner-Verband (18.5.2017) Gut gelaunt und auskunftsfreudig: Peter Schneider beim Gespräch im Cafe Museum. Foto: Herta Haider Inhalt nach Noten Lebhaft und lustvoll beantwortete der Maestro alle ihm gestellten Fragen im übervollen Clubraum des Café Museum, wo der Wiener Wagner-Verband zu tagen pflegt. Beim ersten „Ring“-Durchlauf dieser Saison, gipfelnd im […]

am 18.5. 2017 (Sieglinde Pfabigan) Weiterlesen>

Marco ARMILIATO: „Ich liebe Wien und die Staatsoper“

Marco Armiliato: Ich liebe Wien und die Staatsoper, und ich möchte jeden Abend mein Bestes geben! Zur Staatsopern-Premiere „Il Trovatore“ von Giuseppe Verdi (Januar 2017 / Renate Publig) Marco Armiliato © Wiener Staatsoper Seit 1996 steht Marco Armiliato regelmäßig am Dirigentenpult der Wiener Staatsoper – 227 Aufführungen von 29 verschiedenen Opern waren es, die er […]

im Januar 2017 (Renate Publig) Weiterlesen>

Vladimir JUROWSKI – russischer Dirigent, zuhause in Deutschland und eng verbunden mit Dresden und Berlin

Vladimir Jurowski – russischer Dirigent, zuhause in Deutschland und eng verbunden mit Dresden und Berlin Das Gespräch führte Dietrich Bretz im Januar 2017 Russische Musiker, die ihre Zelte in Deutschland aufschlugen, haben ihrer Wahlheimat schon immer vielfältige Impulse verliehen. Eine der bekanntesten übergesiedelten russischen Musikerfamilien ist die der Jurowskis. Um 1990 wählten sie Berlin als […]

im Januar 2017 (Dietrich Bretz) Weiterlesen>

Axel KOBER – GMD der Deutschen Oper am Rhein. „Ich lasse mich ungern in Schubladen stecken!“

Axel Kober: „Ich lasse mich ungern in Schubladen stecken!“ (Januar 2017/ Renate Publig)  GMD. Axel Kober. Copyright: Barbbara Zeininger  Zu Jahresbeginn lud das Team des Online Merker den Dirigenten Axel Kober anlässlich seines Debuts an der Wiener Staatsoper zu einem Publikumsgespräch. Kober, GMD der Deutschen Oper am Rhein, erntete für seine Leitung der Aufführungen von […]

am Januar 2017 (Renate Publig) Weiterlesen>

Pavel BALEFF: „Was man kann, ist nicht schwierig, was man nicht kann, sollte man bleiben lassen“

PAVEL BALEFF: „Was man kann, ist nicht schwierig, was man nicht kann, sollte man bleiben lassen“ Pavel Baleff. Copyright: Barbara Zeininger Der aus Chiryan, einer kleinen Stadt in der Nähe in der Nähe von Plovdiv/Bulgarien kommende Dirigent studierte in Sofia („Große Musik und Chor und Orchesterleitung“) und kam dann sehr bald nach der Wende nach […]

Weiterlesen>

Ivor BOLTON: „Don Giovanni ist etwas Besonderes unter Mozarts Opern“

Anlässlich der Star-besetzten DON GIOVANNI -Premiere im Theater an der Wien sprach Jasmin Wolfram mit dem Dirigenten (Dezember 2016) Ivor Bolton. Copyright: Ben Wright PriComm: Warum ist Don Giovanni etwas Besonderes unter den Mozart Opern? Ivor Bolton: Von den DaPonte Opern hebt sich Don Giovanni mehr als die anderen Opern dieses Zyklus ab. Hier geht […]

im Dezember 2016 (Jasmin Wolfram) Weiterlesen>

ZUBIN MEHTA: „Ich leite hier in Wien einen Rolls-Royce!“

Zubin Mehta: „Ich leite hier einen Rolls-Royce!“   Zur Staatsopern-Premiere „Falstaff“ von Giuseppe Verdi (November 2016 / Renate Publig) Zubin Mehta (c) Israel Philharmonic Als Zubin Mehta vor nunmehr 62 Jahren nach Wien kam, entwickelte er eine Liebe zu dieser Stadt, die ihn mit ihr nach wie vor verbindet. Bei einer früheren Begegnung erzählte mir […]

im November 2016 (Renate Publig) Weiterlesen>

Marc MINKOWSKI: „Ich liebe Herausforderungen“

Marc Minkowski: Ich liebe Herausforderungen!Zur Staatsopernpremiere „Armide“ von C. W. Gluck(Oktober 2016 / Renate Publig) Marc Minkowski © Marco Borggreve Der französische Dirigent Marc Minkowski ist dafür bekannt, gemeinsam mit dem von ihm gegründeten Orchester Les Musiciens du Louvre feinste Klangnuancen zu zaubern, die – wie er mit den Aufführungen von Georg Friedrich Händels Alcina […]

im Oktober 2016 (Renate Publig) Weiterlesen>

 

Diese Seite drucken