Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Winkler: DIE SCHÖNSTEN KIRCHEN WIENS

25.03.2012 | buch

Thomas Winkler
DIE SCHÖNSTEN KIRCHEN WIENS
128 Seiten, durchgehend bebildert.
Verlag Kremayr & Scheriau 2012 

Wien ist nun kein Ort, wo man buchstäblich alle paar Schritte über eine Kirche stolpert (es gibt solche Städte), aber vor allem im Zentrum ist die Frequenz von interessanten, vor allem historisch bedeutenden Kirchen sehr dicht. In den Reiseführern muss man sie sich zusammen klauben, in diesem kleinformatigen Büchlein hat man sie auf einen Fleck – und noch dazu zweisprachig, Deutsch und Englisch. Kurz, der Verlag hat ein sehr handliches kleines Werk für Wien-Besucher geschaffen, die erst Information suchen und nachher noch einige Fotos mitnehmen wollen.

Für beides ist hier Thomas Winkler zuständig, als Kunstgeschichtler mit Schwerpunkt historische Architektur und als Hobbyfotograf hier doppelt eingesetzt. Rund um den Stefansdom werden alle Innenstadt-Kirchen von Bedeutung behandelt, von Romanik bis Barock. Außerhalb sind noch die Piaristenkirche in der Josefstadt, die Votivkirche (Historismus und geschichtlich relevant) sowie ein Höhepunkt Wiens, die Otto-Wagner-Kirche am Steinhof vertreten, jenes Jugendstil-Juwel, zu dem sich aufzumachen nicht ohne Schwierigkeit, aber immer lohnend ist.

Weil die Texte hintereinander zweimal laufen, erst Deutsch, dann Englisch, hat man quasi den doppelten Platz für Fotos. Es gibt Gesamtansichten, Portale, Innenräume, aber nicht schematisch gereiht, sondern nach inhaltlichen Schwerpunkten. Oft sind Details hervorgeholt, die man als uninformierter Besucher gar nicht wahrnimmt, wenn man nicht darauf hingewiesen wird. Und nur gelegentlich hätte der Autor wegen unzureichender Belichtung ein anderes Bild wählen sollen (Seite 25 oder 57). Was den Wert des Bändchens, besonders für Wien-Besucher, nicht mindert.

Renate Wagner

 

Diese Seite drucken