Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

WIEN/ KONZERT FÜR EUGEN SUCHON / Österr. – Slowakischer Kulturverein

WIEN: KONZERT ÖSTERREICHISCH-SLOWAKISCHER KULTURVEREIN  am 29.5.2014

Der österreichisch-slowakische Kulturverein in Wien  veranstaltete am Donnerstag den  29.Mai 2014 ein Gedächtniskonzert über den bedeutendsten slowakischen Komponisten Prof. Eugen Suchoň.

 Eugen Suchoň wurde  am 25.9.1908 in Pezinok in der Nähe von Bratislava geboren. Seine musikalische Ausbildung begann er in der Musikakademie in Bratislava, dann in Prag bei Prof. Viteslav Novak. 

Zu seinen bedeutesten Werken gehört die erste slowakische Nationaloper  Krutnava  /Der Wirbel/ Premiere   im Jahre 1949, später aufgeführt  1954 in Linz und 1959 in USA, und die Oper Svätopluk im Jahre 1959. Er schrieb Werke für Orchester,  Kammerwerke, Liederzyklen – Ad Astra op. 16, Poeme Macabre  op. 17. U.a.

Unbenannt

Am Konzert haben Ehrengäste wie der führende österreichischer Komponist und Dirigent Dr.Friedrich Cerha mit Gattin Gertraud, die Tochter von Eugen Suchoň  Dr.Danica Štilichova –Suchoňova mit Gatten Dichter Peter Štilicha,  Musikwisenschaftler  Dr.Christian Heindl,  Konsul der   Slowakischen Botschaft  Dr.Peter  Ilčik, Direktorin des Slowakischen Institut Dr. Alena Heribanová, Direktorin des Musikzentrum Bratislava Olga Smetanova, und Direktorin der Internationale Donauphliharmonie Agnes Katona  teilgenomen.

Die Mitwirkenden :   Daniel  Buranovský – Profesor an der Musikakademie Bratislava – Klavier /Metamorphosen Nr. IV für Klavier/ ,   Martin Babjak – Konzertsänger und ehem. Mitglied der Oper Bratislava – Bariton  / Árie Mojmir aus der Oper Svätopluk und Hirtenlieder für Bariton und Klavier/, Dalibor Karvay – Violinvirtuose  /Sonatine  für Violine und Klavier op.11/  gehören heute zu den führenden Künstlern der slowakischen als auch internationalen Musikwelt.

Das Konzert war mitgestaltet mit dem Musikzentrum Bratislava – Direktorin Oľga Smetanová und   organisatorisch und dramaturgisch vorbereitet  von der Kulturmanagerin  des  Österreichisch-Slowakischen Kulturverein Wien  Mag. Edith Veith-Mistriková.

 Manuela Miebach

 

Diese Seite drucken