Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

WIEN/ Bezirksfestwochen Mariahilf: KONZERT MIROSLAV DVORSKY/ Daniel Buranovský. Ein Abend mit pianistischer Virtuosität und gesanglichem Ohrenschmaus

22.06.2016 | Konzert/Liederabende

Im Rahmen der Wiener Bezirksfestwochen am 20.Juni 2016
Ein Abend mit pianistischer Virtuosität und gesanglichem Ohrenschmaus

Dvorský und Buranoský links am Flügel
Daniel Buranovský, Miroslav Dvorsky. Foto: Privat

Dank der guten Zusammenarbeit zwischen dem Österreichisch-slowakischen Kulturverein und der Bezirksvorstehung Mariahilf, unter der stellvertretenden Bezirksleitung Frau Vlasta Osterauer-Novak sind hier immer wieder musikalische Highlight zu beobachten wo ein Besuch dieser Veranstaltungen durchaus empfehlenswert sind. Hingegen wo bei anderen Bezirksveranstaltungen doch eher auf volkstümliches und seichtes Massenprogramm gesetzt wird, so ist hier nicht nur ein kultiviert elitäres und interessiertes Publikum anzutreffen, sondern hier wird niveauvolles, hoch künstlerisches musikalisches Programm geboten, welches in Zeiten des Donaufestivals mit seinen quantitativ schlechten Massenveranstaltungen eine ausgesprochene Rarität und ein wahrer Genuss für alle Freunde der klassischen aber auch der Unterhaltungsmusik ist. Hier setzt sich Qualität durch, nicht nur was die virtuose Klavierbegleitung vonseiten des ausgezeichneten Pianisten Daniel BURANOVSKÝ betrifft, sondern auch die tenorale Glanzleistung von Miroslav DVORSKÝ (Staatsoper Wien und Bratislava). Beide sind ein gut eingespieltes Team und künstlerisch überzeugend genug um ein Publikum einen ganzen Abend in Bann zuhalten. Hier gibt es kein „hier unterscheiden sich die Geister“ sondern ein klares Ja und es ist ein Bekenntnis zur wahren Kunst egal ob Literatur oder Musik, die noch Jahrhunderte überleben wird, wo zuhoffen ist das alle Quantität und Mittelmäßigkeit speziell in der heutigen Unterhaltungsbranche als negative Zeiterscheinung, so schnell wie sie gekommen ist auch eines Tages wieder verschwinden wird.

Die Programmzusammenstellung, durch die Interpretation von Miroslav DVORSKÝ mit den Abendliedern von B. Smetana, und den sentimental ausdrucksstarken Liedern von M.Sch.TRNAVSKÝ (slowakischer Komponist) erwiesen, dass der Tenor nicht nur im Liedgesang absolut bewandert, sondern auch in der Operette und den italienischen Weltschlagern „O sole mio“ und „Non ti scordar di mi“, er neben der wunderbaren lyrischen Mittellage mit einer bravourösen Glanzleistung auch in den höheren Lagen das Publikum durchaus faszinieren kann. Mit „Dein ist mein Ganzes Herz“ und „Gern hab’ ich die Frauen geküsst“ singt er sich besonders in die Herzen der weiblichen Besucherinnen.

Bekommt man dann noch als absolute Highlights die Klaviersolos von Daniel BURANOVSKÝ geboten dann ist der Abend absolut perfekt. Denn nicht nur die musikalische Begleitung am Klavier, sondern auch seine virtuose Interpretation mit Liszt Liebestraum und Rachmaninovs Prelúdium op.23 g-moll zeigt, wie mit jedem Anschlag und jedem Ton hier die Seele des Interpreten mitschwingt, egal ob im Pianissimo oder im Forte, alles sentimentale, melancholische aber auch Emotionsgeladene kommen hier ausdrucksstark durch Buranovskýs virtuose Interpretation zur Geltung.

Ein Hoch auf die Künstler denen viel Applaus und immer wieder Standing Ovations gebührt und die sie sich auch immer wieder einheimsen bei so elitären Veranstaltungen. Ein wahrer Genuss, den man bei so kleineren Veranstaltungen heute kaum noch zuhören bekommt.

Manuela Miebach

DSCF0174
Miroslav Dvorsky, Mag. Edit Veit, Manuela Miebach. Foto: Privat

 

Diese Seite drucken