Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

KATHARINA MAGIERA / GOETHE – LIEDER – CD Oehms

23.01.2016 | cd, CD/DVD/BUCH/Apps

Goethe-Lieder  KATHARINA MAGIERA / GOETHE – LIEDER – CD Oehms Classics 1839

Wer hätte das gedacht, vertonte Goethe-Texte in derart vielfältiger, stilistischer Bandbreite zu erleben? Katharina Magiera Altistin am Opernhaus Frankfurt, hatte mich dort schon mehrmals beeindruckt und somit sah ich diesem Album mit Spannung entgegen. Abseits des gängigen Repertoires auch die Auswahl der Komponisten.

Katharina Magiera eröffnete ihr interessantes Lied-Programm mit Suleika: Als ich auf dem Euphrat schiffte sehr charakteristisch interpretiert auch Kophtisches Lied I + II. Es folgten noch sechs sehr differenziert vorgetragene Lieder von Hugo Wolf. Atmosphärisch und ausdrucksstark erklangen die Raritäten: Dämmerung senkte sich von oben (Fanny Hensel), An den Mond (Johanna Kinkel), sowie u.a. Die Liebende schreibt (Josephine Caroline Lang) aus der Feder dieser bedeutenden Komponistinnen.

Mit fünf Gesängen ist Felix Mendelssohn vertreten, in der rezensierten Auswahl: Lied der Freundin und Erster Verlust. In gestalterischer Disziplin erfüllt Magiera mit herrlichem Timbre, beachtlichen Nuancen, künstlerischer Aufrichtigkeit dieses Liedspektrum.

Apart, äußerst eindrucksvoll auch die Begleitung der Sängerin durch den famosen, einfühlsamen, virtuosen Gitarristen Christopher Brandt.

Fünf Lieder von Robert Schumann beschließen das ungewöhnliche, anspruchsvolle Debüt-Album der sehr begabten Sängerin und ungemein melodisch, deklamatorisch stilsicher erklingen u.a. Freisinn und Liebeslied. Bravo!

Eine hochinteressante, empfehlenswerte Aufnahme für Freunde dieses Genres. Allerdings hätte man sich mit nur 57 Minuten Spieldauer des Tonträgers, noch einige Pretiosen gewünscht.

Gerhard Hoffmann

 

 

Diese Seite drucken