Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

INFOS DES TAGES (SONNTAG, 1. MAI 2022)

01.05.2022 | Aktuelles

INFOS DES TAGES (SONNTAG, 1. MAI 2022)

Die Wiener Staatsoper widmet die kommende Saison 22/23 Gustav Mahler

Repro20Mahler202022 04 14
Gustav Mahler

Ging es in der ersten Spielzeit der aktuellen Staatsoperndirektion um die szenische wie musikalische Erneuerung des Kernrepertoires und in der aktuellen Saison um Premieren revolutionärer Werke, die Meilensteine der Musikgeschichte bildeten, so ist 2022/23 Gustav Mahler gewidmet: Mahlers Dienstantritt als Direktor des Hauses jährt sich im Herbst 2022 zum 125. Mal – alle Neuproduktionen der kommenden Saison haben ihre ganz eigene Verbindung zu Mahler; manche auf sehr direktem Weg, andere über interessante Umwege.

Den Auftakt des Premierenreigens macht ein besonders spannendes Projekt, eine szenische Umsetzung von Mahlers Klagendem Lied und seinen Kindertotenliedern: Von der Liebe Tod. Regie führt Calixto Bieto, Florian Boesch gibt sein Hausdebüt an der Wiener Staatsoper, ebenso wie Dirigent Lorenzo Viotti. Es folgen fünf weitere Opernpremieren: Die Meistersinger von Nürnberg mit einer bemerkenswerten Besetzung, u.a. mit Michael Volle, David Butt Philip, Hanna-Elisabeth Müller, Wolfgang Koch und Georg Zeppenfeld. Musikdirektor Philippe Jordan steht am Pult, Regie führt Keith Warner. Ebenfalls musikalisch von Philippe Jordan geleitet wird die Neuproduktion von Salome in einer Inszenierung von Cyril Teste, der – wie Keith Warner – zum ersten Mal an der Wiener Staatsoper arbeitet. Die Titelpartie singt Malin Byström. Mit Le nozze di Figaro findet der Mozart-Da Ponte-Zyklus seine Fortsetzung. Philippe Jordan und Barrie Kosky erarbeiten auch diese Produktion gemeinsam mit einem jungen Mozart-Ensemble. Ein Wiedersehen mit dem Concentus Musicus unter Pablo Heras-Casado sowie mit Georg Nigl, Kate Lindsey und Josh Lovell gibt es mit Monteverdis Il ritorno d’Ulisse in patria. Es inszenieren Jossi Wieler und Sergio Morabito. Den Abschluss der Neuproduktionen bildet ein selten gespieltes, sehr bedeutendes Werk des 20. Jahrhunderts von Francis Poulenc: Dialogues des Carmélites. Bertrand de Billy dirigiert, Regie führt – das erste Mal an der Wiener Staatsoper – die österreichische Regisseurin Magdalena Fuchsberger.

 
 Informationen zur nächsten Spielzeit: Sie finden diese in vollem Umfang auf der Staatsoper Website sowie in Staatsoper Saisonbuch, das heuer kostenlos bei Ihrem Besuch in der Wiener Staatsoper sowie an unseren Kassen erhältlich ist. Weiters wird diese Vorschau auch dem Magazin BÜHNE (Mai-Ausgabe) beiliegen. Sollten Sie dieses nicht abonniert haben, so können Sie hier ein kostenloses Test-Abo für 5 Ausgaben abschließen (solange der Vorrat reicht), das mit der Mai-Ausgabe inklusive unseres Saisonbuches beginnt!

Der Vorverkauf für die Spielzeit 2022/23 startet wie folgt:

Ab 2. Mai: Verkauf Zyklen und neue Abonnements, Start Vorverkauf (September/Oktober) sowie Vorbestellungen für die gesamte Saison ab November EXKLUSIV für den Offiziellen Freundeskreis.

Ab 16. Mai: Start allgemeiner Vorverkauf für September / Oktober, Start allgemeine Vorbestellungen für die gesamte Saison ab November.

Wiener Staatsoper

WIENER STAATSOPER  2022 / 2023 (Jeweils die ersten Vorstellungen der Serien)

05 Sep  22
Jacques Fromental Halévy: La Juive 
Musikalische Leitung: Bertrand de Billy
Inszenierung: Günter Krämer

Mit Roberto Alagna, Sonya Yoncheva, Nina Minasyan, Günther Groissböck, Cyrille Dubois

06 Sep 22
Georges Bizet: Carmen 
Opéra comique in vier Akten 
Musikalische LeitungYves Abel
Inszenierung: Calixto Bieito

Mit Elīna Garanča, Piotr Beczala, Roberto Tagliavini, Slávka Zámečníko

07  Sep 22

Wolfgang Amadeus Mozart: Die Zauberflöte 

Deutsche Oper in zwei Aufzügen 
Musikalische LeitungBertrand de Billy
Inszenierung: Moshe Leiser,: Patrice Caurier

Mit Günther Groissböck, Pavel Petrov, Clemens Unterreiner, Kathryn Lewek, Golda Schultz, Miriam Kutrowatz, Peter Kellner, Robert Bartneck

17  Sep 22

Wolfgang Amadeus Mozart Don Giovanni 
Heiteres Drama in zwei Akten 
Musikalische Leitung: Philippe Jordan
Inszenierung: Barrie Kosky

Mit Kyle Ketelsen, Ain Anger,Hanna-Elisabeth Müller, Pavol Breslik, Tara Erraught, Philippe Sly, Patricia Nolz, Martin Häßler

20  Sep 22

John Cranko: Onegin 

Musik: Piotr I. Tschaikowski in einem Arrangement von Kurt-Heinz Stolze
Musikalische Leitung: Robert Reimer

29  Sep 22

Premiere 

Gustav Mahler: Von der Liebe Tod
Das klagende Lied. Kindertotenlieder. 

Musikalische Leitung: Lorenzo Viotti
InszenierungCalixto Bieito

Mit Vera-Lotte Boecker, Tanja Ariane Baumgartner, Daniel Jenz, Florian Boesch

01 Okt  22

Giuseppe Verdi: Rigoletto 

Melodramma in drei Akten 
Musikalische Leitung: Pier Giorgio Morandi
Inszenierung: Pierre Audi

Mit Benjamin Bernheim, Simon Keenlyside, Erin Morley, Evgeny Solodovnikov, Monika Bohinec

14 Okt  22

Claudio Monteverdi: L’Orfeo 
Favola in musica in fünf Akten und einem Prolog  Musikalische LeitungStefan Gottfried
Inszenierung: Tom Morris

Mit Patricia Nolz, Georg Nigl, Slávka Zámečníková, Christina Bock, Andrea Mastroni, Wolfgang Bankl, Hiroshi Amako

21 Okt  22

Gaetano Donizetti: L’elisir d’amore 
Melodramma giocoso in zwei Akten 
Musikalische Leitung: Gianluca Capuano
Inszenierung: Otto Schenk

Mit Slávka Zámečníková, Bogdan Volkov, Davide Luciano, Alex Esposito, Miriam Kutrowatz

24  Okt 22

Premiere Martin Schläpfer: Dornröschen 

Musikalische Leitung: Patrick Lange
Musik:  Piotr I. Tschaikowski, Giacinto Scelsi

29  Okt 22

Giuseppe Verdi: La Traviata 
Melodramma in drei Akten 
Musikalische Leitung:Thomas Guggeis
Inszenierung: Simon Stone

Mit Kristina Mkhitaryan, Dmytro Popov, Amartuvshin Enkhbat

02  Nov 22

Wiederaufnahme  Paul Hindemith: Cardillac 

Dirigent: Cornelius Meister
Regie: Sven-Eric Bechtolf

Mit Tomasz Konieczny, Vera-Lotte Boecker ,Gerhard A. Siegel, Wolfgang Bankl, Daniel Jenz, Stephanie Houtzeel, Evgeny Solodovnikov

09 Nov 22

Richard Strauss: Ariadne auf Naxos 

Oper in einem Akt nebst einem Vorspiel 
Musikalische Leitung: Thomas Guggeis
Inszenierung: Sven-Eric Bechtolf

Mit Herbert Föttinger, Jochen Schmeckenbecher, Christina Bock, Eric Cutler,Thomas Ebenstein, Caroline Wettergreen, Camilla Nylund, Michael Arivony ,Carlos Osuna, Ilja Kazakov

18 Nov 22

Giuseppe Verdi: Macbeth 

Melodramma in vier Akten 
Musikalische Leitung: Giampaolo Bisanti
Inszenierung: Barrie Kosky

Mit Simon Keenlyside, Riccardo Fassi , Anna Pirozzi, Freddie De Tommaso

19  Nov 22

Jules Massenet: Werther 
Drame lyrique in vier Akten 
Musikalische Leitung: Alejo Pérez
Inszenierung: Andrei Serban

Mit Dmitry Korchak, Attila Mokus, Hans Peter Kammerer, Vasilisa Berzhanskaya, Maria Nazarova

23  Nov 22

Giacomo Puccini: Tosca 
Melodramma in drei Akten  <

Musikalische Leitung: Giacomo Sagripanti
Inszenierung: Margarethe Wallmann

Mit Camilla Nylund , Stefano La Colla, Erwin Schrott

30 Nov 22

Wiederaufnahme  Umberto Giordano: Andrea Chénier 

Dirigent: Francesco Lanzillotta
Regie: Otto Schenk

Mit Jonas Kaufmann, Carlos Álvarez, Maria Agresta

04  Dez  22

Premiere Richard Wagner: Die Meistersinger von Nürnberg 

Oper in drei Aufzügen 
Musikalische Leitung: Philippe Jordan
Inszenierung: Keith Warner

Mit Michael Volle, Georg Zeppenfeld, Wolfgang Koch, Martin Häßler, David Butt Philip, Michael Laurenz, Hanna-Elisabeth Müller

07  Dez 22

Wolfgang Amadeus Mozart: Die Zauberflöte 
Deutsche Oper in zwei Aufzügen 
Musikalische Leitung: Alexander Soddy
Inszenierung: Moshe Leiser, Patrice Caurier

Mit Franz-Josef Selig, Sebastian Kohlhepp, Clemens Unterreiner, Brenda Rae, Erin Morley, Miriam Kutrowatz, Markus Werba, Thomas Ebenstein

18  Dez 22

Kinderoper Premiere : Tschick 
Road Opera

18  Dez 22

Richard Strauss: Der Rosenkavalier 
Komödie für Musik in drei Akten 

Musikalische Leitung: Philippe Jordan
Inszenierung: Otto Schenk

Mit Krassimira Stoyanova, Günther Groissböck, Kate Lindsey, Adrian Eröd, Vera-Lotte Boecker, Juan Diego Flórez

31  Dez 22

Johann Strauß: Die Fledermaus 

Inszenierung: Otto Schenk

Mit Jörg Schneider, Hans Peter Kammerer ,Daria Sushkova, Thomas Ebenstein, Martin Häßler,Maria Nazarova, Peter Simonischek

Johann Strauß: Die Fledermaus 

Musikalische Leitung: Simone Young
Inszenierung: Otto Schenk

Mit Andreas Schager, Rachel Willis-Sørensen, Wolfgang Bankl, Christina Bock, Daniel Jenz, Clemens Unterreiner, Vera-Lotte Boecker, Peter Simonischek

03  Jan 23

Gioachino Rossini: Il Barbiere di Siviglia
Komische Oper in zwei Akten 
Musikalische Leitung: Michele Mariotti
Inszenierung und Bühne: Herbert Fritsch

Mit Alasdair Kent, Paolo Bordogna, Patricia Nolz, Peter Kellner, Boris Pinkhasovich, Ruth Brauer, Aurora Marthens

05 Jan 23

Richard Strauss: Elektra 

Tragödie in einem Aufzug
 Musikalische Leitung: Simone Young
Inszenierung: Harry Kupfer

Mit Violeta Urmana, Nina Stemme, Simone Schneider, Jörg Schneider, Christof Fischesser

14 Jan 22

Wiederaufnahme  Giuseppe Verdi: Aida 

Dirigent: Nicola Luisotti
Regiekonzept: Nicolas Joel

Mit Ilja Kazakov, Elīna Garanča, Jonas Kaufmann , Alexander Vinogradov, Luca Salsi

19  Jan 23

Giacomo Puccini: La Bohème 

Oper in vier Bildern 
Musikalische Leitung: Eun Sun Kim
Inszenierung und Bühne: Franco Zeffirelli

Mit Benjamin Bernheim, Rachel Willis-Sørensen, Boris Pinkhasovich, Michael Arivony, Peter Kellner, Slávka Zámečníková

26  Jan 23

Wolfgang Amadeus Mozart: Don Giovanni 

Heiteres Drama in zwei Akten 
Musikalische Leitung: Antonello Manacorda
Inszenierung: Barrie Kosky

Mit Kyle Ketelsen, Ain Anger, Eleonora Buratto, Dmitry Korchak, Kate Lindsey, Philippe Sly, Isabel Signoret, Martin Häßler

02  Feb  23

Premiere : Richard Strauss Salome 
Oper in einem Akt 
Musikalische Leitung: Philippe Jordan
Inszenierung: Cyril Teste

Mit Gerhard A. Siegel, Michaela Schuster, Malin Byström, Iain Paterson, Hiroshi Amako, Patricia Nolz, Thomas Ebenstein, Andrea Giovannini, Carlos Osuna, Robert Bartneck, Evgeny Solodovnikov, Attila Mokus, Wolfgang Bankl,…

05  Feb 23

Giuseppe Verdi: La Traviata 
Melodramma in drei Akten 
Musikalische Leitung: Nicola Luisotti
Inszenierung: Simon Stone

Mit Kristina Mkhitaryan,Dmytro Popov, Amartuvshin Enkhbat

20  Feb 23

Richard Wagner: Tristan und Isolde 
Handlung in drei Aufzügen 
Musikalische Leitung: Philippe Jordan
Inszenierung: Calixto Bieito
Mit Andreas Schager, Christof Fischesser, Nina Stemme, Iain Paterson, Christa Mayer

21  Feb 23

Gaetano Donizetti
L’elisir d’amore 

Melodramma giocoso in zwei Akten 
Inszenierung: Otto Schenk

Mit Kristina Mkhitaryan, Francesco Demuro, Clemens Unterreiner, Ambrogio Maestri, Ileana Tonca

22  Feb 23

Wiederaufnahme Ludwig van Beethoven: Fidelio 

Musikalische Leitung: Axel Kober
Regie: Otto Schenk

Mit Martin Häßler, Jochen Schmeckenbecher, Brandon Jovanovich, Anja Kampe, Christof Fischesser, Slávka Zámečníková, Daniel Jenz

03  Mär 23

Gioachino Rossini: La cenerentola 
Dramma giocoso in zwei Akten 
Musikalische Leitung: Stefano Montanari
Inszenierung: Sven-Eric Bechtolf

Mit Dmitry Korchak, Michael Arivony, Pietro Spagnoli, Vasilisa Berzhanskaya,Maria Nazarova, Alma Neuhaus, Roberto Tagliavini

07  Mär 23

Gaetano Donizetti: L’elisir d’amore 
Melodramma giocoso in zwei Akten 
Inszenierung: Otto Schenk

Mit Kristina Mkhitaryan, Francesco Demuro, Clemens Unterreiner, Erwin Schrott, Ileana Tonca

11  Mär 23

Premiere Wolfgang Amadeus Mozart: Le nozze di Figaro 
Comedia per musica in vier Akten 

Musikalische Leitung: Philippe Jordan
Inszenierung: Barrie Kosky

Mit Andrè Schuen, Hanna-Elisabeth Müller, Ying Fang, Peter Kellner ,Patricia Nolz, Stephanie Houtzeel, Josh Lovell, Andrea Giovannini, Wolfgang Bankl

14  Mär 23

Piotr I. Tschaikowski: Eugen Onegin 
Lyrische Szenen in drei Akten 

Musikalische Leitung: Tomáš Hanus
Inszenierung und Bühne: Dmitri Tcherniakov

Mit Nicole Car, Maria Barakova, Étienne Dupuis, Iván Ayón Rivas, Dimitry Ivashchenko, Dan Paul Dumitrescu

25 Mär 23

Giacomo Puccini: Tosca 
Melodramma in drei Akten 

Musikalische Leitung: Marco Armiliato
Inszenierung: Margarethe Wallmann

Mit Krassimira Stoyanova, Michael Fabiano, Luca Salsi

29 Mär 23

Alban Berg: Wozzeck 
Oper in drei Akten (15 Szenen) 
Musikalische Leitung: Philippe Jordan
Inszenierung: Simon Stone

Mit Johannes Martin Kränzle, Sean Panikkar, Jörg Schneider, Dmitry Belosselskiy, Sara Jakubiak

02  Apr 23

Premiere  Claudio Monteverdi: Il ritorno d’Ulisse in patria
Oper in einem Prolog und drei Akten 

Musikalische Leitung: Pablo Heras-Casado
Inszenierung: Jossi Wieler, Sergio Morabito

Mit Georg Nigl, Kate Lindsey, Josh Lovell, Hiroshi Amako, Andrea Mastroni, Jörg Schneider, Helene Schneiderman

06  Apr 23

Richard Wagner: Parsifal 
Bühnenweihfestspiel in drei Aufzügen 

Musikalische Leitung: Philippe Jordan
Inszenierung, Bühne & Kostüme: Kirill Serebrennikov

Mit Michael Nagy, Franz-Josef Selig, Wolfgang Bankl, Klaus Florian Vogt, Derek Welton, Ekaterina Gubanova, Nikolay Sidorenko

 

5  Apr 23

Richard Wagner: Lohengrin 

Romantische Oper in drei Aufzügen 
Musikalische Leitung: Omer Meir Wellber
Inszenierung: Andreas Homoki

Mit Tareq Nazmi, Piotr Beczala, Camilla Nylund,Tomasz Konieczny, Nina Stemme, Clemens Unterreiner

19  Apr 23

Georges Bizet: Carmen
Opéra comique in vier Akten 
Musikalische Leitung: Alexander Soddy

Inszenierung: Calixto Bieito

Mit Eve-Maud Hubeaux, David Butt Philip, Erwin Schrott, Slávka Zámečníková

21  Apr 23

Richard Strauss: Salome 
Oper in einem Akt 

Musikalische Leitung: Philippe Jordan
Inszenierung: Cyril Teste

Mit Jörg Schneider, Michaela Schuster, Malin Byström, Iain Paterson, Daniel Jenz, Isabel Signoret

27  Apr 23

Premiere Ballett: Ohad Naharin, Heinz Spoerli: Goldberg-Variationen 

Musik: Arvo Pärt, Johann Sebastian Bach

Mit Christoph Koncz ,William Youn

30 Apr 23

Jules Massenet: Manon 
Opéra comique in fünf Akten 
Musikalische Leitung: Bertrand de Billy
Inszenierung: Andrei Serban

Mit Pretty Yende, Charles Castronovo, Dan Paul Dumitrescu, Michael Arivony

12  Mai 23

Giacomo Puccini: Tosca 
Melodramma in drei Akten 
Musikalische LeitungGiampaolo Bisanti
InszenierungMargarethe Wallmann

Mit Maria Agresta, Piotr Beczala, Bryn Terfel

17  Mai 23

Gaetano Donizetti: Don Pasquale 
Dramma buffo in drei Akten 
Musikalische LeitungFrancesco Lanzillotta
Inszenierung: Irina Brook

Mit Michele Pertusi, Josh Lovell, Michael Arivony, Brenda Rae

21  Mai 23

Premiere: Dialogues des Carmélites 

Musikalische LeitungBertrand de Billy
Inszenierung: Magdalena Fuchsberger

Mit Sabine Devieilhe, Bernard Richter, Michaela Schuster, Nicole Car, Eve-Maud Hubeaux, Michael Kraus, Maria Nazarova

28 Mai  23

Wiederaufnahme 
Dmitri Schostakowitsch Lady Macbeth von Mzensk 

DirigentAlexander Soddy
InszenierungMatthias Hartmann

Mit Günther Groissböck, Andrei Popov, Ausrine Stundyte, Dmitry Golovnin, Maria Barakova

01 Jun 23

Richard Wagner: Das Rheingold 

Dirigent: Franz Welser-Möst
Regie: Sven-Eric Bechtolf

Mit Eric Owens, Michael Laurenz,Tanja Ariane Baumgartner, Noa Beinart, Michael Nagy, Matthäus Schmidlechner, Stephano Park, Ain Anger

04  Jun 23

Richard Wagner

Die Walküre 

Erster Tag des Bühnenfestspiels „Der Ring des Nibelungen“  Musikalische LeitungFranz Welser-Möst

InszenierungSven-Eric Bechtolf

Mit Giorgio Berrugi,Ain Anger,Eric Owens,Tamara Wilson,Ricarda Merbeth,Tanja Ariane Baumgartner

06 Jun 23

Wolfgang Amadeus Mozart: Le nozze di Figaro 

Comedia per musica in vier Akten  Musikalische LeitungPhilippe Jordan
Inszenierung: Barrie Kosky

Mit Andrè Schuen,Hanna-Elisabeth Müller,Ying Fang,Peter Kellner,Patricia Nolz

11  Jun 23

Richard Wagner: Siegfried 

DirigentFranz Welser-Möst
RegieSven-Eric Bechtolf

Mit Klaus Florian Vogt, Ricarda Merbeth, Eric Owens, Michael Nagy, Noa Beinart, Matthäus Schmidlechner, Ain Anger, Maria Nazarova

15  Jun 23

Pietro Mascagni,Ruggero Leoncavallo: Cavalleria rusticana  /  Pagliacci 

Musikalische LeitungDaniel Harding
Inszenierung, Bühne und Kostüme: Jean-Pierre Ponnelle

Mit Asmik Grigorian, Jonathan Tetelman, Noa Beinart, Amartuvshin Enkhbat, Isabel Signoret, Yonghoon Lee ,Jörg Schneider, Stefan Astakhov

18  Jun 23

Richard Wagner: Götterdämmerung 

Dirigent: Franz Welser-Möst
Regie: Sven-Eric Bechtolf

Mit Burkhard Fritz, Clemens Unterreiner, Dmitry Belosselskiy, Michael Nagy, Ricarda Merbeth, Regine Hangler, Monika Bohinec

20 Jun 23

Giacomo Puccini: Madama Butterfly 
Tragedia giapponese 
Musikalische LeitungAntonello Manacorda
InszenierungAnthony Minghella
Regie und Choreographie: Carolyn Choa

Mit Sonya Yoncheva,Isabel Signoret, Alma Neuhaus, Charles Castronovo, Boris Pinkhasovich, Andrea Giovannini, Hiroshi Amako, Evgeny Solodovnikov

Die ersten zwei Saisonmonate:

September 2022: TAG DER OFFENEN TÜR (4.), LA JUIVE: de Billy; Yoncheva,Minasian; Alagna, Groissböck, Dubois (5./8./11./14./18.), CARMEN (Abel; Garanca, Zamecnikova; Beczala, Tagliavini (6./9./12./15.), DIE ZAUBERFLÖTE: de Billy; Lewek, Schultz, Kutrowatz; Groissböck, Petrov, Unterreiner (7./10./13./16.), STUDIOKONZERT I (Mitglieder des Opernstudios- 10.), KAMMERMUSIK WIENER PHILHARMONIKER 1 (17.), DON GIOVANNI: Jordan; Möller, Erraught, Nolz; Ketelsen, Sly, Breslik, Anger, Mäßler (17./19./21./24./28.), ONEGIN (Ballett- 20./23./26.), IL BARBIERE DI SIVIGLIA: Sagripanti; Berzhanskaya, Marthes, Brauer-Kvam; Sekgapane, Bordogna, Caria, Kellner (22./25./27./30.), ENSEMBLEMATINEE 1: Nazarova; Kazakov (25.), VON DER LIEBE TOD: Viotti; Bieito; Boecker, Baumgartner; Jenz, Boesch (29.Pr.)

Oktober 2022: DIE ENTFÜHRUNG INS ZAUBERREICH: Blum (1.2./8./10./17./18./26./30.), RIGOLETTO: Morandi; Morley, Bohinec; Bernheim, Keelyside, Solodovnikow (1./4./8./11.), VON DER LIEBE TOD: Viotti; Bieito; Boecker, Baumgartner; Jenz, Boesch (2./5,/7./10.13.), ONEGIN (Balett- 3.), ENSEMBLEMATINEE 2: Nolz; Arivony (9.), JENUFA: Hanus; Grigorian, Urmana; Butt Philip, Laurenz 9.WA/12./12./15./19./23.), L’ORFEO: Gottfried; Nolz, Zamecnikova, Bock; Nigl, Matroni, Bankl, Amaco – Concentus Musicus Wien (14./16./20./22.), SOLISTENKONZERT Ludovic Tezier (18.), L’ELISIR D’AMORE: Capuano; Zamecnikova, Kutrowatz; Volkov, Luciano, Esposito (21./25./28./30.), DORNRÖSCHEN (Ballett von Martin Schläpfer- 24.UA, 26.), LA TRAVIATA: Guggeis; Mkhitaryan, Popov, Enkhbat (29./31.), ENSEMBLEMATINEE 3: Marthens, Amako(30.)

___________________________________________________________

TTT Vinylschätze 27 – Antonín Dvořák, Biblische Lieder, 1894, New York,  Peter Schreier 1985, Christian Gerhaher 2013

Antonín Dvořák » Biografie des Komponisten

Antonín Dvořák, 1841-1904, tschechischer Komponist

Biografie, interessante Fakten, Arbeit

https://ch.perish.info/1598-antonin-dvorak-biography-interesting-facts-work.html

Biblische Lieder sind ein Liederzyklus, der aus musikalischen Vertonungen von zehn ausgewählten Texten aus dem Buch der Psalmen besteht . Es wurde ursprünglich für tiefe Stimme und Klavier komponiert.  Die ersten fünf Lieder wurden später vom Komponisten orchestriert (1895).

 Peter Schreier, Marián Lapšanský                                                                             

 Gott, der Herr, ist Hirte mir

https://www.youtube.com/watch?v=vBK3Eq1vpSU   2.41 Min.                                

Gott, o höre, hör‘ auf mein Gebet

https://www.youtube.com/watch?v=7Bo7qJdYsmk    3.13 Min.                                            

Herr, mein Gott, ich sing‘ ein neues Lied

https://www.youtube.com/watch?v=ydCSIBn2_Kc    3.02 Min.

Christian Gerhaher,  Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks,  Herbert Blomstedt –  „Biblische Lieder“, tschechisch

https://www.youtube.com/watch?v=rrHrvZFwly8   27.25 Min

_______________________________________________________

LINZ/ Ursulinenkirche: BENEFIZKONZERT FÜR DIE UKRAINE (1. MAI 17 h)

ukrz

Gespielt wird das Stabat Mater vom G. B. Pergolesi unter der Leitung von der italienische Dirigentin Elena Pierini. 

Solisten : 

Maryna Lopez (Mezzo-soprano) 
Margaret Jung Kim (Südkorea) 
Mitglieder des Bruckner Orchester Linz. 

Am 1. Mai um 17 Uhr. Ursulinenkirche in Linz. 

___________________________________________________________
MUTTERTAGSAKTION DER OPER GRAZ

mama

Die Beleuchtung im Zuschauerraum erlischt, letzte Gespräche im Publikum verstummen, der Vorhang öffnet sich und die großartigen Künstlerinnen und Künstler erobern die Bretter, die die Welt bedeuten, um Ihnen einen eindrucksvollen Abend großer Emotionen zu bereiten.
Die Bühnen Graz begeistern mit einem ebenso großartigen, wie auch umfangreichen Programm in Oper Graz, Schauspielhaus Graz, Next Liberty und den Grazer Spielstätten Orpheum, Dom im Berg und Kasematten. Unsere Produktionen sorgen für große Emotionen, die unser Publikum zum Lachen, Weinen, Rocken oder Staunen bringen.

Schenken Sie diese Emotionen zum Muttertag und lassen Sie gleichzeitig Blumen sprechen.

–> Denn zu allen Bühnen Graz Tickets, die im Zeitraum 2. – 8. Mai 2022 gekauft werden schenken wir Ihnen einen € 5,- Gutschein für die steirischen Gärtner:innen & Florist:innen.
_______________________________________________________________

 ORF  „IM ZENTRUM“: Rekordteuerung – Reichen die Rezepte der Regierung?

Am 1. Mai um 22.10 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) – Die Preise in Österreich steigen wie schon seit 40 Jahren nicht mehr. Die Statistik Austria schätzt die Teuerung im April auf 7,2 Prozent, schon im März lag sie bei 6,8 Prozent. Das Leben ist praktisch für alle empfindlich teurer geworden, am meisten sind die Preissteigerungen beim Heizen und beim Autofahren, aber auch bei den Lebensmitteln zu spüren. Die Regierung hat eine Preiskommission eingesetzt und eine Reihe von Maßnahmen angekündigt, darunter einen 150-Euro-Energiegutschein für jeden Haushalt. Der Opposition ist das zu wenig. Wie sind die Rezepte der Regierung gegen die Rekordteuerung insgesamt zu bewerten? Welche Wirkung hätte die Senkung der Umsatzsteuer auf Lebensmittel? Wie lassen sich die großen Gewinne auch der heimischen Energieversorungsunternehmen politisch argumentieren? Wird die hohe Inflation angesichts des Ukraine-Kriegs und der unsicheren Gasversorgung noch lang anhalten? Und sollte die Europäische Zentralbank nicht mehr tun im Kampf gegen die europaweite Teuerung?

Darüber diskutieren am Sonntag, dem 1. Mai 2022, um 22.10 Uhr in ORF 2 diesmal bei Tarek Leitner „IM ZENTRUM“:

Johannes Rauch Sozial- und Gesundheitsminister, Die Grünen
Claudia Plakolm Staatssekretärin im Bundeskanzleramt, ÖVP
Josef Muchitsch Vorsitzender Gewerkschaft Bau-Holz, ÖGB, Sozialsprecher SPÖ
Barbara Kolm Präsidentin Hayek Institut, Vizepräsidentin des Generalrats der OeNB
Lea Steininger Volkswirtin, WU Wien
_____________________________________________________________

 

Diese Seite drucken