Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

INFOS DES TAGES (MONTAG, 15. JULI 2019)

15.07.2019 | Aktuelles

INFOS DES TAGES (MONTAG, 15. JULI 2019)

VIDEO: KLASSIK AM ODEONSPLATZ IN MÜNCHEN: DAS VIDEO BR-SYMPHONIEORCHESTER/ ALAN GILBERT/ RENÉE FLEMING

Klassik am Odeonsplatz 2019 – BR-Symphonieorchester Alan Gilbert und Renée Fleming

Auch im Sommer 2019 spielt das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks bei „Klassik am Odeonsplatz“ unter freiem Himmel. Mit Alan Gilbert am Pult erklingt als Hauptwerk Tschaikowskys Fünfte. Stargast des ersten Konzertteils ist Renée Fleming, die berühmte Briefszenen aus Opern von Tschaikowsky sowie Korngold singt.

ZUM VIDEO

—————————————————————————————————–

NDR-KLASSIK-OPEN AIR HANNOVER: DER BAJAZZO/ CAVALLERIA RUSTICANA. SEHEN SIE HIER DIE GESAMTE AUFZEICHNUNG AUF VIDEO


Marco Berti (Canio), Aleksandra Kurzak (Nedda). Im Hintergrund die Dirigentin Kerri-Lynn Wilson

Videoaufzeichnung der ganzen Veranstaltung

Zum Bericht von Christian Schütte
_________________________________________________________________________

TIROLER FESTSPIELE ERL:

HEUTE: Alm-Trieb: Ein Triptychon / Zweiter Teil: Mittag

Festspielhaus (20,00 €)

In der alpenländischen Tradition gibt der Almtrieb den Jahresrhythmus vor. Das Vieh wandert im Frühling auf die Alm, verbringt den Sommer dort und steigt im Herbst wieder ab. Drei Konzerte (Morgen, Mittag und Nacht) dienen als Projektionsfläche dieser Wanderung. Denn im Kleinen, wie im Großen zeichnet diese Reise parabelhaft die conditio humana nach.

/ INFOS

Zum Video


Erich Polz (musikalischer Leiter). Foto: Xiomara Bender/ Tiroler Festspiele


Erich Polz/ Modus 21. Foto: Xiomara Bender/ Tiroler Festspiele


Andreas Trenkwalder (Komponist). Foto: Xiomara Bender/ Tiroler Festspiele


Foto: Xiomara Bender/ Tiroler Festspiele


Foto: Xiomara Bender/ Tiroler Festspiele


Foto: Xiomara Bender/ Tiroler Festspiele


Foto: Xiomara Bender/ Tiroler Festspiele

—-

AB 20. JULI


_____________________________________________________

PLOVDIV/ Antikes Römisches Theater: RIGOLETTO (12.7.2019

Inszenierung: Plamen Kartaloff


Stanislava Momekova, Paolo Lardizzone. Foto: Alexander Thompson


Carlos Almaguer. Foto: Alexander Thompson
______________________________________________________________________________

IPG – Internationale Ignaz Joseph Pleyel-Gesellschaft in Ruppersthal /NÖ

Bildergebnis für ignaz pleyel
So, 21.7.2019, 11h: 

436. VA der IPG mit Varvara Manukyan. FORTEPIANO-REZITAL am Original Pleyel Hammerflügel mit Werken von Ignaz & Camille Pleyel, E. Grieg & F. Chopin. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

MATINEE mit anschließendem Mittagstisch am Sonntag, dem 21. Juli 2019, 11.00 Uhr im Bentonsaal des Pleyel Kulturzentrums, Baumgartner Straße 14, 3701 Ruppersthal

Ob der in Ruppersthal geborene Ignaz Joseph Pleyel selbst oder sein Sohn Camille, sie waren nicht nur erfolgreiche Komponisten und Interpreten sondern erzeugten wunderbare Klaviere die sie gerne an jene Pianisten von Rang und Namen weitergaben , die diese Instrumente liebten. Dazu gehörten unzählige Persönlichkeiten, auch die heute auf dem Programm stehenden Komponisten wie Frédéric Chopin & Edvard Grieg.

Frédéric Chopin: „Die Pleyel Klaviere sind non plus ultra“

Edvard Grieg: „Die einzige Schwierigkeit, die ich mit dem prachtvollen Pleyelklavier hatte, das ich für meine Konzerte gebrauchte, war, mich davon zu trennen.“

KÜNSTLERIN:
Varvara Manukyan auf dem Original Pleyel Hammerflügel, 1838, Opus 5884

PROGRAMM: FORTEPIANO-REZITAL

Ignaz Joseph Pleyel (1757 Ruppersthal-1831 Paris)
Sonate B Dur 1794, Ben 447
-Allegro, -Adagio espressivo, -Rondo. Air ecossais

Edvard Grieg (1843-1907)
Aus Holbergs Zeit (1884), Suite im alten Stil op.40, Frau Erika Lie-Nissen gewidmet
-1.Präludium. Allegro vivace
-2.Sarabande. Andante
-3.Gavotte.Allegretto-Musette.-Poco piu mosso
-4.Air.Andante religioso
-5.Rigaudon.Allegro con brio

Joseph Stephan Etienne Camille Pleyel (1788-1855)
„La Nymphe del la Seine“, Pastoral Rondo, 1828, Nr. 17, Ersteinspielung
-Introduzione.Andante sostenuto-Allegretto soave e grazioso.Pastorale

Frédéric Chopin (1810-1849)
Nocturne c-Moll op.48, 1841

Zugaben

Und NACH DER KUNST DIE KULINARIK!
Wir kredenzen Ihnen je nach Wetterlage auf der Weinbergwiese oder im Bentonsaal:

Alt Wiener Suppentopf mit Butterspätzle

Schweinsschnitzel mit Kartoffelsalat oder
Surschopfbraten mit Serviettenknödel und Sauerkraut oder
Geb. Gemüse mit Sauce Tatare und grünen Salat

Erdbeersahnekuchen

Dazu köstliche Säfte und Weine aus dem Kultur- und Weinort Ruppersthal!

Unser nächstes Konzert
geben wir am 4. August 2019 um 19,00 Uhr als Freiluftkonzert mit der Camerata pro Musica unter dem Motto: „Wie ein Kirtag vor 200 Jahren“. Wir geben für unsere Pleyel VerehrerInnen Werke von Ignaz Joseph Pleyel und w. A. Mozart. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

__________________________________________

Poland. Warszawa: Sinfonia Varsovia and Mykietyn: an unbreakable relationship.


Foto serwis: Orkiestra Sinfonia Varsovia.


Foto serwis: Orkiestra Sinfonia Varsovia.

When the conductor Bassem Akiki raised his hands and the Second Concerto for cello and symphony orchestra by Paweł Mykietyn began, the audience that gathered in the Concert Hall of the Polish Radio in Warsaw took a breath together with the playing orchestra. The guests were caught by surprise and kept up the hypnotic, regular rhythm along with the musicians to the last sound, only to spring to their feet instantly at the end and express their admiration for the new composition by Paweł Mykietyn, for the virtuosity of Sinfonia Varsovi’s performance, for the artistry of Marcin Zdunik and for the inspiration of the conductor and, above all, the composer.


Foto serwis: Orkiestra Sinfonia Varsovia.

The unbelievable steady calmness, the melodic smoothness, which was formed out of small individual particles, the festivity beating from this composition and from the playing orchestra, the emotions that seemed to hover over the musicians, focusing attention and captivating senses, made it seem as if the pulsating, regular music of the cello were merely an addition at the beginning, until it was left almost alone, showing how extremely interesting it is and in what ways it affects us; a moment later carrying us away with a wave of beauty of the full sound of the symphony orchestra, which triggered a surge of emotion.

It is beautiful, it is simply beautiful: such a thought came to all of us spontaneously, liberating inner joy, because, after all, we listened to the contemporary composition.

An unbreakable relationship: Mykietyn, Sinfonia Varsovia, Zdunik, Akiki and the Second Concerto for cello and symphony orchestra


Foto serwis: Orkiestra Sinfonia Varsovia.


Foto serwis: Orkiestra Sinfonia Varsovia.

Iwona Karpińska

Wroclaw

———————————————————————————————————————-

WINZENDORF/ NÖ: CARMEN – das Musical von Frank Wildhorn. Weitere Fotos

MEHR FOTOS IM ALBUM „MUSICAL 6“


Kathrin Schreier (Katarina, Tochter des Bürgermeisters), Sarah Zippusch (Carmen). Copyright: DI. Dr. Andreas Haunold


Sarah Zippusch (Carmen), Oliver Arno (José). Copyright: DI. Dr. Andreas Haunold


Larissa Winkel (Ensemble), Sarah Zippusch (Carmen), Bianca Stocker (Ensemble). Copyright: DI. Dr. Andreas Haunold

____________________________________________________________________________

 

 

 

Diese Seite drucken