Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

INFOS DES TAGES (MITTWOCH, 13. APRIL 2022)

13.04.2022 | Aktuelles

INFOS DES TAGES (MITTWOCH, 13. APRIL 2022)

Andrés Orozco-Estrada tritt als Chefdirigent der Wiener Symphoniker zurück =

Andrés Orozco-Estrada
Andrés Oroczo-Estrada. Foto: Agentur

Wien (OTS) – Der Dirigent Andrés Orozco-Estrada tritt mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als Chefdirigent und Künstlerischer Leiter der Wiener Symphoniker zurück. Langanhaltende und unüberwindbare Differenzen mit dem Intendanten des Orchesters, die trotz kontinuierlicher Versuche nicht aus dem Weg geräumt werden konnten, sind Grund für seine Entscheidung.

 Orchester und Dirigent sehen keine weitere gemeinsame künstlerische Basis für eine längerfristige Zusammenarbeit.

 Andrés Orozco-Estrada möchte seine Dankbarkeit für die bis jetzt gemeinsam erlebten Momente und das Vertrauen der Stadt Wien in ihn ausdrücken und wünscht den Wiener Symphonikern alles Gute für die zukünftige Arbeit.


Die Wiener Symphoniker zum Rücktritt von Andrés Orozco-Estrada

Andrés Orozco-Estrada, seit Beginn der Saison 20-21 Chefdirigent der Wiener Symphoniker, hat heute mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt erklärt. Dieser Rücktritt folgt auf die Entscheidung des Orchesters, den Vertrag mit Orozco-Estrada über die Spielzeit 24-25 nicht verlängern zu wollen. Intendant Jan Nast: „Wir bedauern die Entscheidung von Andrés Orozco-Estrada außerordentlich und hätten die Zusammenarbeit gern bis zum Ende seiner offiziellen Amtszeit fortgesetzt. Gemeinsam mit ihm hatten wir bereits großartige Projekte entwickelt und geplant.“

Orchestervorstand Thomas Schindl erklärt: „Die Musiker:innen haben sich in einer Orchesterversammlung Ende März gemäß den Statuten gegen eine Verlängerung des bestehenden Vertrags ausgesprochen und diese Entscheidung dem Intendanten mitgeteilt.“ Intendant Jan Nast und Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler haben sich dann entschlossen, der Entscheidung des Orchesters Folge zu leisten.

„Wir werden als Orchester nun in Ruhe überlegen, wie wir mit den geplanten Konzerten mit Andrés-Orozco Estrada umgehen“, sagt Jan Nast, der die von Andrés Orozco-Estrada in der Öffentlichkeit geäußerten Differenzen dezidiert zurückweist. „Da wir in den letzten Jahren konstruktiv mit vielen Dirigentinnen und Dirigenten zusammengearbeitet haben, werden die kommenden Konzerte – besonders ‚Frühling in Wien’ – wie geplant stattfinden. Ich bedauere sehr, dass Andrés Orozco-Estrada sein Orchester so kurzentschlossen verlässt.“

____________________________________________________________________

Grazer Musikverein mit vielen Highlights in der neuen Saison
Der Grazer Musikverein konnte wieder den Vollbetrieb starten und bietet bis Saisonende noch zahlreiche Highlights.
http://events.at/was-ist-los-in-graz/musikverein-graz-saison-konzerte/401970902
__________________________________________________________________

Gestern. Letzter „Komtur“ (Don Giovanni“ an der Mailänder Scala, heute „Ochs“ in Wien

kom
ZU INSTAGRAM mit zwei weiteren Fotos bzw einem Kurzvideo

gefunden von Fritz Krammer

Verfügbare Karten für den heutigen „Rosenkavalier“

——-

Benjamin Bernheim: Die Proben für Repertoire-Vorstellungen von Lucia di Lammermoor haben an der Wiener Staatsoper begonnen.
Der französische Tenor-Aufsteiger Benjamin Bernheim freut sich auf sein Rollendebüt als Edgardo. Die Titelrolle wird von einer der aktuell besten Lucia-Interpretinnen gegeben – Lisette Oropesa. Die Aufführungen finden am 16., 19., 24. und 29. April statt. In seinem Instagram-Video erklärt Bernheim kurz vor Probenbeginn, dass er schon mal gespannt auf das Bühnenbild ist.

bern
Bitte untenstehenden Link klicken
ZU INSTAGRAM mit Kurzvideo

gefunden von Lukas Link
_________________________________________________________________________

IPG – PLEYEL-GESELLSCHAFT RUPPERSTHAL

Herzliche Einladung zum Osterkonzert am 17.4.2022 um 17h mit Mittagstisch um 13,30h. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihre IPG

OSTERKONZERT
HERZLICHE EINLADUNG zur 514.Veranstaltung der Internationale Ignaz Joseph Pleyel Gesellschaft (IPG)
am Ostersonntag , dem 17. April 2022 um 17,00 Uhr
(mit Ostermenü um 13,30 Uhr, danach über Wunsch Museumsführung)
im Bentonsaal des Pleyel Kulturzentrums
Ehrenschutz von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landeshauptmann a.D. Dr. Erwin Pröll

Im Rahmen unseres Osterkonzerts bieten wir unseren Pleyel- Verehrerinnen und Verehrern ein ganz besonderes Programm für zwei Harfen, einer Violine und einer Gitarre. Es stehen Werke von Ludwig van Beethoven, Jenö Takacs und Ignaz Joseph Pleyel auf dem Programm. Die nachstehenden KünstlerInnen die bereits seit dem Jahre 2008 bei uns spielen- Cornelia Löscher bereits seit dem Jahre 2001- erfreuen sich großer Beliebtheit, daher ersuchen wir um rechtzeitige Vorbestellung.
Das Ostermenü kann bereits um 13,30 Uhr eingenommen werden.

KÜNSTLERINNEN und KÜNSTLER
Cornelia Löscher, Violine
Armin Egger, Gitarre
Martina Rifesser, Harfe
Werner Karlinger, Harfe

PROGRAMM
Ignaz Joseph Pleyel (1757 Ruppersthal-1831 Paris): 2. Satz aus der Sonate I C-Dur, -Rondo
Harfe Solo: Martina Rifesser
Ignaz Joseph Pleyel (1757 Ruppersthal-1831 Paris): 6 Rondos für 2 Harfen (darin 2 Soli verpackt), ausgewählt und zusammengestellt von J. F. Bohliu
Ignaz Joseph Pleyel (1757 Ruppersthal-1831 Paris): Sonatine lV für Violine & Gitarre, Ben 6205 Grazioso-Allegro
Ludwig van Beethoven (1770-1827) : Romanze F Dur op. 50 für Violine und Harfe

Pause
Ignaz Joseph Pleyel (1757 Ruppersthal-1831 Paris): Sonatine V, Romanze-Menuetto – Allegretto für Violine & Gitarre, Ben 6205
Ignaz Joseph Pleyel (1757 Ruppersthal-1831 Paris): Duo pur deux harpes in B-Dur Allegretto – Andante con variazioni
Jenö Takacs: Suite altungarischer Tänze op 42/3 für Violine und Gitarre -Andante, -Allegretto grazioso, -Andante, -Allegretto, -Allegro
Zugabe
Änderungen sind der IPG vorbehalten!

KUNST UND KULINARIK AN EINEM PLATZ

Mittagstisch um 13,30 Uhr im Bentonsaal
(bei Schönwetter auf der Pleyel-Wiese oder am Pleyel-Bergl)
-Leberknödelsuppe und
-Lammkotelette gebraten dazu Maispolenta oder
-Schweineschnitzel gebacken, Erdäpfelsalat oder
-Gemüselasagne mit Blattsalat und
-Topfenstrudel
Preis Dreigang-Menü: €25,00

Wir wünschen Ihnen schönen Stunden im Geburtsort Pleyels und danken Ihnen für Ihren Besuch,
Ihre IPG

____________________________________________________________________

TTT Vinylschätze 22 –  R. Wagner, Rheingold (1869) „Schlummers Bar“                                             

Fasolt „Sanft schloss Schlaf dein Aug, wir Beide bauten Schlummers Bar (?) Schlummers bar die Burg!“

 Sechs Varianten: Solti, Swarowsky, Schüchter, 2 x Karajan, Furtwängler      

rgo

       Walhalla. Gemälde von Hermann Burghart/Entwurf  Bühnenbild Rheingold 1878

Georg Solti, Wiener Philharmoniker, Walter Kreppel 1959          

https://www.youtube.com/watch?v=ni9QLl2aW_Y      

Hans Swarowsky, Großes Symphonieorchester Prag, Dadezda Kniplova 1968

https://www.youtube.com/watch?v=A5INs_SDsoo

Wilhelm Schüchter, Sinfonieorchester Nordwestdeutscher Rundfunk, Gottlob Frick 1952

https://www.youtube.com/watch?v=ITEX6ZItN7s

Herbert von Karajan, Orchester der Bayreuther Festspiele, Ludwig Weber  1951

https://www.youtube.com/watch?v=2shU7wklnrw

Herbert von Karajan, Berliner Philharmoniker, Martti Talvela 1969

https://www.youtube.com/watch?v=EUFoh0kKdws

Wilhelm Furtwängler,  Orchestra del Teatro alla Scala di Milano, Ludwig Weber 1950

https://www.youtube.com/watch?v=VOmNjfeJids 

Fasolt: https://de.wikipedia.org/wiki/Fasolt_(Operngestalt)

 „ Allmächtiger, das ist  Musikdramatik !!!!!“ Solche musikalischen Interpretationen sind Grund für Musiktheater – Liebe, nicht die aktuell verirrte Inszenatoren – Szene.

 Zum Bühnenbild von 1878: Warum soll man heute das was man singt, was Inhalt ist, was existenzieller Inhalt der Komposition ist – die Burg – nicht zeigen, dazu gibt es unendliche Varianten im Makro-Kosmos, offensichtlich nicht in unterstrukturierten aktuellen Inszenatorenschädeln. Fasolt: „Dort steht was wir stemmten!“ Üblicherweise wohnen Mikro- und Makrokosmen normalen Menschen inne – die sind unendlich!

 Besetzungsfehler bei solchen Schädelträgern wollen unkundige Entscheider (besonders Theaterfremde) selbstredend nicht einräumen. Das ist ja das Dilemma mit Quereinsteiger – Intendanten: Ahnung haben die i. d. R. bestenfalls kognitiv –  gelebtes Theater ist da intellektuelle Wüste. Und Ahnung ist halt intuitives Wissen, Können in Professionalität, das nur über Jahre im gelebten Kontext mit solcher Materie erworben werden kann.

 Wann kapieren Theater-Leiter den Makro-Kosmos dieser komponierten Exaltierungen im Quantenkosmos? Dieses Komplexe kommt doch daher und ist über jede temporäre Zuordnung erhaben – es ist feinstofflich gewobener universaler Weltenlauf! Und übrigens: der Weg zu neuem Publikum im Gegensatz zu Freikarten für „Scheiße“ !
____________________________________________________________________

Roncalli-Premiere in Köln am Neumarkt

Von Andrea Matzker und Dr. Egon Schlesinger

roncalli 7.4.22 köln premiere zirkusdirektor bernhard paul begrüßt die gäste foto andrea matzker p5100658
Zirkusdirektor Bernhard Paul begrüßt die Gäste. Foto: Andrea Matzker

Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause war die langersehnte Premiere auf dem Kölner Neumarkt am 7. April 2022 rundherum ein großer Erfolg. Bei durchgehender, ausgezeichneter, schwungvoller und einfühlsamer Livemusik des Roncalli Royal Orchestra unter der Leitung von Georg Pommer boten durchweg hervorragende, internationale Stars ihr Können. Circus-Gründer und -Direktor Bernhard Paul begrüßte die Gäste und freute sich, dass er von Oberbürgermeisterin Henriette Reker endlich die Zusage für sein Museum in Köln-Mülheim erhalten hat.

roncalli 7.4.22 köln premiere weißclown gensi foto andrea matzker p5100913 ta
Weißclown Gensi. Clown-Rico-feiert-33.-Geburtstag-

roncalli 7.4.22 köln premiere clown rico spielt meisterhaft sein sopransaxophon foto andrea matzker p5100938 ta
Clown Rico spielt meisterhaft sein Sopransaxophon: Foto: Andrea Matzker

Das neue Programm mit dem Titel „All for Art for All“ ist eine einzigartige Hommage an die Kunst. Nach dem Einzug des Roncalli-Zuges als Hologramm-Animation und „Tier-Ersatz“ mit riesigen Elefanten, Vögeln mit weiten Schwingen und Fesselballons folgt eine Parade lebendiger Bilder, aus der sich dann Maria Sarach aus Russland in einem Mondrian-Kostüm herauskristallisiert und ihre kunstvolle, akrobatische Choreografie vorführt. Weißclown Gensi und sein Kollege Rico, beide Spanier, sowie Anatoli, der in Russland und der Ukraine großgeworden ist, sorgen für unterhaltsame Übergänge und Intermezzi, die Britin Krissie Illing bringt das Publikum als Queen-Persiflage zum Lachen, das Duo Luna bietet ästhetische Kunst am Reifen, das Quartett Jump’n‘Roll wirbelt mit akrobatischen Höchstleistungen durch die Luft, und viele weitere Künstler treten auf.

roncalli 7.4.22 köln premiere paolo carillon und seine bezaubernde tochter nox foto andrea matzker p5100830 ta
Paolo Carillon und seine bezaubernde Tochter Nox. Foto: Andrea Matzker

roncalli 7.4.22 köln premiere hermanos acero foto andrea matzker p5100159
Hermanos Acero. Foto: Andrea Matzker

Paolo Carillon aus Turin umrahmt mit traumhaften Impressionen und malerischen, großen und kleinen Seifenblasen den Gesangsauftritt seiner bezaubernden Tochter Noemi Nox, deren italienischer Song mit dem passenden Namen „Sogno“ („Traum“) eigens und exklusiv für sie und ihren Auftritt im Circus-Theater Roncalli geschrieben wurde vom Komponisten Paolo Mosele. Zum Gesang der Sängerin Sash hingegen zeigt das deutsche Duo Sven und Vanessa auf einem übergroßen, weißen Flügel seine Künste, und den größten Applaus erzielten die sensationellen Hermanos Acero aus Lateinamerika mit ihrer atemberaubenden “Hand-auf-Hand“- und „Kopf-auf-Fuß“-Akrobatik. Stehende Ovationen am Ende der Vorstellung und herzliche Glückwünsche zum Geburtstag von Tausendsassa Rico, der um Mitternacht 33 Jahre alt wurde. Für die anwesenden Kinder war er das absolute Highlight, vor allem, als er mit kleinen, Golfball-ähnlichen Kugeln jonglierte, die im Dunkeln leuchteten und derer er auch mehrere auf einmal im Mund verschwinden ließ, oder als er als angeblich blinder Messerwerfer im Anschluss an seine gefährliche Vorführung verriet, dass er in Wirklichkeit nur ein Auge verbunden hatte.

roncalli 7.4.22 köln premiere opening mit einem teil der bildergalerie als hommage an die kunst foto andrea matzker p5100701
Opening mit einem Teil der Bildergalerie als Hommage an die Kunst. Foto: Andrea Matzker

Unter den Premierengästen sah man Wissenschaftsjournalist und Buchautor Jean Pütz, den Politiker Wolfgang Bosbach, Kabarettist und Fernsehmoderator Guido Cantz und die Musiker Helmut Zerlett sowie Hannes Schöner. Circus-Theater Roncalli mit seinem neuen Programm in Köln noch weiterhin bis (mindestens) zum 22. Mai 2022. Das zauberhafte Café des Artistes, das seit 15 Jahren von den gleichen Gastgebern geführt wird, ist jeweils von 2 Stunden vor bis  2 Stunden nach der Vorstellung geöffnet.

Andrea Matzker und Dr. Egon Schlesinger

roncalli 7.4.22 köln premiere nox bei der premierenfeier foto andrea matzker p5100202
Nox bei der Premierenfeier. Clown-Rico-feiert-33.-Geburtstag-

roncalli 7.4.22 köln premiere krissie illing als queen foto andrea matzker p5100675 ta2
Krissie Illing als Queen. Foto: Andrea Matzker

roncalli 8.4.22 köln clown rico feiert 33. geburtstag foto andrea matzker p5100221
Clown Rico feiert 33. Geburtstag. Foto: Andrea Matzker

 

 

 

Diese Seite drucken