Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

INFOS DES TAGES (FREITAG, 19. OKTOBER 2018)

19.10.2018 | Aktuelles

INFOS DES TAGES (FREITAG, 19. OKTOBER 2018)

Lohengrin an der Wiener Staatsoper: Rollendebüt von Andreas Schager in der Titelpartie

Bildergebnis für andreas schager
Andreas Schager. Copyright: David Jerusalem

 Die Wiener Staatsoper zeigt ab Dienstag, 23. Oktober 2018 wieder Richard Wagners Lohengrin. Der international gefragte österreichische Tenor Andreas Schager gibt sein weltweites Rollendebüt als Lohengrin – an der Wiener Staatsoper ist es nach dem Apollo (Daphne) und Max (Der Freischütz) nun seine erste Wagner-Partie. In dieser Vorstellungsserie verkörpern erstmals im Haus am Ring Elza van den Heever die Elsa, Evgeny Nikitin den Telramund und Clemens Unterreiner den Heerrufer. Petra Lang singt die Ortrud, Kwangchul Youn den König Heinrich.

Bildergebnis für simone young
Simone Young. Copyright: Berthold Fabricius

Am Dirigentenpult: Simone Young.

Reprisen: 28. Oktober, 2. und 7. November

Die Vorstellung am 2. November 2018 wird mit WIENER STAATSOPER live at home weltweit live in HD gestreamt: www.staatsoperlive.com.

Wer den Live-Event am 20. Oktober verpasst, dem bietet „fidelio“ die Möglichkeit, „Giselle“ am Sonntag, dem 21. Oktober, Montag, dem 22. Oktober, und Dienstag, dem 23. Oktober, jeweils um 11.00 und 19.00 Uhr noch einmal zu genießen.

_______________________________________________________________

Nationaltheater Mannheim: Premiere: Nigel Lowery inszeniert »Die Meistersinger von Nürnberg«

Am Sonntag, 28. Oktober um 16 Uhr im Opernhaus

Eine neue Inszenierung von Richard Wagners »Die Meistersinger von Nürnberg« feiert am Sonntag, 28. Oktober um 16 Uhr im Opernhaus Premiere: Regisseur und Bühnenbildner Nigel Lowery kehrt nach seiner Inszenierung des »Hercules« am NTM in der Spielzeit 2016/2017 mit seinem unverkennbar britischen Humor zurück und wird es mit der »deutschen Kunst« aufnehmen. KS Thomas Jesatko gibt Hans Sachs, Joachim Goltz ist Beckmesser, Astrid Kessler gibt Eva. In den weiteren Partien sind Sung Ha, Thomas Berau, Uwe Eikötter, Raphael Wittmer, Dominic Barberi, Bartosz Urbanowicz, Christopher Diffey und Marie-Belle Sandis aus dem Ensemble zu erleben sowie die Gäste Samuel Levine, Rainer Zaun und Tilmann Unger und aus dem Opernstudio Koral Güvener und Marcel Brunner.

Generalmusikdirektor Alexander Soddy dirigiert das Nationaltheater-Orchester.

https://www.nationaltheater-mannheim.de/de/oper/stueck_details.php?SID=3212

Weitere Aufführungen finden am 1., 10. und 25. November statt sowie wieder am 20. und 26. Januar und 2. Februar.

Karten sind ab 13 Euro (ermäßigt 9,75 Euro) erhältlich.
___________________________________________________________________

SLOWAKISCHES NATIONALTHEATER BRATISLAVA: SIMON KEENLYSIDE ALS „RIGOLETTO“ (7.11.)

 

RIGOLETTO | EXKLUSIVER GASTAUFTRITT

Liebe Opernfreunde,

lassen Sie sich eine exzellente Starbesetzung in der Oper des SND am Anfang November nicht entgehen! Bereits am 7. November werden wir auf unserer Bühne den ausgezeichneten englischen Bariton Simon Keenlyside willkommen heißen, der in führenden Opernhäusern der Welt auftritt. Er trat in der Staatsoper Wien, Hamburg, in Genf, San Francisco, Sydney, Berlin, in der Metropolitan Opera in New York, in der Mailänder La Scala und zahlreichen weiteren Opernhäusern auf.

Bei uns werden wir ihn in der Rolle von Rigoletto im gleichnamigen Opernwerk der Opernmeisters Giuseppe Verdi Rigoletto bewundern können.

Das dramatische Werk nach dem Motiv des Romans von Victor Hugo Le roi s´amuse, erfüllt von großartiger Musik mit der populären Arie La dona e mobile, die Lucciano Pavarotti bekannt gemacht hat, mit exzellenter Besetzung in den Hauptrollen mit dem außergewöhnlichen Gast Simon Keenlyside, Ľubica Vargicová, Ľudovít Ludha, Peter Mikuláš und vielen anderen, werden Sie am Mittwoch, den 7. November um 19.00 Uhr im neuen Gebäude des SND erleben können.

Der Gastauftritt dieses weltbekannten Baritons in der Oper des SND gehört zu den bedeutendsten Auftritten dieser Saison, kaufen Sie deshalb bereits heute Ihre Eintrittskarten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

KARTEN KAUFEN

___________________________________________________________

FÜSSEN/ „Ludwigs Festspielhaus“: Die lange Nacht des Rings – wohl ein unvergessliches Erlebnis

Bildergebnis für füssen festspielhaus der ring

„Wahrlich ein unvergesslicher RING.“, resümiert Theaterdirektor Benjamin Sahler lächelnd. „Ich bin unserem Team auf und hinter der Bühne und dem wunderbaren Publikum zu tiefstem Dank verpflichtet.“ Die beiden Geschäftsführer Birgit Karle und Thomas Zellhuber sind ganz klar derselben Meinung. Was passiert war: Nach 15 Minuten von DER RING am Freitagabend (voriger Woche) entschied Benjamin Sahler in Absprache mit dem Technikteam, die Vorstellung zu unterbrechen. Grund war ein plötzlich aufgetretener Chlorgeruch auf der Bühne – im Zuschauerraum war dieser nicht feststellbar. „Unser Becken auf der Bühne umfasst 90.000 l und zur Reinigung werden wie wir es auch bei Privatpools kennen, Chlortabletten eingesetzt.“, erklärt Benjamin Sahler. Bei einem Routinerundgang fiel einem Brandschutzbeauftragtem der verstärkte Chlorgeruch auf. Umgehend wurde vorschriftsgemäß die Feuerwehr alarmiert. „Wir haben uns sofort für eine Räumung des Saals und der Bühne entschieden, um in keinem Fall ein Risiko einzugehen, denn die Sicherheit von Publikum und Mitarbeitern ist das Allerwichtigste im Haus!“

Feuerwehr und Polizei rückten binnen Minuten mit einem Großangebot an: 90 Kräfte der Feuerwehren Kempten, Schwangau, Füssen und Pfronten sowie 30 Rettungskräfte und 6 Polizisten waren beteiligt. Die Einsatzleitung bedankte sich für „das vorbildliche Verhalten der Besucher“ und den „reibungslosen Einsatzablauf“. Ruhig und geordnet verließen die Gäste den Saal. Im Foyer informierten Birgit Karle undBenjamin Sahler über die Vorgänge hinter der Bühne. Die Besucher konnten entscheiden, ob sie ihr Eintrittsgeld zurückhaben wollten, Ersatztickets für andere Vorstellungen erhalten oder einfach abwarten. Von den rund 650 Besuchern verließen nicht mal 10 % das Festspielhaus.“, erklärt Thomas Zellhuber, kaufmännischer Geschäftsführer stolz. Für soviel Loyalität wurde das Publikum belohnt. Während die Techniker und Feuerwehrleute den Defekt untersuchten, setzte sich Frank Nimsgern, der Komponist des Musicals, kurzerhand an den Flügel im Foyer. „Musik entspannt am schönsten.“, erklärte der Vollblutmusiker lächelnd. Seine Sängerinnen und Sänger vom Ensemble, die Hauptdarsteller Anke Fiedler, Jan Amann und Chris Murray ließen dann auch nicht lange auf sich warten und begeisterten mit kurzweiligen Songs und Einlagen. An der Bar wurden Freigetränke ausgeschenkt. Zwischendurch informierte Theaterdirektor Sahler immer wieder über den Stand hinter der Bühne. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden, da klar war, dass es sich nur um einen technischen Defekt ohne weitere Folgen handelte. Eine einzelne Chlortablette hatte sich aufgrund einer Pumpenstörung in nicht genügend Wasser auflösen können und dadurch war der starke Chlorgeruch entstanden.

Bildergebnis für chlortabletten

Nach gut einer Stunde endete das Live Konzert im Foyer und DER RING konnte auf der Bühne fortgesetzt werden, nachdem die Feuerwehr und Einsatzleitung Saal und Bühne wieder freigegeben hatte. Am Ende hatten die Besucher rund vier Stunden Showgenuss – zweieinhalb Stunden das Musical DER RING und eine Stunde Live Konzert mit den größten Stars der deutschen Musicalszene hautnah. „Das erlebt man nicht alle Tage.“ war denn auch die einhellige Meinung der aus dem Festspielhaus strömenden Besucher um Mitternacht.

Zwei Mitarbeiter des Festspielhauses wurden noch unter ärztliche Beobachtung gestellt, konnten aber beide wieder entlassen werden. Die weiteren Vorstellungen finden wie geplant statt.

Ludwigs Festspielhaus 13.10.2018
____________________________________________________________

VORTRAG IN EICHGRABEN/ Wienerwald

 

Zuletzt  lebte und wirkte sie  in Monaco,  dort  ist sie auch begraben. Sie war die erste Frau, die  auf allen großen Opernbühnen als Regisseurin gearbeitet hat, bei vielen Ur- und Erstaufführungen , mit den  berühmtesten Dirigenten und gefeierten  Stars.

Länge 90 Min                                     Kleines Buffet            Eintritt frei   Spenden erbeten

Informationen : Tel.  02773/ 46 301           www.vkk-eichgraben.at                        verein@vkk-eichgraben.at

————-

Ähnliches Foto

 

Stralsund erinnert – 80 Jahre Reichsprogromnacht

Veranstaltungsprogramm im Oktober und November 2018:

Am 9. November 2018 jährt sich die Reichspogromnacht zum 80. Mal. Auch in Stralsund brannte in dieser verhängnisvollen Nacht die Synagoge, in der Folge wurden jüdische Familien verfolgt, enteignet, deportiert und ermordet.

Die Erinnerung an diese Schreckenszeit wachzuhalten, ist Anliegen der Hansestadt Stralsund und der hier engagierten Vereine, Initiativen und Institutionen. Auf verschiedene Weise, in Vorträgen, Lesungen, Konzerten und Filmen, nähern sie sich diesem dunklen Kapitel unserer Geschichte.

Vortrag: „TANZ CHOREOGRAFIE REGIE Margarethe Wallmann – die erste Opernregisseurin, mit Stralsunder Wurzeln“

Dienstag, 6. November 2018, 19 Uhr | Stadtbibliothek, Badenstraße 13 präsentiert von Dr. Ulrike Messer-Krol Fotocollagen von Erwin Messer

Veranstalter: Hansestadt Stralsund
_________________________________________________________

WIEN/ THEATER IN DER JOSEFSTADT: „DER BESUCH DER ALTEN DAME“ von Friedrich Dürrenmatt

Fotos aus der Premiere


Andrea Jonasson, Lukas Spisser. Copyright: Barbara Zeininger

Regie Stephan Müller
Bühnenbild und Video Sophie Lux
Kostüme Birgit Hutter
Musik Fabian Kalker
Dramaturgie:Barbara Nowotny
Licht :Pepe Starman


Andre Pohl, Michael Koenig, Siegfried Walther, Alexander Strobele. Copyright: Barbara Zeininger

Claire Zachanassian, geb. Wäscher, Multimillionärin (Armenian-Oil) : Andrea Jonasson
Ihre Gatten (VII-IX): Lukas Spisser
Der Butler: Markus Kofler
III: Michael König
Seine Frau: Elfriede Schüsseleder
Seine Tochter: Gioia Osthoff
Sein Sohn / Hofbauer:Tobias Reinthaller
Der Bürgermeister: Siegfried Walther
Der Pfarrer: Johannes Seilern
Der Lehrer: André Pohl
Der Arzt: Alexander Strobele
Der Polizist / Helmesberger: Oliver Huether
Reporterin I: Martina Stilp
Reporterin II:Alexandra Krismer
Kameramann und Fotograf: Michael Würmer
Ein Blumenmädchen: Arwen Hollweg / Anna Breyvogel


Andrea Jonasson. Copyright: Barbara Zeininger


Markus Kofler, Andrea Jonasson. Copyright: Barbara Zeininger

56 Fotos aus dieser Produktion im ALBUM Barbara Zeininger/ Sprechtheater 35

________________________________________________________________

„HEILINGKUNST“ – Kurt Heiling, ein Universalkünstler

Für alle kurzentschlossenen. am samstag 20. oktober 14 uhr, pfarrsaal 3031 rekawinkel, buchbergstraße 1A, offenes atelier kurt heiling.

www.heiling.at

Flöten und Basso Continuo frohlocken,
trillern, trällern oder tanzen im Wiegeschritt.
Die Musik bleibt im Hintergrund.
Hier wird live gespielt
und aus dem Speisezimmer wird ein Festsaal!
Kosten:
500 Euro, 2 Musiker
600 Euro, 3 Musiker

——————————————————————————————————-

 

 

Diese Seite drucken