Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

INFOS DES TAGES (DONNERSTAG, 30. AUGUST 2018)

30.08.2018 | Aktuelles

INFOS DES TAGES (DONNERSTAG, 30. AUGUST 2018

SALZBURG: A DUE VOCI. Der Bericht darüber ist bereits online!


Copyright: Marco Borrelli/ Salzburger Festspiele

SALZBURG/Festspiele – A DUE VOCI am 29. August 2018

 Nach einer ausgedehnten Südamerika-Tournee war er also nun in Salzburg angekommen, sozusagen auf den letzten Drücker der Festspiele, der – laut unserem geschätzten Chefredakteur nicht zu Unrecht bezeichnete – „Netrebko-Zirkus“, bestehend aus den „due voci“, den zwei Stimmen von Anna Netrebko & Yusif Eyvazov. Nach dem erlebten Parforce-Ritt durch die Ohrwürmer einiger Opern von G. Verdi, G. Puccini und P. Mascagni mit einem im letzten Moment erfolgten Einschub von „Nessun dorma“ mitten in den „Butterfly“-Block, wurde nicht ganz klar, ob es dieser Darbietung nach den auch in diesem Jahr mehr noch als im letzten so anspruchsvollen und die Festspielbesucher durchaus fordernden Opern-Programm bedurft hätte. Jader Bignamini dirigierte das Mozarteumorchester Salzburg.

Sensationell glänzte Anna Netrebko wieder einmal in all ihren Rollen, …

Zum Bericht von Klaus Billand

————————————————————————————————-

Wiener Staatsoper: Auftakt in die Jubiläumssaison 2018/2019 – „150 Jahre Opernhaus am Ring“

Bildergebnis für wiener staatsoper goldammer
Wiener Staatsoper. Copyright: Karl Goldammer

Mit dem beliebten, bereits zur Tradition gewordenen Tag der offenen Tür am Sonntag, 2. September 2018 startet die Wiener Staatsoper in die neue Saison 2018/2019, die ganz im Zeichen des Jubiläums „150 Jahre Opernhaus am Ring“ steht. Sechs Opernwerke, ein Ballett, ein Konzert und zwei Matineen stehen auf dem Programm des ersten Staatsopernmonats in der neuen Spielzeit, hinzu kommen mehrere Sonderveranstaltungen in der KINDEROPER | AGRANA STUDIOBÜHNE | WALFISCHGASSE sowie ein konzertantes Gastspiel mit Le nozze di Figaro in der Hamburger Elbphilharmonie. Im Gustav Mahler-Saal bildet ein dreitägiges Symposium den Auftakt zu den Veranstaltungen rund um das Jubiläum „150 Jahre Opernhaus am Ring“.


Copyright: Michael Pöhn/ Wiener Staatsoper

Der Tag der offenen Tür am Sonntag, 2. September 2018 bietet wieder spannende Einblicke hinter die Kulissen des Opern- und Ballettbetriebs mit u. a. Proben mit Publikumslieblingen wie KS Ildikó Raimondi, Zoryana Kushpler, Liudmila Konovalova und Robert Gabdullin, einer Technik- und Bühnenshow mit szenischen Ausschnitten, der Ausstellung von Kostümen, Requisiten, historischem Notenmaterial und vielem anderen mehr. Für die zwei Termine (14.00 und 17.30 Uhr) werden seit Anfang August kostenlose Zählkarten an den Bundestheaterkassen ausgegeben (Restkarten erhältlich).

Bildergebnis für clementine margaine
Clémentine Margaine („Carmen“. Foto: Agentur

Die erste Vorstellung der neuen Spielzeit ist Bizets Carmen, für die sich am Donnerstag, 6. September 2018 erstmals der Vorhang in der Saison 2018/2019 hebt. In der Titelpartie gibt die französische Mezzosopranistin Clémentine Margaine ihr Debüt an der Wiener Staatsoper, erstmals sind im Haus am Ring Marcelo Álvarez als Don José, Erwin Schrott als Escamillo, Sorin Coliban als Zuniga und Manuel Walser als Dancaїro zu erleben. Anita Hartig verkörpert die Micaëla. Frédéric Chaslin dirigiert erstmals Carmen an der Wiener Staatsoper.

Reprisen: 9. und 12. September

Am Freitag, 7. September 2018 wird Strauss’ Ariadne auf Naxos wiederaufgenommen: KS Adrianne Pieczonka verkörpert die Titelpartie, KS Stephen Gould den Tenor/Bacchus, KS Sophie Koch den Komponisten, Daniela Fally die Zerbinetta, Jochen Schmeckenbecher den Musiklehrer und KSCH Peter Matić den Haushofmeister. Svetlina Stoyanova, in dieser Saison Stipendiatin von Novomatic, gibt als Dryade ihr Debüt im Haus am Ring, ihre Staatsopern-Rollendebüts geben Rafael Fingerlos als Harlekin und Jinxu Xiahou als Scaramuccio. Patrick Lange leitet erstmalig Ariadne auf Naxos im Haus am Ring.

Reprisen: 10. und 13. September

Die letzte Premierenproduktion der vergangenen Spielzeit, Carl Maria von Webers Der Freischütz, steht ab Samstag, 8. September 2018 wieder auf dem Staatsopernspielplan. Ihre Rollendebüts im Haus am Ring geben Christopher Ventris als Max, Anna Gabler als Agathe, Chen Reiss als Ännchen, Tomasz Konieczny als Caspar und KS Falk Struckmann als Eremit. Samuel Hasselhorn, neu im Staatsopern-Ensemble, gibt als Ottokar sein Debüt am Haus. Clemens Unterreiner ist als Cuno zu erleben, Gabriel Bermúdez als Kilian und KS Hans Peter Kammerer als Samiel. Sebastian Weigle dirigiert erstmals Der Freischütz an der Wiener Staatsoper.

Reprisen: 11. und 14. September

Die Vorstellungen von Der Freischütz am 11. September und Ariadne auf Naxos am 13. September 2018 werden über www.staatsoperlive.com weltweit in HD übertragen.

Im Rahmen von „Oper live am Platz“ werden im September 20 Vorstellungen live auf den Herbert von Karajan-Platz übertragen, den Auftakt macht Ariadne auf Naxos am 7. September 2018.

Weiters nimmt das Wiener Staatsballett am 15. September den Ballettklassiker Giselle wieder auf (Reprisen am 17., 21., 24., 26., 30. September, 3., 9. und 20. Oktober); es folgen Vorstellungen von La traviata u. a. mit Albina Shagimuratova als Violetta, Pavol Breslik als Alfredo und KS Simon Keenlyside als Giorgio Germont (Dirigent: Evelino Pidó, Aufführungen am 16., 20. und 23. September); Werther u. a. mit Dmitry Korchak in der Titelrolle, KS Sophie Koch als Charlotte und Clemens Unterreiner als Albert (Dirigent: Frédéric Chaslin; 22., 25. und 28. September) sowie Don Pasquale mit u. a. Ambrogio Maestri als Don Pasquale, Andrea Carroll als Norina und René Barbera als Ernesto (Dirigent: Evelino Pidò; 29. September, 2., 6. Oktober).

Im September sind außerdem ein Solistenkonzert mit Günther Groissböck und Gerold Huber (19. September) sowie die Matineen Kammermusik der Wiener Philharmoniker 1 (22. September) und Ensemblematinee im Mahler-Saal 1 (30. September) angesetzt.

Ein dreitägiges Symposium (17. bis 19. September, jeweils ab 9.00 Uhr im Gustav Mahler-Saal) zur Geschichte der Oper in Wien ist die erste der zahlreichen Aktivitäten der Wiener Staatsoper rund um ihr 150jähriges Jubiläum, das im Mai 2019 gefeiert wird. Detailliertes Programm und Referenten: www.wiener-staatsoper.at/150
___________________________________________________________

OPER LEIPZIG: BESETZUNGSÄNDERUNG „LA FANCIULLA DEL WEST“: ANJA KAMPE SAGT AB

Krankheitsbedingt kommt es in der Inszenierung »La fanciulla del West (Das Mädchen aus dem goldenen Westen)« an der Oper Leipzig zu einer Besetzungsänderung: Die Partie der Minnie singt Meagan Miller statt Anja Kampe.

Premiere: 29. September 2018, 19 Uhr, Opernhaus

Weitere Informationen und Termine unter www.oper-leipzig.de.

 _________________________________________________________________________________________

BAYREUTH: STEPHEN GOULD SANG AUCH GESTERN NICHT: VINCENT WOLFSTEINER ÜBERNAHM DEN „SIEGMUND“ IN „DIE WALKÜRE“ (letzte Vorstellung der diesjährigen Bayreuther Festspiele“)

Vincent Wolfsteiner übernahm gestern  in der letzten Vorstellung der Bayreuther Festspiele 2018 den „Siegmund“ in der von Placido Domingo dirigierten Vorstellung „Die Walküre“

Damit sind die Bayreuther Festspiele 2018 zu Ende gegangen!

ZUM VIDEO: PLACIDO DOMINGO ÜBER DIRIGIEREN IN BAYREUTH

________________________________________________________________

ZWEI VERISMO-BERICHTE AUS SAVONLINNA ONLINE!

Klaus Billand war auch Savonlinna und berichtet von dort über zwei „Puccini-Reisser“

Savonlinna: TOSCA am 5.8.

Svetlana Kaysan, Zoran Todorovich. Copyright: : Kuva Anna-Katri Hänninen/ Savonlinna Opera Festival

Vor etwa 60 Jahren hatte die damals berühmte Sopranistin Aino Ackté die Idee, im großen Innenhof der Wasserburg das Savonlinnan Oopperajunlat zu gründen, das Savonlinna Opera Festival. Die Stadt hat mittlerweile 30.000 Einwohner, und es sind wegen des Festivals viele Hotels entstanden. Die Preise sind generell gesalzen. Auch die der Eintrittskarten, von €95 bis €280. Alljährlich zieht das Festival mit 60.000 Besuchern aus aller Welt sogar etwas mehr Besucher an als die Bayreuther Festspiele. Es ist fast immer lange zuvor ausverkauft. Das Festival produziert eigene Inszenierungen, lädt aber regelmäßig auch andere ein. So war es diesmal u.a. das Puccini Festival Torre del Lago

Zum Bericht von Klaus Billand

——

SAVONLINNA:TURANDOT am 6.8.2018

Bildergebnis für savonlinna festival turandot


Amadi Lagha als Calaf. Copyright: Kuva Anna-Katri Hänninen

Zum Bericht von Klaus Billand

————————————————————————————————-

ZUR WAGNER-POSTER-AUSSTELLUNG IN DER ONLINE-MERKER-GALERIE (Eintritt frei!)

Seit Ende August ersetzen völlig neue Poster die bisherigen (Ausstellung bis Ende Oktober geöffnet).

Gezeigt werden große Teile der Ausstellung, die 2014 in Bayreuth zu sehen war

Heute: Die „Siegfried“-Poster


Foto: Barbara Zeininger


Foto: Barbara Zeininger


Foto: Barbara Zeininger


Foto: Barbara Zeininger

———————————————————————————–

ONLINE-MERKER-GALERIE: ABSCHIED VON DER ALTEN EINGANGSTÜRE

Sie hat sich heftig gewehrt, so sehr dass mich meine Erben einmal verfluchen werden (weil sie später die Türe entsorgen müssen, die ich aus sentimentalen Gründen nicht gleich in den Container geworfen habe) Vier kräftige Arbeiter waren nicht imstande, diese Türe zu tragen, eingesprungen ist dann der Kran von der gegenüberliegenden Baustelle. Der hat sie dann nicht in den Container, sondern an einen sicheren Ort im Freigelände gehievt, wo sie unter Garantie niemand stiehlt – es sei denn, er baut einen Kran auf! .

Die neue Glastüre ist nun bereits im Einsatz – und viel leichter ist die auch nicht. Allein das 3,5 cm dicke Glas (unknackbar, selbst mit einem schweren Hammer) verlangte zwei kräftigen Männern ganze Kraft ab!


Die Baustelle mit der abmontierten Verkleidung und noch mit der alten Eingangstüre mit Innenverriegelung (Innenansicht). Foto: Barbara Zeininger

Ab sofort haben wir nun ein einladenderes Glasportal!

Besuchen Sie die Ausstellung. Trinkbares ist immer vorrätig!
_________________________________________________________

HAMBURG: Elbphilharmonie Konzertkino erfolgreich gestartet

Noch bis Sonntag Live-Übertragungen aus dem grossen Saal

 Mit der Live-Übertragung des fulminanten, über zweistündigen Auftritts von Youssou NDour & The Super Etoile de Dakar startete gestern Abend das „Elbphilharmonie Konzertkino“ auf dem Vorplatz der Elbphilharmonie. Vor der Leinwand verfolgten rund 1000 Musikbegeisterte bei freiem Eintritt, glänzendem Sound und angenehmer Außentemperatur den Stream des Konzerts, das der Superstar der westafrikanischen Musik mit seiner famosen Band zeitgleich im ausverkauften Großen Saal der Elbphilharmonie gab.

Noch bis Sonntag wird jeden Abend auf der LED-Wand des »Cube« des Elbphilharmonie Principal-Sponsors SAP ein Konzert zu erleben sein. Auf dem Programm stehen die letzten drei Abende des Elbphilharmonie Sommers sowie der Start des NDR Elbphilharmonie Orchesters in die Saison 2018/19. Die Konzerte bestreiten Stefano Bollani mit seinem Programm »Napoli Trip« (29.8.), das Gustav Mahler Jugendorchester mit Gautier Capuçon (Dirigent: Lorenzo Viotti, 30.8.) und das Swedish Chamber Orchestra mit Heinz Karl Gruber (31.8.). Zum Finale wird die Opening Night des NDR Elbphilharmonie Orchesters übertragen (Dirigent: Krzysztof Urbański, 1.9. live, 2.9. Wiederholung). Heute Abend (28.8.) erwartet das Publikum der Mitschnitt des Konzerts des NDR Elbphilharmonie Orchesters vom 10. Mai 2018 mit der »Star Wars«-Suite von John Williams und den »Planeten« von Gustav Holst. Mit Ausnahme der Opening Night des NDR Elbphilharmonie Orchesters am 01.09.2018 (19 Uhr) beginnen alle Konzertübertragungen um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, für ein gastronomisches Angebot ist gesorgt.

Das »Elbphilharmonie Konzertkino« wird unterstützt von der SAP, die erneut ihr »Cube« genanntes Modul auf den Vorplatz gestellt hat. Zur exzellenten Tonübertragung liefert der »Cube« auf der LED-Außenwand gestochen scharfe Bilder aus dem Großen Saal, die noch dem farbintensivsten Sonnenuntergang über der Elbe standzuhalten vermögen. Das begehbare Projektionsgehäuse ist auch tagsüber geöffnet und lädt über mehrere Videomonitore zum Kennenlernen des breit gefächerten Angebots der Elbphilharmonie ein. Flankiert wird das Public Viewing von Live-Moderationen, Videos, Künstlergesprächen und Konzerteinführungen.

Neben der SAP ermöglichen zwei weitere Principal Sponsors, BMW und die Bank Julius Bär, sowie die Stiftung Elbphilharmonie das diesjährige Konzertkino. NDR Kultur überträgt die Opening Night des NDR Elbphilharmonie Orchesters live im Radio und begleitet die Konzertkino-Abende mit Moderationen vor Ort.

Bereits zwei Stunden vor Konzertbeginn öffnet die Gastronomie auf dem Vorplatz. Damit man auf den zur Elbe hin absteigenden Stufen der Elbphilharmonie noch bequemer sitzen kann, gibt es Kissen zum Ausleihen (solange der Vorrat reicht).

DIE WEITEREN TERMINE IM ÜBERBLICK

»Elbphilharmonie Konzertkino«: Live-Übertragungen auf den Vorplatz bei freiem Eintritt

Dienstag, 28. August
NDR Elbphilharmonie Orchester, Krzystof Urbański

Gustav Holst: Die Planeten
John Williams: »Star Wars«-Suite
(Ausstrahlung des Konzerts vom 10. Mai 2018 in der Elbphilharmonie)
Beginn 20 Uhr

Mittwoch, 29. August:
Stefano Bollani »Napoli Trip«

Moderation ab 19.30 Uhr / Konzertbeginn 20 Uhr

Donnerstag, 30. August:
Gustav Mahler Jugendorchester, Ltg. Lorenzo Viotti / Gautier Capuçon  (Violoncello)

Giuseppe Verdi: Ouvertüre zu »La forza del destino«
Antonin Dvorak: Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll op. 104
Claude Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune
Igor Strawinsky: Le sacre du printemps
Moderation ab 19.30 Uhr / Konzertbeginn 20 Uhr

Freitag, 31. August:
Swedish Chamber Orchestra, Chansonnier und Ltg. Heinz Karl Gruber

Heinz Karl Gruber: Manhattan Broadcasts
Kurt Weill: Sinfonie Nr. 2
Heinz Karl Gruber: Frankenstein!! Ein Pandämonium für Chansonnier und Orchester
Moderation ab 19.30 Uhr / Konzertbeginn 20 Uhr

Sonnabend, 1. September: »Opening Night«
NDR Elbphilharmonie Orchester, Ltg. Krzysztof Urbański / Jean-Yves Thibaudet (Klavier)
Maurice Ravel: Daphnis et Chloé
Maurice Ravel: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 G-Dur
Guillaume Connesson: Les trois cités de Lovecraft 
Maurice Ravel: Boléro
Moderation ab 18.30 Uhr / Konzertbeginn 19 Uhr

Sonntag, 2. September: »Opening Night«
Wiederholung der Konzertübertragung vom 1. September
Beginn 20 Uhr 

Für alle, die nicht auf dem Vorplatz der Elbphilharmonie dabei sein können: Die Konzerte am 29., 30. und 31. August sowie am 1. September werden auch online unter www.elbphilharmonie.de im Live-Stream übertragen.


MORITZBURG-FESTIVAL bei Dresden: FESTIVALBERICHT ONLINE

Bildergebnis für moritzburg festival oliver
Moritzburg. Copyright: Festival/ Oliver Killig

STREIFLICHTER VOM MORITZBURG-FESTIVAL von Ingrid Gerk

—————————————————————————————————–

PROGETTO ROSSINI 2018 IN UDINE:

Die ARAGALL STUDENTEN MAHDI NIAKAN und ANGELIKA NIAKAN singen die Hauptrollen in Rossinis

„LA SCALA DI SETA“ , der Dirigent ist TIZIANO DUCA.

 

PROGETTO ROSSINI  2018   
via Mortegliano 5 -1
Pozzuolo del Friuli
Udine

————————————————————————————————

Causales verlängert die Bewerbungsfrist für den Europäischen Kulturmarken – Award bis zum 7. September 2018 !

Der Europäische Kulturmarken-Award ist der innovativste europäische Wettbewerb für Kulturmanagement, Kulturmarketing, Kulturtourismus und Kulturförderung. Mit der neuen Kategorie „Europäischer Preis für Medienkultur“ richtet sich der Kulturmarken-Award erstmalig auch an europäische Medien, die sich durch eine besondere Förderung von Kultur innerhalb der redaktionellen Berichterstattung, innerhalb von Medienpartnerschaften oder durch innovative Ideen der Kulturförderung auszeichnen. Eine 39-köpfige Expertenjury, unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Oliver Scheytt, Präsident der Kulturpolitischen Gesellschaft, entscheidet am 27. September über die Nominierten und vergibt im Rahmen der Night of Cultural Brands am 12. November im Radialsystem in Berlin die begehrteste Trophäe des europäischen Kulturmarkts, die AURICA.

Download der Ausschreibung (PDF, 20 Seiten)

Download Anmeldeformular (PDF, 1 Seite)

Online-Anmeldung auf kulturmarken.de

Bis zum 7. September haben öffentliche und privatwirtschaftliche Kulturanbieter, kulturfördernde Wirtschaftsunternehmen und Stiftungen, Medienunternehmen und Verlage sowie Städte und Tourismusgesellschaften die Möglichkeit, ihre Bewerbung in acht möglichen Kategorien einzureichen, die Sie hier über einen Klick erreichen:

Europäische Kulturmarke des Jahres

Europäische Trendmarke des Jahres

Europäische/r Kulturmanager/in des Jahres

——————————————————————————————

Zum Ableben von Erich Lessing ändert der ORF sein Programm: ORF III zeigt auch „Im Gespräch mit Erich Lessing“ =

Zum Ableben von Erich Lessing ändert der ORF sein Programm: Am Freitag, dem 31. August 2018, steht um 23.20 Uhr in ORF 2 die Doku „Erich Lessing: Der Fotograf im Rückspiegel“ auf dem Programm. ORF III zeigt diese Dokumentation am Sonntag, dem 2. September um 22.45 Uhr. Danach folgt um 23.40 Uhr „Im Gespräch mit Erich Lessing“. 2015 führte ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz rund um das Jubiläumsjahr des Staatsvertrags ein ausführliches Interview mit dem Jahrhundertfotografen.

Erich Lessing: Der Fotograf im Rückspiegel

Anlässlich Erich Lessings 90. Geburtstags im Jahr 2013 haben Thomas Hackl und Martina Hechenberger ein persönliches Porträt über Lessings Leben gedreht. Er erzählt darin von seiner Jugendzeit in Wien, seinen Erlebnissen auf der ganzen Welt, der Eröffnung seiner Galerie im Jahr 2011 und seinem unvergleichlichen Schaffen.

In memoriam Erich Lessing wiederholt Ö1  Donnerstag, den 30. August, eine Ausgabe von „Im Gespräch“ (21.00 Uhr) aus dem Jahr 2006. Unter dem Titel „Der Meister der Erzählfotografie“ reflektierte Lessing im Gespräch mit Renata Schmidtkunz seine sehr spezifische Wahrnehmung der Welt.
___________________________________________________________________________

 

Diese Seite drucken