Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

INFOS DES TAGES (DONNERSTAG, 24. JUNI 2021)

23.06.2021 | Aktuelles

INFOS DES TAGES (DONNERSTAG, 24. JUNI 2021)

BAYREUTHER FESTSPIELE: NUN KARHEIT ÜBER BESUCHERZAHL: 911 PRO VORSTELLUNG

Home - Bayreuther Festspiele

Der Pressesprecher Hubertus Hermann verkündet namens der Festspiele: Mit Freude und Erleichterung haben die Bayreuther Festspiele am heutigen Tag die Zusage erhalten, die diesjährigen Festspiele mit einer Zuschauerkapazität von 900 Plätzen pro Vorstellung stattfinden lassen zu können. Der Online Sofortkauf wird am 4. Juli 14 Uhr beginnen.

Zitat Ende

————–

Was haben der österreichische Bundeskanzler und der Bayreuther Oberbürgermeister gemein? Für die Verkündung von Frohbotschaften sind sie allein zuständig! Eine kurze Bemerkung dazu. Der OB spricht von 911 Karten, der Pressesprecher von 900. Also setzt der Politiker „einen drauf“.

Der Bayreuther OB Thomas Ebersberger: „Wir haben eine Mindestbesucheranzahl von 911 beim Ministerium beantragt“. Dann haben wir ein Ersuchen  um  Ausnahmegenehmigung zu den geltenden bayerischen Infektionsschutzregeln für die Festspiele angehängt. Im schlechtesten Fall hatte die Stadt Bayreuth zuvor mit 235 Zuschauern pro Veranstaltung gerechnet.

„Mittwoch um 7.50 kam die Mitteilung, dass die Argumente überzeugt haben“, so Ebersberger. Er rechnet mit keinem Widerspruch. Die 911 beantragten Zuschauer dürfen pro Aufführung zu den Bayreuther Festspielen. „Noch ist es aber nicht rechtskräftig.“

Der Amtsschimmel muss zuvor noch kräftig  wiehern, aber die Sache scheint durch zu sein!

https://www.bayreuther-tagblatt.de/nachrichten_meldungen_news/bayreuther-festspiele-so-viele-zuschauer-duerfen-zu-den-veranstaltungen/

Bayreuther Festspiele: 900 Gäste pro Vorführung zugelassen

Wenn am 25. Juli die Bayreuther Festspiele beginnen, dann wird das Festspielhaus wohl etwa zur Hälfe gefüllt sein. Viereinhalb Wochen vor der Premiere haben die Festspiele die Erlaubnis erhalten, 900 Tickets pro Aufführung zu verkaufen.

https://www.br.de/nachrichten/bayern/bayreuther-festspiele-900-gaeste-pro-vorfuehrung-zugelassen,SbA9kxc

_____________________________________________________________________

Bayerische Staatsoper München: Schachbrett bei den Opernfestspielen // Wiedereinführung Kontrolle „Drei Gs“

Es freut uns, Ihnen pünktlich zum Start der Münchner Opernfestspiele ein zusätzliches Kartenkontingent für alle Vorstellungen im Nationaltheater, im Prinzregententheater sowie im Cuvilliéstheater ab 29. Juni anbieten zu können. In allen drei Häusern werden die Saalpläne auf eine Schachbrettbelegung abgeändert, somit können insgesamt 13.400 zusätzliche Karten aufgelegt werden. Intendant Nikolaus Bachler begrüßt die Ausnahmegenehmigung, die am Nachmittag des 23. Juni von der Stadt München erteilt wurde: „Wir freuen uns, nun noch mehr Opernbegeisterten die Möglichkeit zu geben, bei einer unserer Festspiel-Aufführungen dabei sein zu können! Wir werden nach Absprache mit den Behörden ab der Premiere von Tristan und Isolde am Einlass wieder die „Drei Gs“ kontrollieren, um einen sicheren Besuch unserer Vorstellungen garantieren zu können.“

triu
Mehr Karten für „Tristan und Isolde“. Jonas Kaufmann, Anja Harteros. Foto: Bayerische Staatsoper/ Wilfried Hösl

https://www.staatsoper.de
_______________________________________________________________________

WIENER STAATSOPER: IM SEPTEMBER WIRD „FALSTAFF“ IN DER „ALTEN“ MARELLI-INZENIERUNG (Oktober 2003) WIEDER IN DEN SPIELPLAN AUFGENOMMEN (nicht in der Neuinszenierung aus 2016)

fal

___________________________________________________________________________

INSTAG(K)RAMEREIEN – gefunden von Fritz Krammer

Bombenstimmung am 21.6. 2021 in der Salle Gaveau, Paris, Maria Jose Siri, Placido Domingo

siri
ZU INSTAGRAM mit Video


Der Bayerische Rundfunk teilt mit: Keine Live-Übertragung der Premiere „Tristan und Isolde“

Die Festspielszeit-Übersicht wird Anfang nächster Woche verfügbar sein. Sie finden dann dazu den Link auf unserer Homepage.

Der „Tristan“ aus München wird am 29.6. leider nicht live übertragen. Eigentlich war eine Übertragung der Premiere „Tristan und Isolde“ von den Münchner Opernfestspielen auch geplant, aber wir haben die Übertragungsrechte von der Bayerischen Staatsoper nicht bekommen.

Daher mussten wir diesen Sendeplatz, der ja auch die Festspielzeit in BR-Klassik eröffnet, leider anders füllen. Um wenigstens den Bezug zur Bayerischen Staatsoper zu erhalten, haben wir auf die Archivaufnahme von 1992 zurückgegriffen.

______________________________________________________________________________

HEUTE: NÜRNBERG/ MUSIKSOMMER IM SERENADENHOF
Anna Reszniak, Nürnberger Symphoniker, Jonathan Darlington

Anna Reszniak
Anna Reszniak. Foto: Komarova Artist Management

Interpreten
Anna Reszniak (Violine)
Nürnberger Symphoniker
Jonathan Darlington (Leitung)

CLASSICAL (R)EVOLUTION WITH RACHEL. Jonathan DarlingtonOnline Merker
Jonathan Darlington. Foto: Marie Helen Buckley

Programm
Werke von Mozart
Saint-Saëns & Tschaikowsky

Termine
Donnerstag, 24.06.2021 um 20:00 Uhr

und Freitag 25.6. um 20 h
Serenadenhof Nürnberg

___________________________________________________________________

WIENER STAATSOPER: FOTOS AUS DER ERSTEN VORSTELLUNG DER SERIE „ELEKTRA“ (22.6.2021)

Zum Bericht von Valentino Hribernig-Körber

eleko
Ausrine Stundyte (Elektra). Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn

elektra d5a0762 schuster
Michaela Schuster (Klytämnestra). Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn

elektra d5a0848 nylund stundyte
Camilla Nylund (Chrysothemis), Ausrine Stundyte (Elektra). Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn

elektra d5a0918 schneider
Jörg Schneider (Aeghist). Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn

elektra d5a0868 welton
Derek Welton (Orest). Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn

____________________________________________________________________

SELTSAMES IN CHICAGO

blyth

 

Diese Seite drucken