Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

INFOS DES TAGES (DONNERSTAG, 16. APRIL 2020)

16.04.2020 | Aktuelles

INFOS DES TAGES (DONNERSTAG, 16. APRIL 2020)

„Wir spielen für Österreich“ – Staatsopernkünstler singen auf ORF III

Ein mit der Wiener Staatsoper gestaltetes Konzert am Sonntag, 19. April 2020 (20.15 Uhr auf ORF III sowie auf Radio Ö1) bildet den Auftakt zu drei Live-Musikabenden aus dem ORF-RadioKulturhaus, die auf Initiative von ORF III in Zusammenarbeit u. a. mit dem Haus am Ring, der Volksoper Wien und den Vereinigten Bühnen Wien unter dem Motto „Wir spielen für Österreich“ entstanden sind.

Beliebte Künstlerinnen und Künstler wie KS Anna Netrebko und Yusif Eyvazov, KS Juan Diego Flórez, Valentina Naforniţă, KS Tomasz Konieczny, Elena Maximova sowie Jongmin Park singen Arien und Duette des Opern- und Klassik-Repertoires und Lieder aus ihrer Heimat. Ergänzt wird das Programm durch Videozuspielungen von Jonas Kaufmann, KS Piotr Beczała sowie Andreas Schager und Lidia Baich. Begleitet werden die Staatsopernkünstler von einem Streichquartett des RSO Wien, am Klavier: Jendrik Springer (Studienleitung Wiener Staatsoper). Durch das Programm führt „Erlebnis Bühne“-Moderatorin Barbara Rett, auf Ö1 kommentiert Christoph Wagner-Trenkwitz.

________________________________________________________________________

„Wir spielen für Österreich“: ORF präsentiert ab 19. April drei Live-Musikabende mit Stars wie Netrebko, Kaufmann & Flórez

Logo von ORF

ORF-III-Initiative in Zusammenarbeit mit Wiener Staatsoper, Volksoper Wien und Vereinigte Bühnen Wien aus dem ORF RadioKulturhaus – RSO Wien musiziert

Wien (OTS) – Die Corona-Krise zwang das heimische Kunst- und Kulturschaffen zum Stillstand: Veranstaltungen wie Premieren oder Festivals wurden verschoben oder gar abgesagt, Opern, Theater und andere Kulturbühnen bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Nach der „Fidelio“-Inszenierung von Christoph Waltz als exklusive TV-Fassung im März präsentiert der ORF unter dem Motto „Wir spielen für Österreich“ ab 19. April 2020 drei weitere Live-Übertragungen hochkarätig besetzter und diesmal eigens für das Fernsehen kreierter Bühnenereignisse. Auf Initiative von ORF III Kultur und Information gemeinsam mit Ö1, dem ORF RadioKulturhaus und dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien wurden in Kooperation mit der Wiener Staatsoper, der Volksoper Wien und den Vereinigten Bühnen Wien TV-Konzepte für drei besondere Musikabende erarbeitet, die unter Einhaltung strengster Sicherheitsvorgaben sowie medizinischer Gesundheitskontrollen im ORF RadioKulturhaus stattfinden werden. Mit dabei sind Größen wie Anna Netrebko, Jonas Kaufmann, Juan Diego Flórez, Andreas Schager, Rebecca Nelsen, Melba Ramos, Ben Connor, Vincent Schirrmacher und Volksoperndirektor Robert Meyer.

Die Auftritte im Zeichen von Oper, Operette und Musical werden am Sonntag, dem 19. und 26. April sowie am 3. Mai, jeweils live um 20.15 Uhr im Rahmen von „Erlebnis Bühne“, kommentiert von Barbara Rett, in ORF III und via Klassikplattform fidelio (www.myfidelio.at) übertragen. Die ersten beiden Abende begleiten ein Ensemble des ORF Radio-Symphonieorchesters Wien und ein Pianist der Wiener Staatsoper live. Ö1 sendet am 19. April ebenfalls live, kommentiert von Christoph Wagner-Trenkwitz. „Wir spielen für Österreich“ wird als Live-Stream via ORF-TVthek (https://TVthek.ORF.at) landesweit bereitgestellt.

ORF-Generaldirektor Wrabetz: „Im Dienst der Kulturnation Österreich das scheinbar Unmögliche möglich machen.“

„Kultur lebt – auch in Zeiten von Corona und geschlossenen Opern, Theater und Konzertsälen. Unter dem Motto ‚Wir spielen für Österreich‘ bietet der ORF heimischen wie internationalen Stars der renommiertesten österreichischen Musiktheater die größte mediale Bühne des Landes – und seinem Publikum ein unvergleichliches Kulturerlebnis“, sagt ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz. „Es erfüllt mich mit Stolz und Freude, dass wir für diese exklusiven Musikabende Größen wie Anna Netrebko, Jonas Kaufmann oder Juan Diego Flórez gewinnen konnten. Mein Dank gilt allen Mitwirkenden und Partnern, die gemeinsam mit uns in dieser herausfordernden Ausnahmesituation im Dienst der Kulturnation Österreich das scheinbar Unmögliche möglich machen. Auf Basis der Erfahrungen mit den drei ersten Übertragungen aus dem RadioKulturhaus werden wir weitere Live-Musikabende unter dem Motto ‚Wir spielen für Österreich‘ gestalten“, so Wrabetz.

Wir spielen für Österreich“: Drei glanzvolle ORF-Abende mit Oper, Operette und Musical

19. April: Den Auftakt der „Wir spielen für Österreich“-Reihe macht ein mit der Wiener Staatsoper gestalteter Abend mit beliebten Stars der Opernwelt: Anna Netrebko mit Ehemann Yusif Eyvazov, Juan Diego Flórez, Valentina Nafornița, Tomasz Konieczny, Elena Maximova und Jongmin Park singen sowohl populäre Arien des Klassik-Repertoires als auch jeweils eine persönliche musikalische Botschaft. Musikalische Grüße per Video-Zuspielungen schicken Jonas Kaufmann aus Deutschland, Piotr Beczala aus Polen sowie Andreas Schager mit Ehefrau Lidia Baich aus Niederösterreich. Durch das Programm führt in bewährter Weise ORF-Kulturlady Barbara Rett.
Es spielt ein Streichquartett des RSO Wien mit Konzertmeister Peter Matzka, Primgeigerin Jue-Hyang Park, Bratschist Martin Kraushofer und Cellistin Solveig Nordmeyer. Am Klavier begleitet werden die Solisten vom Pianisten und Studienleiter der Wiener Staatsoper, Jendrik Springer.

Der 26. April steht ganz im Zeichen der Operette: Stars der Volksoper Wien präsentieren einen musikalischen Abend mit populären Stücken der sogenannten leichten Muse. Die Publikumslieblinge Johanna Arrouas, Martina Mikelić, Rebecca Nelsen, Ursula Pfitzner, Melba Ramos, Ben Connor, Oliver Liebl, Carsten Süss und Vincent Schirrmacher singen Arien und Duette von Johann Strauß, Franz Lehár, Emmerich Kálmán und Ralph Benatzky. Volksopern-Direktor Robert Meyer gibt ein Couplet von Jacques Offenbach zum Besten und führt als Präsentator durch das Programm sowie in einem Beitrag hinter die Kulissen seines Opernhauses.

Am 3. Mai leisten die Musicalstars der Vereinigten Bühnen Wien ihren kulturellen Beitrag und sorgen mit den beliebtesten VBW-Musical-Balladen für einen stimmungsvollen Abend.

Die ORF-III-Kulturinitiative „Wir spielen für Österreich“ entstand mit maßgeblicher Unterstützung des ORF-III-Kulturbeirats, allen voran Christian Kircher, Geschäftsführer der Bundestheater Holding, Franz Patay, Geschäftsführer Vereinigte Bühnen Wien, und der amtierende Staatsopern-Direktor Dominique Meyer; weiters wurde das Projekt unterstützt von Volksopern-Direktor Robert Meyer und VBW-Musical-Intendant Christian Struppeck.

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200415_OTS0108/wir-spielen-fuer-oesterreich-orf-praesentiert-ab-19-april-drei-live-musikabende-mit-stars-wie-netrebko-kaufmann-flrez

___________________________________________________________

SEMPEROPER ZUHAUSE: ZAUBERFLÖTE NEU – mit Camilla Nylund, Rene Pape und Klaus Florian Vogt

ZUM VIDEO (gefunden von W.B.

______________________________________________________________________

INSTAG(K)RAMEREIEN – gefunden von Fritz Krammer

Masken, auch am Moskauer Bolschoi-Theater

ZU INSTAGRAM und weiteren Fotos

———

1964 Video Clip 1964 Probe Norma Maria Callas

Jedes Wort in dem Rezitativ klar, deutlich, verständlich. Rar, ich wüsste heute keine Sopranistin mit diesen Qualitäten. F.K.

ZU INSTAGRAM mit Video

________________________________________________________________________

Nicole Car gründet Freelance Artist Relief Australia

Der Hilfsfonds soll freischaffenden australischen Opernsängern, die von der Coronakrise betroffen sind schnelle finanzielle Hilfe bieten.


Nicole Car. Foto: Yan Bleney

Die australische Sopranistin Nicole Car hat Freelance Artist Relief Australia gegründet, ein Hilfsfonds, der ihren australischen Sängerkollegen finanzielle Soforthilfe bieten soll, nachdem Opernhäuser und Konzerthallen weltweit aufgrund der Coronavirus-Krise geschlossen und internationale Sommerfestivals abgesagt wurden.

Der Hilfsfonds wurde im März 2020 gegründet und steht allen australischen Opernsängern offen, deren Verträge mit Opernhäusern und Konzertveranstaltern durch die derzeitige Pandemie annulliert wurden und die dadurch nennenswerte finanzielle Verluste erlitten haben.

„Freischaffende Künstler sehen sich mit annullierten Verträgen und dem Verlust ihres gesamten Einkommens für die nächsten Monate konfrontiert. Momentan weiß niemand, wann es wieder möglich sein wird aufzutreten“, so Car. „Es gibt kein Auffangnetz und niemand hatte Zeit, sich auf diese Situation vorzubereiten. Ich musste etwas tun, um meinen Kollegen zu helfen. In diesen Zeiten ist Nächstenliebe und anderen so gut wir können zu helfen besonders wichtig.“

Im Beirat des Hilfsfonds sind Virginia Braden OAM, Jane Hemstritch, Graham Pushee, Patrick Togher und Maureen Wheeler AO vertreten. Simpsons Solicitors helfen als Rechtsberater.

Es wurde bereits ein Betrag von über 150.000 Australischen Dollar gespendet und Ziel ist es, 1.000.000 AUD zu sammeln. Gespendet werden kann auf der Webseite https://freelanceartistrelief.com/ über ein unkompliziertes Verfahren, das auf der Seite beschrieben wird. Alle Spenden sind komplett steuerlich absetzbar und werden von Music & Opera Singers Trust Ltd (MOST®) abgewickelt.

Beträge werden je nach Lebenshaltungskosten der Künstler und umgebungsbedingten Faktoren zugeteilt. Es können nur abgesagte/verschobene Vorstellungen ab oder nach dem 16. März 2020 berücksichtigt werden.

Für weitere Informationen können sich Spender und Antragsteller an Natalie De Biasi, Künstleragentin bei Patrick Togher Artists’ Management wenden: natalie@patricktogher.com.

__________________________________________________________________________

Gernot Kranner: Zwischen Ostern und Pfingsten is a lustige Zeit, …

Ostern hätten wir halbwegs gut hinter uns gebracht – aber die blöde Tante Corona hält uns immer noch daheim eingesperrt – und in den Schulen und Kindergärten wird es jetzt langsam zäh.

Drum habe ich eine neue Initiative gestartet: JEDE WOCHE EINE GESCHICHTE GRATIS

Es sind die Hörspiel-CDs der MITSING-MUSICALS, mit denen ich bis vor kurzen noch täglich durch Kindergärten und Volksschulen getourt bin. 

Ich beginne mit ROBIN HOOD!, stelle jeden Tag (von Montag bis Freitag) eine weitere Folge GRATIS auf Facebook und YouTube. 

Nach ROBIN HOOD! in dieser Woche folgt nächste Woche PETER PAN!, dann PINOCCHIO!, usw. 

Damit es möglichst lange spannend bleibt, habe ich alle meine CDs so aufgeteilt, 

dass ich erst zu Pfingsten mit der letzten Folge fertig bin. 

Dann habe ich nix mehr 😉 

Aber bis dahin sollen sich die Kinder JEDEN TAG auf eine neue Fortsetzung freuen können. (Und auch ihre tapferen Eltern und die bewundernswerten PädagogInnen.)

Ich schick alle APRIL-LINKS mit – aber ACHTUNG – jeder Link ist erst an seinem jeweiligen Tag ab Mitternacht aktiv – und bleibt es dann aber BIS ZUM ENDE DES SCHULJAHRES.

Sie können ALLE Links sehr gerne GRATIS weiterleiten 😉

Ihr Gernot Kranner

ROBIN HOOD! – Das Mitsing-Musical von und mit Gernot Kranner

Mi., 15. 4.           Robin Hood 1: https://www.youtube.com/watch?v=l7DNM1WotdI&t=105s

Do., 16. 4.           Robin Hood 2: https://www.youtube.com/watch?v=AEVJp_bUOXQ

Fr., 17. 4.            Robin Hood 3: https://www.youtube.com/watch?v=b570ATarHRs

 

PETER PAN! – Das Mitsing-Musical von und mit Gernot Kranner

Mo., 20. 4.          Peter Pan 1: https://www.youtube.com/watch?v=gQ0_SuvYm6A

Di., 21. 4.            Peter Pan 2: https://www.youtube.com/watch?v=ZWjIF4znixk

Mi., 22. 4.           Peter Pan 3: https://www.youtube.com/watch?v=1HzkcBCwXG0

Do., 23. 4.           Peter Pan 4: https://www.youtube.com/watch?v=OJLV6l3SWLU

Fr., 24.4.                            Peter Pan 5: https://www.youtube.com/watch?v=MDFTDQ0rKDs

 

PINOCCHIO! – Das Mitsing-Musical von und mit Gernot Kranner

Mo., 27. 4.          Pinocchio 1: https://www.youtube.com/watch?v=5bRn0ceD7UM

Di., 28. 4.            Pinocchio 2: https://www.youtube.com/watch?v=vQEEvwBztS0

Mi., 29. 4.           Pinocchio 3: https://www.youtube.com/watch?v=x3bp-fCahRM

Do., 30. 4.           Pinocchio 4: https://www.youtube.com/watch?v=aYd-BuBGcEc

______________________________________________________________

JAZZFEST WIEN ABGESAGT

Hey am Donnerstag,  

 es hätte einiges zu feiern gegeben beim diesjährigen Festival – unter anderem 30 Jahre JAZZ FEST WIEN…

 Wann wir in der Wiener Staatsoper wieder Konzerte von Herbie Hancock, Paolo Conte, Manhattan Transfer oder Bryan Ferry erleben dürfen steht noch in den Sternen.

 Jazz Fest Wien 2020 abgesagt.

Das Jazz Fest Wien wird durch die internationalen und nationalen Auswirkungen der Covid-19 Pandemie in vollem Ausmaß getroffen und kann deshalb 2020 nicht stattfinden.

Durch das Veranstaltungsverbot per Regierungsverordnung bis Ende Juni geht bereits eine wichtige Woche des Festivalzeitraumes verloren. Durch offizielle internationale Reisewarnungen – wie in erster Linie jene des US-Außenministeriums – sowie Reiserestriktionen aus Höchstrisikogebieten und die daraus resultierenden zahlreichen Künstlerabsagen sind wir mit großem Bedauern gezwungen, das Jazz Fest Wien für 2020 abzusagen.

Selbstverständlich hat die Gesundheit des Publikums, der KünstlerInnen und unserer MitarbeiterInnen höchste Priorität.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die Kartenrückabwicklung einige Zeit in Anspruch nehmen wird, wir sind um eine rasche Erledigung bemüht.

Wir freuen uns Sie beim Jazz Fest Wien 2021 wieder begrüßen zu dürfen!

Bitte bleiben Sie gesund!

Ihr Jazz Fest Wien Team
______________________________________________________________________

#PhilZuHause: Das Education-Programm der Berliner Philharmoniker startet digitales Mitmach-Programm

Das Education-Programm der Berliner Philharmoniker bietet in den nächsten sechs Wochen ein digitales Mitmach-Programm für zu Hause an. Unter dem Titel #PhilZuHause steht jede Woche ein Musikvermittlungsprojekt aus der Digital Concert Hall im Fokus und wird auf unserer Webseite von spannenden kreativen Aufgaben begleitet.

Andrea Zietzschmann, die Intendantin der Berliner Philharmoniker, dazu: „Gerade Sie in den Familien sind in dieser herausfordernden Zeit besonders stark belastet. Wir möchten Sie dabei aktiv unterstützen, Ihren aktuellen Alltag zu Hause ein wenig leichter zu machen und zugleich Ihre Kinder mit und durch Musik zu fördern. Wir kommen digital zu Ihnen: mit Rätseln, Spielen und viel Musik!“

Das Programm startet diese Woche mit dem Vokalhelden-Schulklassenkonzert Auf Weltreise mit den Vokalhelden und lädt zum Mitsingen, Basteln und Rätseln ein. In den nächsten Ausgaben stehen unter anderem die Kinderoper Zum Mond und zurück, das Tanzprojekt Rhythm is it! und die Oper Suor Angelica im Mittelpunkt. Je nach Produktion richtet sich das Mitmach-Programm an junge Kinder, Jugendliche oder auch Erwachsene. Die Aktion ist vorerst nur auf Deutsch verfügbar.

Alles wichtigen Informationen und Materialien finden Sie unter: berliner-philharmoniker.de/philzuhause
_________________________________________________________________________

Einige Links  (gefunden von Sandra Warnung)

Wie die meisten anderen Kulturschaffenden hat sich auch Josef Hader digital neu aufgestellt: Auf player.hader.at sind seine größten Kabaretterfolge und wöchentlich ein Film kostenlos zu sehen. Was bedeutet Corona aus seiner Sicht – persönlich, gesellschaftlich und politisch? Ein Telefongespräch.

https://www.furche.at/gesellschaft/joseph-hader-die-summe-der-angst-bleibt-immer-gleich-2682656

und für Fans von Nikolaus Habjan stellt das Schauspielhaus Graz die Aufführung Böhm als Stream zur Verfügung:

Das Schauspielhaus streamt BÖHM von & mit Nikolaus Habjan

„Böhm“, der Nestroy-Theaterpreis nominierte Theaterabend über den berühmten Dirigenten Karl Böhm, der mit dem Nationalsozialismus gemein machte, um seine Karriere voranzutreiben, wurde am Schauspielhaus Graz sowohl von Presse als auch vom Publikum bejubelt, 2018 für den Nestroy-Theaterpreis nominiert und 2019 beim virtuellen nachtkritik-Theatertreffen zu einer der zehn bemerkenswertesten Inszenierungen des deutschsprachigen Raumes gewählt.  

Der Solo-Abend gastierte mittlerweile u. a. am Residenztheater München, bei den Bregenzer Festspielen und beim Festival euro-scene in Leipzig sowie beim internationalen figuren.theater.festival im Stadttheater Fürth, am TAK Theater Liechtenstein und wiederholt am Burgtheater Wien. 

Wir erzählen die Erfolgsgeschichte nun online weiter: Das Schauspielhaus Graz stellt seinem Publikum diese außergewöhnliche Produktion ab Samstag, den 18. April um 18 Uhr, für die Dauer von zwei Wochen unter www.schauspielhaus-graz.com/boehm zur Verfügung.

BÖHM
Uraufführung von Paulus Hochgatterer
Regie & mit: Nikolaus Habjan
Regiemitarbeit: Martina Gredler
Bühne: Julius Theodor Semmelmann
Kostüme: Cedric Mpaka
Licht: Thomas Trummer
Dramaturgie: Elisabeth Geyer
__________________________________________________________________________

Neue Saison am Salzburger Landestheater: Spielzeitthema: Heimkehr zum Ich

In der neuen Spielzeit 2020/2021 des Salzburger Landestheaters stehen unter dem Titel „Heimkehr zum Ich“ Protagonist*innen im Mittelpunkt, die plötzlich auf sich selbst geworfen sind. Schon weit vor Ausbruch der Corona-Pandemie fiel die Wahl auf dieses Thema, das nun im Zusammenhang mit den Maßnahmen zu sozialer Isolation und dem Rückzug ins Private eine neue Aktualität erhält.

Auswirkungen der Corona-Krise

Am 6. April 2020 wurde bekannt, dass zum Schutz vor der Ausbreitung des Virus alle Aufführungen der laufenden Spielzeit abgesagt werden müssen. Neben vielen Produktionen im Repertoire können somit auch sieben Premieren nicht mehr präsentiert werden. Die Planung, wie und wann diese Produktionen doch noch zur Aufführung kommen können, läuft auf Hochtouren. Die spartenübergreifende Produktion „Mysterien. Ein Salzburger großes Welttheater“ ist eine der Premieren, die auf jeden Fall in den neuen Spielplan integriert wird.

Musiktheater von Wolfgang Amadeus Mozart bis Alma Deutscher

Mit Alma Deutschers Oper „Cinderella“ ist das Werk einer der jüngsten Komponistinnen des neuen Jahrtausends im Opernspielplan vertreten; die Märchenoper wird zudem in einer eigenen Kinderfassung ab 6 Jahren präsentiert. In einer phantasiereichen Neuproduktion kehrt Mozarts „Zauberflöte“ zurück auf die Bühne des Landestheaters. Dem großen Klassiker steht der zeitgenössische Opernthriller „Anthropozän“ von Stuart MacRae gegenüber, dessen für Mai geplante kontinentaleuropäische Erstaufführung in die nächste Spielzeit übernommen wird. Amüsant und schwungvoll wird die Opernsaison mit Paul Abrahams Jazzoperette „Die Blume von Hawaii“ eröffnet.

Zwei österreichische Erstaufführungen im Musical

„Der Schuh des Manitu“ von Michael Bully Herbig ist einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten und kommt als Musical, produziert vom Salzburger Landestheater und in der Regie von Andreas Gergen, auf die Bühne. Die Premiere findet am Deutschen Theater München statt, ab Januar ist die Westernparodie am Salzburger Landestheater zu sehen.

Singende und tanzende Ordensschwestern stehen im Zentrum von Dan Goggins liebevoll gezeichnetem Musical „The Sound of Non(n)sens“, das die Erfolgsgeschichte der Nunsense-Musicals fortschreibt.

Die Erfolgsproduktion „The Rocky Horror Show“ bleibt auf vielfachen Wunsch weiterhin im Programm.

Schauspiel: Dokumentarisch, klassisch, aktuell

Vier Erst- und Uraufführungen präsentiert die Sparte Schauspiel. Darunter das dokumentarische Theaterprojekt „#Ersthelfer #Firstaid“ des deutsch-türkischen Theatermachers Nuran David Calis, das die Solidarität der Helfer*innen während der Fluchtwelle 2015 in den Fokus rückt oder Ronnie Brodetzkys hochamüsante Theaterproduktion über YouTube-Tutorials sowie das medienkritische Stück „Network“, das im ORF Landesstudio Salzburg zur Aufführung kommt.

Friedrich Schillers Klassiker „Die Räuber“ steht neben Stücken von Erich Kästner, Alan Ayckbourn und Shlomo Moskovitz. Der Klimawandel wird in der Inszenierung von Ferdinand Raimunds Zauberposse „Der Barometermacher“ aufgegriffen und ein weiteres zentrales Werk der österreichischen Theaterliteratur – Thomas Bernhards „Heldenplatz“, das ebenfalls nicht wie geplant in der laufenden Spielzeit auf die Bühne gebracht werden konnte – komplettiert die Sparte Schauspiel.

In Kooperation mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung wird eine „Nacht der vergessenen Stücke“ präsentiert.

Große Schicksale und Leidenschaft im Ballett

Die Sparte Ballett schlägt einen Bogen von Russland über Verona bis nach Argentinien. Ballettdirektor Reginaldo Oliveira kreiert mit „Anna Karenina“ nach Leo Tolstoi ein neues Handlungsballett. Darüber hinaus wird die Produktion „Romeo und Julia“, die in der aktuellen Spielzeit nur vier Mal zur Aufführung kommen konnte, in der nächsten Saison weiterhin zu erleben sein. Und auch die für den Frühsommer geplante Premiere von „Tanto…Tango!“ wird dem Publikum nicht vorenthalten. Die Internationale Ballettgala darf als Fixpunkt im Salzburger Tanzjahr ebenso wenig fehlen wie eine Fortsetzung der Reihe „Mozart Moves!“ in Kooperation mit der Stiftung Mozarteum: Das Ballettensemble steht gemeinsam mit der Mezzosopranistin Magdalena Kozená in „Ewig dein dich Liebender“ im Rahmen der Mozartwoche 2021 auf der Bühne.

Fenster zu neuen Welten öffnen: Das Junge Land

Auf die Suche nach ihrer eigenen Identität und ihrem Platz in der Welt begeben sich die Heldinnen und Helden im Kinder- und Jugendtheater. Auf der großen Bühne werden die Abenteuer von „Heidi“ lebendig, während eine kleine Maus in „Der Grüffelo“ zeigt, was wahrer Mut bedeutet. Für Jugendliche ab 12 Jahren steht mit „Blauer als sonst“ von Eva Rottmann ein Stück über Liebe, Gefühle und Vertrauen auf dem Programm.

Zwischenbilanz der Spielzeit 2019/2020

Bis Anfang März konnte das Salzburger Landestheater in dieser Spielzeit 212 Vorstellungen in Salzburg anbieten, die von rund 92.000 Gästen besucht wurden. Die Auslastung lag bis dahin bei etwa 84 Prozent. Mit 10. März wurde aufgrund des Erlasses der Bundesregierung zu „Maßnahmen gegen das Zusammenströmen größerer Menschenmengen“ der Vorstellungsbetrieb des Salzburger Landestheaters eingestellt.
____________________________________________________________________

GENAU SO HABE ICH MIR DIE VEREINIGTEN STAATEN VON EUROPA IMMER VORGESTELLT:

Wenn es nach diesem Sommer dann Algenpest im Neusiedlersee geben sollte, wissen wir wenigstens wer sich da die Füße nicht gewaschen hat…😜

Und Schönbrunn wird dann im Gegenzug für Eisenstädter gesperrt, oder wie ?

Und dabei haben wir doch bis vor Kurzem noch von einem großen, vereinigten Europa ohne kleingeistiger Nationalstaaten gesprochen, oder?

Wenn es nicht so traurig wäre, dann wäre es zum Brüllen lustig!
_____________________________________________________________________

DEUTSCHLAND WIRD BIS ZUM 31. AUGUST ZUGESPERRT?

Ist das nun eine Fake oder Realität?

Wie man genügend Abstand hält, zeigt der deutsche Gesundheitsminister im folgenden Beitrag von Claudio M. Mancini. Der Autor ist übrigens 74, also kein Vierziger, der „mutig“ durch die Gegend tönt

Corona oder Hexensabbat?

Seit nahezu zwei Monaten werden die Bürger unseres Landes mit Nachrichten von Experten, Wissenschaftlern, Gurus, Wahrsagern und Propheten über das Coronavirus bombardiert, dass einem Hören und Sehen vergeht. Wir dürfen uns dann aussuchen, wessen Meinung über die Gefährlichkeit der Pandemie und deren Folgen nun die Richtige ist. …
 
Deutschlands Gesundheitsminister bei einem seiner „Kabarettreifen Auftritte in einem Aufzug“ am 15.4.
 
 
Jens Spahn, Deutschlands oberster Gesundheitsschamane legte noch gestern, umringt von wichtigen Mienenträgern und politischen Schwachköpfen der dumpfen Fernsehmasse in Wohnzimmern und auf Couchen eindringlich ans Herz, unbedingt die Zwei-Meter-Distanz zu wahren. Am Mikrofon selbstredend ohne Mundschutz, den er seinem krankheitsgefährdeten Volk am liebsten gesetzlich verordnen möchte. Sprachs – und zwängte sich nach der Ansprache mit zehn Kumpels in den Lift seines Ministeriums, indem sie vermutlich sämtlich bis zum dritten Stock feixend die Luft anhielten. Dämlich, wie eben so ein Minister ist, legte er seinen Mundschutz auf dem Weg zum Lift auch noch verkehrt herum an…

https://politsatirischer.blogspot.com/2020/04/corona-oder-hexensabbat.html?fbclid=IwAR1WDer0t9Qf077uBytyfl-HRcvCWCb-AybLZszeMDShT20FXssRnevViYk

_____________________________________________________________________

Free Download- May the Music of Mozart Lift Your Spirits

—————————————————————————————————————————-

 

Diese Seite drucken