Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

INFOS DES TAGES (DIENSTAG, 7. MAI 2019)

07.05.2019 | Aktuelles

INFOS DES TAGES (DIENSTAG, 7. MAI 2019)

WIENER STAATSOPER: FOTOS AUS DER ERSTEN VORSTELLUNG „MACBETH“  (5.5.2019)


George Petean (Macbeth), Tatiana Serjan (Lady). Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn


Tatiana Serjan (Lady). Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn


Lukhyano Moyake (Malcolm), Yinxu Xiahou (Macduff). Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn


Ferruccio Furlanetto (Banquo). Foto: Wiener Staatsoper/ Michael Pöhn

———————————————————————————————————

MERKER-HEFT MAI 2019 GELANGT ZUM VERSAND

 

Das Merker Heft MAI 2019 wird zur Monatsmitte an die Abonnenten verschickt. Werden auch Sie Abonnent und damit Mitglied des Merker- Vereins.
Mehr Informationen

Abobestellungen bitte unter Bestellen

Mailadresse zum Heft: sieglinde.pfabigan@chello.at

___________________________________________________________________________

FREITAG IM WIENER MUSIKVEREIN: LIEDERABEND RACHEL FRENKEL

FR 10.05.19 um 20.00 Uhr; Gläserner Saal / Magna Auditorium


Rachel Frenkel. Foto: Marco Borggreve

Mitwirkende:
Rachel Frenkel
Mezzosopran
Cécile Restier Klavier
Simone Pittau Flöte
Raphael Flieder Violoncello

Johannes Brahms
Wenn du nur zuweilen lächelst, op. 57 no.2
Verzagen, op. 72 Nr. 4
O kühler Wald, op. 72 Nr. 3
Ach, wende diesen Blick, op. 57 Nr. 4
Unbewegte laue Luft, op. 57 Nr. 8

Maurice Ravel
Chansons madécasses
Nahandove
Aoua
Il est doux

Hugo Wolf
Spanisches Liederbuch (Auswahl
Bedeckt mich mit Blumen
Bitt‘ ihn, o Mutter
Ob auch finstre Blicke glitten
Sagt ihm, daß er zu mir komme
Mögen alle bösen Zungen

 

Gustav Mahler:
Rückert Lieder:
   Ich atmet’ einen linden Duft
   Blicke mir nicht in die Lieder!
   Um Mitternacht
   Liebst du um Schönheit
   Ich bin der Welt abhanden gekommen

Maurice Ravel
Habanera

Enrique Granados
Tonadillas al estilo antiguo:
   La maja dolorosa I
   La maja dolorosa II
   La maja dolorosa III
   El Majo timido
   El mirar de la maja
   Amor y odio
   La Maja de Goya
   El tra la la y el punteado

Bei der Uraufführung von Johannes Maria Stauds Oper „Die Weiden“ an der Wiener Staatsoper war Rachel Frenkel die gefeierte Protagonistin. Im Gläsernen Saal des Wiener Musikvereins zeigt sie nun eine ganz andere Facette von sich. Begleitet von Cécile Restier am Klavier singt sie Lieder von Hugo Wolf, Johannes Brahms, Enrique Granados und Gustav Mahler. Mit Ravels „Chansons madécasses“ bekommt der Abend auch eine kammermusikalische Note.

Für die Mezzosopranistin erfordert Liedgesang ein hohes Maß an Authentizität, wie sie sagt: „Anders als in der Oper ist die Aufmerksamkeit des Publikums den ganzen Abend nur auf mich fokussiert. Ich kann mich nicht hinter einer Rolle verstecken, ich erzähle eine sehr persönliche Geschichte.“

Geboren in einem kleinen Kibbuz in Israel sang Rachel Frenkel von Kindesbeinen an bei verschiedenen Anlässen, und es dauerte nicht lange, dass man auf ihre Stimme aufmerksam wurde. Auch wenn sie zunächst Kindergärtnerin werden wollte, entschloss sie sich für ein Gesangsstudium in Tel Aviv und ging schließlich nach Berlin, um bei Abbie Furmansky weiter zu studieren. Ihre Karriere formte sich immer mehr, vor allem als sie vom Sopran ins Mezzofach wechselte. Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie als Mitglied des Opernstudios der Staatsoper unter den Linden. Zahlreiche Auftritte auf internationalen Bühnen sollten folgen. 2011 gab Rachel Frenkel ihr Debüt bei den Salzburger Festspielen in „Die Frau ohne Schatten“ und trat im selben Jahr dem Ensemble der Wiener Staatsoper bei. Lag ihr Schwerpunkt anfangs vor allem auf Rossini- und Mozartrollen, hat sich ihr Repertoire nach und nach erweitert. In dieser Saison feierte sie große Erfolge in Berlioz Grand Opera „Les Troyens“ sowie in Johannes Maria Stauds Uraufführung „Die Weiden“.

 Link zur Veranstaltung:  https://www.musikverein.at/konzert/eventid/38342
_______________________________________________________

WIEN/ ALTES RATHAUS/ BAROCKSAAL: Konzert des Pianisten Petar Klasan in Memoriam seines früh verstorbenen Lehrers Noel Flores.

Das Konzert findet am 7. Mai um 19 Uhr im Barocksaal des Alten Rathauses, 1010 Wien, Wipplingerstraße 8 statt.

Auf dem Programm stehen Werke von Schubert, Chopin, Schumann und Flores

Eintritt € 25,– (für Studenten Eintritt frei)

 


________________________________________________________

GESAMTE OPERN IM RUNDFUNK 7. – 13. MAI 2019

Bildergebnis für radio

(Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern bezieht sich ausschließlich auf die untenstehenden Sender). Kurzfristige Programmänderungen der Sender vorbehalten!
Alle Zeiten MEZ.

9.5. GUSTAV VASA (aus Helsinki, Aufnahme v. 10.3.2018) BBC 3-15 Uhr
SIEGFRIED (Live aus New York) MET-Stream-23.55 Uhr
10.5. TURANDOT (Live aus Venedig) RAI 3-19 Uhr
11.5. DIALOGUES DES CARMILETES (Live aus New York) Bayern 4, HR 2, Deutschlandradio, RNE Classica Madrid-19 Uhr
DIE WALKÜRE (Live aus Neapel) RAI 3-19 Uhr
DIALOGUES DES CARMELITES (Live zeitvers. aus New York) ORF Ö1, BBC 3- 19.30 Uhr
12.5. LOHENGRIN (Live aus Nürnberg) Bayern 4-17 Uhr
LADY MACBETH VON MZENSK (aus Paris, Aufnahme v. 16.4.) France Musique-20 Uhr
DER FALL BABEL (aus Schwetzingen, Aufnahme v. 26.4.) SWR 2-20.03 Uhr

EMPFANGSMÖGLICHGKEIT ÜBER DAS INTERNET
ORF – Ö 1 http://oe1.orf.at/
Bayern 4 https://www.br-klassik.de/index.html
HR 2 http://www.hr-online.de/website/radio/hr2/
WDR 3 http://www1.wdr.de/radio/wdr3/index.html
SWR 2 http://www.swr.de/swr2/-/id=7576/otnbb1/index.html
Deutschlandradio http://www.deutschlandradiokultur.de/startseite.197.de.html
RAI 3 http://www.radio3.rai.it/dl/radio3/programmi/PublishingBlock-61ab4215-547b-4563-8b1f-8932531e5469.html
Radio Suisse R. https://www.rts.ch/
Radio 4Hilversum http://www.radio4.nl/gids/
VRT Klara http://www.klara.be/
RTBF Musique 3 http://www.rtbf.be/musiq3/
RNE Clasica Madrid http://www.rtve.es/radio/radioclasica/programacion/
Sveriges Radio 2 https://sverigesradio.se/p2
Met-Stream http://www.metopera.org/Season/Radio/Free-Live-Audio-Streams/
BBC 3 http://www.bbc.co.uk/radio3/programmes/genres/music/classical/opera/all
France Musique https://www.francemusique.fr/opera

Das sind jene Sender, die regelmäßig Opernübertragungen senden. Sollten unseren Lesern noch andere derartige Sender bekannt sein, dann bitten wir um Bekanntgabe inkl. Internetadresse.
__________________________________________________________

FOTOS VOM LIED-KONZERT DES „MERKER-KUNSTSALONS“  (Montag, 6. Mai)


David Hausknecht (Klavier), Oscar Ore (Tenor). Foto: Herta Haider


Christina Baader mit Cousine Johanna Baader. Foto: Herta Haider
____________________________________________________________________

STAATSTHEATER AM GÄRTNERPLATZ MÜNCHEN: SING ALONG am 11. Mai 2019

Bildergebnis für münchen gärtnerplatz logo

 Letzte Vorstellung der Spielzeit am 12. Mai

Die kultige Revue-Operette

IM WEISSEN RÖSSL

Singspiel von Ralph Benatzky

Die längst zum Kult gewordene Operette IM WEISSEN RÖSSL in der Inszenierung von Staatsintendant Josef E. Köpplinger zeigt das Gärtnerplatztheater am 12. Mai zum letzten Mal in dieser Spielzeit.

Mit Titeln wie »Mein Liebeslied muss ein Walzer sein«, »Die ganze Welt ist himmelblau!« oder »Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist« landeten Ralph Benatzky und Erik Charell einen Sensationserfolg, der sich bis heute ungebremst fortsetzt. Sie erleben Sigrid Hauser als resolute Rössl-Wirtin und Daniel Prohaska als Kellner Leopold in Herzensnöten, Erwin Windegger in der Rolle des Fabrikanten Wilhelm Giesecke und Iva Schell als seine Tochter Ottilie, den Chor, Kinderchor, das Ballett und Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz.

 Beim SING ALONG der frivol-komischen Melange aus Schwank, Operette und Revue am 11. Mai dürfen die Zuschauer mitsingen und die Darsteller tatkräftig unterstützen, wann immer Sie die Lust dazu packt, und obendrein noch ein aktiver Teil der kultigen Vorstellung werden.

Wenige Restplätze verfügbar

Musikalische Leitung   Michael Brandstätter        
Regie   Josef E. Köpplinger           
Choreographie   Karl Alfred Schreiner      
Bühne / Kostüme   Rainer Sinell     
Licht   Wieland Müller-Haslinger, Jakob Bogensperger
Choreinstudierung   Felix Meybier  
Dramaturgie   Michael Alexander Rinz     

Josepha Vogelhuber, »Rössl«-Wirtin   Sigrid Hauser       
Leopold Brandmeyer, Zahlkellner   Daniel Prohaska        
Wilhelm Giesecke, Fabrikant   Erwin Windegger 
Ottilie, seine Tochter   Iva Schell     
Dr. Otto Siedler, Rechtsanwalt   Maximilian Mayer / Carsten Süss       
Sigismund Sülzheimer   Peter Lesiak         
Prof. Dr. Hinzelmann   Wolfgang Kraßnitzer        
Klärchen, seine Tochter   Bettina Mönch / Susanne Seimel       
Der Kaiser   Wolfgang Hübsch      
Ketterl, sein Kammerdiener   Wolfgang Schubert
Oberförster  Florian Wolf    
Frl. Weghalter, Ehrenjungfrau u.a.   Angelika Sedlmeier  
Piccolo   Josef Ellers          
Franz, Kellner   Maximilian Berling / Christian Weindl
Kathi, Briefträgerin   Ulrike Dostal  
Reiseleiterin   Dagmar Hellberg      
Kreszenz, Stallbursche u.a.   Christian Schleinzer           
Lois, Stallbursche u.a.   Stefan Bischoff    
Hias, Stallbursche u.a.   Oliver Liebl          
Batholomä, Stallbursche u.a.   Frank Berg 
Todesjodler   Frank-Oliver Weißmann       

Chor, Kinderchor und Ballett des Staatstheaters am Gärtnerplatz
Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz

Vorstellungen

Mai    11 (SING ALONG)

Mai    12 (Letzte Vorstellung in dieser Spielzeit)

Preise 4 bis 65 Euro

Tickets gibt es an den Vorverkaufsstellen, unter www.gaertnerplatztheater.de
Tel. 089 2185 1960 oder tickets@gaertnerplatztheater.de

 Weitere Informationen, Videotrailer und Einführungsvideo

https://www.gaertnerplatztheater.de/de/produktionen/roessl.html?m=363

Hörproben

https://www.gaertnerplatztheater.de/de/mp3/index.html?Galerie=3
_______________________________________________________________________

 

 

Diese Seite drucken