Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Wiener Staatsoper 2022/23 | Seite 2 | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum ist nun wieder geöffnet!  Wenn es aber wieder nicht den Regeln entsprechend verwendet wird, werden wir mit Löschungen ohne jedwede Rechtfertigung vorgehen. 

Das Forum kann zwar von jedem, der sich an die Forumsregeln hält, genützt werden,  dennoch ist es privat und wir sind nicht gezwungen, Leute, von denen wir den Eindruck haben, dass sie - aus welchen Gründen immer - nur stören bzw. persönliche Rechnungen gegen einzelne Teilnehmer oder das Medium selbst begleichen wollen, daran teilnehmen zu lassen.

1. Teilnahme:

Der Online Merker würde es sehr schätzen, wenn sich die Teilnehmer an diesem Forum mit ihren echten bürgerlichen Namen anmeldeten. Das kann allerdings nicht verpflichtend sein, weil die Möglichkeiten, dies zu umgehen, zu groß sind und zweifellos auch von manchen Menschen genützt würden. Wer also unter seinem bekannten „Nick-Name“ angemeldet bleiben will, möge das tun. Allerdings wird gebeten, sich eines zivilisierten Tonfalls zu befleißigen, was nicht immer der Fall war, also mit einem Mindestmass an Höflichkeit, wie diese im gesellschaftlichen Umgang üblich ist, zu verfahren.

Um Spam-Anmeldungen zu vermeiden, muss jeder neu registrierte Teilnehmer das Mail, das er nach erfolgter Erst-Registrierung bekommt, binnen 24 Stunden bestätigt retournieren/ Link anklicken (bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner). Erfolgt binnen 24 Stunden keine Reaktion, löscht sich die Anmeldung automatisch!

2. Regeln:

Im Forum des Online Merkers sollen ausschließlich kulturelle Angelegenheiten diskutiert werden. Politische oder gesellschaftliche Fragen sind nur dann gestattet, wenn sie in einem unmittelbaren und hier unverzichtbaren Zusammenhang mit einem konkreten Kulturereignis oder einer aktuellen kulturpolitischen Frage stehen. Da es hier eine gewisse Grauzone gibt, obliegt es ausschließlich dem Moderator zu entscheiden, ob der Beitrag zu löschen ist oder nicht. Beiträge die nicht unmittelbar mit Kultur zu tun haben, bzw. bei denen eine kulturelle Frage nur vorgeschoben wird, um in irgendeine Richtung zu agitieren, sind nicht zugelassen und werden gelöscht.

Der Umgangston im Forum  duldet keinerlei Herabwürdigungen und Beschimpfungen von Mitarbeitern des Online-Merker, anderen Forumsteilnehmern und/oder Dritter,  ebenso wenig wie Bedrohungen mit irgendeiner Art von Gewalt. Solche Einträge werden sofort gelöscht. Das Gleiche gilt für die Veröffentlichung persönlicher Informationen, die aus anderen Quellen des Internets (z.B. Google, Wikipedia oder sonstiger Quellen) über Mitarbeiter des Online-Merker, Forumsteilnehmer und/oder Dritte entnommen wurden.

Zudem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass staatsfeindliche, gesetzeswidrige, rassistische, extremistische, frauenfeindliche und sexistische Äußerungen und solche über die sexuelle, religiöse und politische Orientierung von Mitarbeitern des Online-Merker, Forumsteilnehmern und/oder Dritten zu unterlassen sind und sofort gelöscht werden.

Der Moderator des Forums ist gegenüber jedermann völlig weisungsfrei und muss seine Entscheidungen nicht begründen. Ebenso wenig braucht er auf Beschwerden und Zurufe aus dem Forum reagieren.

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Wiener Staatsoper 2022/23
2. Mai 2022
15:47
Avatar
MRadema796
Member
Members
Forumsbeiträge: 406
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

maschinisthopkins sagt

sehr wenig Oper nach 1945: 4 x Cardillac, 6 x Dialogues

 

Also dann eine, denn Cardillac ist von 1926 und in direktem Zusammenhang mit der Wiederentdeckung von Händelopern in Göttingen 1920 zu sehen.

2. Mai 2022
14:41
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 615
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOnlineSmall Online

maschinisthopkins sagt

Wiener Staatsoper 2022/23 

sehr wenig Oper nach 1945: 4 x Cardillac, 6 x Dialogues

Das verkauft sich nicht wirklich und die WSO muss trotz aller Subventionen ihr Programm auch nach Marketingkriterien aufbauen.

2. Mai 2022
14:04
Avatar
maschinisthopkins
Member
Members
Forumsbeiträge: 7
Mitglied seit:
10. Februar 2022
sp_UserOfflineSmall Offline

Wiener Staatsoper 2022/23 

12 x Figaro, 11 x Bieto-Mahler, 10 x Don Giovanni, 10 x Tosca, 10 x Salome, 9 x Zauberflöte, 9 x Barbier, 9 x Traviata, 8 x Elisir, 8 x Carmen = 96 Vorstellungen bzw. 9 Opern + 1 “Musiktheater” bestreiten bei ca. 290 Spieltagen (inkl. Ballett) ca. 1/3 des Spielplans

sehr wenig Verdi! 4 x Rigoletto, 9 x Traviata, 4 x Macbeth, 4 x Aida = 21 Vorstellungen

sehr wenig Oper nach 1945: 6 x Dialogues

positiv: mehr Wagner & sowie Wiederaufnahmen

2. Mai 2022
12:59
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 615
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOnlineSmall Online

Ich glaube, Muti hat das auf Salzburg bezogen. Außerdem ist er Wien noch die pandemiebedinge "Cosi"-Absage schuldig.

2. Mai 2022
12:41
Avatar
MRadema796
Member
Members
Forumsbeiträge: 406
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Chenier sagt
Dafür fehlen Muti und Pidò, Armiliato hat nur 3 Abende, wenn ich nichts übersehen habe. Was sind das für Animositäten gegen Italien?

  

Muti hat in einem Gespräch, das ich in Salzburg am 14.8.2019 besucht habe, gesagt, dass er keine Opern mehr dirigieren wolle/könne, wenn ich mich da jetzt nicht komplett vertue. Auch unabhängig von seiner Abneigung gegen Regietheater dürfte ein Auftritt von ihm bestenfalls in einem Konzert zu erwarten sein (laut dem Kalender auf seiner Website dann aber im Musikverein).

2. Mai 2022
10:52
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 615
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOnlineSmall Online

Dafür fehlen Muti und Pidò, Armiliato hat nur 3 Abende, wenn ich nichts übersehen habe. Was sind das für Animositäten gegen Italien?

2. Mai 2022
8:23
Avatar
MRadema796
Member
Members
Forumsbeiträge: 406
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Toscanini sagt
Interessantes, offenbar von niemandem bemerktes Spielplandetail am Rande: Ein wichtiger österreichischer Dirigent feiert im Oktober sein Debüt an der Staatsoper, nämlich Stefan Gottfried, der bei vier Vorstellungen von Monteverdis L'Orfeo den Concentus Musicus leiten wird. Interessant, dass die Staatsoper ihn bisher nicht in der Liste der Dirigenten erwähnt.

Das scheint mir doch etwas zu sein, dass man vorsichtig beobachten statt aktiv berwerben sollte. Aus der Ferne betrachtet ist er aus dem Nichts als Nachfolger von Harnoncourt erschienen, während vorher und nachher bei der Styriarte in Graz einige bekanntere Dirigenten vorgestellt worden waren (wie Andrés Orozco Estrada), anscheinend mit dem Ansinnen, den Blick auf die Zukunft der Festspiele und vielleicht auch des Concentus Musicus zu richten. Am 28.5.2019 in Köln habe ich weder etwas spezifisch Eigenes noch etwas an Harnoncourt Anknüpfendes ausfindig machen können (außer dass dieselben Musiker spielen).

1. Mai 2022
19:01
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 615
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOnlineSmall Online

Absolut, die 3 Genannten fehlen, auch Di Donato hätte ich gerne dabei gehabt.

1. Mai 2022
18:25
Avatar
Despina
Member
Members
Forumsbeiträge: 5
Mitglied seit:
1. Mai 2022
sp_UserOfflineSmall Offline

Neben Tezier und Oropesa würde ich und vor allem Peter Mattei gern wieder einmal in Wien erleben

1. Mai 2022
17:48
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1004
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Man könnte sich durchaus auch noch weitere SängerInnen wünschen: Rachvelishvili und Harteros zum Beispiel.
Grigolo hingegen vermisse ich nicht.

Mich freut, dass Willis-Soerensen wieder dabei ist.

1. Mai 2022
17:29
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 615
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOnlineSmall Online

Klingt gut in der Ankündigung, man wird sehen, wie die Umsetzung aussieht.

Das Nichtauftreten von Oropesa und Tezier, die zuletzt einen unglaublich positiven Eindruck hinterlassen haben, auch Kunde und Flemming, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, ist ein gewisses Defizit, aber ich will jetzt nicht überkritisch sein.

1. Mai 2022
13:34
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1004
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Naja, das Diplom in Diplomatie hat Roščić  jedenfalls in der Tasche 😉

Falls das Engagemant von AN zwefelsfrei aufrecht wäre, hätte er doch ein Wort in der Präsentation verlieren können......

1. Mai 2022
13:24
Avatar
Ramon
Member
Members
Forumsbeiträge: 21
Mitglied seit:
28. September 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Bei der Pressekonferen meinte Roscic zum Thema Netrebko (zitiert aus Der Standard):

"Anna Netrebko will Roščić engagieren, sie habe den Ukraine-Krieg klar verurteilt und habe einen aufrechten Vertrag für die Aida-Serie (ab 14. 1. 2023). Das Ganze wurde aber jetzt nicht angekündigt, da bei Drucklegung der Spielzeithefte die Situation verworren war."

1. Mai 2022
13:19
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1004
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Stimme weitgehend überein!

Dass Kunde und Tezier, auch Oropesa nicht oder nur geringfügig auf dem Kalender erscheinen, mag mit deren guter Nachfrage bei anderen Häusern zusammenhängen. Mal sehen, was die darauffolgende Saison bringt. Meyer ist ohne diese und vuiele andere locker ausgeommen, seine Prioritätenlagen wo anders...

AN wäre in dieser bisher bekannten Besetzung für Aida kaum eine Bereicherung; sie müßte sich sehr in den Reigen einfügen; eine Diva ist da nicht gefragt.....

1. Mai 2022
13:03
Avatar
Opernfreund
Member
Members
Forumsbeiträge: 8
Mitglied seit:
17. März 2022
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich finde das Programm wietgehend sehr gut. Bei den Premieren freut mich einerseits die Premiere der dialogue des carmelites sehr, ein wirklich tolles Werk! Die Meistersinger waren auch wieder dringend notwendig. Bezüglich des Repertoires setzt sich für mich eine sehr erfreuliche Entwicklung weiter fort: Roscic hat es in seiner Amtszeit geschafft, dass die Repertoiraufführungen im Schnitt immer sehr gut und ausgewogen besetzt sind und auch die Sänger die er neu oder stärker ans Haus gebracht hat stellen meistens Bereicherungen dar. Hier gab es gegenüber der Direktion Meyer für mich eine deutliche Steigerung und selbst Holender besetzte in vielen Saisonen die Repertoiraufführungen schwächer/uninteressanter. Aber auch mir geht es leider so, dass man sich trotz großer Freude über viele Sängerinnen und Sänger trotzdem ärgert, dass der eine oder andere Sänger leider nicht singt. Nach vielen Abenden in dieser Saison gibt es nächstes Jahr leider keine Opernaufführung mit Tezier, auch die tolle Konstanze und Lucia dieser Saison Oropesa fehlt leider. Grigolo hätte sich auch eine Wiederverpflichtung verdientUnd von den älteren Sängern hätte es mich sehr gefreut, wenn Peter Seiffert noch den einen oder anderen Abend bekommen würde und nach dem tollen Otello letztes Jahr hätte es mich auch sehr gefreut, wenn man Gregory Kunde im Herbst seiner Karriere auch weiter einsetzen würde. Und dann ist natürlich noch der Fall Netrebko da. Ich hoffe stark, dass sie letztlich die noch nicht eingetragene Aida in der Wiederaufnahme sein wird, bis jetzt habe ich von Roscic noch nirgends etwas zu ihrer weiteren Verpflichtung gelesen und aus meiner Sicht gibt es nach ihrer Klarstellung gegen den Krieg, die sie in Russland zur persona non grata gemacht hat keinen Grund mehr, sie nicht zu verpflichten.

30. April 2022
21:55
Avatar
Toscanini
Member
Members
Forumsbeiträge: 110
Mitglied seit:
9. Dezember 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Interessantes, offenbar von niemandem bemerktes Spielplandetail am Rande: Ein wichtiger österreichischer Dirigent feiert im Oktober sein Debüt an der Staatsoper, nämlich Stefan Gottfried, der bei vier Vorstellungen von Monteverdis L'Orfeo den Concentus Musicus leiten wird. Interessant, dass die Staatsoper ihn bisher nicht in der Liste der Dirigenten erwähnt.

30. April 2022
17:46
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1004
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Eigentlich eine prima Saison, wie sie sich der Wiener Opergeher zu wünschen scheint, summiert man die Postings der letzten 2 Jahre......

Natürlich gibt es immer was zu meckern, die Besetzungen z.B. sind nicht immer optimal.....

Die Präsentationsveranstaltung hatte Niveau, auch die Gesangsdarbietungen zu 90% hervorragend.

Die Pressekonferenz war übrigens schon gestern...............

30. April 2022
16:14
Avatar
Toscanini
Member
Members
Forumsbeiträge: 110
Mitglied seit:
9. Dezember 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Hier Premieren und Spielplan sowie die Präsentation.

https://www.wiener-staatsoper......ue-saison/

https://www.wiener-staatsoper......8;theater=

 

Mein Kommentar: Insgesamt einige Highlights, etliches eher uninspiriert, teilweise routiniert bis langweilig. Die Premierenauswahl lässt Vorfreude auf Nozze di Figaro (das Stück müsste Kosky liegen, sodass der Abschied von Ponnelles Jahrhundert-Inszenierung hoffentlich nicht allzu schmerzlich ausfällt) und Salome (sehr guter französischer Regisseur) zu, bei Ritorno d'Ulisse freue ich mich zumindest musikalisch sehr. Zu den Meistersingern sage ich nichts, weil das kein Lieblingsstück von mir ist, der Regisseur ist allerdings in Wien gut bekannt und liefert gemäßigt-modernes Regiehandwerk, das nie besonders berauschend ausfällt und rasch wieder vergessen wird (oder denkt noch irgendjemand an seinen Bayreuther Lohengrin zurück?). Die Dialogues hätte ich nicht unbedingt als eigene Neuproduktion gebraucht (die gute Carsen-Inszenierung war damals im Theater an der Wien), und bei Von der Liebe Tod bleibt abzuwarten, wie das Ergebnis ausfallen wird, obwohl eine quasi Mahler-Opernpremiere natürlich durchaus reizvoll scheint.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 39
Zurzeit Online: Chenier
Gast/Gäste 21
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
Lohengrin2: 1004
alcindo: 804
Chenier: 614
Christine: 489
MRadema796: 406
Dalmont: 290
Michael Tanzler: 162
walter: 159
HansLick2: 156
copy: 152
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 170
Mitglieder: 65
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 812
Beiträge: 14595
Neuste Mitglieder:
Philipp12, spielvogel, Aufmerksamer, Waldvogel, klingsor, Golaud, Despina, emhaer, CorneLia
Moderatoren: Moderator17: 10
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 136, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken