Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Welch ein Getue um den Werbe-Trip der Salzburger Festspiele nach Los Angeles. Wer bezahlt hat, ist wohl klar | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Wie bereits angedeutet ist das Forum eine technische Schwachstelle der Seite. Vom Forum aus können Angriffe auf die Seite gestartet werden.

Es hat zum Beispiel jemand am 5.11.2020 versucht, über das Forum mit meinen Initialen, aber einem falschen Passwort in die Seite zu kommen – die Folge war ein Ausfall.

Das kann und will ich mir nicht mehr leisten. Das Forum bleibt daher auf unbestimmte Zeit gesperrt. Wir prüfen Möglichkeiten, mehr Sicherheit zu erlangen. Mit Klarnamen zu posten wäre fair, wird aber leider nicht umsetzbar sein, weil es Leute gibt, die nur unter Falschnamen posten und dermaßen „mutig“ auch persönliche Angriffe starten wollen. Zumindest müsste der Forumsbetreiber wissen, wer hinter einem Pseudonym steckt. Ob das technisch möglich ist, wollen wir überprüfen!

Zudem prüfen wir auch, ob sich der Wegfall des Forums tatsächlich so stark auf die Quote auswirkt, weil uns bereits mehrmals vorgehalten wurde, dass wir das Forum nur wegen der Quote aufrechterhalten. Wir wollen Ihnen und auch uns das Gegenteil beweisen! Der Online-Merker lebt nicht von der Quote, wir verdienen keinen Cent an ihr, die Quote ist nur die Bestätigung/ Kontrolle über die Qualität unserer Arbeit!

Wir bitten um Verständnis und werden Sie gegebenenfalls informieren!

Anton Cupak, Herausgeber

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login

Laden …

Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
Die Foren sind momentan gesperrt und sind nur für den nur-lese Zugriff erreichbar
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Welch ein Getue um den Werbe-Trip der Salzburger Festspiele nach Los Angeles. Wer bezahlt hat, ist wohl klar
30. Mai 2018
9:36
Avatar
HansLick2
Gast
Guests

ob die gattin des besagten kurier journalisten nach den vorstadtweibern, in der folge auch noch bei den salzburger festspielen besetzt wird bleibt also abzuwarten!

28. Mai 2018
17:22
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1170
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Meinungsmachend sind die Artikel im Kurie allemal.

Man denke nur an Verrisse oder Lobhudelei. Das bleibt leider auch bei dem Lesen hängen, der sich nicht weiter informiert und diese einzige Äußerung für maßgeblich hält. Oft genug erlebt.

28. Mai 2018
17:15
Avatar
Gast
Gast
Guests

das "vergleichsweise kleine Medium" ist aber dahingehend interessant, da hier nur "Opernbegeisterte" die Leserschaft bilden. Wer von den KURIER-Lesern interessiert sich tatsächlich für die Kulturseite, und speziell für die Elaborate des Herrn K.??  Doch ein winziger Prozentsatz,   ich bezweifle überhaupt die "Prozente". eher im Promille Bereich angesiedelt....  

28. Mai 2018
14:12
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1170
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Auf Einladung des Herrn Generalkonsuls Lauer oder auf Einladung des Generalkonsulates, vertreten durch Herrn Lauer. Das ist der springende Punkt.

Warum sollte ein Herr Lauer diese Leute einladen? Wenn er nach Salzburg kommen möchte, kriegt ER jedenfals so viele Karten wie er will (im Gegensatz zum niederen Volk).............

28. Mai 2018
12:22
Avatar
Iris
Gast
Guests

Nur zur Untermauerung meiner Vermutung, die mehr ist als bloß eine Vermutung:

Vor begeisterten Besucherinnen und Besuchern des letzten Jahres und vor viel Prominenz konnte Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler erstmals seit mehr als 15 Jahren das Programm wieder in Los Angeles vorstellen – auf Einladung des neuen Generalkonsuls Andreas Launer.

Damit ist wohl alles gesagt und kein Geheimnis mehr!

28. Mai 2018
12:04
Avatar
Lohengrin2
Mitglied
Members
Forumsbeiträge: 1170
Mitglied seit:
28. Februar 2018
sp_UserOfflineSmall Offline

Das Karo bei den Salzburger Festspielen gleicht mittlerweile einem Millimeterpapier.

28. Mai 2018
11:50
Avatar
Iris
Gast
Guests

Diese Endlos-Geschichte mit nunmehr viermaliger Entschuldigung bzw. Entgegnung nervt. Haben die Salzburger Festspiele so etwas wirklich nötig?

Wer in diesem Fall die Moderation event. nebst Spesen des Journalisten bezahlt hat, ist klar. Es war der österreichische Konsul in Los Angeles. Hat er es selbst als Person aus der eigenen Brieftasche finanziert, ist das lobens- und erwähnenswert. Hat es nicht der Konsul, sondern das Konsulat bezahlt, ist das zwar weniger lobenswert, aber durchaus rechtens. Das Konsulat hat ein Budget und muss damit auskommen. Basta!

Es geht aber um ganz etwas anderes. Ein Journalist moderiert eine Präsentation jener Festspiele, über die er im kommenden Sommer unvoreingenommen berichten soll. Konnten die Festspiele keinen unbedenklicheren Moderator aufbieten?

Wie dem auch sei, ich werde mir jede Zeile des Herrn über dieses Festival ganz genau durchlesen.

Dass sich die Salzburger Festspiele auf so ein unwürdiges Kasperltheater wie anwaltliche Abmahnung, Klagsandrohung etc. einlassen, ist unbegreiflich. Da hätte ich mir schon erwartet, dass sie "drüberstehen" - bei einem vergleichweise doch recht kleinen Medium.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 33
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 3
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
Lohengrin2: 1170
Chenier: 861
alcindo: 563
dalmont: 243
Christine: 177
HansLick: 101
michael koling: 85
MRadema796: 62
2020Loldi: 57
Eduard Paul: 31
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 169
Mitglieder: 33
Moderatoren: 0
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 585
Beiträge: 9078
Neuste Mitglieder:
hamburgerboy
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 99, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken