Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Weikl oder Helm? | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum ist nun wieder geöffnet!  Wenn es aber wieder nicht den Regeln entsprechend verwendet wird, werden wir mit Löschungen ohne jewede Rechtfertigung vorgehen. 

Das Forum kann zwar von jedem, der sich an die Forumsregeln hält, genützt werden,  dennoch ist es privat und wir sind nicht gezwungen, Leute, von denen wir den Eindruck haben, dass sie - aus welchen Gründen immer - nur stören bzw. persönliche Rechnungen gegen einzelne Teilnehmer oder das Medium selbst begleichen wollen, daran teilnehmen zu lassen.

1. Teilnahme:

Der Online Merker würde es sehr schätzen, wenn sich die Teilnehmer an diesem Forum mit ihren echten bürgerlichen Namen anmeldeten. Das kann allerdings nicht verpflichtend sein, weil die Möglichkeiten, dies zu umgehen, zu groß sind und zweifellos auch von manchen Menschen genützt würden. Wer also unter seinem bekannten „Nick-Name“ angemeldet bleiben will, möge das tun. Allerdings wird gebeten, sich eines zivilisierten Tonfalls zu befleißigen, was nicht immer der Fall war, also mit einem Mindestmass an Höflichkeit, wie diese im gesellschaftlichen Umgang üblich ist, zu verfahren.

Um Spam-Anmeldungen zu vermeiden, muss jeder neu registrierte Teilnehmer das Mail, das er nach erfolgter Erst-Registrierung bekommt, binnen 24 Stunden bestätigt retournieren/ Link anklicken (bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner). Erfolgt binnen 24 Stunden keine Reaktion, löscht sich die Anmeldung automatisch!

2. Regeln:

Im Forum des Online Merkers sollen ausschließlich kulturelle Angelegenheiten diskutiert werden. Politische oder gesellschaftliche Fragen sind nur dann gestattet, wenn sie in einem unmittelbaren und hier unverzichtbaren Zusammenhang mit einem konkreten Kulturereignis oder einer aktuellen kulturpolitischen Frage stehen. Da es hier eine gewisse Grauzone gibt, obliegt es ausschließlich dem Moderator zu entscheiden, ob der Beitrag zu löschen ist oder nicht. Beiträge die nicht unmittelbar mit Kultur zu tun haben, bzw. bei denen eine kulturelle Frage nur vorgeschoben wird, um in irgendeine Richtung zu agitieren, sind nicht zugelassen und werden gelöscht.

Der Umgangston im Forum  duldet keinerlei Herabwürdigungen und Beschimpfungen von Mitarbeitern des Online-Merker, anderen Forumsteilnehmern und/oder Dritter,  ebenso wenig wie Bedrohungen mit irgendeiner Art von Gewalt. Solche Einträge werden sofort gelöscht. Das Gleiche gilt für die Veröffentlichung persönlicher Informationen, die aus anderen Quellen des Internets (z.B. Google, Wikipedia oder sonstiger Quellen) über Mitarbeiter des Online-Merker, Forumsteilnehmer und/oder Dritte entnommen wurden.

Zudem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass staatsfeindliche, gesetzeswidrige, rassistische, extremistische, frauenfeindliche und sexistische Äußerungen und solche über die sexuelle, religiöse und politische Orientierung von Mitarbeitern des Online-Merker, Forumsteilnehmern und/oder Dritten zu unterlassen sind und sofort gelöscht werden.

Der Moderator des Forums ist gegenüber jedermann völlig weisungsfrei und muss seine Entscheidungen nicht begründen. Ebenso wenig braucht er auf Beschwerden und Zurufe aus dem Forum reagieren.

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Weikl oder Helm?
8. April 2021
17:42
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 116
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOnlineSmall Online

Danke für den Hinweis, aber das wird immer seltsamer. Dann ist der Vorfall mit dem Messer wohl bei der Probe passiert. Wer kennt sich hinter den Kulissen der Staatsoper besser aus? Ist es üblich, dass man einen Abendvertrag bekommt, bei der Probe probt, die Vorstellung aber nicht singt (obwohl man gesund ist) und trotzdem die Gage bekommt?

8. April 2021
15:25
Avatar
Guest
Gast
Guests

"Nach so langen Jahren ist mir ein Irrtum unterlaufen. Ich habe am 15. Nov. 72 mit Mario del Monaco die Oper Bajazzo geprobt. Wir beide haben aber die Vorstellung am nächsten Tag nicht gesungen. Die Gründe dafür sind mir heute nicht mehr präsent. Allerdings erinnere ich mich sehr gut daran, dass ich das Honorar erhielt, das mir vertraglich zustand. Ich nehme an, dass Mario del Monaco ebenfalls seine Gage kassierte Bernd Weikl"

schreibt Bernd Weikl auf seinem youtube-Kanal:

Vielleicht schafft das ein wenig Klärung...

2. April 2021
10:29
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 244
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Auch sehr empfehlenswert: das Met-Archiv

2. April 2021
10:14
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 116
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOnlineSmall Online

Ich glaube auch eher dem Archiv. Es ist selbstverständlich sehr wertvoll. Auch die Mailänder Scala hat ein Archiv und sie veröffentlicht auch die Besetzungslisten. Wenn eine Umbesetzung notwendig war, ist das händisch eingetragen.

Was Herrn Weikl betrifft: entweder hat die Bajazzo Aufführung mit del Monaco in einer anderen Stadt stattgefunden (1972 oder in einem anderen Jahr) oder die Geschichte ist erfunden. Letzteres wäre sehr seltsam. Da es ja auch in seiner Biographie stehen soll, wäre auch ersteres ein Fall von schlampiger Recherche. Natürlich kann man sich nicht an alle Abende erinnern, aber bei so einem Vorfall müsste man doch wissen, wo und wann das war.

Warum macht jemand so etwas wenn man es doch nachprüfen kann?

2. April 2021
9:17
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 119
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Das Archiv hat absolute Daseinsberechtigung und, soweit ich verifizieren oder falsifizieren kann, stimmen die Angaben präzise. Dass Verdi und Wagner im 19. Jhdt. eigene Werke dirigiert haben, muss ich glauben.

1. April 2021
22:07
Avatar
walter
Member
Members
Forumsbeiträge: 71
Mitglied seit:
8. März 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich halte dieses Archiv nach wie vor für absolut großartig! Dass es in dieser Masse von Daten auch Ausrutscher gibt, ist doch leicht verständlich. Deswegen würde ich es aber nicht reif für den Kübel halten...........

Herr Weikl arbeitet wirklich sehr rege an einem Platz für die/ seine Ewigkeit. Er hat sich diesen Platz auch verdient, nur gab es auch damals Konkurrenten, die man nicht überhören sollte. Darüber hinaus erweitert er seinen Blickwinkel weit hinaus in Bereiche, die sich nicht auf das Sängerische beschränken. Dabei kann man, aber muss man ihm ja nicht folgen.....

walter

1. April 2021
21:46
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 116
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOnlineSmall Online

Ist das Archiv der Staatsoper wirklich so falsch? Das wäre sehr schade, denn ich dachte es würde einen guten Überblick darüber geben, welche Künstler wann hier aufgetreten sind. Aber laut Archiv hat Maria del Monaco nur drei Vorstellungen von Bajazzo in Wien gesungen, alle drei mit Hans Helm als Silvio und keine in einem Oktober und keine 1972. Das stimmt auch mit dem Buch Chronik der Wiener Staatsoper 1945 - 1995 überein. Vielleicht ist der Vorfall mit dem Messer in einer anderen Stadt passiert? Weikl erzählt ihn öfters.

Die Frasquita hat Leonie Rysanek nie gesungen, die Agathe aber laut der Chronik in einer Vorstellung am 8. 11. 1950. Lotte hat die Agathe von 1972 bis 1979 gesungen.

28. März 2021
16:34
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 116
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOnlineSmall Online

Im Online Merker habe ich ein Interview von Frau Dr. Wagner mit Weikl aus 2016 gefunden:

Das begann, wenn man den Archiv-Aufzeichnungen der Staatsoper glauben will, mit einem Rossini-Barbier im Jahre 1972…

Das ist leider falsch. In meiner Biographie steht es richtig. Ich habe bereits im Oktober davor mit dem großen Italiener Mario del Monaco einen „Bajazzo“ gesungen, wo er mich beinahe auf der Bühne erstochen hat. Denn er hat als Canio mir als Silvio das Bühnen-Messer, das ja an sich per Knopfdruck verschwindet, wenn man es dem Gegenüber hineindrückt, in den Bauch hineingestochen und vergessen, den rettenden Knopf zu drücken … Es war ein Wunder, dass ich mit einem blau-grünen Bluterguß davon gekommen bin. Ja, so war’s, und ich hab’s der Staatsoper hundertmal gesagt, dass das in ihrem Archiv falsch ist, weil ich in diesem „Bajazzo“ nicht vorkomme, aber sie ändern’s nicht.

Rätselhaft ...

28. März 2021
14:15
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 244
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Herr Weikl bastelt an seinem Nachruhm......

28. März 2021
14:06
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 116
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOnlineSmall Online

Eine Problematik sehe ich nicht, aber es ist insofern erstaunlich dass ja eine Kopie veröffentlichte wurde, die eindeutig auf ein Engagement für Bernd Weikl an diesem Tag hinwies. Möglicherweise hat er abgesagt und hat das vergessen. Toll, dass Operliebhaber alle alten Merkerhefte aufheben und sogar griffbereit haben. Aufgehoben habe ich auch alle die ich je gekauft habe, aber ich könnte sie nur mit Mühe heraus suchen.

28. März 2021
10:55
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 119
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Hat diese Problematik wirklich so große Bedeutung?

"Keine Details, welches Stück" fällt mir dazu nur noch ein.

28. März 2021
9:05
Avatar
BalthasarZorn
Member
Members
Forumsbeiträge: 9
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Alcindo, schauen sie in ihrem Postfach nach.

27. März 2021
23:36
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 249
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

guten abend, Balthasar, haben Sie die kritik?/ ich sehe von K Grisold

27. März 2021
23:24
Avatar
BalthasarZorn
Member
Members
Forumsbeiträge: 9
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Es könnte nicht nur im Merker 12/1972 stehen, es ist natürlich eine Kritik drinnen.

Besetzung:

Dirigent: Wilhelm Schüchter

Canio: Ludovic Spiess

Tonio: Cornel McNeil

Nedda: Lotte Rysanek

Silvio: Hans Helm

Beppo: Mario Guggia

nix Weikl, nix del Monaco

Rezesent: R.GR. (Grisold)

27. März 2021
17:45
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 116
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOnlineSmall Online

Es könnte im Merkerheft vom Dezember 1972 stehen. Selbst von Aufführungen die nicht besprochen wurden, wurde die Besetzung angegeben.

27. März 2021
14:55
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 249
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

ich glaube eher, dass sich das staatsopernarchiv irrt...da gibt es einige irrtuemer, so haette laut archiv leonie rysanek 2mal die Frasquita gesungen, das war natuerlich die Lotte, auch eine Agathe 1972, das war auch ziemlich sicher die schwester

27. März 2021
13:50
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 244
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Es geht wohl darum, dass das WSO-Archiv eine andere Auskunft gibt als Herr Weikl sich zu erinnern meint.

27. März 2021
13:47
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 249
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

ich denke Weikl wird es doch wissen, war doch damals fuer ihn nicht alltaeglich

27. März 2021
13:39
Avatar
Lohengrin2
Member
Members
Forumsbeiträge: 244
Mitglied seit:
20. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Da würde ich nicht drauf bauen, ist fast 50 Jahre her und was "Erinnerung" faktisch wert ist, können Forscher in Zeitgeschichte bestätigen: wenig! Da ist oft der Wunsch, etwas so oder so erlebt zu haben, der Vater des Gedankens und der Erzählung. Es gibt ein interessantes Buch über eine berühmt gewordene Episode der Philsophie-Geschichte, das die ganze Fragwürdigkeit mündlicher Überlieferung illustriert:

27. März 2021
13:26
Avatar
Christine
Member
Members
Forumsbeiträge: 116
Mitglied seit:
22. Januar 2021
sp_UserOnlineSmall Online

Zur Frage im Tageskommentar: Laut Archiv der Staatsoper hat Hans Helm zum ersten Mal am 16. 11. 1972 den Silvio gesungen und Bernd Weikl am 6. 11. 1976. Da sind jetzt wohl unsere Spezialisten vom Stehplatz gefragt.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 33
Zurzeit Online: Christine, Lyonel
Gast/Gäste 4
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
alcindo: 249
Lohengrin2: 244
Chenier: 119
Christine: 116
copy: 77
walter: 71
MRadema796: 53
Dalmont: 46
HansLick2: 29
Michael Tanzler: 27
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 170
Mitglieder: 37
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 631
Beiträge: 10272
Neuste Mitglieder:
Moderatoren: Moderator 16: 64
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 106, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken