Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Was versteht man unter "Bühnenästhetik"? | OnlineMerker | Forum

 

 

Anleitung Registrieren: 

Klicken Sie hier rechts unten auf den Button "Registrieren". Sie werden aufgefordert Ihre E-Mail Adresse und einen Benutzernamen einzugeben. Danach erhalten Sie ein E-Mail mit einem Link zum Erstellen des Passwortes. Danach können Sie sich mit Ihrer E-Mail Adresse oder dem Benutzernamen und dem Passwort einloggen. Ihre Profilseite erscheint. Danach gehen Sie wieder auf die Online Merker Forum Seite und sind dann im Forum angemeldet.

 

Dieses Forum ermöglicht in erster Linie an Kultur interessierten Lesern des Online-Merker ihre Meinung auszutauschen und durchaus auch kontroversiell zu diskutieren. Dies soll allerdings in einer höflichen und vernünftigen Umgangsform geschehen. Nicht gestattet sind diskriminierende, rassistische, fremden- und staatsfeindliche Inhalte und Formulierungen. Diese werden ebenso wie persönliche Beleidigungen und Herabwürdigungen anderer Personen vom Moderator gelöscht. Weiters ist das Forum keine Tauschbörse für Ton- und Bildaufnahmen.

Avatar

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Was versteht man unter "Bühnenästhetik"?
2. März 2019
14:24
Avatar
walter
Gast
Guests

Eines gleich vorweg: In mir herrscht eine Vorliebe für das Puppentheater. Insofern könnte man mich sicher einer gewissen Rückwärtsgewandtheit bezichtigen, bloß stimmen würde es nicht. Dafür habe ich zu viele moderne Bilder abgespeichert, von denen ich weiß, dass sie mich begeistern haben. Es war immer nur die Frage: War es gut gemacht? Hat es die Handlung transportiert, weitergebracht, unter Berücksichtigung des Begriffs Bühnenästhetik?

Irgendwo in den verwinkelten Nebengassen dieses Forums habe ich eine Produktion van La Wally und das dortige Styroporgebirge erwähnt. Die Sänger waren gut, das Dirigat auch, die Handlung ist nicht besser oder schlechter als die vieler anderer Werke, und ja, es gab Tiroler Berge, zweifellos, das Produktionsteam hielt sie für unentbehrlich, bloß, welch' scheußliche Berge waren das, von der Beleuchtung im Stich gelassen! Bühnenästhetik? 

Es wird auch nach wie vor Uniformiert, bloß ohne Berücksichtigung einer handlungsadäquaten Bühnenästhetik. Wenn ich schon jemandem einen Säbel umhänge- warum dann nicht gleich den historisch Richtigen? Ist doch alles da im Fundus! Nun könnte jemand sagen, es wäre doch für das Handlungsverständnis unbedeutend, ob das nun ein Stechwerkzeug aus dem oder jenem Jahrhundert ist. Ist es auch, und trotzdem eine Frage des Stils. 

Das Betragen von Bühnenfiguren in unterschiedlichen Epochen, ihre Bewegungen, ihr Auftreten, ihre Interaktionen, dafür gibt es doch verbindliche Vorlagen? Wem hilft es, wenn die achtlos beiseite geschoben werden? 

Ein hierorts öfter gebrauchtes Argument, bestimmte Meinungen zu diskreditieren, besteht darin, man könne, ja, dürfe gar nicht mitreden, weil man nicht vor Ort war. Um beurteilen zu können, ob es stilmäßig in Ordnung war, muss man nicht dabei gewesen sein, dafür genügen youtube- Ausschnitte sehr wohl.

walter

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 10

Zurzeit Online: copy
3 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Top Autoren:

UwePaul: 699

Gurnemanz: 535

Chenier: 411

Lohengrin2: 384

alcindo: 250

HansLick2: 235

Michta: 147

susana: 98

Christine: 90

copy: 56

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 83

Mitglieder: 203

Moderatoren: 0

Administratoren: 3

Forumsstatistiken

Gruppen: 1

Foren: 1

Themen: 279

Beiträge: 4261

Neuste Mitglieder:

aileentk4, LeFis, mallorypc69, oqobaobuax, ienepikij, lfokgop, zaz, denisesp16, Dormansww, Garminzfbj

Administratoren: HaaSon: 2, ac: 55, Moderator 16: 23

 

Diese Seite drucken