Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

"Turandot" im Steinbruch 2021 | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum ist nun wieder geöffnet!  Wenn es aber wieder nicht den Regeln entsprechend verwendet wird, werden wir mit Löschungen ohne jewede Rechtfertigung vorgehen. 

Das Forum kann zwar von jedem, der sich an die Forumsregeln hält, genützt werden,  dennoch ist es privat und wir sind nicht gezwungen, Leute, von denen wir den Eindruck haben, dass sie - aus welchen Gründen immer - nur stören bzw. persönliche Rechnungen gegen einzelne Teilnehmer oder das Medium selbst begleichen wollen, daran teilnehmen zu lassen.

1. Teilnahme:

Der Online Merker würde es sehr schätzen, wenn sich die Teilnehmer an diesem Forum mit ihren echten bürgerlichen Namen anmeldeten. Das kann allerdings nicht verpflichtend sein, weil die Möglichkeiten, dies zu umgehen, zu groß sind und zweifellos auch von manchen Menschen genützt würden. Wer also unter seinem bekannten „Nick-Name“ angemeldet bleiben will, möge das tun. Allerdings wird gebeten, sich eines zivilisierten Tonfalls zu befleißigen, was nicht immer der Fall war, also mit einem Mindestmass an Höflichkeit, wie diese im gesellschaftlichen Umgang üblich ist, zu verfahren.

Um Spam-Anmeldungen zu vermeiden, muss jeder neu registrierte Teilnehmer das Mail, das er nach erfolgter Erst-Registrierung bekommt, binnen 24 Stunden bestätigt retournieren/ Link anklicken (bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner). Erfolgt binnen 24 Stunden keine Reaktion, löscht sich die Anmeldung automatisch!

2. Regeln:

Im Forum des Online Merkers sollen ausschließlich kulturelle Angelegenheiten diskutiert werden. Politische oder gesellschaftliche Fragen sind nur dann gestattet, wenn sie in einem unmittelbaren und hier unverzichtbaren Zusammenhang mit einem konkreten Kulturereignis oder einer aktuellen kulturpolitischen Frage stehen. Da es hier eine gewisse Grauzone gibt, obliegt es ausschließlich dem Moderator zu entscheiden, ob der Beitrag zu löschen ist oder nicht. Beiträge die nicht unmittelbar mit Kultur zu tun haben, bzw. bei denen eine kulturelle Frage nur vorgeschoben wird, um in irgendeine Richtung zu agitieren, sind nicht zugelassen und werden gelöscht.

Der Umgangston im Forum  duldet keinerlei Herabwürdigungen und Beschimpfungen von Mitarbeitern des Online-Merker, anderen Forumsteilnehmern und/oder Dritter,  ebenso wenig wie Bedrohungen mit irgendeiner Art von Gewalt. Solche Einträge werden sofort gelöscht. Das Gleiche gilt für die Veröffentlichung persönlicher Informationen, die aus anderen Quellen des Internets (z.B. Google, Wikipedia oder sonstiger Quellen) über Mitarbeiter des Online-Merker, Forumsteilnehmer und/oder Dritte entnommen wurden.

Zudem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass staatsfeindliche, gesetzeswidrige, rassistische, extremistische, frauenfeindliche und sexistische Äußerungen und solche über die sexuelle, religiöse und politische Orientierung von Mitarbeitern des Online-Merker, Forumsteilnehmern und/oder Dritten zu unterlassen sind und sofort gelöscht werden.

Der Moderator des Forums ist gegenüber jedermann völlig weisungsfrei und muss seine Entscheidungen nicht begründen. Ebenso wenig braucht er auf Beschwerden und Zurufe aus dem Forum reagieren.

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
"Turandot" im Steinbruch 2021
19. Juli 2021
20:27
Avatar
walter
Member
Members
Forumsbeiträge: 100
Mitglied seit:
8. März 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Heute gibt es eine gute Gelegenheit, eine andere, auch ziemlich hollywoodeske Inszenierung mit der Produktion in St. Margarethen zu vergleichen. Zwar in einem Theater, aber inszeniert wie für die Freiluft von Zeffirelli, auf der homepage der Metropolitan Opera. Nina Stemme, Berti, Hartig.....

walter

18. Juli 2021
17:09
Avatar
Michael Tanzler
Member
Members
Forumsbeiträge: 76
Mitglied seit:
1. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Eine Produktion, die man durchaus als ok bezeichnen kann.  Serafin sehr gut ( manch "primadonnenscharfe" Töne stören mich überhaupt nicht), ein ausgezeichneter Timur ( den ich noch nie vorher gehört habe ), eine recht gute Liu ( aber wo gibt es schon eine schlechte?  die muss dann wirklich grottenschlecht sein!) und ein Tenor, der alle Töne sicher hatte, aber ein nichtssagendes Timbre und keinen Funken von Faszination. Comprimarii von sehr gut ( Leo An ) bis zum mahantehel dehes Schweiheiheigehehns darüber zu breiten...!  Ein eher dahinplätscherndes Dirigat....      ( Alles nur im TV gesehen!)

      Nachdem in manchen Medien negativ über die Tonanlage gesprochen wurde, glaub ich das ...!   Es war da immer schwierig, und die von mir gehörten, bisherigen Produktionen der "Esterhazy"-Ära waren tonmäßig um nichts besser als zur ursprünglichen "Wolfgang Werner Zeit"!

      Auch die großsprecherischen Ankündigungen und Versuche des Herrn Ottrubay, man möge quasi ein  Salzburg des Ostens erschaffen :    nicht der Mühe wert, sie zu wiederholen.  Grundsätzlich hat sich nichts geändert,  nur daß Manfred Waba mit seiner Steinbruch-Erfahrung ( ER war es auch, der Wolfgang Werner nach einem Konzert der "Don-Kosaken" im Steinbruch auf diesen Ort aufmerksam gemacht hat, und mit WW die Idee zur Aufführung von Opern auch in die Tat umgesetzt hat...! )  auch diese Art von Inszenierung der Umgebung angepasster hätte kreiieren können.  ( z. B. bei "Turandot" nicht die großen Dimensionen der Bühne auszunutzen, und Turandot wie aus einer Schublade aus auftreten zu lassen, anstatt über eine "große Treppe" - die sich alle großen Opernhäuser früher, als Oper noch nach dem Libretto gespielt wurde, teuer erbauen ließen ! - spektakulär auftreten zu lassen , hat mich sehr gestört. Ziemlich finster war es auch meistens, nicht mal im Finale war die Bühne in gleisssendem Licht ..) Nun ja, und auch im nächsten Jahr greift man zum "Nabucco", der in der Werner-Zeit bereits wiederholt gegeben worden ist. 

      Aber wie in der Politik vergessen die Leute von heute Versprechungen, aber auch Tatsachen - etwa wie viele Sänger in den selben Rollen früher  anders geklungen haben als die von heute, plappern gern alles nach, was ihnen von den Medien vorgesetzt wird, wo neben vielen käuflichen Schreibern und Plapperern auch viele einfach unbedarfte Meinungen erzeugen.  Zu eben denjenigen hat die "Esterhazy-Partie" allerdings die eindeutig besseren Beziehungen, was sich in der Berichterstattung auch dementsprechend auswirkt...

16. Juli 2021
20:28
Avatar
Chenier
Member
Members
Forumsbeiträge: 255
Mitglied seit:
28. Februar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Sehr bunt, sehr opulent, durchaus ästhetisch, a la Hollywood. In St. Margareten kann man in dieser Art inszenieren, um die Massen für Oper zu begeistern.

Serafin ist, soweit das bei einer Übertragung rüberkommt, schrill wie immer und stößt mit dieser Rolle immer wieder an ihre vokalen Grenzen. Der Tenor hat mich nicht so begeistert, wie in vielen Kritiken, die Liu hat einen positiven Eindruck hinterlassen. Kein "Festspielniveau", wie in einer Kritik festgestellt, aber m. k. E. durchaus sehens- und hörenswert.

16. Juli 2021
18:12
Avatar
copy
Member
Members
Forumsbeiträge: 114
Mitglied seit:
25. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Ja @alcindo, jetzt haben wir das im Kurier mit Jarolin was wir jahrelang mit Sinkovics in der Presse hatten. Den Haus- und Hofkritiker der alles gut findet was am Ring ist und alles andere schlecht. Ich wäre dafür, dass sich ALLE Kritiker ihre Karten selber bezahlen müssen und sie dann u.U. als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Wäre einen Versuch wert :-)))))

16. Juli 2021
12:47
Avatar
alcindo
Member
Members
Forumsbeiträge: 388
Mitglied seit:
21. Januar 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Altoum hat wahrscheinlich zu viel gewackelt.  Liu und Timur waren vielleicht als bettler auf dem schiff....Liu war als Hanna Glawari verkleidet.....Martina Serafin besser als erwartet, nur koennte sie das auch ohne microport in einem theater singen?, detto Kalaf, der kein qualitaets- aber doch ein angenehmes timbre, gute intonation und diktion hat. die tenorminister habe ich in der WStO schon schlechter, den baritonminister schon besser gehoert. Liu hatte sehr schoene pianotoene zu bieten, fuer mich das gekonnteste an dieser produktion, auch wenn Peter Jarolin im Kurier die partie abwertet.... vom publikum, nicht von der claque - die gab es am schluss auch- bekam sie den meisten applaus, und das publikum ist nie dumm.............im grunde eine tolle broadwayproduktion, fuer St margarethen und sein publikum genau das richtige

16. Juli 2021
9:57
Avatar
walter
Member
Members
Forumsbeiträge: 100
Mitglied seit:
8. März 2021
sp_UserOfflineSmall Offline

Gestern habe ich mir die Vorstellung angesehen, im TV aufgenommen. Früher war ich recht gerne dort, heute mag ich mir das nicht mehr antun......

Es wuselte ziemlich auf der Bühne, ganze Beinhäuser waren aufgetürmt, viel Gestentheater bei der Statisterie, aber es konnte doch gefallen, namentlich der Sänger wegen, sofern man deren Leistungen unter solchen Umständen überhaupt beurteilen kann, jedenfalls glaubt man, sie können's wirklich.

Zwei Besprechungen heute gelesen: In einer wird die Tonanlage als einziges Manko angeführt, in der anderen wird sie als hervorragend gelobt. Sei's drum....

Wieso der alte Timur und seine Liu im selben Boot sitzen wie der Mandarin blieb mir allerdings schleierhaft, auch das der alte Kaiser am Schluss dran glauben muss, war mir neu. Diese Oper hat ja schon viel durchgemacht, finalemäßig, deshalb kommt es darauf wohl auch nicht mehr an.....

walter

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 33
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 3
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
Lohengrin2: 501
alcindo: 388
Chenier: 255
Christine: 230
MRadema796: 141
copy: 114
Dalmont: 103
walter: 100
Michael Tanzler: 76
Gulliver: 46
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 170
Mitglieder: 51
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 678
Beiträge: 11475
Neuste Mitglieder:
eqiroqi, amoibag, udewosujuj, wingamers, SlotoKing, GeorgeTwing, Rosenhuegel, schusterklareh, Eeyore, Ralphfek
Moderatoren: Moderator 16: 66
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 115, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken