Online Merker Logo

Die internationale Kulturplattform

Turandot an der Wiener Volksoper | OnlineMerker | Forum

Werte Forumsteilnehmer!

Das Forum ist nun wieder geöffnet!  Wenn es aber wieder nicht den Regeln entsprechend verwendet wird, werden wir mit Löschungen ohne jedwede Rechtfertigung vorgehen. 

Das Forum kann zwar von jedem, der sich an die Forumsregeln hält, genützt werden,  dennoch ist es privat und wir sind nicht gezwungen, Leute, von denen wir den Eindruck haben, dass sie - aus welchen Gründen immer - nur stören bzw. persönliche Rechnungen gegen einzelne Teilnehmer oder das Medium selbst begleichen wollen, daran teilnehmen zu lassen.

1. Teilnahme:

Der Online Merker würde es sehr schätzen, wenn sich die Teilnehmer an diesem Forum mit ihren echten bürgerlichen Namen anmeldeten. Das kann allerdings nicht verpflichtend sein, weil die Möglichkeiten, dies zu umgehen, zu groß sind und zweifellos auch von manchen Menschen genützt würden. Wer also unter seinem bekannten „Nick-Name“ angemeldet bleiben will, möge das tun. Allerdings wird gebeten, sich eines zivilisierten Tonfalls zu befleißigen, was nicht immer der Fall war, also mit einem Mindestmass an Höflichkeit, wie diese im gesellschaftlichen Umgang üblich ist, zu verfahren.

Um Spam-Anmeldungen zu vermeiden, muss jeder neu registrierte Teilnehmer das Mail, das er nach erfolgter Erst-Registrierung bekommt, binnen 24 Stunden bestätigt retournieren/ Link anklicken (bitte schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner). Erfolgt binnen 24 Stunden keine Reaktion, löscht sich die Anmeldung automatisch!

2. Regeln:

Im Forum des Online Merkers sollen ausschließlich kulturelle Angelegenheiten diskutiert werden. Politische oder gesellschaftliche Fragen sind nur dann gestattet, wenn sie in einem unmittelbaren und hier unverzichtbaren Zusammenhang mit einem konkreten Kulturereignis oder einer aktuellen kulturpolitischen Frage stehen. Da es hier eine gewisse Grauzone gibt, obliegt es ausschließlich dem Moderator zu entscheiden, ob der Beitrag zu löschen ist oder nicht. Beiträge die nicht unmittelbar mit Kultur zu tun haben, bzw. bei denen eine kulturelle Frage nur vorgeschoben wird, um in irgendeine Richtung zu agitieren, sind nicht zugelassen und werden gelöscht.

Der Umgangston im Forum  duldet keinerlei Herabwürdigungen und Beschimpfungen von Mitarbeitern des Online-Merker, anderen Forumsteilnehmern und/oder Dritter,  ebenso wenig wie Bedrohungen mit irgendeiner Art von Gewalt. Solche Einträge werden sofort gelöscht. Das Gleiche gilt für die Veröffentlichung persönlicher Informationen, die aus anderen Quellen des Internets (z.B. Google, Wikipedia oder sonstiger Quellen) über Mitarbeiter des Online-Merker, Forumsteilnehmer und/oder Dritte entnommen wurden.

Zudem wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass staatsfeindliche, gesetzeswidrige, rassistische, extremistische, frauenfeindliche und sexistische Äußerungen und solche über die sexuelle, religiöse und politische Orientierung von Mitarbeitern des Online-Merker, Forumsteilnehmern und/oder Dritten zu unterlassen sind und sofort gelöscht werden.

Der Moderator des Forums ist gegenüber jedermann völlig weisungsfrei und muss seine Entscheidungen nicht begründen. Ebenso wenig braucht er auf Beschwerden und Zurufe aus dem Forum reagieren.

 

 

Avatar
Bitte denke über eine Registrierung nach
guest
sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren
Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche
Forumbereich


Übereinstimmung



Forum Optionen



Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Turandot an der Wiener Volksoper
16. Juni 2022
12:34
Avatar
Gurnemanz
Member
Members
Forumsbeiträge: 77
Mitglied seit:
31. Januar 2022
sp_UserOfflineSmall Offline

Mi., 15. Mai 2022: WIEN (Volksoper): Giacomo Puccini, Turandot

Bezüglich italienischer Opern halte ich es ja eher mit Robert Schumann: „des dürftigen Einerlei’s namentlich neuerer italienischer Opernmelodien wirst Du hoffentlich bald überdrüssig“ (Quelle: „Musikalische Haus- und Lebensregeln“); bei „Turandot“ mache ich aber eine Ausnahme, denn dieses Stück mag ich (wenn man von der faden Ministerszene am Anfang des zweiten Aktes absieht und freilich vom unnötigen Alfano-Schluss, für den ich genau eine Lösung sehe: STREICHEN und die Oper mit Liùs Tod enden lassen). Wenn dann, so wie gestern, dieses Werk in einer hervorragenden Aufführung geboten wird, zahlt sich ein Besuch eindeutig aus:

Melba Ramos war eine sehr stimmschöne Turandot, und das ist anerkennend gemeint: Man muss diese Rolle nicht mit einer Birgit-Nilsson-Stimme singen, sondern kann sie auch etwas lyrischer anlegen (und dafür mit den richtigen Tonhöhen), um eine hervorragende Leistung zu bringen. Nicht minder gut war Kristiane Kaiser als Liù, die (nach einer misslungenen Rosalinde vor einem Monat) gestern zeigte, was sie kann (allerdings klang ihre Stimme gestern nicht mehr so unverbraucht wie noch vor ein paar Jahren, was dem Gesamteindruck keinen Abbruch tat). Stefan Cerny war ein ausgezeichneter Timur, DIE Überraschung für mich war aber Vincent Schirrmacher als Calaf: Nachdem seine letzten von mir gehörten Auftritte deutlich zu wünschen übrig ließen, gelang ihm mit beinahe unerschöpflichen stimmlichen Ressourcen gestern ein großartiger Calaf, der mich bei den Schlussvorhängen sogar zum Bravo-Schreien verleitete: Alle hohen Töne da, diese Rolle kommt seiner Art zu singen entgegen. Bedauerlich ist hingegen, dass die Nebenrollen allesamt unbefriedigend besetzt waren: Die Minister waren so, als ob sie gar nicht gewesen wären (Günter Haumer, David Sitka, Alexander Pinderak); Thomas Sigwald klang als Altoum wie Benedikt Kobel an einem schlechten Tag, und Morten Frank Larsen zeigte als Mandarin nur mehr Stimmreste. Sei’s drum, jedenfalls waren die vier Hauptrollen ausgezeichnet besetzt. Ebenfalls sehr gut der Chor und vor allem das Orchester unter Alfred Eschwé, der ein Garant für sehr hohe Qualität ist (gefreut hat mich, dass er nach „Nessun dorma“ keine Pause einlegte, sondern beinhart weiterdirigierte, so gehört es!). Phantastisch ist die großartige, enorm farbenfrohe und handwerklich perfekte Inszenierung von Renaud Doucet und André Barbe, über die auf der Volksopernhomepage zu lesen ist: „Inszenierungen von Puccinis letzter Oper geraten oft zum klischeehaften Ausstattungsspektakel. Was im Uraufführungsjahr 1926 noch exotisch-interessant anmutete, berichtet nahezu hundert Jahre später nichts Neues und läuft Gefahr, den Eindruck eines überdekorierten China-Restaurants zu vermitteln. Renaud Doucet und André Barbe beschritten deshalb einen anderen Weg und verlegten das Märchen um die eiskalte Prinzessin ins exotische Reich der Insekten.“ Diese Idee funktioniert großartig.

Im Anschluss wurden Ramos und Schirrmacher zu Kammersängern ernannt: Glücklicherweise waren die Ansprachen sehr kurz, allerdings muss ich (wie schon im Mai) die Volksoper tadeln, weil sie es wieder nicht geschafft hat, einigermaßen fehlerfreie Folder mit Kurzbiographien samt Rollenverzeichnis der zu Ehrenden auszugeben: So steht dort, dass Schirrmacher ab dem 17. Feb. 2013 den Kecal (!) in der „Verkauften Braut“ gesungen haben soll, was sicher nicht stimmt (am 17. Feb. 2013 war es Martin Winkler), und bei Ramos wird die Mitwirkung am „Otto-Nicolai-Kammerkonzert“ am 15. Dez. 2010 zweimal aufgeführt, zudem soll sie die Gräfin Almaviva ab dem 4. Feb. 2204 (!) gesungen haben, ferner fehlt die Rolle der Rosalinde in der Übersicht. Bei diesen wenigen, mir gleich ins Auge springenden Fehlern fragt man sich freilich, ob der (nicht so leicht überprüfbare) Rest nicht ebenso falsch ist…

Wie auch immer; wer in Wien stationiert ist, sollte diese Serie nicht verpassen. VIEL besser als die langweilige Marelli-Produktion an der Staatsoper. Gesungen wird übrigens nicht auf Deutsch, sondern auf Italienisch, was mich bei „Turandot“ seltsamerweise gar einmal so stört wie bei vielen anderen Opern.

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Am meisten Mitglieder online: 47
Zurzeit Online:
Gast/Gäste 4
Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste
Top Autoren:
Lohengrin2: 1046
alcindo: 816
Chenier: 637
Christine: 510
MRadema796: 416
Dalmont: 309
HansLick2: 168
Michael Tanzler: 164
walter: 162
copy: 156
Mitgliederstatistiken
Gastbeiträge: 170
Mitglieder: 65
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Forumsstatistiken
Gruppen: 1
Foren: 1
Themen: 826
Beiträge: 14832
Neuste Mitglieder:
Forumsmoderatorin, Waltraud SchoSu, Philipp12, spielvogel, Aufmerksamer, Waldvogel, klingsor, Golaud, Despina
Moderatoren: Forumsmoderatorin: 3
Administratoren: HaaSon: 2, ac: 138, webentwicklerin: 0

 

Diese Seite drucken